1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wahl: Schwarz-Gelb gewinnt…

Na endlich – Mehr Netto vom Brutto

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Na endlich – Mehr Netto vom Brutto

    Autor: Kompetenz 28.09.09 - 10:11

    Ich freu mich schon auf meinen nächsten Gehaltsstreifen.

  2. Re: Na endlich – Mehr Netto vom Brutto

    Autor: dindidio 28.09.09 - 10:16

    Du bist Arzt, Apotheker, Anwalt oder so?

    Wenn die wieder die Sozialbeiträge kürzen ist das Augenwischerei. Das was du weniger zahlst mußt du doppelt später privat versichern

  3. Re: Na endlich – Mehr Netto vom Brutto

    Autor: Anonymer Nutzer 28.09.09 - 10:37

    Kompetenz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich freu mich schon auf meinen nächsten Gehaltsstreifen.


    Ich auch!

  4. Re: Na endlich – Mehr Netto vom Brutto

    Autor: Konsument3000 28.09.09 - 13:35

    dindidio schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du bist Arzt, Apotheker, Anwalt oder so?
    >
    > Wenn die wieder die Sozialbeiträge kürzen ist das Augenwischerei. Das was
    > du weniger zahlst mußt du doppelt später privat versichern

    Ich hoffe es doch.
    Absolute (evtl steuerfinanzierte) Grundversorgung langt.
    Ich habe naemlich keine lust weiterhin die verschwendung in den ganzen pflicht-krankenkassen mitzutragen. was dort an geld am eigentlchen zwecke vorbei verheizt wird ist unertreglich.

  5. Re: Na endlich – Mehr Netto vom Brutto

    Autor: privatentnahme 28.09.09 - 14:17

    dindidio schrieb:
    ----------------------
    > Du bist Arzt, Apotheker, Anwalt oder so?

    Die haben keinen Gehaltsstreifen. Deren Steuerberater/Buchhalter (i.d.R. ein und die selbe Person) verbucht das unter "Privatentnahme" ;)

  6. Arbeitslosigkeit statt mehr Netto vom Brutto

    Autor: So Nie 28.09.09 - 14:27

    Kompetenz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich freu mich schon auf meinen nächsten Gehaltsstreifen.

    Die Kurzarbeit läuft ja demnächst bei 2 Millonen Mitbürgern aus und wird dann durch Arbeitslosigkeit ersetzt.

  7. Re: Na endlich – Mehr Netto vom Brutto

    Autor: So Nie 28.09.09 - 14:31

    Kompetenz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich freu mich schon auf meinen nächsten Gehaltsstreifen.

    Klar --- da hast Du dann monatlich 100 Euro mehr. Und deshalb darfst Du dann monatlich bei der Krankenkasse 100, beim Kindergarten 200 und für die private Rente 250 Euro mehr im Rahmen von "FDP = Mehr Eigenverantwortung" aufbringen.

  8. Re: Na endlich – Mehr Netto vom Brutto

    Autor: No Patents 28.09.09 - 14:32

    privatentnahme schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dindidio schrieb:
    > ----------------------
    > > Du bist Arzt, Apotheker, Anwalt oder so?
    >
    > Die haben keinen Gehaltsstreifen. Deren Steuerberater/Buchhalter (i.d.R.
    > ein und die selbe Person) verbucht das unter "Privatentnahme" ;)

    Ich bin nur ein "oder so" und muss es deshalb selber
    unter Privatentnahme verbuchen. Allerdings zeigt die
    Geschichte, dass die jetzige Konstellation - entgegen
    der landlaeufigen Meinung - nichts fuer Kleinbetriebe
    und Unternehmer uebrig hat. Bei Grosskonzernen und
    Topmanagment ist das natuerlich anders.

    Damit zeigt das Wahlergebniss u.a. auch Eindrucksvoll,
    dass D in der komfortablen Lage ist, dass ueber 40%
    der Bevoelkerung im Topmanagement angesiedelt ist, oder
    nennenswerte Anteile (> 10%) an Grosskonzernen besitzt.

  9. Re: Na endlich – Mehr Netto vom Brutto

    Autor: Loolig 28.09.09 - 14:36

    Noch schlimmer als private Krankenkassen ist es bei der privaten Rente. Da gehen teilweise über 20% der Beiträge für Werbung und Verwaltung drauf.
    Bei der Gesetzlichen sind es unter 2%.
    Dafür bekommt man durch die Privaten weniger LEistung für mehr Geld.

    Die Zerstörung der gesetzlichen Rentenversicherung ist DAS Glanzstück der deutschen Lobby-Arbeit. Besser kann man es nicht machen.

  10. Haha Re: Na endlich – Mehr Netto vom Brutto

    Autor: So Nie 28.09.09 - 14:36

    Konsument3000 schrieb:
    -----------------------------------------------------------------> Ich habe naemlich keine lust weiterhin die verschwendung in den ganzen
    > pflicht-krankenkassen mitzutragen. was dort an geld am eigentlchen zwecke
    > vorbei verheizt wird ist unertreglich.

    Deine Dummhei verhindert wohl das Wissen, dass keine der Kassen mehr als 8% für die Verwaltungsfunktion (inklusive Löhne+Gehälter) + Verschwendung verwenden kann. Bist also vermutlich Blöd-Zeitungsleser.

  11. Falsch Re: Na endlich – Mehr Netto vom Brutto

    Autor: So Nie 28.09.09 - 14:40

    Loolig schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Noch schlimmer als private Krankenkassen ist es bei der privaten Rente. Da
    > gehen teilweise über 20% der Beiträge für Werbung und Verwaltung drauf.
    > Bei der Gesetzlichen sind es unter 2%.
    Falsch, denn bei den gesetzlichen Krankenkassen sind es exakt 8%.
    Richtig, einige private Krankenkassen verwenden sogar weniger als 50% für die Leistungen der Versicherten !!!

  12. Auch falsch: 1.4 % sind es

    Autor: MAreP. 28.09.09 - 14:51

    http://www.youtube.com/watch?v=fBRT6W0yiiE&feature=related
    Minute 3:40

  13. Re: Haha Re: Na endlich – Mehr Netto vom Brutto

    Autor: Konsument3000 28.09.09 - 15:11

    > Deine Dummhei verhindert wohl das Wissen, dass keine der Kassen mehr als 8%
    > für die Verwaltungsfunktion (inklusive Löhne+Gehälter) + Verschwendung
    > verwenden kann. Bist also vermutlich Blöd-Zeitungsleser.

    Du entlarvast dich hier selbst als verblendeter linker, der mit beleidigungen um sich wirft. den stil kenn man ja.

    die 8% koennen sie von mir aus bei der verwaltung der grundversorgung oder sonstwo beibehalten. ich will mir trotzdem selbst raussuchen was ich an versicherungsleistung haben will und was nicht.

  14. Re: Na endlich – Mehr Netto vom Brutto

    Autor: Bibabuzzelmann 28.09.09 - 17:34

    Kompetenz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich freu mich schon auf meinen nächsten Gehaltsstreifen.

    Na wenn du Besserverdiener bist, dann wirst du vermutlich was davon haben ^^
    Die im Niedriglohnsektor können sich dafür wohl ne zusätzliche Rolle Klopapier leisten lol

  15. Re: wäre treffender gewesen

    Autor: inkompetenz 28.09.09 - 19:04

    Kompetenz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich freu mich schon auf meinen nächsten Gehaltsstreifen.

    Mindestlohn generell nein Danke - Westerwelle

    Was das bedeutet haben bereits die jetzigen Vereinbarungen zum Mindestlohn der Sozialkräfte gezeigt.

    Das alles sind Mindestlöhne die vom Verbraucher selbst bezahlt werden müssen. Hier werden die Anschlüsse hoch ausfallen und im freien Berufsleben halten die sich ja heraus. Denn Rest wird man sich doch wohl denken oder ausrechnen können!

    Nee... ausrechnen sicherlich nicht, sonst hätte dieses blöde Volk nicht genau jene gewählt welchen wir die meisten Staatsschulden und die Freiheit der Banken zu verdanken haben :(

  16. Re: wäre treffender gewesen

    Autor: OnkelTom 28.09.09 - 19:10

    inkompetenz schrieb:
    --------------------------------------------------------------

    > Nee... ausrechnen sicherlich nicht, sonst hätte dieses blöde Volk nicht
    > genau jene gewählt welchen wir die meisten Staatsschulden und die Freiheit
    > der Banken zu verdanken haben :(

    Das Volk bekommt immer die Politiker, die es verdient.

    So Mädels, ich düs' ma mit meinem Porsche nach Hause. Ja, der Chef selbst arbeitet bis 19 Uhr während seine Sklaven nur bis 17 Uhr arbeiten dürfen. So ist das mit gesetzlichen Regelungen. Pfui Spinne.

  17. Re: wäre treffender gewesen

    Autor: Bibabuzzelmann 28.09.09 - 19:32

    inkompetenz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kompetenz schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich freu mich schon auf meinen nächsten Gehaltsstreifen.
    >
    > Mindestlohn generell nein Danke - Westerwelle
    >
    > Was das bedeutet haben bereits die jetzigen Vereinbarungen zum Mindestlohn
    > der Sozialkräfte gezeigt.
    >
    > Das alles sind Mindestlöhne die vom Verbraucher selbst bezahlt werden
    > müssen. Hier werden die Anschlüsse hoch ausfallen und im freien Berufsleben
    > halten die sich ja heraus. Denn Rest wird man sich doch wohl denken oder
    > ausrechnen können!
    >
    > Nee... ausrechnen sicherlich nicht, sonst hätte dieses blöde Volk nicht
    > genau jene gewählt welchen wir die meisten Staatsschulden und die Freiheit
    > der Banken zu verdanken haben :(

    Die CDU hatte ihre Stimmen ja fast sicher, sie geben ja vor sich in der "Mitte" zu bewegen und die Merkel hat eben grosses Anshen beim Volk, weil alle anderen der grossen Koalition sich ihr unterworfen hatten, da brauchte es jetzt eben nur noch ein paar Stimmen für die FDP, so viele Gutverdiener haben wir eben in unserem Land und man konnte den Sack zumachen.
    Die SPD hat sich mit ihrem plötzlichen Linkswandel von der CDU abgewandt, weil sie erkannt hat, dass es gerechter zugehn muss in unserem Land und wurden daher von allen Seiten kritisiert...das war alles wie ein teuflischer Plan, bei denen viele ungewollt, zu diesem Ergebnis, beigetragen haben ^^
    Die SPD hat sich eben stark der Linkspartei genähert, aber trotzdem so getan, als ob sie schon die ganze Zeit so eingestellt war, das kam bei keinem gut an, auch nicht bei den andern Parteien.

    Das ist alles eine Verschwörung und die CDU kann so weiter machen, wie zuvor, jetzt sogar noch etwas einfacher, mit Unterstützung der FDP.....

    Kann man nur noch hoffen, dass sich die SPD und die Linken in Zukunft irgendwie einig werden und sie sich bewusst werden, dass sie nur noch zusammen etwas erreichen können....naja, die SPD könnte sich auch wieder der CDU nähern und wieder ihren Standpunkt über den Haufen werfen, aber das wäre wohl ein Fehler.
    Man sollte alte Streitigkeiten begraben und sich einigen, hier gehts ja nicht nur um die Parteien selbst, sondern mehr ums Volk, das man vertritt.
    Eigentlich müssten sie die Mehrheit im Volk ansprechen können, nur im Streit funktioniert das nicht, da brauch es nur noch ein bisjen öffentliche Hetze, durch die andern Parteien und schon ist man am Ziel vorbei.

  18. Re: Na endlich – Mehr Bretto vom Nutto (kwT.)

    Autor: Der Kaiser! 29.09.09 - 21:43

    Na? Von wem isses? :D

    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

  19. Re: Na endlich – Mehr Bretto vom Nutto (kwT.)

    Autor: Marvin_der_Roboter 29.09.09 - 22:54

    Volker Pispers hat schon vor zwei Jahren gewußt, daß wir jetzt nutto 1% mehr in der Tasche haben werden, oder bretto. Da bin ich mir nicht sicher.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  2. Stadtwerke München GmbH, München
  3. JAM Software GmbH, Trier
  4. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Oberhausen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. RTX 2080 ROG Strix Gaming Advanced für 699€, RTX 2080 SUPER Dual Evo OC für 739€ und...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Neuer Streamingdienst von Disney: Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien
Neuer Streamingdienst von Disney
Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien

Das Hollywoodstudio Disney ist in den Markt für Videostreamingabos eingestiegen. In den USA hat es beim Start von Disney+ technische Probleme gegeben. Mit Blick auf inhaltliche Vielfalt kann der Dienst weder mit Netflix noch mit Amazon Prime Video mithalten.
Von Ingo Pakalski

  1. Disney+ Disney korrigiert falsches Seitenverhältnis bei den Simpsons
  2. Videostreaming im Abo Disney+ hat 10 Millionen Abonnenten
  3. Disney+ Disney bringt seinen Streaming-Dienst auf Fire-TV-Geräte

Raumfahrt: Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus
Raumfahrt
Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus

Eine mögliche leichte Senkung des deutschen Beitrags zur Esa bringt nicht die Raumfahrt in Gefahr. Deren heutige Probleme sind Resultat von Fehlentscheidungen, die hohe Kosten und Ausgaben nach sich ziehen. Zuerst braucht es Reformen statt noch mehr Geld.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Space Rider Neuer Anlauf für eine eigene europäische Raumfähre
  2. Vega Raketenabsturz lässt Fragen offen

Videospiellokalisierung: Lost in Translation
Videospiellokalisierung
Lost in Translation

Damit Videospiele in möglichst viele Länder verkauft werden können, müssen sie übersetzt beziehungsweise lokalisiert werden. Ein kniffliger Job, denn die Textdatei eines Games hat oft auf den ersten Blick keine logische Struktur - dafür aber Hunderte Seiten.
Von Nadine Emmerich

  1. Spielebranche Entwickler können bis 2023 mit Millionenförderung rechnen
  2. Planet Zoo im Test Tierische Tüftelei
  3. Förderung Spielentwickler sollen 2020 nur einen "Ausgaberest" bekommen

  1. Remote Play Together: Steam spielt beim Sofa-Streaming auch mit Smartphone
    Remote Play Together
    Steam spielt beim Sofa-Streaming auch mit Smartphone

    Valve hat nach rund einem Monat in der Beta das Remote Play Together über Steam fertiggestellt. Spieler können am Sofamodus aus der Distanz teilnehmen - auch mit dem Smartphone.

  2. IMHO: Stadia will erstmal nur spielen
    IMHO
    Stadia will erstmal nur spielen

    Richtig ernst meint es Google mit seinem Spielestreamingdienst Stadia nicht - noch nicht. Das Unternehmen plant langfristig und wartet auf 5G und Titel wie Baldur's Gate 3.

  3. Prozessoren: Intel meldet 14-nm-Lieferprobleme
    Prozessoren
    Intel meldet 14-nm-Lieferprobleme

    Die Versorgung der Partner mit in 14 nm gefertigten Chips sei "extrem knapp", sagte Intel: Der Hersteller entschuldigt sich zwar dafür, hat aber vorerst keine Lösung parat. Und auch bei AMD gibt es Probleme.


  1. 11:54

  2. 11:45

  3. 11:25

  4. 11:16

  5. 10:52

  6. 10:33

  7. 10:14

  8. 09:15