Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Vorratsdatenspeicherung…

Wird ignoriert werden

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wird ignoriert werden

    Autor: burzum 14.09.11 - 18:41

    Wird ignoriert werden, denn es geht ja nur um die Interessen der Bürger. Damit ist ja kein Geld und keine Posten in der Industrie zu holen. Also vollkommen uninteressant für unsere lieben Volksverräter, allen vorran die SPD wenns ums umkippen geht.

  2. Re: Wird ignoriert werden

    Autor: slashwalker 14.09.11 - 19:06

    burzum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wird ignoriert werden, denn es geht ja nur um die Interessen der Bürger.
    > Damit ist ja kein Geld und keine Posten in der Industrie zu holen. Also
    > vollkommen uninteressant für unsere lieben Volksverräter, allen vorran die
    > SPD wenns ums umkippen geht.

    +1

  3. Re: Wird ignoriert werden

    Autor: Benjamin_L 14.09.11 - 19:12

    Die SPD hat ja auch die besten oder zumindestens lustigsten Gründe für die Vorratsdatenspeicherung ;)

    http://www.abgeordnetenwatch.de/sebastian_edathy-575-37545--f250594.html#q250594

  4. Nichts verstanden ...

    Autor: AndyGER 14.09.11 - 19:31

    Zum einen hat von all den regelmäßigen Golem-Lesern wahrscheinlich kaum einer von der Aktion gewusst noch hat er gezeicnet. Zum anderen wundert es mich, wie wenig Demokratie-Verständnis in der IT existiert. Alles schreit nach OPEN dies und FREE das. Jeder will SOCIAL sein, aber wenn es um die Bespitzelung auf Verdacht eines ganzen Volkes geht, ist jedem das eigene Keyboard näher als die Maus.

    Die Vorratsdatenspeicherung wurde schon einmal auch aufgrund des massiven Protestes in der Öffentlichkeit und auch durch die Mobilisierung durch das Internet gekippt. Aber nun ist das Thema ja nicht mehr aktuell genug, um zentimetergroße Headlines mit Substanz zu füllen und die durchschnittliche Aufmerksamkeitsspanne eines Computernerds wurde scho durch die erste Aktion vollkommen erschöpft.

    Da muss man sich dann auch nicht wundern, wenn Gesetze von Leuten verzapft werden, die mit genau dieser schnarchigen Reaktion eines Volkes rechnen und davon ausgehen können, dass sie im Zweifelsfall, wenn es keinem zufällig auffällt, machen können, was sie wollen.

    Jedes Volk kriegt auch eine Regierung, die sie verdient hat. Na dann prost Mahlzeit und Hallo Frau Dr. Merkel für diie nächsten 8 Jahre ...

    ===============================================================
    Its Time to think. More Different ...

  5. Re: Nichts verstanden ...

    Autor: Mit_linux_wär_das_nicht_passiert 15.09.11 - 00:09

    > Zum anderen wundert es mich, wie wenig Demokratie-Verständnis in der IT
    > existiert.

    Ich würde das nicht so miesmachen, das Demokratie-Verständnis ist allgemein scheiße, aber in der IT durchaus etwas besser als anderswo.

    BTW: Deine Signatur liest sich wie die eines Post-Privacy-Anhängers.

    > Jedes Volk kriegt auch eine Regierung, die sie verdient hat.

    Ich glaube, da tust du selbst dem deutschen Volk Unrecht. Ein Großteil ist auch der Tatsache geschuldet, dass man nach dem deutschen Parteienwahlrecht nur zwischen Pest und Cholera wählen kann.

  6. Re: Natürlich wird sie das

    Autor: Eckstein 15.09.11 - 09:10

    Denn das würde Demokratie voraussetzen. Das was wir momentan haben entspricht aber eher einer Oligarchie.

  7. Re: Nichts verstanden ...

    Autor: GodsBoss 15.09.11 - 10:21

    > Zum einen hat von all den regelmäßigen Golem-Lesern wahrscheinlich kaum
    > einer von der Aktion gewusst noch hat er gezeicnet. Zum anderen wundert es
    > mich, wie wenig Demokratie-Verständnis in der IT existiert. Alles schreit
    > nach OPEN dies und FREE das. Jeder will SOCIAL sein, aber wenn es um die
    > Bespitzelung auf Verdacht eines ganzen Volkes geht, ist jedem das eigene
    > Keyboard näher als die Maus.

    Ist das so? Mein Eindruck ist, dass hinsichtlich solcher Sachen wie Vorratsdatenspeicherung, aber auch Netzsperren, insbesondere Leute mit IT-Hintergrund aktiv sind, weil dort diejenigen sind, die überhaupt verstehen, was passiert.

    > Die Vorratsdatenspeicherung wurde schon einmal auch aufgrund des massiven
    > Protestes in der Öffentlichkeit und auch durch die Mobilisierung durch das
    > Internet gekippt. Aber nun ist das Thema ja nicht mehr aktuell genug, um
    > zentimetergroße Headlines mit Substanz zu füllen und die durchschnittliche
    > Aufmerksamkeitsspanne eines Computernerds wurde scho durch die erste Aktion
    > vollkommen erschöpft.

    Meinen Informationen zufolge hat sich die Politik mit den Stimmen der Protestler den Arsch abgewischt, die Vorratsdatenspeicherung wurde stattdessen vom Bundesverfassungsgericht gekippt.

    > Da muss man sich dann auch nicht wundern, wenn Gesetze von Leuten verzapft
    > werden, die mit genau dieser schnarchigen Reaktion eines Volkes rechnen und
    > davon ausgehen können, dass sie im Zweifelsfall, wenn es keinem zufällig
    > auffällt, machen können, was sie wollen.
    >
    > Jedes Volk kriegt auch eine Regierung, die sie verdient hat. Na dann prost
    > Mahlzeit und Hallo Frau Dr. Merkel für diie nächsten 8 Jahre ...

    Lustig, es war noch nie jemand in irgendeiner Regierung, der von mir gewählt wurde, habe ich nun auch die „verdiente“ Regierung?

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. NETZSCH-Gerätebau GmbH, Selb
  2. UDG United Digital Group, Karlsruhe, Mainz
  3. Haufe Group, Sankt Gallen (Schweiz) / Deutschland (Home-Office)
  4. Universitätsklinikum Augsburg, Augsburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 334,00€
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bug Bounty Hunter: Mit Hacker 101-Tutorials zum Millionär
Bug Bounty Hunter
Mit "Hacker 101"-Tutorials zum Millionär

Santiago Lopez hat sich als Junge selbst das Hacken beigebracht und spürt Sicherheitslücken in der Software von Unternehmen auf. Gerade hat er damit seine erste Million verdient. Im Interview mit Golem.de erzählt er von seinem Alltag.
Ein Interview von Maja Hoock

  1. White Hat Hacking In unter zwei Stunden in Universitätsnetzwerke gelangen

Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    Recycling: Die Plastikfischer
    Recycling
    Die Plastikfischer

    Millionen Tonnen Kunststoff landen jedes Jahr im Meer. Müllschlucker, die das Material einsammeln, sind bislang wenig erfolgreich. Eine schwimmende Recycling-Fabrik, die die wichtigsten Häfen anläuft, könnte helfen, das Problem zu lösen.
    Ein Bericht von Daniel Hautmann

    1. Elektroautos Audi verbündet sich mit Partner für Akkurecycling
    2. Urban Mining Wie aus alten Platinen wieder Kupfer wird

    1. ML-Processor: ARMs Smartphone-NPU schafft 5 Teraops pro Watt
      ML-Processor
      ARMs Smartphone-NPU schafft 5 Teraops pro Watt

      Computex 2019 Der ML-Processor ist, der Name impliziert es bereits, für Machine Learning gedacht: Der Funktionsblock von ARM soll neben CPU/GPU in Smartphone-Chips stecken und dort aufwendige Berechnungen bei hochauflösenden Fotos durchführen oder bei der Entsperrung per Gesicht helfen.

    2. Mali-G77: ARMs Valhall-Grafikeinheit ist 40 Prozent flotter
      Mali-G77
      ARMs Valhall-Grafikeinheit ist 40 Prozent flotter

      Computex 2019 Valhall- statt Bifrost-Architektur: ARMs Mali-G77 nutzt eine massiv veränderte Technik mit deutlich breiteren Ausführungseinheiten und eine zusätzliche Cache-Stufe. Daher laufen Spiele gleich 40 Prozent flotter und Machine Learning wird gar um 60 Prozent schneller berechnet.

    3. Cortex-A77: ARM-Kern hat 20 Prozent mehr Leistung pro Takt
      Cortex-A77
      ARM-Kern hat 20 Prozent mehr Leistung pro Takt

      Computex 2019 Mit dem Cortex-A77 hat ARM einen CPU-Kern für das 7-nm-Verfahren entwickelt, der teils ein Drittel flotter ist als der Cortex-A76. Ein Fünftel davon macht die IPC aus, denn der Kern wurde deutlich breiter als bisher.


    1. 06:00

    2. 06:00

    3. 06:00

    4. 03:45

    5. 20:12

    6. 11:31

    7. 11:17

    8. 10:57