Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Vorwurf: Illegale Vorratsdaten…

Außerordentlicher Kündigungsgrund?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Außerordentlicher Kündigungsgrund?

    Autor: nettrafficer 07.09.11 - 11:32

    Mal die Frage in die Runde der Wissenden, könnte dies einen außerordentlichen Kündigungsgrund rechtfertigen?

  2. Re: Außerordentlicher Kündigungsgrund?

    Autor: BLi8819 07.09.11 - 11:53

    Probier es aus ;-)

  3. Re: Außerordentlicher Kündigungsgrund?

    Autor: Lokster2k 07.09.11 - 12:02

    Man is doch so oder so auf die Nettigkeit des Anbieters angewiesen.
    Oder würdest du wegen ein paar hundert Euro unberechtigt ausstehenden Vertragsgebühren, einen Prozess riskieren, der im Zweifelsfalle mehrere Tausend Euro kostet?
    Wenn man überhaupt in der Lage ist dort entscheiden zu können...viele könnten sowas nich bezahlen, ob sie wollen oder nicht...

    ********************************
    Consumocalypse Now!

  4. Re: Außerordentlicher Kündigungsgrund?

    Autor: benji83 07.09.11 - 12:08

    Das ist das schöne an unseren System. Es gibt immer eine Möglichkeit. Nur halt nicht für jeden.

    Nicht gut? Gründe doch eine Partei....

  5. Re: Außerordentlicher Kündigungsgrund?

    Autor: admin666 07.09.11 - 12:25

    Lokster2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder würdest du wegen ein paar hundert Euro unberechtigt ausstehenden
    > Vertragsgebühren, einen Prozess riskieren, der im Zweifelsfalle mehrere
    > Tausend Euro kostet?



    JA !

  6. Re: Außerordentlicher Kündigungsgrund?

    Autor: Lokster2k 07.09.11 - 12:41

    Ahja? Und du glaubst, damit würdes einfach so gehen das zu ändern? Naiv nenne ich das...

    ********************************
    Consumocalypse Now!

  7. Re: Außerordentlicher Kündigungsgrund?

    Autor: Lokster2k 07.09.11 - 12:46

    admin666 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lokster2k schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Oder würdest du wegen ein paar hundert Euro unberechtigt ausstehenden
    > > Vertragsgebühren, einen Prozess riskieren, der im Zweifelsfalle mehrere
    > > Tausend Euro kostet?
    >
    > JA !

    Na dann schön für dich, dass du die Kohle nicht nur hast, sie auch noch übrig hast und dazu auch noch (anscheinend mit Begeisterung) bereit bist, es für einen Gegenleistung zu bezahlen, die dir eigentlich per Verfassung auch so zustehen müsste...was ist mit dem Rest, bei dem das nicht der Fall ist?

    ********************************
    Consumocalypse Now!

  8. und wie ist jetzt?

    Autor: monkman2112 07.09.11 - 15:27

    juristen an die front...

  9. Re: Außerordentlicher Kündigungsgrund?

    Autor: .02 Cents 07.09.11 - 16:52

    Du kannst zu jedem Zeitpunkt ausserordentlich kündigen.

    Das heisst allerdings nicht, das die Kündigung wirksam ist.

    Aber bissl Briefschreiben üben, der Post helfen das Briefaufkommen einzudämmen, etc - das ist nie verkehrt ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. PAUL HARTMANN AG, Heidenheim an der Brenz
  2. Camelot Management Consultants AG, Mannheim, Köln, München, Basel (Schweiz)
  3. BWI GmbH, Bonn, Meckenheim
  4. Landesbetrieb Bau und Immobilien Hessen (LBIH), Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 14,99€ (Bestpreis!)
  2. 47,99€
  3. 339,00€
  4. 269,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.

  1. Satellitennavigation Galileo ist wieder online

Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
Mobilfunktarife fürs IoT
Die Dinge ins Internet bringen

Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
Von Jan Raehm

  1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
  2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
  3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

In eigener Sache: Zeig's uns!
In eigener Sache
Zeig's uns!

Golem kommt zu dir: Golem.de möchte noch mehr darüber wissen, was IT-Profis in ihrem Berufsalltag umtreibt. Dafür begleitet jeder unserer Redakteure eine Woche lang ein IT-Team eines Unternehmens. Welches? Dafür bitten wir um Vorschläge.

  1. In eigener Sache Golem.de bietet Seminar zu TLS an
  2. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  3. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht

  1. Zsys: Ubuntus ZFS-Daemon erkennt Datasets pro Maschine
    Zsys
    Ubuntus ZFS-Daemon erkennt Datasets pro Maschine

    Das Ubuntu-Team erstellt einen Daemon zur einfacheren Nutzung von ZFS. Dieser kann mit dem Systemstart umgehen und erkennt die sogenannten Datasets auf einzelnen Maschinen.

  2. Frank Pearce: Weiterer Mitgründer von Blizzard verabschiedet sich
    Frank Pearce
    Weiterer Mitgründer von Blizzard verabschiedet sich

    Frank Pearce verlässt Blizzard und schreibt seine Abschiedsworte. 28 Jahre lang hat der Mitbegründer für das Unternehmen gearbeitet. Es sei Zeit, die Verantwortung abzugeben. Er wolle sich anderen Dingen widmen, die Welt erkunden und ein Instrument lernen.

  3. iTAN-Abschaffung: Der Targobank gehen die PhotoTAN-Geräte aus
    iTAN-Abschaffung
    Der Targobank gehen die PhotoTAN-Geräte aus

    Bereits zum 31. Juli 2019 wird die spanische Targobank das alte TAN-Zettel-Verfahren einstellen. Die Bank bietet dabei drei Alternativen an. Doch ausgerechnet die sicherste Variante kann nicht bestellt werden.


  1. 10:26

  2. 10:14

  3. 10:03

  4. 09:27

  5. 07:51

  6. 07:50

  7. 19:25

  8. 18:00