1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Weniger online: FDP will…

ÖR Agrumentationen sind nicht schlüssig

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ÖR Agrumentationen sind nicht schlüssig

    Autor: SchluppoMäcQuarkkeulchen 17.05.21 - 10:10

    Nachrichten, Bildung, Dokus......alles wichtig und richtig und gut so

    Wenn ich mir aber den Sendeplan der ÖR Sender so anschaue, besteht der hauptsächlich aus Unterhaltung, irgendwelchen Wiederholungen, Krimis, usw.

    Mir erschließt sich auch nicht warum es bspw. einen extra Sender für Kinder gibt. Wie viele Kinder parken denn vor dem Fernseher?
    Oder einer auf dem einfach ununterbrochen die Nachrichten wiederholt werden, der es wenn dann aber wirklich was passiert, genauso verpasst auf Live-Berichterstattung umzuschalten?
    Oder 4 oder 5 regionale Radiosender, die genau wie die privaten einfach nur 10 Songs aus unterschiedlichen Jahrzehnten auf Dauerschleife spielen.
    Warum müssen zur WM Berichterstatter aus beiden Anstalten geschickt werden?
    Warum bekommen Leute dort im Jahr ne halbe Millionen oder mehr, .... mehr als bspw. die Kanzler/in von Deutschland oder der Bundespräsident?

    Ich finde den ÖR in vielen Bereichen sinnvoll, aber die Brieftasche sitzt einfach zu locker.

  2. Re: ÖR Agrumentationen sind nicht schlüssig

    Autor: narfomat 17.05.21 - 10:17

    >Mir erschließt sich auch nicht warum es bspw. einen extra Sender für Kinder gibt. Wie viele Kinder parken denn vor dem Fernseher?
    >Oder einer auf dem einfach ununterbrochen die Nachrichten wiederholt werden

    meiner meinung nach 2 SEHR wichtige sender, die auf gar keinen fall abgeschafft werden sollten. muss man aber auch sagen, das würde vermutlich nicht mal die AfD wollen... problematisch ist doch nicht das es sowas gibt, sondern das es sowas nfach redundant gibt!

    ich denke wenn du mal halbwegs drüber nachdenkst kommst du von allein drauf warum ein ÖR sender für kinder EXTREM WICHTIG ist. und was genau soll die existenz eines senders, der nur angebot für kinder sendet, mit " "kinder vor dem fernseher parken" zu tun haben? gar nichts? das eine hat mit dem anderen nicht das geringste zu tun.

    ein sender auf dem ununterbrochen nachrichten laufen ist für mich defakto die DEFINITION (!) eines ÖR senders. er soll mich informieren. und das bitte zu jeder zeit. ohne "entertainment" programm zwischendurch.

  3. Re: ÖR Agrumentationen sind nicht schlüssig

    Autor: SchluppoMäcQuarkkeulchen 17.05.21 - 11:24

    Mich hier implizit zu beleidigen, mit vorzuwerfen dass ich darüber nicht nachgedacht hätte, schließt für mich die weitere Diskussion mit Dir aus.

  4. Re: ÖR Agrumentationen sind nicht schlüssig

    Autor: blackbirdone 17.05.21 - 11:45

    Ich denke das Kika der wichtigste und sinnvollste Sender des ÖRR ist...
    Alles andere ist aufgebläht und teuer.
    In den anderen Punkten muss man leider Recht geben und das sagt so einiges über den ÖRR aus dessen Publikum im Durchschnitt 62 ist.

  5. Re: ÖR Agrumentationen sind nicht schlüssig

    Autor: Blaubeerchen 17.05.21 - 12:01

    > ich denke wenn du mal halbwegs drüber nachdenkst kommst du von allein drauf
    > warum ein ÖR sender für kinder EXTREM WICHTIG ist.

    Das war vielleicht noch vor 20 Jahren so, als man keine echten Alternativen hatte, den kleinen kindgerechtes Programm schnell und unkompliziert zu kaufen.

    Heute gibt es auch auf Netflix, YouTube & co genug kindgerechte Angebote. Auch auf iTunes & co kann man über Einzelkäufe Kinderserien kaufen, oft sogar Klassiker, die im TV gar nicht (mehr) laufen.

    Und auch das Kinderprogramm der privaten kann problemlos mit dem ÖR mithalten: SuperRTL und später RTL2 wurde von uns Kindern schon immer öfter geschaut, als KiKa.

    Also: Wo ist dein Killer-Argument, warum ein ÖR-Sender für Kinder "extrem wichtig" ist?
    Es ist weder alternativlos, noch qualitativ uneinholbar überlegen.

  6. Re: ÖR Agrumentationen sind nicht schlüssig

    Autor: powerbernd 17.05.21 - 12:12

    Blaubeerchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Und auch das Kinderprogramm der privaten kann problemlos mit dem ÖR
    > mithalten: SuperRTL und später RTL2 wurde von uns Kindern schon immer öfter
    > geschaut, als KiKa.
    >

    Vermutlich liegt genau hier das Problem ;)

  7. Re: ÖR Agrumentationen sind nicht schlüssig

    Autor: most 17.05.21 - 12:16

    blackbirdone schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich denke das Kika der wichtigste und sinnvollste Sender des ÖRR ist...
    > Alles andere ist aufgebläht und teuer.
    > In den anderen Punkten muss man leider Recht geben und das sagt so einiges
    > über den ÖRR aus dessen Publikum im Durchschnitt 62 ist.

    Gibt es da eine aktuelle Quelle? Das Durchschnittsalter variiert bestimmt nach Sendern. Das Durchschnittsalter der Hauptkanäle ARD/ZDF ist vermutlich höher als 62 und steigt mit jedem Jahr an, weil die jungen Leute andere Konsumgewohnheiten haben (VOD, YT, Twitch, etc)

  8. Re: ÖR Agrumentationen sind nicht schlüssig

    Autor: narfomat 17.05.21 - 13:39

    >Und auch das Kinderprogramm der privaten kann problemlos mit dem ÖR mithalten:

    nein. nicht bzgl. des AUFTRAGS DES ÖR!
    oder findest du bei SUPERRTL oder RTL2 informations- und wissensvermittelnde sendungen für kinder?

    >Also: Wo ist dein Killer-Argument, warum ein ÖR-Sender für Kinder "extrem wichtig" ist?

    1. das killerargument schlechthin ist, das ein privater sender keinen informationsauftrag hat, der ÖR schon. SUPERRTL und RTL2 haben KEINEN wissensvermittelnden auftrag und können 24h am tag entertainment (z.b. von mir aus cartoons) senden. bei einem privatsender hast du keine kontrolle darüber als staat, was gesendet wird (und das ist sehr gut so!), beim ÖR eben schon (und das ist eben auch sehr gut so!).

    2. siehe oben, der INHALT der gesendet wird.

    >Vermutlich liegt genau hier das Problem ;)
    exakt.

    >Mich hier implizit zu beleidigen, mit vorzuwerfen dass ich darüber nicht nachgedacht hätte, schließt für mich die weitere Diskussion mit Dir aus.

    meiner meinung nach hast du nicht NICHT darüber nachgedacht, sondern nicht lang genug. passiert mir auch. meine meinung, keine beleidigung.

    und ich möchte noch mal dazu sagen, negativ szenarien wie "kinder vor dem fernseher parken" in verbindung zu bringen mit "es soll / es soll keinen ÖR sender für kinder geben" ist nichts weiter als populismus, und kein argument, denn eltern die ihre kinder vor dem fernseher "parken" (synonym, allen ist klar was gemeint ist) parken ihre kinder auch vor sendern die NICHT speziell für kinder sind, was (logischerweise) noch weit "ungünstiger" wäre.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 17.05.21 13:44 durch narfomat.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Wissenschaftsmanager*in Forschungsberichtswesen (w/m/d)
    Deutsche Sporthochschule Köln, Köln Ehrenfeld
  2. IT-Techniker Jobautomatisierung (w/m/d)
    IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Fürth
  3. Senior-Softwareentwickler m/w/d .NET, C#
    Klinkhammer Intralogistics GmbH, Nürnberg
  4. Consultant IT-Security (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg, Hannover

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Day One Edition PC für 39,99€, PS4/PS5/Xbox Series X für 49,99€, Collector's Edition...
  2. Über 3400 Angebote mit bis zu 90 Prozent Rabatt
  3. (u. a. Rocksmith für 8,99€, Star Trek Bridge Crew für 9,50€, Tales of Berseria für 6,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de