1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wikileaks: Assange droht…

Was oder wem soll man noch glauben.....

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was oder wem soll man noch glauben.....

    Autor: Konstantin/t1000 05.04.19 - 10:34

    ??

  2. Re: Was oder wem soll man noch glauben.....

    Autor: Eheran 05.04.19 - 11:11

    Der eine sitzt seit Jahren in quasi-Haft, bleibt seinen Prinzipien treu und verrät auch krumme Machenschaften der "ihn fütternden Hand" und wird daher entsprechende Strafen befürchten müssen....
    Die anderen lügen und manipulieren fleißig.

    Wo genau stellt sich da die Frage, wem man glauben solle?

  3. Re: Was oder wem soll man noch glauben.....

    Autor: deutscher_michel 05.04.19 - 13:03

    Danke wollte ich auch gerade schreiben - WEM SOLL MAN DA NUR GLAUBEN.. :D

    Naja ist Freitag, Konstantin ist geistig wohl schon im Wochenende..

  4. Re: Was oder wem soll man noch glauben.....

    Autor: Anonymer Nutzer 05.04.19 - 16:12

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der eine sitzt seit Jahren in quasi-Haft, bleibt seinen Prinzipien treu und
    > verrät auch krumme Machenschaften der "ihn fütternden Hand" und wird daher
    > entsprechende Strafen befürchten müssen....
    > Die anderen lügen und manipulieren fleißig.
    >
    > Wo genau stellt sich da die Frage, wem man glauben solle?
    Die stellt sich häufig. Zum Beispiel warum der selbsternannte Whistleblower eine gesonderte Behandlung verdient, wenn er Straftaten begeht. Die beiden Damen aus Schweden haben dann wohl einfach Pech?

    Auch ist es sehr Naiv zu glauben, dass Wikileaks keine eigene Agenda verfolgt. Und diese ist ja sehr offensichtlich nicht nur die Wahrheit. Sonst würde man diese "Wahrheit" nicht immer so zielgerichtet streuen.

  5. Re: Was oder wem soll man noch glauben.....

    Autor: Eheran 05.04.19 - 18:48

    >Die beiden Damen aus Schweden haben dann wohl einfach Pech?
    Du solltest dir diese Storry vielleicht auch mal durchlesen, statt sie einfach aus irgendeinem Medium zu übernehmen.
    Hier mal der Beginn dieser Geschichte:
    >On 20 August 2010, two women [...] jointly went to the Swedish police not seeking to bring charges against Assange but in order to track him down and persuade him to be tested for sexually transmitted diseases after their separate sexual encounters with him.

    Daraus wurde dann sexueller Missbrauch.

  6. Re: Was oder wem soll man noch glauben.....

    Autor: Anonymer Nutzer 05.04.19 - 19:06

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Daraus wurde dann sexueller Missbrauch.

    Hättest du mal weiter gelesen. Die beiden hatten nicht die Intention ihn wegen Missbrauch anzuzeigen, soweit so richtig. Sie haben den entsprechenden Vorfall den Behörden geschildert und diese haben es als sexuellen Missbrauch bewertet. Es kann dir in Deutschland durchaus auch passieren, dass bei einer Anzeige weitere strafbare Handlungen zu Tage kommen. Je nach Straftat wird dies auch ohne dein weiteres zutun verfolgt. Das wäre nämlich nur bei Antragsdelikten nötig.

  7. Re: Was oder wem soll man noch glauben.....

    Autor: Eheran 05.04.19 - 20:35

    Die Person selbst sieht Sex im Einvernehmen beider Seiten... daraus soll man einen Missbrauchsfall machen? Ernsthaft?

  8. Re: Was oder wem soll man noch glauben.....

    Autor: Kay_Ahnung 05.04.19 - 22:28

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Person selbst sieht Sex im Einvernehmen beider Seiten... daraus soll
    > man einen Missbrauchsfall machen? Ernsthaft?

    Es kann schon sein das ein bewusstes Verschweigen von Geschlechtskrankheiten als Missbrauch zählt. Der fall war aber schon komisch.

  9. Re: Was oder wem soll man noch glauben.....

    Autor: ZzD3 05.04.19 - 22:42

    Zwei Frauen sagten (unabhängig voneinander) dasselbe aus:
    Nach geschützem Sex in gegenseitigem Einverständnis hat er sie zu Sex ohne Kondom gezwungen.
    Assange wird dafür dank seiner länger-als-Verjährungsfrist-Flucht nicht mehr in den schwedischen Knast müssen.

    Macht aber nix, nach dem Absitzen der UK-Strafe geht es sowieso sofort in den US-Knast ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsches Rotes Kreuz Landesverband Rheinland-Pfalz, Mainz
  2. Mediaform Informationssysteme GmbH, Reinbek bei Hamburg
  3. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Ettlingen
  4. Greenpeace e.V., Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€
  2. (-10%) 53,99€
  3. 15,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Magenta-TV-Stick im Test: Android-TV-Stick gleicht Magenta-TV-Schwächen nicht aus
Magenta-TV-Stick im Test
Android-TV-Stick gleicht Magenta-TV-Schwächen nicht aus

Eine bequeme Nutzung von Magenta TV verspricht die Telekom mit dem Magenta-TV-Stick. Wir haben uns die Hardware angeschaut und dabei auch einen Blick auf Magenta TV geworfen. Der Dienst hat uns derzeit noch zu viele Schwächen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

Digitalisierung: Aber das Faxgerät muss bleiben!
Digitalisierung
Aber das Faxgerät muss bleiben!

"Auf digitale Prozesse umstellen" ist leicht gesagt, aber in vielen Firmen ein komplexes Unterfangen. Viele Mitarbeiter und Chefs lieben ihre analogen Arbeitsmethoden und fürchten Veränderungen. Andere wiederum digitalisieren ohne Sinn und Verstand und blasen ihre Prozesse unnötig auf.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  2. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"
  3. Digitalisierungs-Tarifvertrag Regelungen für Erreichbarkeit, Homeoffice und KI kommen

Amazon, Netflix und Sky: Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming
Amazon, Netflix und Sky
Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming

In diesem Jahr wird sich der Video-Streaming-Markt in Deutschland stark verändern. Der Start von Disney+ setzt Netflix, Amazon und Sky gehörig unter Druck. Die ganz großen Umwälzungen geschehen vorerst aber woanders.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Disney+ Deutsche wollen maximal 23 Euro für Streaming ausgeben
  2. Unterhaltung Plex startet kostenloses Streaming von Filmen und Serien
  3. Generalstaatsanwaltschaft Dresden Zwei mutmaßliche Betreiber von Movie2k.to verhaftet

  1. European Processor Initiative: Supercomputer-Chip entsteht mit 6 nm EUV
    European Processor Initiative
    Supercomputer-Chip entsteht mit 6 nm EUV

    Die European Processor Initiative (EPI) arbeitet an einem Prototyp für den geplanten Exascale-Supercomputer. Das Design umfasst ARM-Kerne und RISC-V-basierte Vector-Beschleuniger, überdies nutzt es HBM2-Stapelspeicher und die moderne 6-nm-EUV-Halbleiterfertigung von TSMC.

  2. Sentry Mode: Ist Teslas Wächtermodus illegal?
    Sentry Mode
    Ist Teslas Wächtermodus illegal?

    Die US-Firma Tesla sieht den Wächtermodus seiner Fahrzeuge als Schutz vor Dieben und Vandalismus an. Die Frage ist jedoch, ob die damit verbundene Umgebungsüberwachung hierzulande mit dem Datenschutz vereinbar ist.

  3. Hack-and-Slash: Torchlight 3 wird Diablo-Klon statt Free-to-Play-Kram
    Hack-and-Slash
    Torchlight 3 wird Diablo-Klon statt Free-to-Play-Kram

    Diablo-Miterfinder Max Schaefer kehrt zurück zu seinen Wurzeln: Das Hack-and-Slash Torchlight 3 soll auf Windows-PCs klassisches Sammeln und Kämpfen bieten. Zuvor war der Titel als persistente Free-to-Play-Welt angekündigt worden.


  1. 12:58

  2. 12:00

  3. 11:50

  4. 11:38

  5. 11:23

  6. 10:49

  7. 10:32

  8. 09:52