1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wegen LTE-Frequenzen: RTL-Gruppe…

Spekulation: Vorwand

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Spekulation: Vorwand

    Autor: Debian User 11.10.10 - 16:03

    Ich habe eine Spekulation anzubieten.

    RTL hatte schon vorher gezeigt, dass deren Sender mehr und mehr in den Pay-TV Bereich ziehen sollen (Man sehe z.B. die HD+ Sache).
    Und nun hat RTL die Gelegenheit den Free-TV Anteil in einem Gebiet weiter zu dezimieren ohne, dass sie wie komplette Miesepeter aussehen.

    Ob es war wird oder nicht, wird die Zukunft offenbaren.

  2. Re: Spekulation: Vorwand

    Autor: RTL in den Müll 11.10.10 - 16:11

    Ja, bitte. RTL soll in Pay-TV umziehen, dann wird man davon wenigstens nicht mehr von denen belästigt.

  3. Re: Spekulation: Vorwand

    Autor: Ansicht wechseln 11.10.10 - 16:17

    Es zwingt dich doch keiner, überhaupt Fernsehen zu gucken!

    Die Idee mit dem Pay-TV klingt interessant. Ich frage mich allerdings, im Hinblick darauf, dass SKY nicht besser dasteht als PREMIERE damals, ob die BWLer von RTL tatsächlich davon ausgehen, dass irgendwer in Deutschland die Nummer mitmachen will.

    Ich glaube auch, dass die Mehrzahl der HD+-Abonenten, Elektronikläden sind, die das hochskalierte Zeug in der Ausstellung laufen lassen..

  4. Re: Spekulation: Vorwand

    Autor: dann lieber arte schauen 11.10.10 - 16:26

    Es muss wohl eine Zielgruppe geben, die für geskriptete Scheiße, Talentpfurzer und investigativen Promijournalismus Geld bezahlt.

  5. Re: Spekulation: Vorwand

    Autor: lulula 11.10.10 - 16:32

    > Es zwingt dich doch keiner, überhaupt Fernsehen zu gucken!

    Darum geht's doch garnicht. Es ist einfach gut.

    Sollte die RTL-Gruppe in die Pay-TV-Richtung abdriften, wird sich deren Zuschauerzahl drastisch auf Bezahlpublikum reduzieren. Das hat zur Folge, dass eine Zweit- oder Drittverwertung der Serien oder Filme auf den verbleibenden Programmen, z.B. den ÖR, jetzt dann dort bessere Einschaltquoten zieht. Das hat wiederum zur Folge, dass dafür dann mehr Mittel zur Verfügung stehen.

    Will sagen: die wenigen Guten US-Serien und Filme, die sich die RTL-Gruppe krallt, gibt's dann vermehrt ein halbes Jahr später ohne Werbung auf den ÖR-Sendern.

  6. Re: Spekulation: Vorwand

    Autor: birne 11.10.10 - 16:34

    Das ist sicher richtig das mich keiner zwingt das zu gucken.
    Aber Leider gibt es Personen und Shows die über diese Sender promotet werden und das geht weit über das Fernsehen hinaus.
    Man kann dem ganzen aus fast nicht aus dem Weg gehen das selbst wenn man es gerne möchte. Fängt damit an das man morgends das Radio anmacht und in der Morgensendung drüber palabert wird was gestern abend bei RTL ect lief geht weit damit das dich der Zeitungsständer vor dem U-Bahnhof mit Schlagzeilen zu dem Thema nerven. die Leute in der Ubahn um dich herrum die Lesen das. (Wenn ich Text sehe muss ich ihn einfach lesen geht irgendwie nicht anders) Auf den Ubahn Info Terminals die ihre Nachrichten von der gleichen "Zeitungsredation" bekommen verkünden die gleiche botschaft.
    Und dann in der Mittagspause unterhalten sich die Kollegen über das Thema. Wenn der mist im PayTV versenkt würde damit ihn die Mehrheit nicht sehen kann oder will wäre mir das also durchaus recht. Fragt sich nur ob das wirklich jemals geschehen wird da damit eine riesige Verwertungskette die durchaus profitabel zu sein scheint aufgegeben wird.

  7. Re: Spekulation: Vorwand

    Autor: Goldesel 11.10.10 - 16:46

    Debian User schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe eine Spekulation anzubieten.

    Ich würde das nicht Spekulation nennen. Das begründe ich folgend:

    a) die Einstellung der freien (free) Ausstrahlung via DVB-T spart Geld.

    b) wenn man wieder aufschalten wird, dann wohl via Viseo+. Damit lassen sich dann auch Zuschauer mit terrestrischem Empfang wunderbar abzocken (dafür bekommt man zusätzlich noch die Abspielstationen Passion und RTL Crime).

    Viseo+ ist eine verschlüsselte Plattform von RTL und Eutelsat. Mit der Ausstrahlung in Stuttgart und der Region Halle/Leipzig testet man gerade, ob sich genug Zahlende finden. In Nürnberg könnten sich da bestimmt welche finden, da der terrestrische Empfang in Bayern wohl eine höhere Rolle spielt als z.B. in Sachsen-Anhalt und Sachsen zusammen (da gab es schon analog ja nie die Privaten zu sehen).

    Verschlüsselt wird übrigens in Conax und ausgestrahlt wird in MPEG4 (h.264 - aber SD).

  8. Re: Spekulation: Vorwand

    Autor: Brand 11.10.10 - 16:58

    birne schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist sicher richtig das mich keiner zwingt das zu gucken.
    > Aber Leider gibt es Personen und Shows die über diese Sender promotet
    > werden und das geht weit über das Fernsehen hinaus.
    > Man kann dem ganzen aus fast nicht aus dem Weg gehen das selbst wenn man es
    > gerne möchte. Fängt damit an das man morgends das Radio anmacht und in der
    > Morgensendung drüber palabert wird was gestern abend bei RTL ect lief geht
    > weit...

    was hörst Du denn für Radiosender? RTL?

    > ...damit das dich der Zeitungsständer vor dem U-Bahnhof mit Schlagzeilen
    > zu dem Thema nerven. die Leute in der Ubahn um dich herrum die Lesen das.
    > (Wenn ich Text sehe muss ich ihn einfach lesen geht irgendwie nicht anders)

    Du MUSST die Texte lesen? Dass klingt aber nach Zwangsneurose... Schnell damit zum Arzt :)

    Oder ein Buch mitnehmen, dann kann man seine eigenen Texte zu lesen.


    > Auf den Ubahn Info Terminals die ihre Nachrichten von der gleichen
    > "Zeitungsredation" bekommen verkünden die gleiche botschaft.

    Auch da hilft ein Buch...


    > Und dann in der Mittagspause unterhalten sich die Kollegen über das Thema.

    Anderes Thema ansprechen: Zum Beispiel: "Ich hab Zwangsneurosen und muss von fremden Leuten in der U-Bahn die Zeitungstexte mitlesen" Die hören dann bestimmt schnell zu...

    > Wenn der mist im PayTV versenkt würde damit ihn die Mehrheit nicht sehen
    > kann oder will wäre mir das also durchaus recht. Fragt sich nur ob das
    > wirklich jemals geschehen wird da damit eine riesige Verwertungskette die
    > durchaus profitabel zu sein scheint aufgegeben wird.

    Am Besten den Fernseher aus dem Fenster schmeißen... und die Zeitungen und den Computer.... ;)

    "Jeder kann die Welt nur einmal retten"
    "Das ist eine völlig andere Welt, Käpt'n..."
    "Was? Na, denn mal los!"

  9. Re: Spekulation: Vorwand

    Autor: Milchkanne 11.10.10 - 17:02

    also ich weiß echt nicht über was ihr euch sorgen macht?
    @birne
    na klar wirst du überall mit dem dreck aus rtl und konsorten berieselt, das es noch nicht mal mehr halt vom radio macht ist erschreckend.
    aber im ganzen ist mir pfurzegal wer suppenstar oder y-faktor gewonnen hat. und somit stört mich die berichterstattung in den print/rundfunk medien über den käse der gestern im tv lief überhaupt nicht.
    wenn mich aktuelle tv-serien interessieren dann lad ich mir 1 oder 2 folgen im englischen original runter.(ja ich bin ehrlich) und wenn ich das für gut empfinde, erst dann kauf ich mir die DVD´s oder falls vorhanden die blu-rays.(das tue ich wirklich)

    "Und dann in der Mittagspause unterhalten sich die Kollegen über das Thema"

    hab in vielen firmen gearbeitet, aber in keiner einzigen war am nächsten tag die tv sendung vom vortag thema.
    will damit sagen das du selbst in sachen tv serie gar nicht SOO aktuell sein musst wie es die tv werbung dir implizieren möchte.

    denn einzigen negativen punkt den ich sehe ist, das ein GEZ unsubventionierter sender nicht mehr wirklich kostenlos empfangbar ist.

  10. Re: Spekulation: Vorwand

    Autor: WinnieW 12.10.10 - 13:14

    Klar. Die meisten derzeit frei empfangbaren privaten TV-Sender spielen mit der Option Pay-TV, so auch RTL.

    Aber für Pay-TV interessieren sich in Deutschland einfach zu wenige Leute, oder sind bereit dafür Geld auszugeben. Das sieht man ja an der rel. niedrigen Abonnentenzahl von Sky (ehemals Premiere).

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Hagen, Düsseldorf, Köln
  2. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Dresden, München
  3. Interhyp Gruppe, München
  4. STRABAG AG, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Prozessor: Wie arm ARM mit Nvidia dran ist
Prozessor
Wie arm ARM mit Nvidia dran ist

Von positiv bis hin zum Desaster reichen die Stimmen zum Deal: Was der Kauf von ARM durch Nvidia bedeuten könnte.
Eine Analyse von Marc Sauter

  1. Prozessoren Nvidia kauft ARM für 40 Milliarden US-Dollar
  2. Chipdesigner Nvidia bietet mehr als 40 Milliarden Dollar für ARM
  3. Softbank-Tochter Nvidia hat Interesse an ARM

Probefahrt mit Citroën Ami: Das Palindrom auf vier Rädern
Probefahrt mit Citroën Ami
Das Palindrom auf vier Rädern

Wie fährt sich ein Elektroauto, das von vorne und hinten gleich aussieht und nur 7.000 Euro kostet?
Ein Hands-on von Friedhelm Greis

  1. Zulassungsrekord Jeder achte neue Pkw fährt elektrisch
  2. Softwarefehler Andere Marken laden gratis an Teslas Superchargern
  3. Lucid Motors Elektrolimousine Lucid Air kostet 170.000 US-Dollar

IT-Freelancer: Der kürzeste Pfad zum nächsten Projekt
IT-Freelancer
Der kürzeste Pfad zum nächsten Projekt

Die Nachfrage nach IT-Freelancern ist groß - die Konkurrenz aber auch. Der nächste Auftrag kommt meist aus dem eigenen Netzwerk oder von Vermittlern. Doch wie findet man den passenden Mix?
Ein Bericht von Manuel Heckel

  1. Selbstständiger Sysadmin "Jetzt fehlen nur noch die Aufträge"