1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Weniger online: FDP will…

Jeah!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Jeah!

    Autor: schnedan 16.05.21 - 15:26

    Unterschichtenfernsehen für alle... Wer braucht schon Bildung, Spartenmusik, Philosophie, Auslandsreportagen, geile Dokus, Geschichte und so n Quatsch.

  2. Re: Jeah!

    Autor: ATmega8 16.05.21 - 15:38

    Der Beschluss sieht vor dass solche Sendungen weiterhin ausgestrahlt werden sollen, du wirst also keine Änderungen wahrnehmen.

    Die Unterhaltungssparte kann man leicht ausgliedern und dafür ein Abo-vertrag anbieten, so dass die Leute welche Fußball, Serien, Musikantenstadel usw. sehen möchten, das auch weiterhin können.

    Es bleibt also alles so wie es ist, nur dass du eben separat für zusätzlichen Inhalt bezahlen musst.
    Die Preise für die Grundversorgung sinken hingegen. Sollte also alles gar kein Problem darstellen.

  3. Re: Jeah!

    Autor: schnedan 16.05.21 - 15:44

    klar der Armutsrentner oder der Niedriglohnaufstocker dar dann noch n Abo buchen! Auf sowas kommt nur die FDP! Genau dafür ist der gemeinschaftliche ÖR mit einem umfassenden Programm! Um ALLEN eine Teilhabe zu ermöglichen.

  4. Re: Jeah!

    Autor: Greys0n 16.05.21 - 15:47

    Klar und Fußball EM/WM als einer der wenigen Events die unsere Gesellschaft überwiegend noch vereint, hinter ne paywal packen.

    Auf so etwas kann nur die FDP kommen.

  5. Re: Jeah!

    Autor: robinx999 16.05.21 - 15:55

    Geht so die Spiele mit deutscher Beteiligung, das Eröffnungsspiel, Halbfinale und Finale müssen im FreeTV gezeigt werden. Also dürfte da auch ohne eine Beteiligung der öffentlich rechtlichen dies gezeigt werden. Klar es könnte auf einem Privatsender kommen der die Halbzeit mit Werbung füllt, aber die Spiele sind definitiv Empfangbar.
    Und ehrlic gesagt die Sublizenz die die öffentlich rechtlichen bei Discovery für die olympischen Spiele erworben haben war eine der größten Verschwendungen, da hätte Discovery auch den Großteil im FreeTV zeigen müssen warum da praktisch Geld aus Gebühren für die Sublizenz aufgewendet wurde ist mir ein Rätsel, hätte evtl. auch den Wert von zukünftigen Lizenzen runter gebracht wenn Discovery auf der Lizenz sitzen geblieben wäre

  6. Re: Jeah!

    Autor: schnedan 16.05.21 - 16:12

    tja, im Motorsport ist das schon Realität... erst alles zu den Privaten, jetzt hinter ner Paywall (F1, DTM,..). Man will halt den sturen Deutschen brechen! So wie es in USA und UK und dem Rest der Welt schon Usus ist

  7. Re: Jeah!

    Autor: Greys0n 16.05.21 - 16:17

    Sacke diese Sportarten nicht fast alle in die bedeutungslosigkeit ab?
    Ich kannte einige Leute die Sonntags Formel 1 geschaut haben. Aber mir Persönlich ist keiner mehr bekannt.
    Klar winziger eigener Blickwinkel, aber mich würde es nicht überraschen wenn das viele so beobachtet haben.

  8. Re: Jeah!

    Autor: dobeldo 16.05.21 - 16:19

    schnedan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > klar der Armutsrentner oder der Niedriglohnaufstocker dar dann noch n Abo
    > buchen! Auf sowas kommt nur die FDP! Genau dafür ist der gemeinschaftliche
    > ÖR mit einem umfassenden Programm! Um ALLEN eine Teilhabe zu ermöglichen.

    Komisch. Wie sieht es denn mit der Daseinsfuersorge im Bereich Western, Eastern, Horror und Action aus?

    Greys0n schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Klar und Fußball EM/WM als einer der wenigen Events die unsere Gesellschaft
    > überwiegend noch vereint, hinter ne paywal packen.
    >
    > Auf so etwas kann nur die FDP kommen.

    Oh wow. Gemeinsam getrennt vor dem Fernseher sitzen ist also ein wichtiger Baustein fuer den Zusammenhalt der Gesellschaft. Auf so etwas kommt nur jemand der die FDP grundsaetzlich ablehnt.

  9. Re: Jeah!

    Autor: Greys0n 16.05.21 - 16:31

    dobeldo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > schnedan schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > klar der Armutsrentner oder der Niedriglohnaufstocker dar dann noch n
    > Abo
    > > buchen! Auf sowas kommt nur die FDP! Genau dafür ist der
    > gemeinschaftliche
    > > ÖR mit einem umfassenden Programm! Um ALLEN eine Teilhabe zu
    > ermöglichen.
    >
    > Komisch. Wie sieht es denn mit der Daseinsfuersorge im Bereich Western,
    > Eastern, Horror und Action aus?
    >
    > Greys0n schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Klar und Fußball EM/WM als einer der wenigen Events die unsere
    > Gesellschaft
    > > überwiegend noch vereint, hinter ne paywal packen.
    > >
    > > Auf so etwas kann nur die FDP kommen.
    >
    > Oh wow. Gemeinsam getrennt vor dem Fernseher sitzen ist also ein wichtiger
    > Baustein fuer den Zusammenhalt der Gesellschaft. Auf so etwas kommt nur
    > jemand der die FDP grundsaetzlich ablehnt.


    Wer sich das alleine vor dem fernsehen anschauen möchte, kann das gerne tun.
    Aber bei uns kam die ganze Straße zusammen, und schaute sich das in den Gärten beim grillen an.
    In den meisten Städten gibt es auch Public viewing.
    Also keine Ahnung in welchen Land du dir die WM/EM anschaust, aber die Auto Korsos und die feiernden Leute auf den Straßen nach jedem Sieg, sahen für mich jedes mal nach einem Ereignis aus das es so sonst nicht gibt.

  10. Re: Jeah!

    Autor: dobeldo 16.05.21 - 16:58

    Greys0n schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer sich das alleine vor dem fernsehen anschauen möchte, kann das gerne
    > tun.
    > Aber bei uns kam die ganze Straße zusammen, und schaute sich das in den
    > Gärten beim grillen an.
    > In den meisten Städten gibt es auch Public viewing.
    > Also keine Ahnung in welchen Land du dir die WM/EM anschaust, aber die Auto
    > Korsos und die feiernden Leute auf den Straßen nach jedem Sieg, sahen für
    > mich jedes mal nach einem Ereignis aus das es so sonst nicht gibt.

    Warum muss denn die Gemeinschaft dafuer aufkommen? Das ist doch die entscheidende Frage.

  11. Re: Jeah!

    Autor: jabaa 16.05.21 - 17:09

    schnedan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > klar der Armutsrentner oder der Niedriglohnaufstocker dar dann noch n Abo
    > buchen! Auf sowas kommt nur die FDP! Genau dafür ist der gemeinschaftliche
    > ÖR mit einem umfassenden Programm! Um ALLEN eine Teilhabe zu ermöglichen.

    Ich frage mich, ob die Armutsrentner lieber 10 ¤ weniger GEZ pro Monat zahlen würden und dafür auf den Musikantenstadl verzichten

  12. Re: Jeah!

    Autor: Niaxa 16.05.21 - 17:10

    Mal die Umsätze der Sportarten anschauen, dann siehst du, dass sich wohl nicht viel geändert hat.

  13. Re: Jeah!

    Autor: robinx999 16.05.21 - 17:18

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mal die Umsätze der Sportarten anschauen, dann siehst du, dass sich wohl
    > nicht viel geändert hat.

    Das ist zumindest bei der genannten Formel 1 schwierig da die erst in diesem Jahr in Deutschland aus dem Free TV verschwunden ist. Die Zuschauerzahlen sind auf jeden Fall massiv abgesackt letztes Jahr Sky + RTL 4,5 Mio Zuschauer Sky alleine schafft 1,1 Mio
    https://www.dwdl.de/zahlenzentrale/82111/formel_1_sky_kann_seinen_marktanteil_ohne_rtl_verdoppeln/?utm_source=&utm_medium=&utm_campaign=&utm_term=

    Ob da jetzt so viel mehr von den Abo Anbietern gezahlt werden kann muss sich auf Dauer zeigen, wobei die Umsätze aktuell im Keller sind, aber da ist hauptsächlich Corona schuld dran wegen der Rennen ohne Publikum

    Ob das Interesse durch die wenigeren Zuschauer sich auf dauer auf andere Bereiche auswirkt Merchandise oder Lizenzprodukte wie Computerspiele wird wohl eher eine langfristige Frage, ob dann das nächste populäre Rennspiel an den Konsolen die Formel 1, die DTM, die Formel E oder einne andere reale oder phantasie Serie zeigt wird sich wohl langfristig zeigen

  14. Re: Jeah!

    Autor: schnedan 16.05.21 - 17:19

    Warum zahle ich für deine Krankheiten? Ich war seit Jahren nur beim Zahnarzt, Brille und Medizin zahlt man eh quasi aus eigener Tasche. Ich zahle mehr Krankenkasse als Niedriglöhner im Jahr verdienen. Warum muss das so hoch sein? Soll doch jeder seinen Scheiß selbst bezahlen!

  15. Re: Jeah!

    Autor: dobeldo 16.05.21 - 17:30

    schnedan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum zahle ich für deine Krankheiten? Ich war seit Jahren nur beim
    > Zahnarzt, Brille und Medizin zahlt man eh quasi aus eigener Tasche. Ich
    > zahle mehr Krankenkasse als Niedriglöhner im Jahr verdienen. Warum muss das
    > so hoch sein? Soll doch jeder seinen Scheiß selbst bezahlen!

    Fuer dich ist Rundfunk gleichzusetzen mit medizinischer Versorgung (an der es auch genug zu kritiesieren gibt)?

  16. Re: Jeah!

    Autor: schnedan 16.05.21 - 18:08

    beides sind solidarisch finanzierte Systeme! Warum ist das eine gut und das andere Böse?

    Ich finde übriges beide richtig. Aus der solidarischen KaKa könnte ich mich schon seit Jahren wegstehlen. Aber ich verstehe das es gut ist wenn Leute wie ich für Leistungen zahlen, die ich zum Glück nicht brauche!

  17. Re: Jeah!

    Autor: dobeldo 16.05.21 - 18:26

    schnedan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > beides sind solidarisch finanzierte Systeme! Warum ist das eine gut und das
    > andere Böse?
    >
    > Ich finde übriges beide richtig. Aus der solidarischen KaKa könnte ich mich
    > schon seit Jahren wegstehlen. Aber ich verstehe das es gut ist wenn Leute
    > wie ich für Leistungen zahlen, die ich zum Glück nicht brauche!

    Ich verstehe deine Argumentation noch nicht ganz. Weil etwas solidarisch finanziert ist, dann ist es nicht automatisch auch angemessen und auch nicht notwendig. Das Thema was die FDP hier anspricht ist nun einmal, dass man sich ueber den Programmumfang mal Gedanken machen sollte. So wie du vorhin bemerkt hast das Brillen eben nicht zur solidarischen Daseinsfuersorge gehoeren, so stellt sich die FDP hier die Frage ob Sendung X wirklich notwendig ist. Es wird nicht darueber gesprochen den Rundfunk abzuschaffen, aber man wird in einem demokratischen System schon einmal fragen duerfen ob Sendung X wirklich von den Gebuehren abgedeckt werden muss oder es eben wie Brillen als individuell zuerbringen definiert wird (ich habe das mit den Brillen jetzt einfach mal als richtig angenommen).

    Sollte die Auffassung der Gesellschaft sein das es eine vollumfaengliche Versorgung mit Filmen aller Art geben sollte, dann hoffe ich das der Anteil an Horror, Western, Action und Eastern deutlich ausgebaut wird (und genau diese Forderung laesst dich vielleicht darueber nachdenken was nun wirklich notwendig ist und was nicht).

  18. Re: Jeah!

    Autor: Faksimile 16.05.21 - 19:20

    Am besten komplett auf solche Sportarten verzichten.

  19. Re: Jeah!

    Autor: robinx999 16.05.21 - 19:24

    Faksimile schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Am besten komplett auf solche Sportarten verzichten.

    Aus welchen Gründen genau? Umweltschutz? Falls ja die CO2 Bilanz einer Fußball WM ist schlechter wie die einer Formel 1 Saison. Oder gibt es irgendwie eine Liste mit guten und schlechten Sportarten?

  20. Re: Jeah!

    Autor: demon driver 16.05.21 - 19:25

    schnedan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Unterschichtenfernsehen für alle... Wer braucht schon Bildung,
    > Spartenmusik, Philosophie, Auslandsreportagen, geile Dokus, Geschichte und
    > so n Quatsch.

    ++

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter (w/m/d) IT-Service
    The Boston Consulting Group GmbH, Berlin
  2. Einkäuferin / Einkäufer (w/m/d) für den Bereich Zentrale Beschaffung und IT-Vertragsmanagement
    Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW, Düsseldorf
  3. Koordinator*in von Schulungen und Weiterbildungen im Bereich Digitalisierung der Energieversorgung
    Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB-AST, Ilmenau
  4. Mitarbeiter/in (m/w/d) IT-Infrastrukturen
    Hochschule Furtwangen, Furtwangen im Schwarzwald

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Nintendo Switch Lite für 174,99€, Miitopia für 37,99€, Roccat Kone Aimo für 47,50€,
  2. (u. a. Crucial Ballistix Max RGB DDR4-4000 MHz 32GB Kit für 283,99€, Crucial P5 1TB PCIe SSD...
  3. (u. a. Dualsense + Pulse 3D Headset für 139,99€, Dualsense + Spider-Man: Miles Morales für 79...
  4. 109,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Neues Betriebssystem von Microsoft: Wir probieren Windows 11 aus
Neues Betriebssystem von Microsoft
Wir probieren Windows 11 aus

Windows 11 ist bereits im Umlauf. Wir haben die Vorabversion ausprobiert und ein schickes OS durchstöbert. Im Kern ist es aber Windows 10.
Ein Hands-on von Oliver Nickel

  1. Microsoft Windows-10-Nutzer von neuer Wetter-App genervt
  2. Microsoft Windows 10 Ist die "nächste Generation von Windows" ein Windows 11?
  3. Windows 10 Microsoft stellt "die Zukunft von Windows" am 24. Juni vor

Dragonbox-Pyra-Macher im Interview: Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland
Dragonbox-Pyra-Macher im Interview
Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland

Mit viel Verspätung ist die Dragonbox Pyra erschienen. Entwickler Michael Mrozek musste ganz schön kämpfen, damit es überhaupt dazu kam. Wir haben ihn in Ingolstadt zum Gespräch getroffen.
Ein Interview von Martin Wolf


    Indiegames-Entwicklung: Was dieser Saftladen besser macht als andere
    Indiegames-Entwicklung
    Was dieser Saftladen besser macht als andere

    Der Saftladen in Berlin ist als Gemeinschaftsbüro für Spieleentwickler erfolgreich, während vergleichbare Angebote scheitern.
    Ein Bericht von Daniel Ziegener

    1. #gamedevpaidme Spieleentwickler legen ihre Gehälter offen
    2. Gaming US-Spielebranche zahlt rund 121.000 US-Dollar Gehalt