Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Weltraumrecht: Warum wir…

wer Räumt auf, Wall-E?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. wer Räumt auf, Wall-E?

    Autor: Grover 23.06.15 - 16:16

    Man sollte langsam wirklich Anfangen, die Umlaufbahnen von Schrott und rumfliegenden Werkzeugen zu befreien, das wäre mal ein Gesetz wert.

  2. Re: wer Räumt auf, Wall-E?

    Autor: plutoniumsulfat 23.06.15 - 16:24

    Wieso? Die Kosten sprengen noch jeden Rahmen und Nutzen hat man auch noch keinen besonders großen.

  3. Re: wer Räumt auf, Wall-E?

    Autor: 3rain3ug 23.06.15 - 16:48

    Grover schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man sollte langsam wirklich Anfangen, die Umlaufbahnen von Schrott und
    > rumfliegenden Werkzeugen zu befreien, das wäre mal ein Gesetz wert.


    Der Schrott ersetzt die Ozonschicht ;-) - das ist alles Absicht... Soll die Strahlung abschirmen...

  4. Re: wer Räumt auf, Wall-E?

    Autor: M.P. 23.06.15 - 17:24

    Hmm,
    dann aber zumindest Initiativen, die die das ERZEUGEN von Weltraumschrott minimieren.

    Beispiel:
    Wahrscheinlich wird man derzeit mit dem letzten Treibstoff der vierten Stufe einer Rakete lieber 10 kg mehr Nutzlast in den Orbit befördern, statt ihn dazu zu verwenden ihr einen letzten "Schubs" zu geben sodaß sie wieder in die Atmosphäre eintritt und verglüht. Ohne den "Schubs" bleibt sie ggfs lange in der Umlaufbahn als Gefahrenquelle...

  5. Re: wer Räumt auf, Wall-E?

    Autor: DASPRiD 24.06.15 - 02:32

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieso? Die Kosten sprengen noch jeden Rahmen und Nutzen hat man auch noch
    > keinen besonders großen.

    Wir haben sehr wohl einen Nutzen davon. Es wurde bereits prognosiziert, dass wir unseren Planeten bald nicht mehr verlassen können, wenn sich der Weltraumschrott mit gleicher Menge weiter anhäuft.

  6. Re: wer Räumt auf, Wall-E?

    Autor: plutoniumsulfat 24.06.15 - 02:46

    So viel Schrott muss man da erst mal hochbekommen.

  7. Re: wer Räumt auf, Wall-E?

    Autor: darklord007 24.06.15 - 07:38

    so viel schrott brauchts nicht, der bewegt sich nur schnell genug.

  8. Re: wer Räumt auf, Wall-E?

    Autor: TorstenDörrenbächer 24.06.15 - 08:25

    Naja, wenn der Mond dann soweit in seine Bestandteile zerlegt und auch die letzte verwertbare Ressource (Ich sehe da schon die Superreichen, die sich ihren Fußboden im Haus mit poliertem Mondgestein auslegen lassen) abgeschöpft wurde, wird der ganze Weltraumschrott um unsere Erde herum zu einem Klumpen gepresst und als Ersatzmond verwendet werden.

    Also, was regt man sich eigentlich darüber auf o_0

  9. Re: wer Räumt auf, Wall-E?

    Autor: Spike79 24.06.15 - 08:54

    > Grover schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > Der Schrott ersetzt die Ozonschicht ;-) - das ist alles Absicht... Soll die
    > Strahlung abschirmen...

    Wäre ein guter Vorschlag für die nächste Klimakonferenz:
    Schiest tausende Tonnen mit Plastiksackerl in den Weltraum das die Sonne nicht mehr so viel auf die Erde strahlt.

  10. Re: wer Räumt auf, Wall-E?

    Autor: M.P. 24.06.15 - 10:45

    Solange der Transport mit Wegwerfraketen mit chemischem Treibstoff erfolgt, ist das die sicherste Methode, die Ressourcen der Erde noch schneller zu verbrauchen...

  11. Re: wer Räumt auf, Wall-E?

    Autor: plutoniumsulfat 24.06.15 - 12:46

    Selbst wenn, braucht es noch eine Menge mehr. Der Raum um uns herum ist ziemlich groß.

  12. Re: wer Räumt auf, Wall-E?

    Autor: M.P. 24.06.15 - 15:11

    Hmm,
    der Raum in den attraktiven Orbits ist kleiner, als man denkt.
    Um bestimmte Positionen im geostationären Orbit gibt es schon jetzt richtige gerichtliche Auseinandersetzungen.
    SES-Astra schiebt z. B. ausgediente geostationäre Satelliten auch schon jetzt aus Eigennutz mit dem letzten Treibstoff in ein Parkorbit außerhalb (!) der geostationären Bahn...

  13. Re: wer Räumt auf, Wall-E?

    Autor: plutoniumsulfat 24.06.15 - 15:25

    In attraktiven Positionen wird es in der Tat schwieriger, aber hier muss man zwischen Startmöglichkeiten und Parkpositionen differenzieren. Dass im geostationären Orbit Interessenskonflikte entstehen, ist klar.

    Starten kann man allerdings meist nur aus Äquatornähe und auch da schwirrt eine Menge Schrott rum. Aber bei weitem noch nicht genug.

  14. Re: wer Räumt auf, Wall-E?

    Autor: M.P. 24.06.15 - 17:26

    Ich denke auch, andere Optionen für den Totalverlust eines Satelliten sind statistisch deutlich wahrscheinlicher, als Weltraumschrott. Aber wenn er erstmal seinen Orbit erreicht hat, könnte Weltraumschrott inzwischen schon die Mikrometeoriten in der Beschädigungs-Wahrscheinlichkeit überholt haben...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Marienhaus Dienstleistungen GmbH, Ottweiler, Hermeskeil, Bitburg, Neuwied, Bad Neuenahr-Ahrweiler
  2. Computacenter AG & Co. oHG, München
  3. OMICRON electronics GmbH, Klaus (Österreich)
  4. AWO Kreisverband Mittelfranken-Süd e.V., Schwabach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: NBBGRATISH10
  2. 529,00€ (zzgl. Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raspberry Pi 4B im Test: Nummer 4 lebt!
Raspberry Pi 4B im Test
Nummer 4 lebt!

Das Raspberry Pi kann endlich zur Konkurrenz aufschließen, aber richtig glücklich werden wir mit dem neuen Modell des Bastelrechners trotz bemerkenswerter Merkmale nicht.
Ein Test von Alexander Merz

  1. Eben Upton Raspberry-Pi-Initiator spielt USB-C-Fehler herunter
  2. 52PI Ice Tower Turmkühler für Raspberry Pi 4B halbiert Temperatur
  3. Kickstarter Lyra ist ein Gameboy Advance mit integriertem Raspberry Pi

Nachhaltigkeit: Bauen fürs Klima
Nachhaltigkeit
Bauen fürs Klima

In Städten sind Gebäude für gut die Hälfte der Emissionen von Treibhausgasen verantwortlich, in Metropolen wie London, Los Angeles oder Paris sogar für 70 Prozent. Klimafreundliche Bauten spielen daher eine wichtige Rolle, um die Klimaziele in einer zunehmend urbanisierten Welt zu erreichen.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg
  2. Energie Warum Japan auf Wasserstoff setzt

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

  1. Marvel's Spider-Man: Wie sich Entwickler in ihrem Spiel verewigen
    Marvel's Spider-Man
    Wie sich Entwickler in ihrem Spiel verewigen

    Gamescom 2019 Fotos von Freunden und der Familie, Anspielungen auf Hobbys und teaminterne Scherze: Jason Hickey von Insomniac Games hat erzählt, wie er und sein Team in Marvel's Spider-Man persönliche und politische Inhalte versteckt hätten.

  2. Erneuerbare Energien: Solarstraße in Frankreich ist ein Flop
    Erneuerbare Energien
    Solarstraße in Frankreich ist ein Flop

    Die erste Straße Frankreichs, die Strom aus Sonnenlicht gewinnen sollte, hat die Erwartungen nicht erfüllt. Sie hat nicht nur viel weniger Strom als erwartet erzeugt, sie fällt auch auseinander.

  3. Smartwatch: Apple Watch Series 5 soll Titan- und Keramikgehäuse erhalten
    Smartwatch
    Apple Watch Series 5 soll Titan- und Keramikgehäuse erhalten

    Einige in der Beta 6 von WatchOS 5 aufgetauchte Animationen verraten etwas über die Apple Watch Series 5. Die noch für dieses Jahr erwartete Smartwatch könnte mit einem Titan- und einem Keramikgehäuse auf den Markt kommen.


  1. 07:50

  2. 07:31

  3. 07:14

  4. 14:34

  5. 13:28

  6. 12:27

  7. 11:33

  8. 09:01