1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Werbungskosten: Große Koalition…

Ich bedanke mich herzlich...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich bedanke mich herzlich...

    Autor: Palerider 03.12.20 - 15:16

    ich profitiere finanziell zwar eh schon von home office aber na gut, setze ich halt auch noch 600¤ ab... haben wir keine anderen Probleme durch Corona?
    Ich lege das mal unter 'Wahlgeschenk' ab und spende den Betrag - kann offenbar eh besser mit Geld umgehen.

  2. Re: Ich bedanke mich herzlich...

    Autor: Youkai87 03.12.20 - 15:22

    Naja gut für alle die einen weiten arbeitsweg haben ist das definitiv eine sehr gute ersparniss, ich hab die 7km Fahrrad und hab durch homeoffice extrakosten in form von Strom und Wasser welche sonst nicht anfallen würden ohne das ich was spare dadurch das ich den Weg nicht antreten muss.

    Bin zwar tatsächlich eh 3 von 5 Tagen vor Ort aber hey wenn ich paar Euro wieder bekommen könnte soll mir das recht sein.


    ----edit----

    grad mal diese werbungskosten nachgegoogled und ich werd da eh keinen cent von sehen wenn man mindestens 1000¤ werbungskosten haben muss um das zu bekommen ... arbeitsmittel außer Strom bekomme ich von der Arbeit gestellt und ein Arbeitszimmer ... dafür hab ich zu wenig kohle, das können dann eher die nutzen die eh schon Geld wie heu haben.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.12.20 15:24 durch Youkai87.

  3. Re: Ich bedanke mich herzlich...

    Autor: miguele 03.12.20 - 15:23

    Palerider schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich profitiere finanziell zwar eh schon von home office aber na gut, setze
    > ich halt auch noch 600¤ ab... haben wir keine anderen Probleme durch
    > Corona?
    > Ich lege das mal unter 'Wahlgeschenk' ab und spende den Betrag - kann
    > offenbar eh besser mit Geld umgehen.

    Ich habe durch Homeoffice höhere Ausgaben, weil Strom und Heizung teurer sein werden als meine 9 Minuten Autostrecke zur Arbeit.
    Daher nehme ich das gerne mit. Falls du zu viel Geld hast, nehme ich das auch an, wenn du nicht weißt wohin damit. ;D

    Aber mir ists das Homeoffice auch so wert, weil mein Tag dadurch entspannter ist.

  4. Re: Ich bedanke mich herzlich...

    Autor: LarusNagel 03.12.20 - 15:26

    Das ist für die Leute, welche 120 Tage Home-Office machen und 220 Tage zur Arbeit fahren :-)

    mfg
    Larus Nagel

  5. Re: Ich bedanke mich herzlich...

    Autor: davidcl0nel 03.12.20 - 15:31

    Du setzt sowieso schon 1000¤ Pauschbetrag ab, bis dahin ist es also vergebens.
    Wenn du über 1000¤ liegst, was du nachweisen mußt, dann gibt es jetzt etwas zusätzliches.
    Da ich aber an den Homeoffice-Tagen dann das Kilometergeld nicht bekomme (ja logisch; und war auch immer egal, welches Mittel, auch Fahrrad ist da ja möglich), gibt es eben nichts extra.

    Danke für nix.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.12.20 15:31 durch davidcl0nel.

  6. Re: Ich bedanke mich herzlich...

    Autor: Hallonator 03.12.20 - 15:58

    LarusNagel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist für die Leute, welche 120 Tage Home-Office machen und 220 Tage zur
    > Arbeit fahren :-)

    Vormittags home office, Nachmittags im Büro.

    Immer zwei Pauschalen also :)

    (Glaube so läuft das nicht)

  7. Re: Ich bedanke mich herzlich...

    Autor: Anonymouse 03.12.20 - 16:07

    Palerider schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > haben wir keine anderen Probleme

    Bestes. Argument. Immer.

  8. Re: Ich bedanke mich herzlich...

    Autor: dantist 03.12.20 - 16:38

    Für Viele wird sich wohl erst nächstes Jahr beim Ausfüllen der Steuererklärung mit Rückzahlungs-Vorschau entscheiden, ob sie 2020 im Home Office waren oder im Büro ;)

  9. Re: Ich bedanke mich herzlich...

    Autor: /lib/modules 03.12.20 - 17:22

    Youkai87 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Arbeitsmittel außer Strom bekomme ich von der Arbeit gestellt
    > und ein Arbeitszimmer ... dafür hab ich zu wenig Kohle, das können dann
    > eher die nutzen die eh schon Geld wie Heu haben.

    ...same. Für ein Arbeitszimmer müsste ich in eine größere Wohnung ziehen - und ein Zimmer mehr würde durch diesen Mietenwahnsinn etwa das 3-fache Kosten. Wenn man was finden würde...

  10. Re: Ich bedanke mich herzlich...

    Autor: berritorre 03.12.20 - 17:39

    Wenn du mit deinen Kosten nicht über die Pausale von 1000 Euro kommst ist doch super. Dann kannst du mehr Kosten absetzen als du hattest. Besser geht es nicht.

  11. Re: Ich bedanke mich herzlich...

    Autor: theFiend 03.12.20 - 18:25

    miguele schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ich habe durch Homeoffice höhere Ausgaben, weil Strom und Heizung teurer
    > sein werden als meine 9 Minuten Autostrecke zur Arbeit.

    Wenn ich jetzt mal voraussetze das Du in 9 Minuten 5km schaffst (schwer zu schätzen, kannst ja korrigieren), kommst Du bei 200 Arbeitstagen im Jahr auf knapp 500 ¤ kosten für Dein Auto auf dieser Arbeitsstrecke.

    Wenn Du das echt verheizt und in Strom umsetzt, müsstest Du deinen Lebenswandel ernsthaft überdenken :D

    Reale Autokosten ausgehend von dieser Berechnung:
    https://www.zukunft-mobilitaet.net/2487/strassenverkehr/die-wahren-kosten-eines-kilometers-autofahrt/

  12. Re: Ich bedanke mich herzlich...

    Autor: kayf 03.12.20 - 21:01

    berritorre schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn du mit deinen Kosten nicht über die Pausale von 1000 Euro kommst ist
    > doch super. Dann kannst du mehr Kosten absetzen als du hattest. Besser geht
    > es nicht.

    Dir ist schon klar, dass die 1000¤ bereits bei der monatlichen , spät. mit dem automatischen Lohnsteuerausgleich am Ende des Jahres, verrechnet werden.
    Demnach werden manche sogar noch leer ausgehen, weil sie dann zu wenig gefahren sind.

  13. Re: Ich bedanke mich herzlich...

    Autor: Oktavian 03.12.20 - 21:03

    > Dir ist schon klar, dass die 1000¤ bereits bei der monatlichen , spät. mit
    > dem automatischen Lohnsteuerausgleich am Ende des Jahres, verrechnet
    > werden.

    Ja natürlich, ist halt eingerechnet.

    > Demnach werden manche sogar noch leer ausgehen, weil sie dann zu wenig
    > gefahren sind.

    Ja, trotzdem wurden 1000 EUR nicht versteuert. Und wenn sie wenig gefahren sind, hatten sie an der Seite ja auch wenig Ausgaben.

  14. Re: Ich bedanke mich herzlich...

    Autor: Laforma 04.12.20 - 08:08

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > miguele schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > Reale Autokosten ausgehend von dieser Berechnung:
    > www.zukunft-mobilitaet.net


    mmh, ein grossteil der aufgezaehlten kosten fallen auch an, wenn der wagen nicht bewegt wird. je weniger man also mit dem auto faehrt, desto teurer wird dann der kilometer.

  15. Re: Ich bedanke mich herzlich...

    Autor: crazypsycho 04.12.20 - 23:37

    kayf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > berritorre schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn du mit deinen Kosten nicht über die Pausale von 1000 Euro kommst
    > ist
    > > doch super. Dann kannst du mehr Kosten absetzen als du hattest. Besser
    > geht
    > > es nicht.
    >
    > Dir ist schon klar, dass die 1000¤ bereits bei der monatlichen , spät. mit
    > dem automatischen Lohnsteuerausgleich am Ende des Jahres, verrechnet
    > werden.
    > Demnach werden manche sogar noch leer ausgehen, weil sie dann zu wenig
    > gefahren sind.

    Den Lohnsteuerjahresausgleich gibt es nicht unbedingt. Der Arbeitgeber kann es machen, muss es aber nicht. In einigen Fällen darf er es auch gar nicht machen.

  16. Re: Ich bedanke mich herzlich...

    Autor: t_e_e_k 04.12.20 - 23:40

    Youkai87 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... arbeitsmittel außer Strom bekomme ich von der Arbeit gestellt
    > und ein Arbeitszimmer ... dafür hab ich zu wenig kohle, das können dann
    > eher die nutzen die eh schon Geld wie heu haben.

    Nein. Es gibt tatsächlich Menschen die nicht Geld wie heu haben, aber dieses Jahr ein Büro Zuhause einrichten müssen. Und für wenigsten Arbeitgeber beteiligen sich daran.
    Schreibtisch, Stuhl, Webcam, Monitor ... Da sind schnell mehr als die "fehlenden" 400¤ zusammen.

  17. Re: Ich bedanke mich herzlich...

    Autor: crazypsycho 05.12.20 - 00:39

    Laforma schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > theFiend schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > miguele schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > >
    > > Reale Autokosten ausgehend von dieser Berechnung:
    > > www.zukunft-mobilitaet.net
    >
    > mmh, ein grossteil der aufgezaehlten kosten fallen auch an, wenn der wagen
    > nicht bewegt wird. je weniger man also mit dem auto faehrt, desto teurer
    > wird dann der kilometer.

    Aber schon rein durch Sprit, bei 10L/100km und 1,30¤ hat man 260¤ an Spritkosten bei 200 Tagen im Jahr.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universität Passau, Passau
  2. Hessisches Ministerium der Finanzen, Wiesbaden
  3. Schwarz Dienstleistung KG, Neckarsulm
  4. über duerenhoff GmbH, Schwalmstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 2.399€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de