Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wegen Handyaufladen: Arbeitgeber…

Kennt Ihr das auch?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kennt Ihr das auch?

    Autor: SeBigBos 09.08.09 - 18:51

    - Die Stechuhr (neudeutsch Zeiterfassungssystem) wird vom Betrieb statt für minutengenaue Abrechnung dafür missbraucht, den Leuten bei geringfügigem Zuspätkommen eine Viertelstunde abzuziehen?

    - Chefs, die den Leuten ihre "freiwillig" geleisteten Überstunden nicht anerkennen wollen?

    - Betriebe, die "erwarten", dass für das bisschen Geld der Arbeitnehmer auch noch unentgeltlich Mehrarbeit zu leisten hat?

    - Betriebe, die immer noch glauben, einen Betriebsrat ablehnen zu müssen und die Betroffenen terrorisieren statt die Chance zur gemeinsamen Arbeit zu nutzen?

    Nur ein paar kleine Beispiele dessen, was gang und gäbe ist.
    Die Gewerkschaften scheint diese Art Diebstahl nicht weiter zu interessieren und die betroffenen "Sklaven" trauen sich selten genug, dagegen vorzugehen.

  2. Re: Kennt Ihr das auch?

    Autor: _ich_ 09.08.09 - 23:05

    SeBigBos schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > - Die Stechuhr (neudeutsch Zeiterfassungssystem)
    > wird vom Betrieb statt für minutengenaue
    > Abrechnung dafür missbraucht, den Leuten bei
    > geringfügigem Zuspätkommen eine Viertelstunde
    > abzuziehen?
    nö, sowas gibt es nicht. Gleitzeit.

    > - Chefs, die den Leuten ihre "freiwillig"
    > geleisteten Überstunden nicht anerkennen wollen?
    Nö, werden abgebummelt oder bezahlt.

    > - Betriebe, die "erwarten", dass für das bisschen
    > Geld der Arbeitnehmer auch noch unentgeltlich
    > Mehrarbeit zu leisten hat?
    Nö, Überstunden, gerade am WE werden abgebummelt. Arbeiten am Feiertagen wird extra bezahlt UND abgebummelt

    > - Betriebe, die immer noch glauben, einen
    > Betriebsrat ablehnen zu müssen
    nö, wir haben keinen, wollen auch keinen.

  3. Re: Kennt Ihr das auch?

    Autor: Blauer Meister 10.08.09 - 01:01

    Wo ist das Problem, wenn der Chef einen auf Streßfaktor macht nimmt man sich zum Ausgleich regelmässig einen Tag wegen Sommergrippe frei.

    Du würdest Dich wundern wie klar man sowas in den Krankenstatistiken sieht: Streßfreier Boß, wenig Fehltage aber viele Überstunden, Streßboß, viele Fehltage und Dienst nach Vorschrift.

  4. Re: Kennt Ihr das auch?

    Autor: firehorse 10.08.09 - 07:47

    Na ja ... ein bissle zu einfach.
    Es kommt doch wohl auf die Position an in der man, also der ArbeitnehmerIN, sich befindet.

    Sogar die ARGE wollte einer Frau die Auszahlung verweigern, weil diese sich weigerte "die Beine breit" zu machen. Ihr wurde ein Job als Prostituierte angeboten, was ja bekanntlich dank unserer Regierung, mittlerweile ein ordnungsgemäßes Gewerbe ist.

    Was ich für viel schlimmer halte ist die Tatsache dass der Mittelstand für CDU/CSU und dem Arbeitgeberverbänden erst bei 600 Angestellten anfängt aber jeder Popel sich mit seiner Würstchenbude gleich zu diesen Mittelständlern zählt. Dabei haben Unternehmen dieser Größe meist auch gleich ein AG am Namensende stehen. Kein Kleinunternehmer, so die eigentliche Bezeichnung für nicht Mittelständler, tut sich also damit einen wirklichen Gefallen jene auch noch zu unterstützen.

    Wenn man es genau nimmt machen wir deutschen uns gerne immer etwas vor. Egal ob Arbeitnehmer oder Arbeitgeber. Beide Seiten schenken sich da nichts. Besonders dann wenn es noch nie ein wirkliches Tief im eigenen Leben gab. Das spricht allerdings dann für mangelnde Lebenserfahrung und davon haben noch zu viele in diesem Land mehr als genug.





  5. Re: Kennt Ihr das auch?

    Autor: Nixxen 10.08.09 - 08:00

    Nebenbei: Das mit der ARGE und der Prostituierten ist eine Falschmeldung der englischen Presse.
    http://www.jurablogs.com/de/arge-aachen-vermittelt-prostituierte

  6. Re: Kennt Ihr das auch?

    Autor: weeman-de 10.08.09 - 08:13

    SeBigBos schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > - Die Stechuhr (neudeutsch Zeiterfassungssystem)
    > wird vom Betrieb statt für minutengenaue
    > Abrechnung dafür missbraucht, den Leuten bei
    > geringfügigem Zuspätkommen eine Viertelstunde
    > abzuziehen?

    Nö, minutengenaue Abrechnung.

    > - Chefs, die den Leuten ihre "freiwillig"
    > geleisteten Überstunden nicht anerkennen wollen?

    Nö, landen auf dem Gleitzeitkonto. Und wenn es da zuviel wird, wird ausbezahlt.

    > - Betriebe, die "erwarten", dass für das bisschen
    > Geld der Arbeitnehmer auch noch unentgeltlich
    > Mehrarbeit zu leisten hat?

    Nö, siehe oben.

    > - Betriebe, die immer noch glauben, einen
    > Betriebsrat ablehnen zu müssen und die Betroffenen
    > terrorisieren statt die Chance zur gemeinsamen
    > Arbeit zu nutzen?

    Nö, wir haben einen und der setzt sich auch ein.

    > Nur ein paar kleine Beispiele dessen, was gang und
    > gäbe ist.

    Auch wenn ich oben immer so lapidar kommentiert habe, weiß ich was du meinst. Ich kenne auch Gegenbeispiele, nicht persönlich aber von Freunden. Wollte damit nur zeigen, dass es a) auch anders geht und b) auch andere Betriebe gibt. Und sowas würde ich vor einem Vorstellungsgespräch immer abklären.

  7. Re: Bitte genau lesen !!!

    Autor: firehorse 10.08.09 - 08:13

    lese mal den Text und wenn Du mit der Sozialen zu tun hast, wie auch immer, dann sollte Dir auch klar sein dass die Streichung der Auszahlung immer ganz oben angeführt wird. Mittlerweile hat sich das zwar auch gemäßigt aber der bittere Nachgeschmack bleibt für die betroffenen bestehen.

    Der Artikel des englischen Presse war nur ein Punkt den viele auch hier krisierten. Den Vorfall gab es aber wirklich, wie selbst aus Deinem Schreiben zu entnehmen ist:
    -------------------------------------------------------------------
    "Die Aachener Nachrichten berichten, dass einer Aachenerin von der “Arbeitsgemeinschaft für die Grundsicherung Arbeitssuchender” (ARGE) ein Minijob als “Außendienstmitarbeiterin im erotischen Bereich” angeboten wurde.

    Die Stellenbeschreibung: “Aufsuchen potenzieller Kunden im Raum AC/K/D/HS, Gewinnung neuer Mitglieder für die interaktive Internetplattform.” Erste Reaktion der allein stehenden Mutter von zwei vier und acht Jahre alten Mädchen: “Ich dachte, ich muss mich übergeben.” Endgültig schlecht wurde ihr, als sie den angegebenen Arbeitgeber kontaktierte. Der habe ihr bedeutet, dass telefonische Akquise nicht ausreiche, sondern “persönlicher und körperlicher Einsatz erforderlich” sei.

    Der Leiter der ARGE Aachen, Marcel Raschke, hat den Vorfall der Zeitung gegenüber bestätigt und erklärt, es sei oberstes Ziel, auch eine Mutter mit zwei Kindern aus dem Arbeitslosengeld II heraufzuführen. Das Angebot habe ohne negative Folgen abgelehnt werden dürfen."

    Weiter hieß es dann:
    "In der englischsprachigen Presse machte die Story als Sensation die Runde. Dort hieß es, arbeitslosen Frauen könne die Unterstützung gestrichen werden, wenn sie diese Jobs ablehnen würden. Im Februar 2005 wurde bei Snopes.com erklärt, dass die Story falsch war."

    Wenn Du genau gelesen hättest dann wäre Dir aufgefallen dass die englische Story nichts mit dem vorherigen Artikel zu tun hatte, sondern sich damals schon auf eine hypothetische Annahme beruhte und einen weiteren Bezug zur Thematik darstellte.

    Google mal weiter...
    http://www.wdr.de/themen/panorama/19/arbeitsvermittlung/index.jhtml

  8. Re: Kennt Ihr das auch?

    Autor: __ich_aber_ 10.08.09 - 08:14

    Na sicher kennt man das. Im Osten ist das wirklich "normal" so. Zum einen bekommt man weniger für die gleiche Arbeite und zum anderen wird man wie oben genannt gegängelt. Die Anführungsstriche im 2. Punkt bedeuten ja noch, dass es ohne diese Überstunden Ärger mit Kunden gegeben hätte. Man macht sich also für den Chef krumm und bekommt einen Arschtritt als Dank.

    Deutsche Arbeitgeber toben sich schön auf den hohen Arbeitslosenzahlen aus. Das allerletzte. Wirtschaftlich sicher richtig - moralisch völlig daneben - typisch deutsch.

  9. Re: Bitte genau lesen !!! Selber mal genau lesen.

    Autor: keinDeutschlehrer 10.08.09 - 08:24

    > Das Angebot habe ohne negative Folgen abgelehnt werden dürfen.

    Natürlich ist es ein Hammer das solche "Angebote" von der ARGE überhaupt gemacht werden.

  10. Danke!

    Autor: samy2 10.08.09 - 08:31

    Hab dieses Gerücht auch schon öfters gehört, konnt es aber nicht glauben!

  11. Re: Kennt Ihr das auch?

    Autor: Chatlog 10.08.09 - 08:56

    SeBigBos schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > - Die Stechuhr (neudeutsch Zeiterfassungssystem)
    > wird vom Betrieb statt für minutengenaue
    > Abrechnung dafür missbraucht, den Leuten bei
    > geringfügigem Zuspätkommen eine Viertelstunde
    > abzuziehen?

    In den Bereichen wo keine Gleitzeit herrscht, werden bei uns regelmässig Disziplinarmassnahmen ergriffen, wenn Mitarbeiter mehr als 2mal im Quartal zu spät kommen. Als "zu spät" reichen hier 30 sekunden aus.

    > - Chefs, die den Leuten ihre "freiwillig"
    > geleisteten Überstunden nicht anerkennen wollen?

    Bei uns gilt alles unter 60 Minuten nicht als "Überstunde", und ist damit nicht verrechnungsfähig.

    > - Betriebe, die "erwarten", dass für das bisschen
    > Geld der Arbeitnehmer auch noch unentgeltlich
    > Mehrarbeit zu leisten hat?

    Ja, 45 Minuten am Tag mehr sind normal. Und die Mittagspause ist am Platz zu nehmen während man arbeitet.

    > - Betriebe, die immer noch glauben, einen
    > Betriebsrat ablehnen zu müssen und die Betroffenen
    > terrorisieren statt die Chance zur gemeinsamen
    > Arbeit zu nutzen?

    Soweit ich weiss wurde bei uns in einer deutschen Niederlassung der Betriebsrat 4mal gewählt in 4 Monaten. Hintergrund war das die ersten 3mal keine Zustimmung zur Gründung seitens der Belegschaft erfolgte, ver.di aber mit rechtlichen Schritten drohte.
    Bei den ersten Versuchen hat gerüchteweise die Firmenleitung mitteilen lassen, das sie eine ablehnende Haltung "begrüssenswert" im Sinne guten Unternehmertums halten würde.

    > Nur ein paar kleine Beispiele dessen, was gang und
    > gäbe ist.
    > Die Gewerkschaften scheint diese Art Diebstahl
    > nicht weiter zu interessieren und die betroffenen
    > "Sklaven" trauen sich selten genug, dagegen
    > vorzugehen.

    Den Sklaven wird doch jeden Tag auf VOX, RTLII, Saft.1 und weiss was ich jeden Tag gezeigt wo es hinführt wenn man muckt: Hölle IV, äähhh Hartz IV.

    Also klappen halten, lerne Leiden ohne Klagen und knechte für Deinen Herren!

  12. Re: Kennt Ihr das auch?

    Autor: Granky 10.08.09 - 09:06

    Tendiziert seit der "Finanzkrise" auch immer mehr schon in den Westen und man versucht tarifliche, festgelegte Regeln immer mehr zu umgehen. Entweder vergisst man eine "Mehrarbeitsmeldung" oder man wird unter Vorspielung falscher Tatsachen ("Einsatzpauschale"/"Prämien"/"Komplette Auszahlung der Überstunden")) jemanden am Wochenende zur Arbeit zu locken und beruft sich dann in der nächsten Woche auf "Was interessiert mich das Geschwätz von gestern !"-Motto.

  13. Bitte mal denken !!!

    Autor: blubbb 10.08.09 - 09:15

    keinDeutschlehrer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Das Angebot habe ohne negative Folgen
    > abgelehnt werden dürfen.

    Wäre nicht das erste Mal, dass sich ne Aussage von nem Arge-Fuzzi und die Briefe, die die Arge dann verschickt, wiedersprechen ...

  14. Re: Kennt Ihr das auch?

    Autor: Rumble_in_the_Bronx 10.08.09 - 09:15

    SeBigBos schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > - Die Stechuhr (neudeutsch Zeiterfassungssystem)
    > wird vom Betrieb statt für minutengenaue
    > Abrechnung dafür missbraucht, den Leuten bei
    > geringfügigem Zuspätkommen eine Viertelstunde
    > abzuziehen?

    Aber hallo, wenn man nicht aufgepasst hat man da locker -1h pro Tag. Morgens 10sec zu spät und gleich 15min abgezogen, Mittagspause das selbe, nur hat man eine grössere Toleranz von einer ganzen Minute! Und abends der selbe scheiss. Ich hatte mir es schon angewohnt 15min später zu kommen um den Schlangen an der Stechuhr zu entgehen...

    > - Chefs, die den Leuten ihre "freiwillig"
    > geleisteten Überstunden nicht anerkennen wollen?

    Das fiel unter Gleitzeit, man konnte die wieder abbauen, aber zur Wirtschaftskrise hin haben die wie ich gehört hab, grad mal en Batzen an Stunden abgezogen, der Solidarität wegen...

    > - Betriebe, die "erwarten", dass für das bisschen
    > Geld der Arbeitnehmer auch noch unentgeltlich
    > Mehrarbeit zu leisten hat?

    Die Überstunden wurden abgeleistet mit Freizeit, von demher wars ok, aber gefordert waren die Überstunden trotzdem. Generell schon deswegen weil Freitagsmittags der Laden zu war und man die Zeit entsprechend vorarbeiten musste. Nur dumm für die Lehrlinge die Freitags Schule hatten... Die mussten für Freitag vorarbeiten und durften dann in der Schule sitzen...

    > - Betriebe, die immer noch glauben, einen
    > Betriebsrat ablehnen zu müssen und die Betroffenen
    > terrorisieren statt die Chance zur gemeinsamen
    > Arbeit zu nutzen?

    Jup, kein Betriebsrat, inkompetente Abteilungsleiter die wegen jedem scheiss rumgebrüllt haben. Defenitiv, keine Führungskompetenzen.

    > Nur ein paar kleine Beispiele dessen, was gang und
    > gäbe ist.
    > Die Gewerkschaften scheint diese Art Diebstahl
    > nicht weiter zu interessieren und die betroffenen
    > "Sklaven" trauen sich selten genug, dagegen
    > vorzugehen.

    Was ist eine Gewerkschaft?

    Mein persönliches Fazit, Stinkefinger raus und weg.
    Hab jetzt ne Firma gefunden in der das Betriebsklima stimmt, es keine Überstunden gibt, gute Bezahlung, super Teamarbeit, kompetente Führungskräfte und gute Arbeit. Manchmal glaub ich immer noch das ich träume :)

    In der alten Firma wurde als gewitzelt darüber, das jeder der mit der Firma XY mal zu tun hatte, ob als Partner oder Mitarbeiter, würde Karriere machen sobald er dort weg ginge. Ja das kann ich heute bestätigen und daher nur jedem Raten der in solch einer Knechtschaft lebt, sich dringendst was anderes zu suchen, es kann meist nur besser werden!

  15. Re: Kennt Ihr das auch?

    Autor: Hölle IV 10.08.09 - 09:24

    Weiss nicht ob das wirklich so schlimm ist.

    Als Junggeselle kann man sicherlich ohne Probleme damit leben und mehr Lebensqualität hat man auch, wenn man sich nicht durch Kleidung, Autos oder sonstigen Luxus definieren muss. Ich könnte mir dann endlich einen Hund anschaffen und bei schönem Wetter draußen abhängen.

    Naja wahrscheinlich ist das nach ein paar Jahren dann auch nicht mehr so lustig.

    Aber Fakt ist, solange mir jemand meine eigene Wohnung und mein Essen finanziert gehts einem doch gut.

  16. Re: Kennt Ihr das auch?

    Autor: Eiszapfen 10.08.09 - 09:25

    Ich bin mir nicht ganz sicher, ob ich das glauben soll... Liest sich entweder wie ein (schlechter) Witz oder als eine Geschichte aus dem 18. Jahrhundert.

  17. Nein

    Autor: Leser 10.08.09 - 09:34

    Nein, kenne ich nicht. Warum sollte ich in so einem Betrieb arbeiten wollen?

  18. Autor: DeeDeee 10.08.09 - 09:52

    Nö, kenne ich auch nicht. Mein Betrieb geht sogar schon weiter. Wir haben gar keine Zeiterfassung mehr, sondern es wird darauf vertraut, dass der AN seine Arbeit erledigt bekommt. Da ich in Projekten arbeite fällt natürlich mal mehr mal weniger Arbeit an. So arbeite ich mal etwas weniger, mal etwas länger, je nach dem was anfällt. Und da mir mein Job Spaß macht, habe ich auch kein Problem damit mal eine Stunde extra zu machen.

  19. Re: Kennt Ihr das auch?

    Autor: schwachsinn 10.08.09 - 10:10

    laber doch keinen mist

  20. Re: Kennt Ihr das auch?

    Autor: yeti 10.08.09 - 10:16

    Und Betriebe, die erwarten,
    dass Du ein Handy hast,
    um IMMER und ÜBERALL erreichbar zu sein.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DEKRA SE, Stuttgart
  2. GASCADE Gastransport GmbH, Kassel
  3. BASF SE, Ludwigshafen am Rhein
  4. Heise Medienwerk GmbH & Co. KG, Rostock

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 339,00€ (Bestpreis!)
  2. 299,00€ (zzgl. Versand)
  3. (u. a. Civilization VI für 27,99€, Xcom 2 für 11,99€, Tropico 6 El Prez Edition für 36,99€)
  4. (u. a. Deapool 2, Vikings, X-Men Dark Phoenix, Terminator u.v.m.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Surface Hub 2S angesehen: Das Surface Hub, das auch in kleine Meeting-Räume passt
Surface Hub 2S angesehen
Das Surface Hub, das auch in kleine Meeting-Räume passt

Ifa 2019 Präsentationen teilen, Tabellen bearbeiten oder gemeinsam auf dem Whiteboard skizzieren: Das Surface Hub 2S ist eine sichtbare Weiterentwicklung des doch recht klobigen Vorgängers. Und Microsofts Pläne sind noch ambitionierter.
Ein Hands on von Oliver Nickel

  1. Microsoft Nutzer berichten von defektem WLAN nach Surface-Update
  2. Surface Microsofts Dual-Screen-Gerät hat zwei 9-Zoll-Bildschirme
  3. Centaurus Microsoft zeigt intern ein Surface-Gerät mit zwei Displays

Elektrautos auf der IAA: Die Gezeigtwagen-Messe
Elektrautos auf der IAA
Die Gezeigtwagen-Messe

IAA 2019 Viele klassische Hersteller fehlen bei der IAA oder zeigen Autos, die man längst gesehen hat. Bei den Elektroautos bekommen alltagstaugliche Modelle wie VW ID.3, Opel Corsa E und Honda E viel Aufmerksamkeit.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
  2. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich
  3. ID Charger VW bringt günstige Wallbox auf den Markt

Serielle Hybride: Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?
Serielle Hybride
Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?

Die reine E-Mobilität kommt nicht so schnell voran, wie es Klimaziele und Luftreinhaltepläne erfordern. Doch viele Fahrzeughersteller stellen derweil eine vergleichsweise simple Technologie auf die Räder, die für eine Zukunft ohne fossile Kraftstoffe Erkenntnisse liefern kann.
Von Mattias Schlenker

  1. ADAC Keyless-Go bietet Autofahrern keine Sicherheit
  2. Gesetzentwurf beschlossen Regierung verlängert Steuervorteile für Elektroautos
  3. Cabrio Renault R4 Plein Air als Elektro-Retroauto

  1. iOS 13: Apple Arcade für Betatester nutzbar
    iOS 13
    Apple Arcade für Betatester nutzbar

    Wer iOS 13.1 und iOS 13 als Betatester nutzt, kann auf seinen Geräten bereits Apples Spieleabodienst Apple Arcade ausprobieren. Zum Start sind 100 Spiele von Herstellern wie Capcom und Konami dabei.

  2. Elektroauto: BMW baut keinen Nachfolger für den i3
    Elektroauto
    BMW baut keinen Nachfolger für den i3

    Der i3 von BMW ist das erste rein elektrisch betriebene Fahrzeug des Herstellers. Es ist bisher 150.000 Mal verkauft worden und wird auch im Carsharing-Betrieb erfolgreich eingesetzt. Einen Nachfolger wird es jedoch nicht geben.

  3. Adyen: Ebay Deutschland kassiert nun selbst
    Adyen
    Ebay Deutschland kassiert nun selbst

    Ebay verspricht seinen Verkäufern, dass die Kosten für sie sänken. Der Austausch von Paypal als wichtigstem Zahlungsabwickler läuft an.


  1. 07:43

  2. 07:16

  3. 19:09

  4. 17:40

  5. 16:08

  6. 15:27

  7. 13:40

  8. 13:24