1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wahlprogramm vorgelegt: SPD…

Noch ein Grund mehr...

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  8. 8

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Noch ein Grund mehr...

    Autor: alabiana 01.03.21 - 18:36

    ... sie nicht zu wählen. 180 km/h wäre schonmal ein Limit statt "unbegrenzt". Dann wäre der Geschwindigkeitsunterschied schon nicht mehr so groß und trotzdem kommt man noch gut vorran.
    Die 130 sind einfach auf lange Strecke gesehen (streckenabhängig!) zu langsam. Mit 250 muss man aber auch nicht durch Deutschland blasen. Außerdem wäre es schonmal ein Fortschritt wenn man die extremen "Kriecher" die meinen mit 100 auf der mittleren Spur rumeiern zu müssen oder LKW die sich ihr Elephantenrennen geben mehr kontrollieren und zu Kasse beten würde, dann wäre der Verkehrsfluss auch besser, wenn man sich auf den linken Spuren endlich mal an die 130 Richtgeschwindigkeit halten würde, wobei dich die 130 da als mindestgeschwindigkeit sehe.

  2. Re: Noch ein Grund mehr...

    Autor: herrmausf 01.03.21 - 18:37

    Volle Zustimmung.

  3. Re: Noch ein Grund mehr...

    Autor: smonkey 01.03.21 - 18:48

    Der Verkehrsfluss wäre bei 130 am Besten.

  4. Re: Noch ein Grund mehr...

    Autor: Krautbernd 01.03.21 - 18:50

    Da frag ich mich ja doch ernsthaft warum ausgerechnet der deutsche Michel so sehr gefühlt darunter leidet "nur" 130 km/h fahren zu dürfen. Als ob man mit 130 km/h real nicht genauso "gut voran" kommen würde wie mit 180 km/h.

    Ich wünsche der SPD viel Erfolg bei der Umsetzung der Pläne und würde mir gleichzeitig auch eine Anpassung der Bußgelder für Geschwindigkeitsüberschreitungen an unsere europäischen Nachbarn wünschen, vorzugsweise wie in Finnland.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.03.21 18:53 durch Krautbernd.

  5. Re: Noch ein Grund mehr...

    Autor: herrmausf 01.03.21 - 18:56

    Es geht nicht darum bei dichtem Verkehr auf Tempo 180 zu bestehen sondern eben wenn gerade nichts los ist mehr als nur 130 zuzulassen und die Fahrt so künstlich in die Länge zu ziehen.
    Ich kann anhand meines Geldbeutels gerne selbst entscheiden ob ich jetzt schnell fahren möchte und einen höheren Verbrauch in Kauf nehme oder lieber effizient fahre.

  6. Re: Noch ein Grund mehr...

    Autor: smonkey 01.03.21 - 18:57

    Tatsächlich gab es vor 45 Jahren Menschen, die glaubten vom Anschallgurt bekämen Frauen einen flachen Busen.

    Heute haben wir u.a. Dank der Gurtpflicht Zehntausende Tote weniger im Straßenverkehr zu beklagen. Jedes Jahr.

    Die Argumentation der Verfechter des freien Rasens erinnert mich ein wenig daran. Ich hoffe in spätestens 45 Jahren können wir genauso schmunzelnd darauf zurückblicken.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.03.21 19:04 durch smonkey.

  7. Re: Noch ein Grund mehr...

    Autor: narsah 01.03.21 - 19:00

    130 sind netto ja auch eher 150, weil es darunter kein spürbares Bußgeld gibt. Ich fahre zwar auch gerne mal schnell (=optionaler Spaß auf freier, gerader Autobahn), aber m.E. ist das Fahren z.B. in Österreich viel entspannter, sobald auch nur ein bisschen Verkehr herrscht.

  8. Re: Noch ein Grund mehr...

    Autor: AussieGrit 01.03.21 - 19:07

    herrmausf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich kann anhand meines Geldbeutels gerne selbst entscheiden ob ich jetzt
    > schnell fahren möchte und einen höheren Verbrauch in Kauf nehme oder lieber
    > effizient fahre.

    Darum geht es eben nicht. Niemand zweifelt an, dass man mit 180 ggf. schneller am Ziel ist als mit 130. Aber eben mit höheren finanziellen Kosten (die interessieren nur dich) und höherer Umweltbelastung (und die geht uns alle was an). Letzteres sind Kosten, die die Gemeinschaft trägt und ehrlich gesagt bin ich nicht bereit zu bezahlen, nur damit du ein drei Minuten eher am Ziel bist :)

  9. Re: Noch ein Grund mehr...

    Autor: Austerbogen 01.03.21 - 19:09

    Oder einfach stark am vollautonomen Fahren forschen und es fördern

  10. Re: Noch ein Grund mehr...

    Autor: NuTSkuL 01.03.21 - 19:10

    Mit etwas Glück lassen sich dann die Leute davon überzeugen, dass die öffentlichen Verkehrsmittel tatsächlich eine brauchbare Alternative sind. Manchmal muss man Bürger halt zu ihrem Glück zwingen... Und abgesehen von der Großfamilie, die unbedingt im Passat den haben Haushalt mitschleppen muss, würde einiges gehen.
    Und ja, absichtlich übertrieben formuliert.

    Mich würde mal interessieren, ob diejenige, die auf ihr angebliches Menschenrecht bestehen wollen, auch die sind, die Ander als ewig gestrige bezeichnen...

  11. Re: Noch ein Grund mehr...

    Autor: herrmausf 01.03.21 - 19:12

    Der Beitrag für die Allgemeinheit ist doch dann mit Mineralölsteuer, Ökosteuer und CO2 Abgabe schon abgegolten.

  12. Re: Noch ein Grund mehr...

    Autor: herrmausf 01.03.21 - 19:14

    Ich habe mir mal zwei Jahre den Spaß erlaubt mit der DB zu Arbeit zu pendeln. Was ich da an Verspätungen, Ausfällen, Störungen im Betriebsablauf, Baustellen etc. erlebt habe - ne, ehrlich nicht. Da ist mir meine Lebenszeit zu schade dafür. Und preislich auch nicht günstiger als der Sprit.
    Gerne wieder wenn das System verlässlich funktioniert und wir keine globale Pandemie haben, aber so nicht.

  13. Re: Noch ein Grund mehr...

    Autor: Oktavian 01.03.21 - 19:22

    > Ich habe mir mal zwei Jahre den Spaß erlaubt mit der DB zu Arbeit zu
    > pendeln. Was ich da an Verspätungen, Ausfällen, Störungen im
    > Betriebsablauf, Baustellen etc. erlebt habe - ne, ehrlich nicht.

    Mein Highlights immer:
    - Laub auf den Schienen (wer konnte da im Herbst auch mit rechnen)
    - Eingefrorene Weichen (ja, im Winter wird es kalt, dafür haben Weichen Heizungen, die man im Sommer auch mal warten muss)
    - Klimaanlage ausgefalle (Ja, im Sommer wird es auch mal warm, und wenn man die Fenster nicht mehr öffnen kann, muss man schon gucken, dass die stark genug ist)

  14. Re: Noch ein Grund mehr...

    Autor: gelöscht 01.03.21 - 19:22

    smonkey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Verkehrsfluss wäre bei 130 am Besten.


    Komm ich dann schneller von A nach B, wenn mitten in der Nacht keine Menschenseele sonst auf der Autobahn zu finden ist?

  15. Re: Noch ein Grund mehr...

    Autor: Weitsicht0711 01.03.21 - 19:23

    smonkey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tatsächlich gab es vor 45 Jahren Menschen, die glaubten vom Anschallgurt
    > bekämen Frauen einen flachen Busen.
    >
    > Heute haben wir u.a. Dank der Gurtpflicht Zehntausende Tote weniger im
    > Straßenverkehr zu beklagen. Jedes Jahr.
    >
    > Die Argumentation der Verfechter des freien Rasens erinnert mich ein wenig
    > daran. Ich hoffe in spätestens 45 Jahren können wir genauso schmunzelnd
    > darauf zurückblicken.

    War es aber nicht eher so dass die meisten auf der Landstraße sterben? Also eine Straße mit Tempolimit?

  16. Re: Noch ein Grund mehr...

    Autor: smonkey 01.03.21 - 19:24

    Unter Verkehrsfluss versteht man den Fluss oder Flux, d. h. die Anzahl der Verkehrselemente (z. B. Fahrzeuge), die eine bestimmte Verkehrsfläche oder -linie (als Grenzfall der Fläche) pro Zeiteinheit durchquert. (Wikipedia)

    Was Du meinst ist die individuelle Reisezeit.

  17. Re: Noch ein Grund mehr...

    Autor: Xultra 01.03.21 - 19:25

    NuTSkuL schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mit etwas Glück lassen sich dann die Leute davon überzeugen, dass die
    > öffentlichen Verkehrsmittel tatsächlich eine brauchbare Alternative sind.
    > Manchmal muss man Bürger halt zu ihrem Glück zwingen...
    ! genau die Führerin muss den Michel zwingen ... alles verbieten was der unmündige Bürger falsch macht .... Fakten egal .... nicht selber denken
    Und abgesehen von
    > der Großfamilie, die unbedingt im Passat den haben Haushalt mitschleppen
    > muss, würde einiges gehen.

    > Und ja, absichtlich übertrieben formuliert.
    >
    > Mich würde mal interessieren, ob diejenige, die auf ihr angebliches
    > Menschenrecht bestehen wollen, auch die sind, die Ander als ewig gestrige
    > bezeichnen...
    Nein Faschisten seid ihr ! Alle anderen außer euch sind ja unmündig und Dumm

  18. Re: Noch ein Grund mehr...

    Autor: Krautbernd 01.03.21 - 19:26

    >Der Beitrag für die Allgemeinheit ist doch dann mit Mineralölsteuer, Ökosteuer und CO2 Abgabe schon abgegolten.
    ...und das Benzin kommt aus dem Zapfhahn. Ja ne, is klar.

    Ich seh jetz auch nicht welchen Zusammenhang der ÖPV mit Tempolimits hat. Oder gibt es auf den deutschen Autobahnen neuerdings keine Baustellen, Staus etc. mehr? Muss irgendwie an mir vorbeigangen sein. Oder muss man dann mit 180 km/h (sprich real >200 km/h) darüberbrettern um die Staus+Baustellen ausgleichen zu können?

    Wie die Menschen in quasi sämtlichen anderen Ländern der Erde ihren Alltag problemlos bestreiten können ohne 180 km/h auf ihren Fernstraßen fahren zu dürfen scheint ja nachwievor ungeklärt zu sein.

  19. Re: Noch ein Grund mehr...

    Autor: Oktavian 01.03.21 - 19:27

    > War es aber nicht eher so dass die meisten auf der Landstraße sterben? Also
    > eine Straße mit Tempolimit?

    Ja, und zwar mit deutlichem Abstand. Wer pro Sicherheit argumentiert, müsste eigentlich fordern, weitestmöglich Landstraßen zu Autobahnen auszubauen. Umgerechnet pro gefahrenem km sind Autobahnen mit weitem Abstand die sichersten Straßen, auch ohne Tempolimit.

  20. Re: Noch ein Grund mehr...

    Autor: Firebolt1337 01.03.21 - 19:36

    2 spurig (130/90)
    3 spurig (160/130/90)
    4 spurig (210/160/130/90)

    Fertig

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  8. 8

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Nagel-Group | Kraftverkehr Nagel SE & Co. KG, Berlin, Hamburg, Frankfurt am Main, München
  2. Die Autobahn GmbH des Bundes, Hamm, Münster, Gelsenkirchen
  3. Zentrale zur Bekämpfung unlauteren Wettbewerbs Frankfurt am Main e. V., Bad Homburg
  4. Heraeus infosystems GmbH, Hanau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,39€
  2. 5,99€
  3. 8,75€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme