1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Whistleblower: Die Macht der…

Wir haben keine Macht

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wir haben keine Macht

    Autor: Juge 30.12.13 - 10:48

    Punkt 1: Was Hersteller auf Weisung von Geheimdiensten in ihren Firmwares implementieren, welche Backdoors Softwarehersteller einbauen (müssen) und welche Daten aus Rechenzentren (Cloud) unwissend abgezogen werden, ist von einem Systemadministrator nicht zu überblicken oder gar zu verhindern. Die "Macht" ist an dieser Stelle nicht mit den Administratoren.

    Punkt 2: Wenn es darum geht, IT-Infrastrukturen möglichst sicher zu gestalten, dann rennen die meisten Administratoren in die Arme ihrer Vorgesetzten, werden umgedreht und zurück geschickt. Die Entscheider haben oft keinen IT-Hintergrund, was grundsätzlich kein Problem wäre - wenn die Entscheider nicht regelmäßig lieber "Fachzeitschriften" wie "IT-DIRECTOR" oder "CIO" glauben würden. Verlage und Verbände wie BITCOM pushen, was die Industrie verkaufen will. Die Industrie möchte Unsicherheit verkaufen, weil Sie mit Kundendaten und Insiderwissen Geld verdient, gleichzeitig Gheimdienste beliefern will und muss. Systemadministratoren werden also zu Cloud, BYOD, Social Media etc. gezwungen, obschon diese Systemadministratoren oft das Gegenteil wollen.

    Ich selbst versuche gerade mit ganzer Kraft meine Vorstände davon zu überzeugen, dass wir aus diesem Strom ausbrechen müssen und lieber auf Kundenaufträge verzichten sollten, als alles zu machen, was der Markt (als die IT-Entscheider mit BWL-Studium und CIO-Abo) wollen. Ich fühle mich dabei wie dieser Inder, der 30 Jahre lang einen Berg abgetragen hat, damit die Dorfbewohner schneller zum Krankenhaus kommen.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 30.12.13 10:49 durch Juge.

  2. Re: Wir haben keine Macht

    Autor: Izriel 30.12.13 - 12:22

    Doch die haben wir. Denn wir sind die einzigen die die Bedeutung und den Umfang sowie die ungeheuerlichkeit dieses ganzen Szenarios auch nur ansatzweise überblicken können. Und dieses Wissen müssen wir nutzen und es mit der allgemeinen Bevölkerung teilen, sodass diese sich gegen totale überwachu g und kontrolle wendet.

  3. Re: Wir haben keine Macht

    Autor: Juge 30.12.13 - 12:43

    Izriel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Doch die haben wir. Denn wir sind die einzigen die die Bedeutung und den
    > Umfang sowie die ungeheuerlichkeit dieses ganzen Szenarios auch nur
    > ansatzweise überblicken können. Und dieses Wissen müssen wir nutzen und es
    > mit der allgemeinen Bevölkerung teilen, sodass diese sich gegen totale
    > überwachu g und kontrolle wendet.

    Dem gemeinen Bürger ist es aber egal. Er geht davon aus, dass die "Nachtteile" der Überwachung eh nur "die anderen" betereffen werden. Aufklärung leisten bis zu "geht-nicht-mehr", aber mehr als ein Achselzucken wirst Du nicht ernten. Bei Thema Geheimdienst hat keiner etwas zu verbergen, beim Thema Datensammelwahn durch Unternehmen verspricht jeder, dass er eh nicht auf Werbung anspringt.

    Ich sehe eigentlich nur die Chance, dass Aktionäre in Zukunft darauf drängen, dass IT-Sicherheit aus wirtschaftlichen Gründen hergestellt werden muss und all die Finanztrottel auf IT-Leitungsebene abgesägt werden. Wir brauchen IT-Experten auf diesen Positionen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.12.13 12:43 durch Juge.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Go-to-Market Experte "New Work Produkte" (m/w/d)
    Haufe Group, Freiburg im Breisgau, Sankt Gallen (Schweiz)
  2. Mathematiker (m/w/d) Produktrealisierung Leben
    VPV Versicherungen, Stuttgart
  3. Mitarbeiter für Konzeption und Qualitätssicherung (m/w/d)
    ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Fürth, Mannheim
  4. Softwareentwickler (w/m/d) Java
    SSI SCHÄFER IT Solutions GmbH, Giebelstadt, Bremen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Lois Lew: Die berühmteste Sekretärin, die IBM je hatte
Lois Lew
Die berühmteste Sekretärin, die IBM je hatte

Lois Lew war Sekretärin bei IBM, als sie die Chance bekam, auf eine große Werbetour zu gehen. Dabei stellte sich heraus: Sie ist ein Gedächtnisgenie.
Ein Porträt von Elke Wittich

  1. Kyndryl IBMs aufgespaltenes Unternehmen bekommt einen neuen Namen
  2. Programmiersprache IBM will mit Cobol in die Linux-Cloud
  3. IBM Deutschland IBM-Beschäftigte wehren sich in Webex gegen Kündigungen

Telefon- und Internetanbieter: Was tun bei falschen Auftragsbestätigungen?
Telefon- und Internetanbieter
Was tun bei falschen Auftragsbestätigungen?

Bei Telefon- und Internetanschlüssen kommt es öfter vor, dass Verbraucher Auftragsbestätigungen bekommen, obwohl sie nichts bestellt haben.
Von Harald Büring


    Der Fall Anne-Elisabeth Hagen: Lösegeldforderung per Bitcoin-Transaktion
    Der Fall Anne-Elisabeth Hagen
    Lösegeldforderung per Bitcoin-Transaktion

    Der Fall der verschwundenen norwegischen Millionärsgattin Anne-Elisabeth Hagen ist auch ein Krimi um Kryptowährungen und Anonymisierungsdienste.
    Von Elke Wittich und Boris Mayer

    1. Breitscheidplatz-Attentat BKA beendet nach Online-Suche offenbar Analyse von Rufnummer
    2. Rechtsextreme Chats Innenminister löst SEK Frankfurt auf
    3. FBI und BKA Mit gefälschtem Messenger gegen das organisierte Verbrechen