1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Werbungskosten: Große Koalition…

noch mehr sparen. LOL

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. noch mehr sparen. LOL

    Autor: bynemesis 03.12.20 - 21:23

    ich spare durch homeoffice schon deutlich mehr als zuvor.
    jetzt auch noch mehr in den ***** geschoben bekommen. roflkopter.

    ein schlag ins gesicht für die, die trotzdem raus müssen und deutlich härter arbeiten müssen.
    die hätten sowas verdient (müsste imo großzügiger zudem ausfallen).

    da sieht man, wie behämmert dieses land ist.

  2. Re: noch mehr sparen. LOL

    Autor: divStar 03.12.20 - 23:42

    Wenn ich Strom, Rechner, z.T. Zweitrechnernutzung, da Teams im VPN bescheiden sind, und Büronutzung für meinen Arbeitgeber und nicht nur als "Freizeitbüro" zusammenzähle, komme ich zwar vielleicht bequemer, aber nicht günstiger weg.
    Aber ich hoffe Mal, das die Steuerberaterin da ordentlich was reißt.

    Aber obwohl ich nahezu jeden Tag Zuhause war, bin ich nicht günstiger weggekommen, denn mein Entgelt hat sich nicht erhöht und die psychischen Folgen von Home Office muss man noch abwarten. Aber Hauptsache der Staat hat Mal irgendwas gemacht. Auch wenn es effektiv niemanden (oder kaum einem) etwas bringen wird. Typisch. Ich bin es anders von der Regierung aber auch gar nicht gewohnt.

  3. Re: noch mehr sparen. LOL

    Autor: hiDDen 04.12.20 - 09:09

    bynemesis schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > da sieht man, wie behämmert dieses land ist.

    Da sieht man, wie Zentralplanung funktioniert. Nämlich schlecht.

  4. Re: noch mehr sparen. LOL

    Autor: bplhkp 04.12.20 - 09:56

    bynemesis schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > ein schlag ins gesicht für die, die trotzdem raus müssen und deutlich
    > härter arbeiten müssen.

    Das medizinische Personal aus meinem Bekanntenkreis empfindet es als Schlag ins Gesicht, wenn sie einfach mit ein paar Hundert Euro abgespeist werden.

    Erstmal würde sehr viel mehr ehrlich gemeinte Wertschätzung helfen.
    Das fängt bei unserem Bundesgesundheitsministerin an, der sich hinstellt und mit seinem dümmlich-arroganten Grinsen verkündet dass im Zweifel auch infizierte Pfleger und Ärzte zum Dienst zu erscheinen MÜSSEN. Das ist doch keine Ressource sondern Menschen.

    Es geht weiter damit dass die Zeitungen voll von jammernden Gastronomen sind, aber nur wenig von denen geschrieben wird die aktuell schon 150% leisten.
    Beim aktuellen Lockerungsexzess weit über ein Weihnachten in der Familie hinaus, wird völlig unterschlagen, dass gerade viele Ärzte und Pfleger gesagt bekommen, dass sie jetzt doch auch Weihnachten mit 150% durcharbeiten müssen.

    Wertschätzung kostet erstmal keinen Cent.

    Und nun zurück zum Thema: hier sind Steuerberater systemrelevant.
    Die pünktliche Abgabe der Steuererklärung ist offenbar genauso wichtig für dieses Land, wie die Leben die in den Krankenhäusern tagtäglich gerettet werden. Dann finde ich es nur konsequent, dass meine Auswände fürs Homeoffice auch ordentlich steuerwirksam geltend gemacht werden können.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 04.12.20 10:05 durch bplhkp.

  5. Re: noch mehr sparen. LOL

    Autor: Trollversteher 04.12.20 - 10:00

    >ich spare durch homeoffice schon deutlich mehr als zuvor.
    >jetzt auch noch mehr in den ***** geschoben bekommen. roflkopter.

    Na, das ist ja schön für Dich, ich zahle durch den Wegfall der Pendlerpauschale (und ein ÖPNV Jahresabo, das ich trotzdem weiter zahlen muß) selbst mit der 5¤ Corona Pauschale alleine für's Ticket 200¤ pro Jahr drauf.

    >ein schlag ins gesicht für die, die trotzdem raus müssen und deutlich härter arbeiten müssen.
    >die hätten sowas verdient (müsste imo großzügiger zudem ausfallen).

    >da sieht man, wie behämmert dieses land ist.

    Dein Kommentar ist ein Schlag ins Gesicht für alle, bei denen die Lage anders ist als bei Dir - von sich auf andere zu schließen ist schon daneben, aber das auch ncoh mit solchen polemisch-beleidigenden Ausfällen zu schmücken ist schon ziemlich dreist und igorant.

  6. Re: noch mehr sparen. LOL

    Autor: Meisterqn 04.12.20 - 10:09

    bynemesis schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > da sieht man, wie behämmert dieses land ist.


    Tja, das ist auch der Grund, warum ich mich (medizinisches Personal) mittlerweile verabschiedet habe.
    Ich bereue nur eine Tatsache sehr stark.
    Dass ich das nicht bereits zehn Jahre früher gemacht habe.

  7. Re: noch mehr sparen. LOL

    Autor: t_e_e_k 04.12.20 - 23:48

    divStar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn ich Strom, Rechner, z.T. Zweitrechnernutzung, da Teams im VPN
    > bescheiden sind

    Dann lass die IT eine Ausnahme für Teams definieren, und das ganze per local outbreak direkt mit MS verbinden.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. B.i.Team Gesellschaft für Softwareberatung mbH, Berlin, Karlsruhe, München
  2. Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit, Erlangen, Oberschleißheim bei München
  3. Medion AG, Essen
  4. Kassenärztliche Vereinigung Rheinland-Pfalz, Mainz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X für 359€, Ryzen 7 5800X für 489€)
  2. ab 2.399€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


20 Jahre Wikipedia: Verlässliches Wissen rettet noch nicht die Welt
20 Jahre Wikipedia
Verlässliches Wissen rettet noch nicht die Welt

Noch nie war es so einfach, per Wikipedia an enzyklopädisches Wissen zu gelangen. Doch scheint es viele Menschen gar nicht mehr zu interessieren.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Desktop-Version Wikipedia überarbeitet "klobiges" Design

USA: Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören
USA
Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören

Github wirft einen Juden raus, der vor Nazis warnt, weil das den Betrieb stört. Das ist moralisch verkommen - wie üblich im Silicon Valley.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. CES 2021 So geht eine Messe in Pandemie-Zeiten
  2. Handyortung Sinnloser Traum vom elektronischen Zaun gegen Corona
  3. CD Projekt Red Crunch trifft auf Cyberpunk 2077

CPU und GPU vereint: Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde
CPU und GPU vereint
Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde

Mit Lauchgemüse und Katzen-Kernen zu Playstation und Xbox: Wir blicken auf ein Jahrzehnt an Accelerated Processing Units (APUs) zurück.
Ein Bericht von Marc Sauter