1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wahlversprechen: SPD will…

Frau Ypsilanti (SPD) 2008 in Hessen

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Frau Ypsilanti (SPD) 2008 in Hessen

    Autor: RealAngst 14.07.13 - 12:05

    Warum schießt mir diese Dame sofort durch dein Kopf?

    Vielleicht deswegen:

    Landtagswahl Hessen, Januar 2008, Frau Ypsilanti (SPD) kurz vor der Wahl: Die Dame schließt eine Zusammenarbeit mit den Linken kategorisch aus.

    Gefühlt ca. 1 Millisekunde nach der Wahl, die selbe Frau Ypsilanti (also nicht die Großmutter, Tochter oder ein Klon): Sie überlegt eine Koalition mit der Linken einzugehen.

    Das nennt man Wahlbetrug.

    Bedenken von vier Politiker der hessischen SPD wurden von der Partei durch deren Parteiausschluss gelöst.

    Hier nachlesen:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Andrea_Ypsilanti#17._Legislaturperiode_des_Hessischen_Landtags

    Das ist die SPD in Reinkultur: Ein egoistischer um sich hackender Hühnerhaufen aus Bildzeitungs-Leser-Befriedigern. Viel Spaß, wenn die wieder in der Regierung sein sollten.

    Außer den Piraten kommt mir sonst nichts auf den Wahlzettel.

    In Liebe,
    RealAngst

  2. Re: Frau Ypsilanti (SPD) 2008 in Hessen

    Autor: teenriot 14.07.13 - 16:51

    RealAngst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum schießt mir diese Dame sofort durch dein Kopf?
    >
    > Vielleicht deswegen:
    >
    > Landtagswahl Hessen, Januar 2008, Frau Ypsilanti (SPD) kurz vor der Wahl:
    > Die Dame schließt eine Zusammenarbeit mit den Linken kategorisch aus.
    >
    > Gefühlt ca. 1 Millisekunde nach der Wahl, die selbe Frau Ypsilanti (also
    > nicht die Großmutter, Tochter oder ein Klon): Sie überlegt eine Koalition
    > mit der Linken einzugehen.
    >
    > Das nennt man Wahlbetrug.
    >
    > Bedenken von vier Politiker der hessischen SPD wurden von der Partei durch
    > deren Parteiausschluss gelöst.
    >
    > Hier nachlesen:
    > de.wikipedia.org#17._Legislaturperiode_des_Hessischen_Landtags
    >
    > Das ist die SPD in Reinkultur: Ein egoistischer um sich hackender
    > Hühnerhaufen aus Bildzeitungs-Leser-Befriedigern. Viel Spaß, wenn die
    > wieder in der Regierung sein sollten.
    >
    > Außer den Piraten kommt mir sonst nichts auf den Wahlzettel.
    >
    > In Liebe,
    > RealAngst

    Warum lügst du?
    Koalition mit den Linken? OMG!
    Wie wärs mit 'ner Richtigstellung?

  3. Re: Frau Ypsilanti (SPD) 2008 in Hessen

    Autor: RealAngst 14.07.13 - 16:57

    teenriot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum lügst du?
    > Koalition mit den Linken? OMG!
    > Wie wärs mit 'ner Richtigstellung?

    Wie wär's wenn Du das selber reichtig stellst, und mich gerne DANN der Lüge bezichtigst?

    in Liebe,
    RealAngst

  4. Re: Frau Ypsilanti (SPD) 2008 in Hessen

    Autor: teenriot 15.07.13 - 23:27

    Lies dir doch einfach mal den Link durch den du gepostet hat.
    Es ging um eine Tolerierung durch die Linkspartei, nicht um eine Koalition,
    was nichts anderes bedeutet das die Linken bei der Regierungsbildung für die Koalition von Ypsilanti gestimmt hätten damit diese eine Minderheitsregierung bildet.
    Ob man das als Zusammenarbeit ansehen kann, ist für mich mehr als fraglich.
    Zusammenarbeit setzt beidseitige Interaktion voraus.
    Das Abstimmungsverhalten der Linken liegt nicht im Einflussbereich von Ypsilanti
    und sie hat ins keinster Weise mir den Linken irgendwas vereinbart,

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hannover Rück SE, Hannover
  2. OSRAM GmbH, München
  3. IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg
  4. Technica Engineering GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme