Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wegen Handyaufladen: Arbeitgeber…

@golem: nichts ist älter als die Zeitung von gestern

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. @golem: nichts ist älter als die Zeitung von gestern

    Autor: Mario H. 09.08.09 - 16:05

    Bereits am 05.08. hat die SZ darüber berichtet.

  2. Re: @golem: nichts ist älter als die Zeitung von gestern

    Autor: gara 09.08.09 - 16:07

    4 tage finde ich nicht so schlimm, wenn eine solche nachricht bis hier ankommt. zumindest geh ich davon aus, das in den vier tagen dann geruechte und ausschmueckungen raus sind, wie man sie sonst bei HOTNEWS a la printmedien bekommt

  3. Re: @golem: nichts ist älter als die Zeitung von gestern

    Autor: im westen was neues 09.08.09 - 16:52

    derwesten.de hat sogar schon vor 2 Wochen darüber berichtet...

  4. Re: @golem: nichts ist älter als die Zeitung von gestern

    Autor: the real ezihk 09.08.09 - 18:10

    Die erste Nachricht dazu stand sogar noch vorher in der FAZ oder Zeit. Erst aufgrund dieser Berichterstattung hat der Arbeitgeber seine Kündigung zurückgezogen.

    @golem.de: Schlaft ruhig weiter.

  5. Re: @golem: nichts ist älter als die Zeitung von gestern

    Autor: aha 09.08.09 - 18:26

    ich lese weder sz noch taz oder faz, deswegen war die nachricht mir noch unbekannt:)
    danke golem.de

  6. Re: @golem: nichts ist älter als die Zeitung von gestern

    Autor: dumdidum 09.08.09 - 18:49

    Stand in der Blöd-Zeitung und lief in sämtlichen Lokalradios,
    selbst der letzte Hinterwälter kennt diese Meldung.

    IT-News für Profis, "ja ne is klar". :-P

  7. Re: @golem: nichts ist älter als die Zeitung von gestern

    Autor: sososoho 09.08.09 - 20:21

    Solltest Du vielleicht mal lesen. Kommt besser. Ok, taz und BILD nicht unbedingt.

  8. Re: @golem: nichts ist älter als die Zeitung von gestern

    Autor: GottHilf 09.08.09 - 20:26

    Ihr wisst schon das Golem sich nicht oft mit irgendwelchen News beschäftigt was andere Medien(Tageszeitung etc.) täglich berichten. Sind vorwiegend IT News und es gab heut vielleicht nicht besonders viel zu berichten und da kramt man halt auch sowas raus was im entferntesten damit zu tun hat auch wenn es älter ist, wen interessierts? Manche haben das vllt. noch nicht mitbekommen. Aber klar das sich die Community wieder an sowas aufziehen muss wie so geile Böcke ;) Hauptsache was zu zum dumm herlabern haben :)

  9. Re: @golem: nichts ist älter als die Zeitung von gestern

    Autor: Masterpiece 09.08.09 - 21:32

    dumdidum schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Stand in der Blöd-Zeitung und lief in sämtlichen
    > Lokalradios,
    > selbst der letzte Hinterwälter kennt diese
    > Meldung.
    >
    > IT-News für Profis, "ja ne is klar". :-P


    Komisch, dann bin ich wohl kein "Hinterwäldler", denn diese Meldung kannte ich noch nicht, obwohl das mit dem Handy aufladen immer in einem gewissen Kontext zum Beruf des Jeweiligen stehen sollte und wie wichtig die Erreichbarkeit des Arbeitnehmers in diesem Fall war. Soll denn der Angestellte über das Firmentelfon Privatgespräche führen? Wohl eher nicht. Dagegen würde ich als Arbeigeber eher vorgehen. Wobei wie geschrieben, auf den Kontext kommt es an.

  10. 10 Tage alt und unwichtig

    Autor: mindo2000 10.08.09 - 13:30

    Die News habe ich bereits am 31.7. gelesen. Und für News im Internet ist sowas schon nach 10 Tagen ALT.

    Außerdem frage ich mich was daran nun so toll ist das sie hier bei den "IT-News für Profis" vorkommt.

    Meine Quelle:
    http://www.rp-online.de/public/article/beruf/ratgeber/739162/Arbeiter-laedt-Handy-auf-fristlos-gekuendigt.html

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, München, Erfurt
  2. AOK Systems GmbH, Bonn
  3. über experteer GmbH, deutschlandweit
  4. über experteer GmbH, Köln, Düsseldorf, Hannover, Frankfurt, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-79%) 12,50€
  2. (-78%) 11,00€
  3. (-78%) 11,00€
  4. 4,31€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Astronomie: K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super
Astronomie
K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super

Die Realität sieht anders aus, als manche Überschrift vermuten lässt. Die neue Entdeckung von Wasser auf einem Exoplaneten deutet nicht auf Leben hin, dafür aber auf Probleme im Wissenschaftsbetrieb.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Interview Heino Falcke "Wir machen Wettermodelle für schwarze Löcher"

Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
Verkehrssicherheit
Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
  2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
  3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

Hue Sync: Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar
Hue Sync
Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar

Mit Hue Sync können Philips-Hue-Nutzer ihre Lampen passend zu Filmen oder Musik aufleuchten lassen - bisher aber nur recht umständlich über einen PC. Die neue Play HDMI Sync Box ist ein Splitter mit eingebautem Hue-Sync-Controller, an den einfach Konsolen oder Blu-ray-Player angeschlossen werden können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Signify Kleiner Schalter und Steckdose für Philips Hue
  2. Smart Home Philips-Hue-Leuchtmittel mit Bluetooth
  3. Smart Home Philips Hue mit Außenbewegungsmelder und neuen Außenlampen

  1. Emotet: Die Schadsoftware, die sich in die Konversation einklinkt
    Emotet
    Die Schadsoftware, die sich in die Konversation einklinkt

    Nach mehreren Monaten Pause verschickt die Schadsoftware Emotet wieder Phishing-E-Mails. Dabei setzt sie auf die Beantwortung ungelesener E-Mails - mit Schadsoftware.

  2. Mitverlegen: Glasfaserbetreiber greifen Entscheidung des Bundesrates an
    Mitverlegen
    Glasfaserbetreiber greifen Entscheidung des Bundesrates an

    Der Streit um das Mitverlegen von Glasfaser ist mit der aktuellen Entscheidung des Bundesrates immer noch nicht ausgestanden. Drei Verbände, die zusammen wohl die meisten Glaszugänge betreiben, kämpfen weiter.

  3. Produktivitäts-Apps im Selbsttest: Nicht ablenken lassen
    Produktivitäts-Apps im Selbsttest
    Nicht ablenken lassen

    Weniger Chaos, weniger Stress und weniger Zeitdruck: Produktivitäts-Apps sollen unseren Arbeitstag effizienter machen. Aber was bringen die digitalen Helfer wirklich? Unser Autor hat den Selbsttest gemacht.


  1. 12:54

  2. 12:37

  3. 12:04

  4. 11:42

  5. 11:10

  6. 10:34

  7. 10:01

  8. 09:44