1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Werbungskosten: Große Koalition…

Währenddessen bekommen Mitarbeiter von Bundestagsabgeordneten 600¤ Steuerfrei

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Währenddessen bekommen Mitarbeiter von Bundestagsabgeordneten 600¤ Steuerfrei

    Autor: Karbid 03.12.20 - 16:22

    > Die rund 4.500 Mitarbeiter der insgesamt 709 Abgeordneten des Deutschen
    > Bundestages bekommen zur Weihnachtszeit eine Bonuszahlung. Bis zu 600 Euro
    > sollen ihnen steuerfrei mit dem Dezembergehalt überwiesen werden. Das hat der
    > Ältestenrat des Bundestages beschlossen.
    >
    > Der Bonus soll demnach die "zusätzliche Belastung durch die Corona-Krise" abmildern.
    > Die Sonderzahlung werde steuer- und abgabefrei ausbezahlt

    Voraussetzung ist, dass der Mitarbeiter mindestens einen Tag zwischen April und Oktober im Home Office gewesen ist.

    > Natürlich habe das Arbeiten im Homeoffice zusätzliche Härten mit sich gebracht,
    > sagen die einen, das werde nun anerkannt.
    Viele Pflegekräfte werden keine Sonderprämie erhalten. War deren Arbeit während der Corona Krise nicht hart genug gewesen?

  2. Re: Währenddessen bekommen Mitarbeiter von Bundestagsabgeordneten 600¤ Steuerfrei

    Autor: Oktavian 03.12.20 - 16:34

    Karbid schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Die rund 4.500 Mitarbeiter der insgesamt 709 Abgeordneten des Deutschen
    > > Bundestages bekommen zur Weihnachtszeit eine Bonuszahlung. Bis zu 600
    > Euro
    > > sollen ihnen steuerfrei mit dem Dezembergehalt überwiesen werden. Das hat
    > der
    > > Ältestenrat des Bundestages beschlossen.
    > >
    > > Der Bonus soll demnach die "zusätzliche Belastung durch die Corona-Krise"
    > abmildern.
    > > Die Sonderzahlung werde steuer- und abgabefrei ausbezahlt

    Deine Arbeitgeber stünde es natürlich frei, das Geld, das er durchs Homeoffice gespart hat, an die Mitarbeiter auszuschütten

    > Viele Pflegekräfte werden keine Sonderprämie erhalten. War deren Arbeit
    > während der Corona Krise nicht hart genug gewesen?

    Auch deren Arbeitgeber könnte was springen lassen, klar. Zudem sollen ja die Pflegekräfte, die besonders betroffen waren, einen Bonus bekommen.

  3. Re: Währenddessen bekommen Mitarbeiter von Bundestagsabgeordneten 600¤ Steuerfrei

    Autor: CptHammer 03.12.20 - 17:32

    Oktavian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Karbid schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > > Die rund 4.500 Mitarbeiter der insgesamt 709 Abgeordneten des
    > Deutschen
    > > > Bundestages bekommen zur Weihnachtszeit eine Bonuszahlung. Bis zu 600
    > > Euro
    > > > sollen ihnen steuerfrei mit dem Dezembergehalt überwiesen werden. Das
    > hat
    > > der
    > > > Ältestenrat des Bundestages beschlossen.
    > > >
    > > > Der Bonus soll demnach die "zusätzliche Belastung durch die
    > Corona-Krise"
    > > abmildern.
    > > > Die Sonderzahlung werde steuer- und abgabefrei ausbezahlt
    >
    > Deine Arbeitgeber stünde es natürlich frei, das Geld, das er durchs
    > Homeoffice gespart hat, an die Mitarbeiter auszuschütten
    >
    > > Viele Pflegekräfte werden keine Sonderprämie erhalten. War deren Arbeit
    > > während der Corona Krise nicht hart genug gewesen?
    >
    > Auch deren Arbeitgeber könnte was springen lassen, klar. Zudem sollen ja
    > die Pflegekräfte, die besonders betroffen waren, einen Bonus bekommen.

    Würde der Arbeitgeber sicherlich, wenn er es nicht aus eigener Tasche sondern von Geld anderer Leute (Steuern) bezahlen könnte ;)

  4. Re: Währenddessen bekommen Mitarbeiter von Bundestagsabgeordneten 600¤ Steuerfrei

    Autor: Oktavian 03.12.20 - 17:43

    > Würde der Arbeitgeber sicherlich, wenn er es nicht aus eigener Tasche
    > sondern von Geld anderer Leute (Steuern) bezahlen könnte ;)

    Bezahlt nicht jeder Arbeitgeber vom Geld anderer Leute? Er zahlt es aus seinen Einnahmen. Bei dem einen sind es die Rechnungen an die Kunden, beim nächsten die Mitgliedsbeiträge und hier halt die Steuern. Man gibt als Arbeitgeber immer Geld aus, das man auf der anderen Seite eingenommen hat.

    Ich finde es lustig. Alle jammern immer, die Arbeitgeber wären so geizig, könnten mal sich was großzügiger zeigen. Jetzt macht der Staat als Arbeitgeber genau das. Und schon merkt der Steuerzahler, dass er als Teil des Staats ja irgendwie der Arbeitgeber ist, und zeigt die Großzügigkeit, der er von anderen fordert, selbst nicht.

  5. Re: Währenddessen bekommen Mitarbeiter von Bundestagsabgeordneten 600¤ Steuerfrei

    Autor: berritorre 03.12.20 - 17:50

    Stimmt, so hatte ich das gar nicht gesehen. Aber am Ende sind es immer wir die zahlen.

  6. Re: Währenddessen bekommen Mitarbeiter von Bundestagsabgeordneten 600¤ Steuerfrei

    Autor: bplhkp 03.12.20 - 18:01

    Oktavian schrieb:
    -------------------------------------------------------------------------------
    > Bezahlt nicht jeder Arbeitgeber vom Geld anderer Leute? Er zahlt es aus
    > seinen Einnahmen.

    Und was er von den Einnahmen nicht ausgibt ist sein Gewinn. Geld das der Staat nicht für die Lakaien unserer Bundestagsabgeordneten ausgibt, kann für uns alle ausgegeben werden. .

    Was mich an der Geschichte jedoch stört, ist dass es Steuerfrei ist.
    Wenn ich von meinem Arbeitgeber eine Sonderzahlung bekommt wird das voll versteuert. Die Lakaien des Bundestages bekommen die Sonderzahlung steuerfrei (steht zumindest oben so).

  7. Re: Währenddessen bekommen Mitarbeiter von Bundestagsabgeordneten 600¤ Steuerfrei

    Autor: Oktavian 03.12.20 - 18:16

    > Und was er von den Einnahmen nicht ausgibt ist sein Gewinn. Geld das der
    > Staat nicht für die Lakaien unserer Bundestagsabgeordneten ausgibt, kann
    > für uns alle ausgegeben werden. .

    Ja. Oder für einen Flughafen, ein Bauprojekt, ein Planungsamt, ein neues Regierungsflugzeug, eine Fregatte oder was auch immer. So ist das in einer Demokratie, unsere Repräsentanten entscheiden, dafür haben wir sie gewählt. Man muss nicht mit jeder einzelnen Entscheidung glücklich sein.

    > Was mich an der Geschichte jedoch stört, ist dass es Steuerfrei ist.
    > Wenn ich von meinem Arbeitgeber eine Sonderzahlung bekommt wird das voll
    > versteuert.

    Linke Tasche, rechte Tasche. Man kann es sich auch echt kompliziert machen.

    Wenn Dein Arbeitgeber Dir was gutes tun will, kann er dir eine Prämie auch Netto auszahlen. Er muss dann halt Brutto soviel erhöhen, dass Netto das übrig bleibt, was er möchte. Meiner macht das zu bestimmten Anlässen so, mein vorheriger auch. Ist aber viel Arbeit, das dann alles zu berechnen.

    Nun hat die Bundestagsverwaltung die Möglichkeit, hier mal effizient zu sein und nicht groß rechnen zu müssen für jede einzelne Person. Es wäre ja auch unsinnig. Man möchte, dass Mitarbeiter Mayer 600 EUR netto rausbekommt. Also ermittelt man mit viel Aufwand, dass er dann 826,55 EUR brutto bekommt, die man aus dem Bundeshaushalt überweist. Mit der Steuer holt man sich 226,55 EUR wieder zurück und führt sie in den Bundeshaushalt.

    Für mich klingt das jetzt albern.

  8. Re: Währenddessen bekommen Mitarbeiter von Bundestagsabgeordneten 600¤ Steuerfrei

    Autor: theFiend 03.12.20 - 18:19

    bplhkp schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Und was er von den Einnahmen nicht ausgibt ist sein Gewinn. Geld das der
    > Staat nicht für die Lakaien unserer Bundestagsabgeordneten ausgibt, kann
    > für uns alle ausgegeben werden. .

    Nope, das geht für die schwarze 0 drauf...

  9. Re: Währenddessen bekommen Mitarbeiter von Bundestagsabgeordneten 600¤ Steuerfrei

    Autor: Kleba 03.12.20 - 18:23

    bplhkp schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was mich an der Geschichte jedoch stört, ist dass es Steuerfrei ist.
    > Wenn ich von meinem Arbeitgeber eine Sonderzahlung bekommt wird das voll
    > versteuert. Die Lakaien des Bundestages bekommen die Sonderzahlung
    > steuerfrei (steht zumindest oben so).

    Im langsam mit den jungen Pferden...

    Im Zuge der Corona-Krise hat jedes Unternehmen, welches "betroffene" Mitarbeiter hat (die Auslegung ist ziemlich weitläufig) die Möglichkeit seinen Mitarbeiten einen Bonus bis zu 1.500 EUR steuerfrei zukommen zu lassen (Link). Mein Arbeitgeber macht das bspw. bei (fast) allen Mitarbeitern (außer bei denen wo im Zweifel nicht dargelegt werden kann, dass sie eine "besondere Belastung" im Zuge von Corona hatten.

    Das gibt es also nicht nur für Bundestagsmitarbeiter, sondern für jeden "Betroffenen".

  10. Re: Währenddessen bekommen Mitarbeiter von Bundestagsabgeordneten 600¤ Steuerfrei

    Autor: sigii 03.12.20 - 18:27

    Das macht doch keinen Sinn?

    Wenn der Staat, der die Steuer einzieht, einen Betrag ausschuettet, den aber nicht steuerfrei macht, dann wird halt nicht Brutto sondern Netto gerechnet und die Steuer fliest dann so oder so direkt durch und bleibt, egal wie hoch die Steuer ist, ein 0 Summenspiel.

    Oder ueberseh ich was?

  11. Re: Währenddessen bekommen Mitarbeiter von Bundestagsabgeordneten 600¤ Steuerfrei

    Autor: dosperado 03.12.20 - 18:55

    600¤ bekommen nur die untersten Gehaltsklassen, davon werden nicht so viele Mitarbeiter im Bundestag rumlaufen, es werden da wohl eher 400¤ oder 200¤ Boni für die Mitarbeiter werden. Daher ist die Überschrift dieses Posts absolut nicht korrekt....

  12. Re: Währenddessen bekommen Mitarbeiter von Bundestagsabgeordneten 600¤ Steuerfrei

    Autor: Oktavian 03.12.20 - 18:58

    > Oder ueberseh ich was?

    Ja, das Prinzip. So wie es gemacht wird, ist es richtig und effizient. Aber es kann doch nicht sein, dass irgendwer irgendwas bekommt, was der Vorposter nicht bekommt. Aus Prinzip.

  13. Re: Währenddessen bekommen Mitarbeiter von Bundestagsabgeordneten 600¤ Steuerfrei

    Autor: Faksimile 03.12.20 - 18:59

    Aber nur, wenn der Arbeitnehmer seine Steuerlast nicht weiter drücken kann. Wenn doch, dann kommen eben nicht 226,55 EUR zurück, sondern weniger ...

  14. Re: Währenddessen bekommen Mitarbeiter von Bundestagsabgeordneten 600¤ Steuerfrei

    Autor: Faksimile 03.12.20 - 19:00

    Wenn es der Arbeitgeber macht. Wenn nicht, dann ...

  15. Re: Währenddessen bekommen Mitarbeiter von Bundestagsabgeordneten 600¤ Steuerfrei

    Autor: bplhkp 03.12.20 - 19:07

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Nope, das geht für die schwarze 0 drauf...

    Davon profitieren auch die meisten von uns, denn wenn wir zu sehr über unsere Verhältnisse leben werden uns irgendwann die Schulden erdrücken.

  16. Re: Währenddessen bekommen Mitarbeiter von Bundestagsabgeordneten 600¤ Steuerfrei

    Autor: bplhkp 03.12.20 - 19:08

    Danke für die Erklärung, das war mir gerade nicht parat.

  17. Re: Währenddessen bekommen Mitarbeiter von Bundestagsabgeordneten 600¤ Steuerfrei

    Autor: Oktavian 03.12.20 - 20:40

    > Aber nur, wenn der Arbeitnehmer seine Steuerlast nicht weiter drücken kann.
    > Wenn doch, dann kommen eben nicht 226,55 EUR zurück, sondern weniger ...

    Oder im Zuge der Progression noch ein wenig mehr. Gerade bei Zusammenveranlagung mit einem Partner ist das eh nicht absehbar.

    Insofern ist das hier doch eine einfache Lösung. Und wie gesagt, jeder Arbeitgeber könnte das im Rahmen von Corona auch recht einfach für seine Mitarbeiter.

  18. Re: Währenddessen bekommen Mitarbeiter von Bundestagsabgeordneten 600¤ Steuerfrei

    Autor: Vanger 03.12.20 - 20:51

    Durchaus spannend wie aus "bis zu 600 Euro Bonus" in der Meldung ein "bekommen 600 Euro Bonus wenn sie mind. 1 Tag im Home Office waren" bei dir wird...

    Mein Arbeitgeber hat mir auch einen steuerfreien Corona-Bonus gezahlt. Hätte deiner auch machen können. Immer wird gemeckert, dass die Arbeitgeber die Zusatzbelastung auch finanziell anerkennen sollten, wenn der Staat in seiner Rolle als Arbeitgeber aber genau das tut, ist das böse... Hier geht es um die *Mitarbeiter* von Bundestagsabgeordneten - das sind ganz normale Leute.

  19. Re: Währenddessen bekommen Mitarbeiter von Bundestagsabgeordneten 600¤ Steuerfrei

    Autor: u21 03.12.20 - 21:09

    bplhkp schrieb:

    > Was mich an der Geschichte jedoch stört, ist dass es Steuerfrei ist.
    > Wenn ich von meinem Arbeitgeber eine Sonderzahlung bekommt wird das voll
    > versteuert. Die Lakaien des Bundestages bekommen die Sonderzahlung
    > steuerfrei (steht zumindest oben so).

    Dafür dürfen sie dann aber keine 600¤ HomeOffice mehr gelten machen ..
    Hast Du genug Werbungkosten auch ohne die 600¤, dann stellen diese 600¤ bei der Angabe in der Steuererklärung auch 600¤ Arbeitslohn steuerfrei.

    Vermute mal, dass diese o.g. Mitarbeiter genug Tage zwangsweise nach Hause geschickt wurden, so dass die sowieso gewährt werden würden.

  20. Re: Währenddessen bekommen Mitarbeiter von Bundestagsabgeordneten 600¤ Steuerfrei

    Autor: divStar 03.12.20 - 23:45

    Oktavian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Und was er von den Einnahmen nicht ausgibt ist sein Gewinn. Geld das der
    > > Staat nicht für die Lakaien unserer Bundestagsabgeordneten ausgibt, kann
    > > für uns alle ausgegeben werden. .
    >
    > Ja. Oder für einen Flughafen, ein Bauprojekt, ein Planungsamt, ein neues
    > Regierungsflugzeug, eine Fregatte oder was auch immer. So ist das in einer
    > Demokratie, unsere Repräsentanten entscheiden, dafür haben wir sie gewählt.
    > Man muss nicht mit jeder einzelnen Entscheidung glücklich sein.
    >
    > > Was mich an der Geschichte jedoch stört, ist dass es Steuerfrei ist.
    > > Wenn ich von meinem Arbeitgeber eine Sonderzahlung bekommt wird das voll
    > > versteuert.
    >
    > Linke Tasche, rechte Tasche. Man kann es sich auch echt kompliziert
    > machen.
    >
    > Wenn Dein Arbeitgeber Dir was gutes tun will, kann er dir eine Prämie auch
    > Netto auszahlen. Er muss dann halt Brutto soviel erhöhen, dass Netto das
    > übrig bleibt, was er möchte. Meiner macht das zu bestimmten Anlässen so,
    > mein vorheriger auch. Ist aber viel Arbeit, das dann alles zu berechnen.
    >
    > Nun hat die Bundestagsverwaltung die Möglichkeit, hier mal effizient zu
    > sein und nicht groß rechnen zu müssen für jede einzelne Person. Es wäre ja
    > auch unsinnig. Man möchte, dass Mitarbeiter Mayer 600 EUR netto
    > rausbekommt. Also ermittelt man mit viel Aufwand, dass er dann 826,55 EUR
    > brutto bekommt, die man aus dem Bundeshaushalt überweist. Mit der Steuer
    > holt man sich 226,55 EUR wieder zurück und führt sie in den
    > Bundeshaushalt.
    >
    > Für mich klingt das jetzt albern.

    Ich kann mich an keine einzige Entscheidung seit 2010 erinnern, die seitens der Regierung gemacht und zumindest von mir für gut befunden wurde. Aber es ist halt Demokratie - bedeutet für mich: das Regieren der anderen. Die dann Geld für BER, Stuttgart21 und anderen Unsinn rauswerfen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BARMER, Wuppertal
  2. Landeshauptstadt München, München
  3. Schwarz Dienstleistung KG, Neckarsulm
  4. Hartmetall-Werkzeugfabrik Paul Horn GmbH, Tübingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 189,99€ (Bestpreis)
  2. (u. a. Galaxy S21 mit Galaxy Buds Pro In-Ears und Galaxy Smart Tag für 849€)
  3. 819€ (Ebay Plus - Bestpreis)
  4. 189€ (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Bug: Tausende Daten aus britischen Polizeiakten gelöscht
    Bug
    Tausende Daten aus britischen Polizeiakten gelöscht

    Das britische Innenministerium hat versehentlich die Daten gelöscht, die es behalten wollte. Darunter auch Fingerabdrücke und DNA-Daten.

  2. Backhaul: Satellit kann 5G ermöglichen
    Backhaul
    Satellit kann 5G ermöglichen

    Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt hält die neue Satellitentechnik für tauglich, bei 5G als Backhaul zu agieren. Bis zu 100 MBit/s im Download und 6 MBit/s im Upload seien mit modernen, geostationären Satelliten möglich.

  3. Kriminalität: Microsoft-Betrüger erbeuten 20.000 Euro von Rentnerin
    Kriminalität
    Microsoft-Betrüger erbeuten 20.000 Euro von Rentnerin

    Die Täter gaben sich als Microsoft-Mitarbeiter aus und erfragten die Daten für das Onlinebanking. Als die Betroffene von der Masche erfuhr, war das Geld schon weg.


  1. 18:58

  2. 18:32

  3. 18:02

  4. 17:37

  5. 17:17

  6. 17:00

  7. 16:24

  8. 15:12