Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Warenagent: Europaweiter…

strafbar

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. strafbar

    Autor: hans-georg 22.07.18 - 18:49

    Der warenagent macht sich strafbar. Sicherlich, aber das sind eben keine gutverdiener bei denen man eine geldstrafe vollstrecken kann. Wer wirklich wenig verdient, der liegt unter der pfaendungsfreigrenze und wird kaum mehr als 1000 Euro auf dem Konto haben (die dürfen auf einem Konto p verbleiben). Wie will man die bestrafen? Durch Haftstrafe die Geldstrafe absitzen lassen führt dazu, dass der geringverdienerjob weg ist und die Leute auf Kosten der Allgemeinheit Hartz 4 bekommen bis sie was neues haben. Ausserdem kostet Knast den Staat eine ganze Menge. Wer einmal geringverdiener ist, wird auch nie in ein paar Jahren gutverdiener. Diese Leute haben rein gar nichts zu verlieren, aber kurzfristig viel zu gewinnen. Wenn man keine pfändbaren Sachwerte kauft sondern Urlaub macht oder Kino schaut oder so ist das Geld weg und nichts zu holen. Bei studenten mag das anders sein, aber beim typischen geringverdiener nicht.

  2. Re: strafbar

    Autor: chefin 23.07.18 - 08:09

    Jep genau so sieht es aus. Zahlen oder Knast.

    Und Geldstrafen werden bis zum Sozialsatz gepfändet, nicht bis zur Pfändungsfreigrenze. Und egal, was es kostet, du sitzt die Strafe ab, wenn du nicht zahlst. Hier gehts nicht drum, die Wirtschaftlichkeit der Strafen zu bewerten, sondern die Wirksamkeit.

    Und das ist auch gut so, weil sonst ganz schnell leute sich auf Hartz4 zurück stufen und dann kriminelle Aktivitäten anfangen. Man wird ja schnell abschätzen können, was man machen kann und was besser nicht. Dazu kommt, das die Geringverdiener sich was dazu verdienen. Sei es das sie Sozialbetrug machen indem sie es nicht angeben, sei es das sie es um Pfändung herumschmuggeln(was allerdings nicht verboten ist). Also Geld wäre ja schon da. Auch wenn es inzwischen wohl verprasst wurde.

    Dann eben die harte Tour, ab in den Knast

    PS: wenn man in solchen Fällen einen Job hat, den man verlieren würde, darf man morgens zur Arbeit und danach wieder in den Knast. Man ist dort nur ausserhalb der Arbeitszeit. Unter Umständen erfährt der Chef es nichtmal.

  3. Re: strafbar

    Autor: Niaxa 23.07.18 - 11:14

    Es gibt auch so was wie Sozialstunden, die bei geringverdienern auch gerne genutzt werden.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen (bei Stuttgart)
  2. ec4u expert consulting ag, Karlsruhe, Böblingen bei Stuttgart, München, Düsseldorf
  3. MicroNova AG, Kassel
  4. Technische Universität Dresden, Dresden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: NBBX570
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  2. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?
  3. Digitalpakt Schuldigitalisierung kann starten

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

  1. Archer2: Britischer Top-10-Supercomputer nutzt AMDs Epyc
    Archer2
    Britischer Top-10-Supercomputer nutzt AMDs Epyc

    Der Archer2 soll 2020 die höchste CPU-Leistung aller Supercomputer weltweit erreichen und es dank Beschleunigerkarten in die Top Ten schaffen. Im System stecken fast 12.000 Epyc-7002-Chips und Next-Gen-Radeons.

  2. Corsair One: Wakü-Rechner erhalten mehr RAM- und SSD-Kapazität
    Corsair One
    Wakü-Rechner erhalten mehr RAM- und SSD-Kapazität

    Mit dem i182, dem i164 und dem i145 aktualisiert Corsair die One-Serie: Die wassergekühlten Komplett-PCs werden mit doppelt so viel DDR4-Speicher und doppelt so großen SSDs ausgerüstet.

  3. ChromeOS: Google zeigt neues Pixelbook Go und benennt Start von Stadia
    ChromeOS
    Google zeigt neues Pixelbook Go und benennt Start von Stadia

    Das Pixelbook Go ist ein Clamshell-Notebook mit ChromeOS, das eher eine Ergänzung als ein Nachfolger des Ur-Pixelbooks ist. Zumindest kostet es wesentlich weniger. Auch der genaue Starttermin für Stadia steht jetzt fest.


  1. 18:25

  2. 17:30

  3. 17:20

  4. 17:12

  5. 17:00

  6. 17:00

  7. 17:00

  8. 16:11