1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Weblogs: Weiblich, muslimisch…

Irgendwie traurig...

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Irgendwie traurig...

    Autor: KnutRider 24.04.11 - 03:31

    ... das sowas eine News wert ist.
    Man sollte meinen das die Menschheit mal so langsam begreifen sollte das es egal ist ob man Mann, Frau, Christ, Moslem, Buddhist, Jude, Hetero- / Homosexuell, hell bzw dunkelhäutig, oder was weiß ich was ist.

    Wir müssen noch viel lernen...

  2. Re: Irgendwie traurig...

    Autor: Siltaz 24.04.11 - 04:09

    KnutRider schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... das sowas eine News wert ist.
    > Man sollte meinen das die Menschheit mal so langsam begreifen sollte das es
    > egal ist ob man Mann, Frau, Christ, Moslem, Buddhist, Jude, Hetero- /
    > Homosexuell, hell bzw dunkelhäutig, oder was weiß ich was ist.
    >
    >

    Endlich einer, der es kapiert hat.

  3. Re: Irgendwie traurig...

    Autor: haary 24.04.11 - 12:34

    Richtig, es ist egal. Leider sieht es ein Teil der Muslime nicht so. Versuch mal mit Frau Gümüşay oder einer anderen Muslima ein Date auszumachen - da kommt als erstes die Frage, ob du auch Moslem bist. Wenn nicht hast Du keine Chance, egal wie Du aussiehst oder welchen Charakter Du hast.

  4. Re: Irgendwie traurig...

    Autor: KnutRider 24.04.11 - 12:51

    Und du schaffst es tatsächlich wieder du zu kategorisieren "ein Teil der Muslime".

    Ein Teil der Christen ...
    Ein Teil der Deutschen ...
    das kann man fortlaufend fortführen.

    Hast du denn Frau Gümüşay schon mal um ein "Date" gebeten oder überhaupt mal mit ihr persönlich gesprochen? Ich glaube kaum, es klingt einfach nur nach einem stumpfen Vorurteil.

  5. Re: Irgendwie traurig...

    Autor: George99 24.04.11 - 15:07

    KnutRider schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ich glaube kaum, es klingt
    > einfach nur nach einem stumpfen Vorurteil.

    Nö, das ist Realität. Aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen, als Deutscher kannst du z.B. mit vielen türkischen Mädels entweder keine Beziehung haben oder nur heimlich, so dass ihre Familie nichts merkt.

  6. Re: Irgendwie traurig...

    Autor: iRofl 24.04.11 - 15:37

    haary schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Versuch mal mit Frau Gümüşay oder einer anderen Muslima ein Date
    > auszumachen - da kommt als erstes die Frage, ob du auch Moslem bist.

    Versuch du erstmal überhaupt ne Date mit eine Frau auszumachen. Egal welche Sorte. Wenn du das irgendwann mal schaffst, reden wir hier weiter.

    Gruß



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.04.11 15:56 durch iRofl.

  7. Re: Irgendwie traurig...

    Autor: json 24.04.11 - 15:46

    George99 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > KnutRider schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Ich glaube kaum, es klingt
    > > einfach nur nach einem stumpfen Vorurteil.
    >
    > Nö, das ist Realität. Aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen, als
    > Deutscher kannst du z.B. mit vielen türkischen Mädels entweder keine
    > Beziehung haben oder nur heimlich, so dass ihre Familie nichts merkt.

    Deine "türkischen Mädels" die du meinst sind wohl alle hier geboren und aufgewachsen, also sind sie deutsch! Und die Jungs die von den "türkischen Familien" akzeptiert werden sind es genauso.. Also solltest du hier von Deutschen mit unterschiedlichem kulturellen Hintergrund sprechen.
    Genau solche Kategorisierungen sind Grundlage für nationalistische und rassistische Ideologien.
    Des weiteren ist deine Aussage eine stumpfe Verallgemeinerung (ersetze lieber viele durch manche oder "es gibt"), da sich durch die Stichprobe deiner Erfahrung nicht im Entferntesten auf die Gesamtpopulation schließen lässt.
    Zusätzlich sind solche deutschen mit Migrationshintergrund die nach "westlichem" Verständnis integriert sind überhaupt nicht als solche wahrnehmbar, was zu einer subjektiven Wahrnehmungsverzerrung führt.

    Zuletzt will ich dich einfach bitten deine Erfahrung nicht auf gesamte Bevölkerungsgruppen zu generalisieren, sondern diese in Untergruppen zu unterteilen (z.B. Deutsche türkischer Herkunft mit traditionellem/streng religiösem Weltbild)

  8. Re: Irgendwie traurig...

    Autor: Anonymer Nutzer 24.04.11 - 16:36

    > Leider sieht es ein Teil der Muslime nicht so.

    Die Leute die z.B. in den USA mit Schildern herumlaufen wie "God hates Fags", sind aber keine Muslime sondern "Vollblutchristen".

    In jeder Religion/Gesellschaft gibt es Leute die andere schlecht machen müssen. Für mich sind das Anzeigen von Minderwertigkeitskomplexen, denn warum sonst sollte man sowas machen?

    Und zum Thema "friedliche Religion": Dieser Spruch scheint immer nur dort zu zutreffen, wo Menschen die (eigene) Religion nicht so ernst nehmen.

  9. Re: Irgendwie traurig...

    Autor: Der Kaiser! 25.04.11 - 01:16

    > Versuch mal mit [einer] Muslima ein Date auszumachen - da kommt als erstes die Frage, ob du auch Moslem bist.

    > Wenn [du keiner bist, hast du] keine Chance, egal wie du aussiehst oder welchen Charakter du hast.
    Soviel zum Thema "Toleranz".

    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.04.11 01:16 durch Der Kaiser!.

  10. FULLACK! (kwT.)

    Autor: Der Kaiser! 25.04.11 - 01:18

    >> Hast du denn Frau Gümüşay schon mal um ein "Date" gebeten oder überhaupt mal mit ihr persönlich gesprochen? Ich glaube kaum, es klingt einfach nur nach einem stumpfen Vorurteil.

    > Aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen, als Deutscher kannst du z.B. mit vielen türkischen Mädels entweder keine Beziehung haben oder nur heimlich, so dass ihre Familie nichts merkt.
    Das kann ich bestätigen.

    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

  11. Re: FULLACK! (kwT.)

    Autor: Siltaz 25.04.11 - 04:42

    Leute, was habt ihr alle ?
    Ich bin auch Moslem und meine Mutter ist mit einem Deutschem verheiratet und den aktepiere nach 8 Jahren als meinen Stiefvater.
    Ich sehe eure Beiträge als Angriff auf meine Kultur und das nur, weil eine uns eine sehr bekannte Website, die unter Domain www.golem.de einen sinnlose Meldung postet.

  12. Re: Irgendwie traurig...

    Autor: haary 25.04.11 - 05:04

    >Hast du denn Frau Gümüşay schon mal um ein "Date" gebeten oder überhaupt mal mit ihr persönlich >gesprochen?

    Frau Gümüşay persönlich nicht, aber genug andere muslimische Frauen. Die Frage "Bist Du denn auch Moslem"? bevor die ersten zwei Sätze gewechselt sind kommt aus der Praxis und habe ich zig mal gehört, das kannst Du mir glauben. Da hilft dann auch kein argumentieren mehr nach dem Motto "wir sind doch alle Menschen".

    (Sunnitische) Moslems sind der Meinung, dass man als muslimischer Mann zwar eine christliche oder jüdische Frau heiraten darf - umgekehrt jedoch nicht. Siehe z. B. http://www.enfal.de/63fr1.htm#7. Das ist ein dogmatischer Grundsatz der letztendlich zur Abschottung führt.

    Es gibt auch muslimische Frauen die das anders sehen, diese haben mit ihrer Religion aber nicht mehr viel am Hut oder sich sogar von ihr losgesagt und sind leider noch in der Minderheit.

    >Versuch du erstmal überhaupt ne Date mit eine Frau auszumachen

    Schon gut, wenn Du deine Rechtschreibung verbesserst klappt es vielleicht auch mal bei Dir.

  13. Re: Irgendwie traurig...

    Autor: JanoschGnisleh 25.04.11 - 12:34

    > Die Frage "Bist Du denn auch Moslem"? bevor die ersten zwei Sätze
    > gewechselt sind kommt aus der Praxis und habe ich zig mal gehört, das
    > kannst Du mir glauben. Da hilft dann auch kein argumentieren mehr nach dem
    > Motto "wir sind doch alle Menschen".

    Sag halt, Du seiest Halbtürke mit muslimischen Glauben.

    > (Sunnitische) Moslems sind der Meinung, dass man als muslimischer Mann zwar
    > eine christliche oder jüdische Frau heiraten darf - umgekehrt jedoch nicht.
    > Siehe z. B. www.enfal.de#7. Das ist ein dogmatischer Grundsatz der
    > letztendlich zur Abschottung führt.

    Siehe oben, diese Mädels wollen verarscht werden.

  14. Re: FULLACK! (kwT.)

    Autor: JanoschGnisleh 25.04.11 - 12:42

    Siltaz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Leute, was habt ihr alle ?
    > Ich bin auch Moslem und meine Mutter ist mit einem Deutschem verheiratet
    > und den aktepiere nach 8 Jahren als meinen Stiefvater.
    > Ich sehe eure Beiträge als Angriff auf meine Kultur und das nur, weil eine
    > uns eine sehr bekannte Website, die unter Domain www.golem.de einen
    > sinnlose Meldung postet.

    Lerne richtiges Deutsch, dann wird Deine Kritik auch glaubwürdiger, ansonsten bestätigst Du lediglich die Erfahrungen, die man üblicherweise mit Euch macht.

  15. Re: FULLACK! (kwT.)

    Autor: Der Kaiser! 25.04.11 - 12:48

    > Ich sehe eure Beiträge als Angriff auf meine Kultur und das nur, weil eine [Website] eine sinnlose Meldung postet.
    Sobald einer anfängt eure Kultur, euren Glauben zu hinterfragen, wackelt das ganze System und droht einzustürzen.

    Eure Reaktion darauf ist Abwehr und Aggression. Damit seid ihr uns eine Weile los. Euer Problem gibt es aber immer noch.

    Aber was ist nun euer Problem? Stolz. Ihr könnt und wollt nicht zugeben, das ihr euch mit der Idee "Religion als Staat" verrannt habt.

    Und eure Religion ist sehr problematisch, weil sie auf wahnsinnig vielen Zwängen basiert. Und kein Mensch lässt sich gerne zu irgendetwas zwingen.

    Das ist im übrigen der Grund, weshalb ich Glaube, weshalb das Christentum im Mittelalter von ihrem Sockel gestossen wurde.

    Also wenn ihr eure Religion behalten wollt, müsst ihr euch den Menschen erklären. Und ihnen dann den Freiraum lassen, sich sowohl dafür, als auch dagegen zu entscheiden.

    Wenn sich dann zeigt, das eure Religion "Alltags tauglich" ist, werden die Menschen sich von ganz alleine daran halten.

    Wenn das nicht der Fall ist, gibt es zwei Alternativen: Anpassen oder Aussterben.

    Darwinsmus. ^^

    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.04.11 12:50 durch Der Kaiser!.

  16. Re: FULLACK! (kwT.)

    Autor: Der Kaiser! 25.04.11 - 12:55

    >> Leute, was habt ihr alle? Ich bin auch Moslem und meine Mutter ist mit einem Deutschem verheiratet und den aktepiere nach 8 Jahren als meinen Stiefvater.

    > Lerne richtiges Deutsch, dann wird deine Kritik auch glaubwürdiger, ansonsten bestätigst du lediglich die Erfahrungen, die man üblicherweise mit euch macht.
    Ich hab schon schlechters Deutsch gelesen. Und das von Deutschen.

    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

  17. Re: Irgendwie traurig...

    Autor: Charles Marlow 25.04.11 - 14:51

    haary schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Richtig, es ist egal. Leider sieht es ein Teil der Muslime nicht so.
    > Versuch mal mit Frau Gümüşay oder einer anderen Muslima ein Date
    > auszumachen - da kommt als erstes die Frage, ob du auch Moslem bist.

    Erstmal wird da die Frage kommen, ob Du ein Türke bist. Das wäre bei Italienern oder Jugoslawen übrigens nicht anders! Und wenn dann stellst Du dich als erstes gefälligst bei den Eltern vor (wenn die entsprechend konservativ sind) - das könnte Dir sogar in Deutschland noch passieren. Und dass Du kein Muslim bist, könnte im Endeffekt weit weniger ein Problem sein, als wenn Du als Lutheraner in einem Dorf im Bayerischen Wald mit einem Mädchen was anfängst, das aus einer stramm katholischen Familie kommt.

  18. Re: Irgendwie traurig...

    Autor: Dadie 25.04.11 - 16:35

    KnutRider schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und du schaffst es tatsächlich wieder du zu kategorisieren "ein Teil der
    > Muslime".

    Ich will ja niemanden etwas böses. Aber mal ganz kurz ehrlich. Ich kenne keinen Christlichen Vater einer Tochter der mit einer geladenen Waffe den Freund der Tochter jagt weil er zufällig irgendwas ist oder nicht ist.

    Ein Türkischer Freund von mir musste deswegen mal aus der Schule abhauen und ist für 1-Woche "verschwunden" weil der Vater seiner Kurdischen Freundin auf einen Türkischen Schwiegersohn gar nicht klar kam und mit einer Schrottflinte durch die Gegend zog.

    Ich kenne durchaus Christliche Eltern die etwas dagegen hatten und haben dass ihre Tochter/ihr Sohn mit jemanden ausgeht der Islamischen Glaubens ist oder aber eine andere Ehenische Abstammung hat. Aber keiner dieser Eltern würde mit einer Schrottflinte zur Schule gehen.

    Man kann ja sagen und meinen was man will. Die verschiedenen Islamisch geprägten Völker hassen sich gegenseitig. Irgendwie hasst da jeder jeden. Das kann man wunderbar an der Außenpolitik der Länder sehen und noch viel besser am Verhalten der einzelnen Gruppen untereinander zu einander. Gut, halb Europa hasst die USA. Die USA hasst die halbe Welt. Nord Korea hasst alle. Und die Asiaten hassen sich auch alle gegenseitig. In sofern, ein ganz natürliches verhalten. Aber ob jetzt der Chinesische Vater mit einer Schrotflinte zur Schule kommen würde um den Süd-Koreanischen Freund der eigenen Tochter zu erschießen das wage Ich dann doch etwas zu bezweifeln.

    Und an diesem Punkt ist die Religion sogar egal. Die Leute haben einfach zum Teil einen Lebensstile der gefühlt von vor 500 Jahren stammt. Die ganzen Islamisten Deutschlands könnten auch Juden sein. Oder Buddisten. Das Problem ist und war noch niemals wirklich deren Religion sondern einfach deren Weltanschauung. Dazu noch die die Xenophobie der Deutschen.

    Lauft doch einmal durch z.B. die Nord-Stadt von Dortmund. Einziger Ort im Ruhrpott den ich Nachts nicht alleine betreten würde. Die Immigranten dort hassen sich gegenseitig alle und auch alle anderen. Einmal pro Woche wird jemand erstochen. Bei uns in der Schule wurde letztes Jahr jemand erstochen weil er bei den falschen Leuten seine Drogen gekauft hat.

    Und gleichzeitig gibt es dann noch Bochum Langendreer. Und trotz des sehr großen Immigrations Anteils kann man dort recht beruhigt durch die Straßen gehen. Und warum? Weil fast alle Immigranten dieselbe Ethnik haben. In der Nord Stadt von Dortmund sitzen die Russen neben den Polen neben den Türken neben den Kurden neben den Romanern neben den Arabern. Und alle hassen sie sich gegenseitig. Entweder wegen Religion oder wegen Landesstreitigkeiten oder einfach nur aus Prinzip.

  19. Re: Irgendwie traurig...

    Autor: tunnelblick 25.04.11 - 23:16

    json schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > George99 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > KnutRider schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > >
    > > > Ich glaube kaum, es klingt
    > > > einfach nur nach einem stumpfen Vorurteil.
    > >
    > > Nö, das ist Realität. Aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen, als
    > > Deutscher kannst du z.B. mit vielen türkischen Mädels entweder keine
    > > Beziehung haben oder nur heimlich, so dass ihre Familie nichts merkt.
    >
    > Deine "türkischen Mädels" die du meinst sind wohl alle hier geboren und
    > aufgewachsen, also sind sie deutsch! Und die Jungs die von den "türkischen
    > Familien" akzeptiert werden sind es genauso.. Also solltest du hier von
    > Deutschen mit unterschiedlichem kulturellen Hintergrund sprechen.
    > Genau solche Kategorisierungen sind Grundlage für nationalistische und
    > rassistische Ideologien.

    gut, deine meinung. aber frag doch mal die jungs, als was die sich fühlen. da werden die wenigsten "deutsch" sagen, noch sich auch nur annähernd deinen wünschen entsprechend verhalten. außerdem ist nationalismus und rassismus keine deutsche eigenart, wir haben uns ebenso nationalisten und rassisten hier ins land importiert (thema: graue wölfe. öfter mal in köln zu beobachten).

    > Des weiteren ist deine Aussage eine stumpfe Verallgemeinerung (ersetze
    > lieber viele durch manche oder "es gibt"), da sich durch die Stichprobe
    > deiner Erfahrung nicht im Entferntesten auf die Gesamtpopulation schließen
    > lässt.

    ja, das kann man aber *überall* anführen. wie wäre das denn mit akws? "es gibt akws, die hatten aber noch keine störfälle!" aha. also ausstieg vom ausstieg. wunderbar.

    > Zusätzlich sind solche deutschen mit Migrationshintergrund die nach
    > "westlichem" Verständnis integriert sind überhaupt nicht als solche
    > wahrnehmbar, was zu einer subjektiven Wahrnehmungsverzerrung führt.

    keine frage. nur das negative fällt auf.

    > Zuletzt will ich dich einfach bitten deine Erfahrung nicht auf gesamte
    > Bevölkerungsgruppen zu generalisieren, sondern diese in Untergruppen zu
    > unterteilen (z.B. Deutsche türkischer Herkunft mit traditionellem/streng
    > religiösem Weltbild)

    wenn man aber seit jahren und immer wieder gewisse bilder aus dem alltag hervorruft, gibt es nun mal auffälligkeiten bzgl. ethnie. da ist der hintergrund jedes einzelnen eh nicht zu erfassen.

  20. Re: FULLACK! (kwT.)

    Autor: tunnelblick 25.04.11 - 23:19

    Siltaz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Leute, was habt ihr alle ?
    > Ich bin auch Moslem und meine Mutter ist mit einem Deutschem verheiratet
    > und den aktepiere nach 8 Jahren als meinen Stiefvater.

    na das ist doch wunderbar, aber tut nicht viel zur sache, denn:

    > Ich sehe eure Beiträge als Angriff auf meine Kultur...

    welche kultur nun genau? die deutsche? die türkische? wo bist du geboren?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Rems-Murr-Kliniken gGmbH, Winnenden
  2. Nagel-Group | Kraftverkehr Nagel SE & Co. KG, Berlin, Frankfurt am Main, München, Hamburg
  3. Landratsamt Reutlingen, Reutlingen
  4. Die Autobahn GmbH des Bundes, Hamm, Münster, Gelsenkirchen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€
  2. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme