1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Welche Staaten löschen die…

Das freieste Land, das je auf deutschem Boden existiert hat

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das freieste Land, das je auf deutschem Boden existiert hat

    Autor: eindeutscher 21.04.10 - 11:24

    war ein guter Witz damals

  2. Re: Das freieste Land, das je auf deutschem Boden existiert hat

    Autor: Lalaaaaaa 21.04.10 - 11:58

    eindeutscher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > war ein guter Witz damals

    Deutschland und Meinungsfreiheit ist ohnehin ein Witz seitdem das Bundesverfassungsgericht mit seinen senilen Parteibuchrichtern meint, es könne bestimmen, welche Meinung eine Meinung ist und welche nicht.

  3. Re: Das freieste Land, das je auf deutschem Boden existiert hat

    Autor: Tantris 21.04.10 - 12:13

    ... und seit Gesetze verabschiedet werden welche von der Mehrheit der Bürger in dieser Form nicht erwünscht sind (wenn nötig auch im Schnelldurchlauf vor den Wahlen)
    ... seit die Ausarbeitung bindender Verträge im Ausschluss der Öffentlichkeit und der gewählten Volksvertreter geduldet werden
    ... seit wirschaftliche Interessen über die Interessen des Volkes gestellt werden und die massive Beeinflussung der Volksvertreter durch Lobbyisten geduldet wird
    ... nur drei von vielen Beispielen

  4. Re: Das freieste Land, das je auf deutschem Boden existiert hat

    Autor: kofferpacken 21.04.10 - 12:20

    was hält euch noch hier?? lasst euch das nicht gefallen und wandert aus!

  5. Re: Das freieste Land, das je auf deutschem Boden existiert hat

    Autor: Tantris 21.04.10 - 12:35

    Deutschland den deutscheren Deutschen?
    Ausweisung von nicht CDU/FDP/SPD Wählern?
    Interessante Auffassung von Demokratie. Ein Staat ist keine Pinte aus der man Leute rausschmeissen kann die einem nicht in den Kram passen.

  6. Re: Das freieste Land, das je auf deutschem Boden existiert hat

    Autor: eindeutscher 21.04.10 - 12:49

    zumal es in anderen Ländern nicht besser ist.
    Würde es noch ein freies Lang geben, wäre ich schon lange weg.

  7. Re: Das freieste Land, das je auf deutschem Boden existiert hat

    Autor: nur einer mit deutschem pass 21.04.10 - 13:33

    oohhh ihr armen,

    müsst im bösen deutschland leben. :-(
    ihr habts wirklich schon schwer.

    das ist wieder meckern aus langeweile:
    weil ihr keine wirklichen/existentiellen probleme habt, stürzt ihr in das stammtisch-gelaber. ich kanns nicht hören.

    deutschland bietet wie kaum ein anderes land chancen, um was auch sich zu machen und bietet dabei ein riesiges soziales netz für leute die auch mal pech haben. es ist nicht perfekt, aber immer noch mit das beste, was die welt zu bieten hat.

    und nebenbei, solche kommentare sind in vielen anderen ländern der welt nicht möglich bzw werden verfolgt/unterdrückt....

    also wischt euch den rotz von der nase und macht doch deutschland besser!

  8. Re: Das freieste Land, das je auf deutschem Boden existiert hat

    Autor: rotuA 21.04.10 - 15:01

    nur einer mit deutschem pass schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und nebenbei, solche kommentare sind in vielen anderen ländern der welt
    > nicht möglich bzw werden verfolgt/unterdrückt....

    Sobald man hier in diesen Land aktiv wird, wird man strafrechtlich verfolgt oder man wird halt mal einige Tage wie ein Tier eingesperrt. Wo ist Deutschland da so viel besser?

  9. Re: Das freieste Land, das je auf deutschem Boden existiert hat

    Autor: AlexJU 21.04.10 - 16:28

    Alle maulen über Politiker und ähnliches aber die wenigsten ham den Mumm sich selbst in der Politik zu engagieren und im bestfall selbst politiker zu werden. Durch dummes vor sich hinbrabbeln kann man nichts ändern, das war schon immer so und wird auch immer so bleiben.

  10. Re: Das freieste Land, das je auf deutschem Boden existiert hat

    Autor: Bullet No. 1 21.04.10 - 16:37

    > Alle maulen über Politiker und ähnliches aber die
    > wenigsten ham den Mumm sich selbst in der Politik
    > zu engagieren und im bestfall selbst politiker zu
    > werden.

    Als "Wahlvolk" muss ich das auch nicht, ABER zur Wahl gehen sollte ich! Dann existiert wenigsten die Chance, dass sich etwas ändert...wer nicht zur Wahl geht, kann nicht erwarten, dass es nach seinen Wünschen geht. Meine Meinung...

  11. Re: Das freieste Land, das je auf deutschem Boden existiert hat

    Autor: anti-radikal 21.04.10 - 17:22

    rotuA schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Sobald man hier in diesen Land aktiv wird, wird man strafrechtlich verfolgt
    > oder man wird halt mal einige Tage wie ein Tier eingesperrt. Wo ist
    > Deutschland da so viel besser?


    hhääää? wenn du mit "aktiv" meinst, ausländer zu verprügeln, autos anzuzünden, und und und; dann danke ich dem staat, dass du wie ein tier weggesperrt wirst!


    außerdem finde ich das ein gutes zeichen, dass die politiker vor den wählern angst hat...
    besser als anders herum, wie zb in ner diktatur!

  12. Re: Das freieste Land, das je auf deutschem Boden existiert hat

    Autor: rotuA 21.04.10 - 17:53

    anti-radikal schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hhääää? wenn du mit "aktiv" meinst, ausländer zu verprügeln, autos
    > anzuzünden, und und und; dann danke ich dem staat, dass du wie ein tier
    > weggesperrt wirst!

    Selber hääää

    Gemeint war Dresden und Heilgendamm. In der Reihenfolge.

    @ AlexJU

    Wenn du dich politisch engagierst, erreichst du garnichts. Entweder entsprichst du nicht den Vorstellungen der jeweiligen Partei (und wirst daher schnell raus geschmissen), oder du musst eine Partei gründen, die sowieso nie ernst genommen werden wird, bzw. wenn es dann irgendwann mal doch so ist, hat die Partei die Eigenschaften anderer so weit aufgesogen, dass sie sich kaum noch unterscheidet.

  13. Re: Das freieste Land, das je auf deutschem Boden existiert hat

    Autor: GodsBoss 21.04.10 - 18:27

    Es gibt nur zwei Möglichkeiten:

    Du nimmst es hin.

    Du wirst kriminell.

    Andere Varianten sind in diesem Staat lange gestorben oder haben nie existiert.

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

  14. Re: Das freieste Land, das je auf deutschem Boden existiert hat

    Autor: sosohoho 21.04.10 - 19:08

    rotuA schrieb:
    -----------------------------------------------------------------
    > @ AlexJU
    >
    > Wenn du dich politisch engagierst, erreichst du garnichts. Entweder
    > entsprichst du nicht den Vorstellungen der jeweiligen Partei (und wirst
    > daher schnell raus geschmissen), oder du musst eine Partei gründen, die
    > sowieso nie ernst genommen werden wird, bzw. wenn es dann irgendwann mal
    > doch so ist, hat die Partei die Eigenschaften anderer so weit aufgesogen,
    > dass sie sich kaum noch unterscheidet.

    Hast Du das schon asuprobiert? Oder plapperst Du da nur irgendwas nach? Wohl eher letzteres.
    Wie war das noch: wer kämpft, kann verlieren; wer nicht kämpft, hat schon verloren.

    Ihr kritisiert immer nur unsere Politik und unser Land. Dabei fühlt ihr Euch so sauwohl in Eurer Kritikerrolle, denn als Kritiker muss man es ja nicht besser machen oder besser wissen.
    Seit froh, dass Ihr noch die Zeit habt, Euch in dieser Rolle zu gefallen. Woanders haben die Menschen vor lauter Hunger und politischen Supressionen keine Zeit dafür.

  15. Re: Das freieste Land, das je auf deutschem Boden existiert hat

    Autor: rotuA 21.04.10 - 19:23

    sosohoho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hast Du das schon asuprobiert? Oder plapperst Du da nur irgendwas nach?
    > Wohl eher letzteres.
    > Wie war das noch: wer kämpft, kann verlieren; wer nicht kämpft, hat schon
    > verloren.

    Willst du etwa behauptet, dass ich Politiker sein muss, um unser System zu verstehen? Ich kann auch anders kämpfen, auch ohne Politiker sein zu müssen. Und ob du es glaubst oder nicht, das tue ich sogar o_0

    > Euch so sauwohl in Eurer Kritikerrolle, denn als Kritiker muss man es ja
    > nicht besser machen oder besser wissen.

    Ich kann auch keine Leute leiden, die Kritik üben, aber keine eigenen Ideen haben. Aber noch weniger kann ich Leute leiden, die folgendes von sich geben:

    > Woanders haben die Menschen vor lauter Hunger und politischen Supressionen
    > keine Zeit dafür.

    Weil es anderen schlechter geht als mir, soll ich nicht dafür kämpfen, dass es mir besser geht? Schonmal daran gedacht, dass ich dann anderen helfen könnte, wenn es mir besser gehen würde? Lieber soll ich also die Lügenmärchen in diesem Land ertragen und weg schauen? Toller Vorschlag, damit widersprichst du dir doch selbst.

  16. Re: Das freieste Land, das je auf deutschem Boden existiert hat

    Autor: antares 22.04.10 - 00:10

    kofferpacken schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > was hält euch noch hier?? lasst euch das nicht gefallen und wandert aus!


    darf ich nicht:

    Am 23.03.2010 habe sich der Beschuldigte im Besitz von ca 2.800 selbstgebrannten CDs befunden, die zumindest teilweise zum gewinnbringenden Weiterverkauf bestimmt gewesen seien.

    Wenn ich versuche auszureisen und erwischt werde, dann buchten sie mich wahrscheinlich noch ein.

  17. Re: Das freieste Land, das je auf deutschem Boden existiert hat

    Autor: emahT 22.04.10 - 07:55

    rotuA schrieb:

    > Weil es anderen schlechter geht als mir, soll ich nicht dafür kämpfen, dass
    > es mir besser geht?

    Ja. Du solltest dankbar sein, dass wir hier keine chinesischen oder iranischen Verhältnisse haben. Friss oder stirb!

    Und auch noch einen tollen Spruch zu machen (wie das Auswandern oder das Gründen einer Partei):
    Wenn Wahlen etwas ändern würden, wären sie schon lange verboten.

  18. Re: Das freieste Land, das je auf deutschem Boden existiert hat

    Autor: MarekP. 22.04.10 - 10:02

    zum einen sind wir von chinesischen Verhältnissen nicht mehr so weit entfernt wie du denkst, es ist bei uns nur nicht so offen sichtbar.. aber die Kontrolle kommt ja seit jahren schleichend.

    Zum anderen können wir auch undankbar sein nicht in einem der nordischen Staaten zu leben oder einem der Länder wo Bürgerrechte noch über der Wirtschaft stehen und das Volk nicht ständig an Konzerne verschachert wird.

  19. Re: Das freieste Land, das je auf deutschem Boden existiert hat

    Autor: Spexnix 24.04.10 - 04:56

    antares schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > kofferpacken schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > was hält euch noch hier?? lasst euch das nicht gefallen und wandert aus!
    >
    > darf ich nicht:
    >
    > Am 23.03.2010 habe sich der Beschuldigte im Besitz von ca 2.800
    > selbstgebrannten CDs befunden, die zumindest teilweise zum gewinnbringenden
    > Weiterverkauf bestimmt gewesen seien.
    >
    > Wenn ich versuche auszureisen und erwischt werde, dann buchten sie mich
    > wahrscheinlich noch ein.


    2.800 Raubkopien? und da beschwerst du dich das du politisch verfolgt wirst und alles die Schuld der Politiker ist.
    Wenn ich mir euer gejammere anhoere bekomme ich das Gefuehl das hier nur linksextreme Vollidioten sind, die allen anderen die Schuld geben das sie nichts hinbekommen, ausser sich selber.
    Und das dann noch als Ausrede ansehen Krawall (keine Demonstrationen) zu veranstalten.
    Es gibt viel Ungerechtigkeit in Deutschland, aber so wie ihr hier rumjammert hoert ihr euch nciht an als wuerdet ihr was aendern wollen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. WEINMANN Emergency Medical Technology GmbH & Co. KG, Hamburg
  2. Staples Deutschland GmbH & Co. KG, Stuttgart
  3. Ortlieb Sportartikel GmbH, Heilsbronn
  4. Stadt Ingolstadt, Ingolstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Star Wars: Squadrons für 29,99€, Star Wars Jedi: Fallen Order für 29,99€, Star Wars...
  2. 18,69€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mafia Definitive Edition im Test: Ein Remake, das wir nicht ablehnen können
Mafia Definitive Edition im Test
Ein Remake, das wir nicht ablehnen können

Familie ist für immer - nur welche soll es sein? In Mafia Definitive Edition finden wir die Antwort erneut heraus, anders und doch grandios.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Mafia Definitive Edition angespielt Don Salieri wäre stolz
  2. Mafia Definitive Edition Ballerei beim Ausflug aufs Land
  3. Definitive Edition Das erste Mafia wird von Grund auf neu erstellt

Xbox, Playstation, Nvidia Ampere: Wo bleiben die HDMI-2.1-Monitore?
Xbox, Playstation, Nvidia Ampere
Wo bleiben die HDMI-2.1-Monitore?

Trotz des Verkaufsstarts der Playstation 5 und Xbox Series X fehlt von HDMI-2.1-Displays jede Spur. Fündig werden wir erst im TV-Segment.
Eine Analyse von Oliver Nickel


    Energiewende: Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte
    Energiewende
    Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte

    Vor einem Jahrzehnt suchte die europäische Stahlindustrie nach Technologien, um ihren hohen Kohlendioxid-Ausstoß zu reduzieren, doch umgesetzt wurde fast nichts.
    Eine Recherche von Hanno Böck

    1. Wetter Warum die Klimakrise so deprimierend ist