1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wegen Youtube: Musikbosse…

Der Dinosaurier stirbt

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Der Dinosaurier stirbt

    Autor: EqPO 18.06.11 - 01:12

    Was die Nutzer schon seit Jahren sagen, kam wohl verspätet auch in der Chefetage an.
    Aber die sind ja auch nicht besser. Da schimpft ein Dinosaurier über den anderen, wie überaltert er ist. ^^

  2. Re: Der Dinosaurier stirbt

    Autor: Anonymer Nutzer 18.06.11 - 01:17

    schön wärs, aber so eine Verwertungsgesellschaft wird man kaum los.

    Ohne VG Wort, Gema usw., oder die öffentlich rechtliche Abzoge, (ja, GEZ ist keine VG, aber mindestens genau so schlimm ;) )wären wir sicher besser dran.

    Teilweise ist es schon absurd, wie die ihr Geld verdienen.

  3. Ekelhafte betrügerische Abzocke!

    Autor: spanther 18.06.11 - 06:12

    Benutzername123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > schön wärs, aber so eine Verwertungsgesellschaft wird man kaum los.
    >
    > Ohne VG Wort, Gema usw., oder die öffentlich rechtliche Abzoge, (ja, GEZ
    > ist keine VG, aber mindestens genau so schlimm ;) )wären wir sicher besser
    > dran.
    >
    > Teilweise ist es schon absurd, wie die ihr Geld verdienen.

    Über Fantasiepreise, welche sie auf jedes Gerät oder Medium aufschlagen, womit man eine Kopie anfertigen "könnte", was dann ALLE (kommt einer Verfassungsfeindlichen Kollektivbestrafung für Straftaten gleich) bezahlen sollen!

    Wenn, dann müssen ja wohl die illegalen Kopierer bezahlen, nicht aber die, welche eben "nicht" kopieren!

    Das Argument "das tut doch eh jeder" ist absoluter Schwachsinn! Würde man nach dem Argument gehen, wäre Mord bzw. Vergewaltigung ebenso legitim, weil das ja sowieso häufig vorkommt und es dann ja "eh jeder" tut, obwohl es in real NICHT jeder tut, genauso wie bei den Kopien!!!

    Zumal eine Pauschalabgabe auf eine Straftatshandlung für alle, sowieso in sich selbst schon lächerlich! Kommen ja auch nicht alle wegen Mordes oder Vergewaltigung hinter Gittern, nur weil es einige tun!

    Diese Doppelmoral und Abzocke die damit begangen wird, kotzt mich einfach nur noch an! Da wird gelogen und beschissen dass sich die Balken biegen, ohne jegliche Scham, nur um an möglichst viel Geld ranzukommen, auf egal welche Weise!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.06.11 06:13 durch spanther.

  4. Re: Ekelhafte betrügerische Abzocke!

    Autor: Anonymer Nutzer 18.06.11 - 23:16

    spanther schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Über Fantasiepreise, welche sie auf jedes Gerät oder Medium aufschlagen,
    > womit man eine Kopie anfertigen "könnte", was dann ALLE (kommt einer
    > Verfassungsfeindlichen Kollektivbestrafung für Straftaten gleich) bezahlen
    > sollen!

    Hmm - welche Medien darf man denn überhaupt noch kopieren die urheberrechtlich geschützt sind ?
    Prangt doch ohnehin schon fast überall der Hinweis "keine unerlaubten Vervielfältigungen" - wozu dann noch die Abgabe auf untersagte Kopien ???

  5. Re: Ekelhafte betrügerische Abzocke!

    Autor: spanther 19.06.11 - 07:04

    rugel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > spanther schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Über Fantasiepreise, welche sie auf jedes Gerät oder Medium aufschlagen,
    > > womit man eine Kopie anfertigen "könnte", was dann ALLE (kommt einer
    > > Verfassungsfeindlichen Kollektivbestrafung für Straftaten gleich)
    > bezahlen
    > > sollen!
    >
    > Hmm - welche Medien darf man denn überhaupt noch kopieren die
    > urheberrechtlich geschützt sind ?
    > Prangt doch ohnehin schon fast überall der Hinweis "keine unerlaubten
    > Vervielfältigungen" - wozu dann noch die Abgabe auf untersagte Kopien ???

    Aus dem gleichen Grund, weswegen bald die "Haushaltsabgabe" bei GEZ eingeführt werden soll, damit auch ja jeder braf für die Propaganda zahlen darf, selbst wenn er in ner Holzhütte im Wald lebt ohne Strom und technische Geräte, denn jetzt wird ja dann pro Haushalt unabhängig von der Nutzung pauschal den vollen Betrag verlangt!

    Sowas nennt sich staatlich legitimierte Abzocke!

  6. Re: Ekelhafte betrügerische Abzocke!

    Autor: Freitagsschreiberling 20.06.11 - 13:39

    Ich unterschreibe vor allem die Aussage, dass die GEMA noch nicht im digitalen Zeitalter angekommen ist.

    Hintergrund:
    Mit dem digitalen Zeitalter sind ja nun auch die Anforderungen an bestimmte Dinge anders geworden und so hatte ich folgende Idee:
    Ich wollte für kleinere Seminare, die gelegentlich halte, drei Videos von bekannten Künstlern als Untermalung einsetzen, diese drei und ein zusätzliches Video auf DVDs und drei Titel auf CDs. DVDs und CDs sind gleichzeitig Begleitmaterial für die Seminare, lassen sich aber auch einzeln verwenden. Die Seminare gibt es alle vier bis sechs Wochen, Teilnehmerzahl 20-30, ich wollte 100 DVDs und 250 CDs (die sind auch so eine Art Werbung) erzeugen lassen. Die verwendeten Titel sollten insbesondere auf den Live-Veranstaltungen wechseln dürfen. Das war meine Anforderung.

    Ich hatte auf der GEMA-Seite versucht, herauszufinden, was mich die Lizenzierung kosten würde: Keine Chance. Auf so Kleinanfragen sind die generell nicht eingerichtet, das ist für die einfach nicht vorhanden. bei den sich immer weiter verbreitenden Seminaren und Schulungen auch in kleinerem Rahmen wird es aber sicher den einen oder anderen geben, der da Interesse dran hätte, mal ein bekanntes Video einzusetzen. Würde ich alle Anforderungen nach der GEMA-Preisliste lizenzieren, käme ich auf über 2000 Euro dafür, was aber ja mal definitiv außerhalb eines akzeptablen Bereichs ist, zumal weder Musikstücke noch Videos in voller Länge abgespielt würden und es sich hier nicht um 1000-Euro-Seminare handelt.

    Ich dachte mir also, frag doch mal direkt da nach, vielleicht gibt es ja so eine Art Einsteigerpaket oder für solche Fälle eine Kombikiste oder sowas. Ich meine: Man kauft ja heute ein Seminar mit Begleit-CD und Online-Material und alles, meine Musik höre ich online, wenn ich kein Internet habe, habe ich auch keine Musik (naja, fast jedenfalls), wenn ich Bücher suche, tigere ich nicht mehr nach Thalia, sondern nach Amazon-City oder so. Und was macht die GEMA? Schreiben mir nach drei Arbeitstagen folgende interessante Antwort:

    Mein Anliegen sei ungewöhnlich und ließe sich nicht einfach so errechnen, es sei nicht vorgesehen, dass jemand so etwas wünscht. Man brauche aber mal bitte meine Postadresse, um mir ein Angebot erstellen zu können.
    Ja, was denn nun? Gibt's nicht oder Angebot erstellen? Und wieso Postadresse? Ich habe meinen Namen nicht verheimlicht und ich habe eine E-Mail-Adresse von meiner eigenen Domain verwendet. Ein Blick in die DENIC-Daten und ein Kontrollblick bei Klicktel hätten genügt um meine Adresse zweifelsfrei zu haben (zweifelsfrei deswegen, weil es meinen Namen in Deutschland zwei Mal gibt). An das Impressum auf meiner Seite zu denken, will ich von denen noch nicht einmal verlangen.

    2000 Euro sind mir für das Vorhaben ganz sicher zu viel, 200 oder 250 hätte ich denen aber dafür bezahlt. Ich habe seitdem (Anfang des Jahres) nichts mehr von denen gehört. Wenn die also Anfragen wie meine im Sand verlaufen lassen, verdienen sie an mir kein Geld, so einfach ist das. Bei den Seminaren ist mir die GEMA jetzt egal, den Rest habe ich auf lizenzfreie Musik umgestellt, die Videos dazu bastel ich mir selbst. Hätte ich gerne anders gehabt, aber man will das da ja offentischtlich nicht. So wird aber auch klar, dass die horrende Preise von denen verlangen müssen, die eben deren Vertragsvorlagen entsprechen.

    Das Leben könnte so einfach sein...
    Kann doch nicht so kompliziert sein, einen Shop aufzusetzen, ein paar Grundanforderungen als Artikel einzutragen, eine Preisstaffel und ein paar Kombipakete da einzubauen? Dazu noch ein Abrechnungssystem, das mit dieser Art von Schmalspuranspruch zurechtkommt und los geht's - arbeiten die echt noch mit Karteikarten? Aus Papier? Mit manueller Schreibmaschine?

    Scheint fast so.

    --
    Für Signatur: bitte wenden.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über Hays AG, Berlin
  2. Friedrich Lange GmbH Fachgroßhandel für Sanitär und Heizung, Hamburg
  3. Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  4. Prodatic-EDV-Konzepte GmbH, Wermelskirchen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (u. a. Standard Edition PC für 44,99€, Xbox One / Series S/X für 62,99€, Deluxe Edition PC...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme