1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Vorratsdatenspeicherung: "Nichts…

Denn sie wissen, was sie tun

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Denn sie wissen, was sie tun

    Autor: Planet 27.11.13 - 19:29

    Können wir jetzt so langsam aufhören, diese Taten mit Worten wie "unfähig" oder "nichts gelernt" zu verniedlichen? Genau wie bei der Sozialpolitik geschieht dort nicht viel ungewollt oder aus Versehen oder zufällig, sondern in voller Absicht. Gebt ihnen nicht länger den Bonus des Zweifelns, das bewusste Unrecht muss man benennen, sonst kann man es nicht bekämpfen.

  2. Re: Denn sie wissen, was sie tun

    Autor: Patrixxx 27.11.13 - 19:49

    +1

  3. Re: Denn sie wissen, was sie tun

    Autor: BraezlJesus 27.11.13 - 20:09

    +1

  4. Re: Denn sie wissen, was sie tun

    Autor: R33p3r 27.11.13 - 20:40

    +1

  5. Re: Denn sie wissen, was sie tun

    Autor: divStar 27.11.13 - 21:12

    +1
    Jo absolut! Der TE hat definitiv Recht: die Politiker, ob nun EU oder Deutschland, tun das was sie tun mit voller Absicht. Sie kürzen Sozialausgaben zu Gunsten der Reichen, finanzieren immer weniger Bildung, benachteiligen Ärmere bzw. stigmatisieren diese... und dienen damit den Wohlbetuchteren, die eine Infrastruktur schaffen, um im Falle eines Aufstandes bzw. einer Revolution jeden einzelnen zielsicher ausschalten zu können. Womöglich steckt noch viel mehr dahinter - ich bin wirklich gespannt darauf was die NSA-Unterlagen noch hergeben. Ich hoffe es gibt da etwas, was - sobald es rauskommt - alle Menschen vereint und vehement gegen Geheimdienste und Politiker vorgehen lässt.. am besten rassen-, klassen-, religions- und herkunftsübergreifend. Anders wird der Großteil der Menschheit für immer versklavt sein und einer selbstherrlichen und elitären Minderheit dienen.

  6. Re: Denn sie wissen, was sie tun

    Autor: f0x7c 27.11.13 - 23:09

    Wenn die Demokratie schläft, ...

    http://www.mmnews.de/index.php/politik/15949-eu-ub

  7. Re: Denn sie wissen, was sie tun

    Autor: lackehe 27.11.13 - 23:24

    Ja Wissen ist Macht. Aber woher wissen die Mächtigen was sie wissen? Lesen sie/Sie Zeitung oder hören sie/Sie Nachrichten oder gehören sie/Sie zu den "Abgehörten"?
    Oder gehört eine Vermutung zum Wissen, was man vermutet?
    Gibt es Personen, die hier schreiben, die google nutzen, die Windows bedienen, die telefonieren, die nicht wissen, dass da Daten gespeichert werden? Wie wollen diese Leute denn jemals ihre Telefonrechnung zahlen, wenn keiner weiß, dass man überhaupt telefoniert hat, wie lange, wohin? Ich bekomme mein Update, weil man weiß, wie man mich erreicht. Ich bekomme meine Telefonrechnung mit Nachweisen, weil ich telefonierte und bekannt ist, wo ich wohne. Wozu also speichert man Daten und kommt man ohne Speicherung aus?
    A ist aufgefallen und wird beobachtet, mit wem arbeitet A zusammen, was hat A vor, wie groß ist die Gefahr für die Menschen etc.? Meine Telefonrechnung gibt Auskunft, die von A auch. Ich weiß nicht, ob ich A kenne. Die Telefongesellschaft von A aber weiß, dass er mich angerufen hat. Meine Gesellschaft hat meine Anrufe gespeichert, weiß, ob ich A zurück rufe, will wissen, ob ich zu der Gruppe des A gehöre. Ab morgen soll das nicht mehr möglich sein. Keine Datenspeicherung mehr, keine Telefonrechnung mehr, 20 Cent in das Handy stecken geht wohl auch.

  8. Re: Denn sie wissen, was sie tun

    Autor: crmsnrzl 28.11.13 - 08:39

    Eben, denn man hat sehr wohl aus den aktuellen Ereignissen gelernt. Und in allererster Linie, dass die Amis mehr über die eigenen Landsleute wissen als wir selber. Das muss geändert werden und da wir die Amis nicht am spionieren hindern können, müssen wir eben von unserer Seite aus gleichziehen! *hüstel*

  9. Re: Denn sie wissen, was sie tun

    Autor: zerocoolz 28.11.13 - 09:24

    +1

  10. Re: Denn sie wissen, was sie tun

    Autor: kmork 28.11.13 - 18:16

    dito

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. RATIONAL Wittenheim SAS, Wittenheim (Frankreich)
  2. Stromnetz Hamburg GmbH, Hamburg
  3. Universitätsklinikum Bonn, Bonn
  4. CoCoNet AG, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. SanDisk Ultra 512GB MicroSDXC Speicherkarte + SD-Adapter für 72,99€, Western Digital 10...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hildmann, Naidoo, Identitäre: Warum Telegram bei Rechten so beliebt ist
Hildmann, Naidoo, Identitäre
Warum Telegram bei Rechten so beliebt ist

Wer auf Telegram hetzt, den Holocaust leugnet oder Verschwörungsideologien verbreitet, muss nicht befürchten, dass seine Beiträge gelöscht werden. Auch große Gruppen fallen dort nicht unters NetzDG, die Strafverfolgung ist schwierig.
Ein Bericht von Stefan Krempl


    Pixel 4a im Test: Google macht das Pixel kleiner und noch günstiger
    Pixel 4a im Test
    Google macht das Pixel kleiner und noch günstiger

    Google macht mit dem Pixel 4a einiges anders als beim 3a - und eine Menge richtig, unter anderem beim Preis. Im Herbst sollen eine 5G-Version und das Pixel 5 folgen.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Smartphone Google stellt das Pixel 4 ein
    2. Android Googles Dateimanager erlaubt PIN-geschützten Ordner
    3. Google Internes Dokument weist auf faltbares Pixel hin

    Elektromobilität: Ein Schiff, angetrieben durch die Kraft der Wellen
    Elektromobilität
    Ein Schiff, angetrieben durch die Kraft der Wellen

    Ein philippinischer Schiffbauer hat ein elektrisch angetriebenes Schiff entworfen, das den Strom für die Maschine selbst erzeugt.

    1. Elektromobilität Neues Elektroschiff für Fahrten durch norwegische Fjorde
    2. Autonomes Schiff IBM testet KI-Kapitän für autonome Mayflower
    3. Induktives Laden Elektrofähre in Norwegen lädt drahtlos