1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Warner Bros. Entertainment…

Da habe ich ähnliches erlebt

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Da habe ich ähnliches erlebt

    Autor: arno2k20 12.06.20 - 19:46

    Kommentar des Richters damals: "Mir egal, ob ich weiß wer's war, irgendeiner muss zahlen."
    Ganz klar Nötigung und ein Verstoss gegen den Schutz der Familie durch die Gesellschaft, sowie ein Verbrechen gegen die Unschuldsvermutung.

    Die Schadensersatzforderung war eigentlich Nötigung im rechtlichen Sinn, da die Schadenssumme höher war als der potenziell durch die Bandbreite verursachbare Schaden über die beanstandete Zeit.

    Um's klipp und klar zu sagen: Wir hatten nicht genug MBit, um das zu verursachen, was uns druch die mangelhafte Überwachungssoftware beanstandet wurde. Korrupter TÜV, ganz klar. Es ist technisch einfach nicht möglich, festzustellen, wieviel, sprich an wieviele Personen mit welcher Bandbreite tatsächlich geshared wurde. Man kann nur feststellen, über welchen Zeitraum geshared wurde.



    4 mal bearbeitet, zuletzt am 12.06.20 19:58 durch arno2k20.

  2. Re: Da habe ich ähnliches erlebt

    Autor: eigs 12.06.20 - 19:59

    >> "Mir egal, ob ich weiß wer's war, irgendeiner muss zahlen."
    Warum zahlt er es dann nicht aus der eigenen Tasche?
    Aber wenn er diese Aussage so gemacht hat wäre das dann nicht Amtsmissbrauch oder stehen Richter wirklich über den Gesetz.

  3. Re: Da habe ich ähnliches erlebt

    Autor: arno2k20 12.06.20 - 20:01

    eigs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >> "Mir egal, ob ich weiß wer's war, irgendeiner muss zahlen."
    > Warum zahlt er es dann nicht aus der eigenen Tasche?
    > Aber wenn er diese Aussage so gemacht hat wäre das dann nicht
    > Amtsmissbrauch oder stehen Richter wirklich über den Gesetz.


    ...du erkennst das Problem. Amtsmissbrauch gibt es übrigens rechtlich nicht mehr. Deutschland ist einfach nur noch Dreck.

  4. Re: Da habe ich ähnliches erlebt

    Autor: Pornstar 12.06.20 - 20:16

    arno2k20 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    Man kann nur feststellen, über welchen Zeitraum
    > geshared wurde.

    Nicht mal das funktioniert, die sehen dich vielleicht als peer, allerdings solange du nicht an die Daten schickst, was die Software wahrscheinlich nicht mal protokolliert, denn dann würde die Software nur ungültige Fragmente anfordern, können die auch nicht wissen ob du überaupt mit anderen teilst, du könntest ja auch einfach durch modifikation deiner Torrent Software den "Upload komplett blockieren" oder zumindest fake uploaden, das deren software nur denkt, du bist ein guter peer, angekommen ist bei denen jedoch nie etwas verwetbares.

  5. Re: Da habe ich ähnliches erlebt

    Autor: arno2k20 12.06.20 - 20:26

    Pornstar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > arno2k20 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > Man kann nur feststellen, über welchen Zeitraum
    > > geshared wurde.
    >
    > Nicht mal das funktioniert, die sehen dich vielleicht als peer, allerdings
    > solange du nicht an die Daten schickst, was die Software wahrscheinlich
    > nicht mal protokolliert, denn dann würde die Software nur ungültige
    > Fragmente anfordern, können die auch nicht wissen ob du überaupt mit
    > anderen teilst, du könntest ja auch einfach durch modifikation deiner
    > Torrent Software den "Upload komplett blockieren" oder zumindest fake
    > uploaden, das deren software nur denkt, du bist ein guter peer, angekommen
    > ist bei denen jedoch nie etwas verwetbares.
    Das sollte man immer Dokumentieren! Vor Gericht bringt dir nur die Aussage nichts.

  6. Re: Da habe ich ähnliches erlebt

    Autor: sofries 12.06.20 - 20:35

    Pornstar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > arno2k20 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > Man kann nur feststellen, über welchen Zeitraum
    > > geshared wurde.
    >
    > Nicht mal das funktioniert, die sehen dich vielleicht als peer, allerdings
    > solange du nicht an die Daten schickst, was die Software wahrscheinlich
    > nicht mal protokolliert, denn dann würde die Software nur ungültige
    > Fragmente anfordern, können die auch nicht wissen ob du überaupt mit
    > anderen teilst, du könntest ja auch einfach durch modifikation deiner
    > Torrent Software den "Upload komplett blockieren" oder zumindest fake
    > uploaden, das deren software nur denkt, du bist ein guter peer, angekommen
    > ist bei denen jedoch nie etwas verwetbares.


    Ach komm. Hand aufs Herz. Wie wahrscheinlich ist es dass ich zufällig auf einen bekannten torrent tracker Lande, zufällig den Bad Boys 2 magnet link anklicke und auch noch zufällig einen torrent client installiert habe, der sich mit den peers die den Link verteilen verbindet.
    Wenn ich meine Freundin nackt mit einem Typen im Bett erwische würdest du sicher auch argumentieren dass ihr nichts nachgewiesen werden kann. Der Typ war lediglich ein Schlafwandler und das Kondom hat er sich lediglich überhaupt Um seinen Sex Upload zu blockieren. Beiden kann demnach keine Untreue nachgewiesen werden.

    In diesem Fall hat der Richter natürlich ungünstig entschieden aber und die falsche Person wurde belangt aber in den meisten Fällen sind die Abmahnungen meist schon angebracht weil die Leute tatsächlich entsprechende Inhalte über torrent geshared haben. Wer aber noch im Jahr 2020 Kinofilme über torrent lädt anstatt wenigstens ein VPN oder gleich einen OCH zu benutzen der hat eine solche Abmahnung vielleicht sogar ein wenig verdient als Weckruf.

  7. Re: Da habe ich ähnliches erlebt

    Autor: Potrimpo 12.06.20 - 20:42

    Amtsmissbrauch gibt es tatsächlich nicht mehr. Das wurde im dritten Reich aufgehoben. Bezog sich darauf Dein Hinweis, dass Deutschland nur noch Dreck sei?

    Es gibt natürlich noch Straftaten im Amt - unter anderem Rechtsbeugung (§ 339 StGB).

  8. Re: Da habe ich ähnliches erlebt

    Autor: 43rtgfj5 12.06.20 - 20:54

    sofries schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Pornstar schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > arno2k20 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > Man kann nur feststellen, über welchen Zeitraum
    > > > geshared wurde.
    > >
    > > Nicht mal das funktioniert, die sehen dich vielleicht als peer,
    > allerdings
    > > solange du nicht an die Daten schickst, was die Software wahrscheinlich
    > > nicht mal protokolliert, denn dann würde die Software nur ungültige
    > > Fragmente anfordern, können die auch nicht wissen ob du überaupt mit
    > > anderen teilst, du könntest ja auch einfach durch modifikation deiner
    > > Torrent Software den "Upload komplett blockieren" oder zumindest fake
    > > uploaden, das deren software nur denkt, du bist ein guter peer,
    > angekommen
    > > ist bei denen jedoch nie etwas verwetbares.
    >
    > Ach komm. Hand aufs Herz. Wie wahrscheinlich ist es dass ich zufällig auf
    > einen bekannten torrent tracker Lande, zufällig den Bad Boys 2 magnet link
    > anklicke und auch noch zufällig einen torrent client installiert habe, der
    > sich mit den peers die den Link verteilen verbindet.
    > Wenn ich meine Freundin nackt mit einem Typen im Bett erwische würdest du
    > sicher auch argumentieren dass ihr nichts nachgewiesen werden kann. Der Typ
    > war lediglich ein Schlafwandler und das Kondom hat er sich lediglich
    > überhaupt Um seinen Sex Upload zu blockieren. Beiden kann demnach keine
    > Untreue nachgewiesen werden.
    >
    > In diesem Fall hat der Richter natürlich ungünstig entschieden aber und die
    > falsche Person wurde belangt aber in den meisten Fällen sind die
    > Abmahnungen meist schon angebracht weil die Leute tatsächlich entsprechende
    > Inhalte über torrent geshared haben. Wer aber noch im Jahr 2020 Kinofilme
    > über torrent lädt anstatt wenigstens ein VPN oder gleich einen OCH zu
    > benutzen der hat eine solche Abmahnung vielleicht sogar ein wenig verdient
    > als Weckruf.


    Es gibt nachweislich einige Gerichtsfälle, in denen vom Provider eine falsche IP Adresse rausgerückt wurde. So sicher wäre ich mir da also nicht.

  9. Re: Da habe ich ähnliches erlebt

    Autor: arno2k20 12.06.20 - 20:58

    Potrimpo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Amtsmissbrauch gibt es tatsächlich nicht mehr. Das wurde im dritten Reich
    > aufgehoben. Bezog sich darauf Dein Hinweis, dass Deutschland nur noch Dreck
    > sei?
    Das kannst du interpretieren, wie du willst. wiedereingeführt haben sie's schliesslich auch nicht.

  10. Re: Da habe ich ähnliches erlebt

    Autor: User_x 12.06.20 - 22:52

    Soll die Oma sich doch Umbenennen. Hat doch Deutschland 1945 auch gemacht?!

  11. Re: Da habe ich ähnliches erlebt

    Autor: crazypsycho 12.06.20 - 23:56

    sofries schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In diesem Fall hat der Richter natürlich ungünstig entschieden aber und die
    > falsche Person wurde belangt aber in den meisten Fällen sind die
    > Abmahnungen meist schon angebracht weil die Leute tatsächlich entsprechende
    > Inhalte über torrent geshared haben.

    Oft sind die Daten aber auch einfach nur erlogen. Ich wurde vor Jahren auch mal abgemahnt. Für ein Spiel was ich bis dahin nicht mal kannte, welches ich mit einem Client geladen haben soll, den ich nie installiert hatte.
    Ging aber nie vor Gericht. Kamen nur einige Briefe von verschiedenen Anwälten und Inkasso.

  12. Re: Da habe ich ähnliches erlebt

    Autor: taifun850 13.06.20 - 08:10

    Nur mal kurz: Die Unschuldsvermutung kommt aus dem Strafrecht. Das hier ist Zivilrecht.

  13. Re: Da habe ich ähnliches erlebt

    Autor: sg-1 13.06.20 - 08:49

    sofries schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Pornstar schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > arno2k20 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > Man kann nur feststellen, über welchen Zeitraum
    > > > geshared wurde.
    > >
    > > Nicht mal das funktioniert, die sehen dich vielleicht als peer,
    > allerdings
    > > solange du nicht an die Daten schickst, was die Software wahrscheinlich
    > > nicht mal protokolliert, denn dann würde die Software nur ungültige
    > > Fragmente anfordern, können die auch nicht wissen ob du überaupt mit
    > > anderen teilst, du könntest ja auch einfach durch modifikation deiner
    > > Torrent Software den "Upload komplett blockieren" oder zumindest fake
    > > uploaden, das deren software nur denkt, du bist ein guter peer,
    > angekommen
    > > ist bei denen jedoch nie etwas verwetbares.
    >
    > Ach komm. Hand aufs Herz. Wie wahrscheinlich ist es dass ich zufällig auf
    > einen bekannten torrent tracker Lande, zufällig den Bad Boys 2 magnet link
    > anklicke und auch noch zufällig einen torrent client installiert habe, der
    > sich mit den peers die den Link verteilen verbindet.
    > Wenn ich meine Freundin nackt mit einem Typen im Bett erwische würdest du
    > sicher auch argumentieren dass ihr nichts nachgewiesen werden kann. Der Typ
    > war lediglich ein Schlafwandler und das Kondom hat er sich lediglich
    > überhaupt Um seinen Sex Upload zu blockieren. Beiden kann demnach keine
    > Untreue nachgewiesen werden.
    >
    > In diesem Fall hat der Richter natürlich ungünstig entschieden aber und die
    > falsche Person wurde belangt aber in den meisten Fällen sind die
    > Abmahnungen meist schon angebracht weil die Leute tatsächlich entsprechende
    > Inhalte über torrent geshared haben. Wer aber noch im Jahr 2020 Kinofilme
    > über torrent lädt anstatt wenigstens ein VPN oder gleich einen OCH zu
    > benutzen der hat eine solche Abmahnung vielleicht sogar ein wenig verdient
    > als Weckruf.
    Sehr haltlose Behauptung aus dem Bauch heraus. Es gilt immer noch die Unschuldsvermutung. Der Richter hat ganz klar einen Fehler gemacht.

  14. Re: Da habe ich ähnliches erlebt

    Autor: arno2k20 13.06.20 - 08:52

    crazypsycho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sofries schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > In diesem Fall hat der Richter natürlich ungünstig entschieden aber und
    > die
    > > falsche Person wurde belangt aber in den meisten Fällen sind die
    > > Abmahnungen meist schon angebracht weil die Leute tatsächlich
    > entsprechende
    > > Inhalte über torrent geshared haben.
    >
    > Oft sind die Daten aber auch einfach nur erlogen. Ich wurde vor Jahren auch
    > mal abgemahnt. Für ein Spiel was ich bis dahin nicht mal kannte, welches
    > ich mit einem Client geladen haben soll, den ich nie installiert hatte.
    > Ging aber nie vor Gericht. Kamen nur einige Briefe von verschiedenen
    > Anwälten und Inkasso.

    Kommt immer auf den Kläger an. Diese Abmahnanwälte von früher haben nur gehofft, dass gezahlt wird, und auf Grund geringer Aussicht nie geklagt.
    Dieses *beliebigebeleidigungeinfügen* von CD Project Red / Koch Media klagt wirklich, auf Teufel komm raus.

  15. Re: Da habe ich ähnliches erlebt

    Autor: Auspuffanlage 14.06.20 - 13:48

    arno2k20 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > eigs schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > >> "Mir egal, ob ich weiß wer's war, irgendeiner muss zahlen."
    > > Warum zahlt er es dann nicht aus der eigenen Tasche?
    > > Aber wenn er diese Aussage so gemacht hat wäre das dann nicht
    > > Amtsmissbrauch oder stehen Richter wirklich über den Gesetz.
    >
    > ...du erkennst das Problem. Amtsmissbrauch gibt es übrigens rechtlich
    > nicht mehr. Deutschland ist einfach nur noch Dreck.

    Deutschland ist Dreck? Wenn es dir nicht gefällt kannst du ja auswandern (statt das Land zu verbessern oder Missstände auf zu decken)
    ;)

  16. Re: Da habe ich ähnliches erlebt

    Autor: User_x 15.06.20 - 00:32

    Auspuffanlage schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > arno2k20 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > eigs schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > >> "Mir egal, ob ich weiß wer's war, irgendeiner muss zahlen."
    > > > Warum zahlt er es dann nicht aus der eigenen Tasche?
    > > > Aber wenn er diese Aussage so gemacht hat wäre das dann nicht
    > > > Amtsmissbrauch oder stehen Richter wirklich über den Gesetz.
    > >
    > >
    > > ...du erkennst das Problem. Amtsmissbrauch gibt es übrigens rechtlich
    > > nicht mehr. Deutschland ist einfach nur noch Dreck.
    >
    > Deutschland ist Dreck? Wenn es dir nicht gefällt kannst du ja auswandern
    > (statt das Land zu verbessern oder Missstände auf zu decken)
    > ;)

    Der Spruch mit dem Auswandern zieht auch nicht ;-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. PSI Software AG Geschäftsbereich PSI Energie EE, Berlin, Oldenburg
  2. Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), München
  3. DER PUNKT GmbH - Agentur für Design & Lösung, Karlsruhe
  4. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 17,99
  2. 3,90€
  3. 36,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme