1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wikileaks: Assange droht der…

Was soll es bringen bei dieser paralysierten Bevölkerung?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was soll es bringen bei dieser paralysierten Bevölkerung?

    Autor: frischmilchpups 21.12.12 - 13:02

    Die Deutsche Bank wird mehrfach als Verbrecher entlarvt. Siehe aktuelle Urteil in Italien, mehrere Hausdurchschungen, Verweigerung und Unterschlagung von Beweismaterial u.s.w

    Und die deutsche Kuh macht nicht mal Muh, sondern hat nur Angst das sie inHartzIV rutscht

    Das ist das -----kompakte Unterdrückungssystem unserer Politiker und es funktioniert.

  2. Re: Was soll es bringen bei dieser paralysierten Bevölkerung?

    Autor: Trockenobst 21.12.12 - 15:59

    frischmilchpups schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Deutsche Bank wird mehrfach als Verbrecher entlarvt. Siehe aktuelle
    > Urteil in Italien, mehrere Hausdurchschungen, Verweigerung und
    > Unterschlagung von Beweismaterial u.s.w

    Und noch besser ist die englische HSBC die popelige 2 Milliarden zahlt
    (10% ihres letzten Gewinnes) um jahrezehntelange Geschäfte mit
    Drogendealern, Geldwäsche, wahrscheinlich sogar Terrorfinanzierung
    vom Tisch zu kriegen. Die dabei entstandenen Gewinne dürfen sie auch
    behalten.

    Der neue Spruch ist "Too Big to Jail". Die US-Staatsanwaltschaft sagt
    auch noch offen korrupt, dass eine Untersuchung dazu führen wird dass
    die Bank sicher ihre Banklizenz verliert und dann 45.000 US-Jobs wegfallen.
    Das ist "unakzeptabel", deswegen: kein Gefängnis, keine Untersuchung.

    Es wird immer bizarrer.

  3. Re: Was soll es bringen bei dieser paralysierten Bevölkerung?

    Autor: frischmilchpups 21.12.12 - 22:47

    Trockenobst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > frischmilchpups schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die Deutsche Bank wird mehrfach als Verbrecher entlarvt. Siehe
    > aktuelle
    > > Urteil in Italien, mehrere Hausdurchschungen, Verweigerung und
    > > Unterschlagung von Beweismaterial u.s.w
    >
    > Und noch besser ist die englische HSBC die popelige 2 Milliarden zahlt
    > (10% ihres letzten Gewinnes) um jahrezehntelange Geschäfte mit
    > Drogendealern, Geldwäsche, wahrscheinlich sogar Terrorfinanzierung
    > vom Tisch zu kriegen. Die dabei entstandenen Gewinne dürfen sie auch
    > behalten.
    >
    > Der neue Spruch ist "Too Big to Jail". Die US-Staatsanwaltschaft sagt
    > auch noch offen korrupt, dass eine Untersuchung dazu führen wird dass
    > die Bank sicher ihre Banklizenz verliert und dann 45.000 US-Jobs
    > wegfallen.
    > Das ist "unakzeptabel", deswegen: kein Gefängnis, keine Untersuchung.
    >
    > Es wird immer bizarrer.


    Sozial ist was Arbeit schafft.

    Ist ja inzwischen so, dass das immer als ultimatives Argument dienen muss

    Aber warum man die Bank nicht einfach unter Kontrolle stellt, die Verantwortlichen in den Knast schickt, da muss noch mehr dahinter stecken.

  4. Re: Was soll es bringen bei dieser paralysierten Bevölkerung?

    Autor: Casandro 22.12.12 - 07:39

    Eine Firma die auf Grund von Missetaten geschlossen wird vernichtet keine Jobs. Wenn die Firma gebraucht wurde, so finden die Leute die in ihr gearbeitet haben bei den Wettbewerbern neue Jobs, schließlich kommt auf diese Firmen dann mehr Arbeit zu.

    Deshalb bin ich dafür, dass man Firmen bei groben Verstößen einfach kontrolliert liquidiert.

  5. Re: Was soll es bringen bei dieser paralysierten Bevölkerung?

    Autor: Mimus Polyglottos 22.12.12 - 12:57

    frischmilchpups schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Deutsche Bank wird mehrfach als Verbrecher entlarvt. Siehe aktuelle
    > Urteil in Italien, mehrere Hausdurchschungen, Verweigerung und
    > Unterschlagung von Beweismaterial u.s.w
    >
    > Und die deutsche Kuh macht nicht mal Muh, sondern hat nur Angst das sie
    > inHartzIV rutscht
    >
    > Das ist das -----kompakte Unterdrückungssystem unserer Politiker und es
    > funktioniert.

    Äh, ja? Und was soll jetzt passieren? Ein Mob soll alle Banker aus dem Land werfen? Straßenschlachten? Abschaffung aller Großbanken?

    Es laufen doch Verfahren gegen die deutsche Bank - zugegeben sind die Strafmaßnahmen bei Finanzverbrechen nicht unbedingt immer angemessen, aber die Justiz kümmert sich um den Fall.

  6. Re: Was soll es bringen bei dieser paralysierten Bevölkerung?

    Autor: frischmilchpups 22.12.12 - 18:34

    Mimus Polyglottos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > frischmilchpups schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die Deutsche Bank wird mehrfach als Verbrecher entlarvt. Siehe
    > aktuelle
    > > Urteil in Italien, mehrere Hausdurchschungen, Verweigerung und
    > > Unterschlagung von Beweismaterial u.s.w
    > >
    > > Und die deutsche Kuh macht nicht mal Muh, sondern hat nur Angst das sie
    > > inHartzIV rutscht
    > >
    > > Das ist das -----kompakte Unterdrückungssystem unserer Politiker und es
    > > funktioniert.
    >
    > Äh, ja? Und was soll jetzt passieren? Ein Mob soll alle Banker aus dem Land
    > werfen? Straßenschlachten? Abschaffung aller Großbanken?
    >
    > Es laufen doch Verfahren gegen die deutsche Bank - zugegeben sind die
    > Strafmaßnahmen bei Finanzverbrechen nicht unbedingt immer angemessen, aber
    > die Justiz kümmert sich um den Fall.

    Hey, Träumer,

    der Bankräuber, der sich jetzt ergeben hat und vielleicht 10000 Euro Beute /Schaden gemacht hätte , wird wahrscheinlich lange in den Knast wandern

    Herr Ackermann und wie dieser neue Hansel da heißt, werden das nie udn kriegen sogar noch Boni für Ihr Unrechtssystem auf unsere Kosten

    Ach ja

    1,6 Billionen Euro sind laut aktueller Studie alleine in die europäischen Banken geflossen um die FInanzkrise auszugleichen. 1,6 Billionen die den Bürgern damit legal gestohlen wurden udn wir regen uns über GReichenland auf?

    Denken Sie einfach mal etwas nach!

    Die Verantwortliche müssen alle reihenweise in den Knast und die Kontrollen der restlichen Banker stark verstärkt werden.

    Das die Justiz sich nicht kümmert kann man an vielen Beispielen sehen, sonst wären schon alle TopBanker im Knast.

  7. Re: Was soll es bringen bei dieser paralysierten Bevölkerung?

    Autor: Nekornata 23.12.12 - 18:50

    Mimus Polyglottos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > frischmilchpups schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > Äh, ja? Und was soll jetzt passieren? Ein Mob soll alle Banker aus dem Land
    > werfen? Straßenschlachten? Abschaffung aller Großbanken?
    >

    Kurze Antwort wäre: Ja, bitte, soll passieren ;) - Können ja dann auch noch 1 ¤ Jobs daraus machen (und die wären dann endlich mal für was gutes *G*)

  8. Re: Was soll es bringen bei dieser paralysierten Bevölkerung?

    Autor: KarimS 24.12.12 - 04:45

    Wie schön muss es sein, in einer solch einfachen und zweidimensionalen Gedankenwelt zu leben.
    Große, böse Banken und der unschuldige naive Bürger. Verbrecher auf der einen Seite, Ungerechtigkeit auf der anderen. Banken stehlen den Menschen das Geld. Politiker sind böse, Bürger werden ausgebeutet. Staat und Justiz sind korrupt, Unterdrückung geißelt unsere Welt.

    Aber das jemandem im Sinn kommen könnte, dass die Welt nicht so einfach ist und man es sich mit Pauschalisierungen zu einfach macht, ist wohl zu viel verlangt. Man müsste dafür ja recherchieren und seinen Verstand einsetzen. Stammtischparolen kommen da wesentlicher schneller aus dem Mund geschossen.

  9. Re: Was soll es bringen bei dieser paralysierten Bevölkerung?

    Autor: Anonymer Nutzer 24.12.12 - 11:22

    Mimus Polyglottos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Äh, ja? Und was soll jetzt passieren? Ein Mob soll alle Banker aus dem Land
    > werfen? Straßenschlachten? Abschaffung aller Großbanken?

    Wär ein Anfang

  10. Re: Was soll es bringen bei dieser paralysierten Bevölkerung?

    Autor: Anonymer Nutzer 24.12.12 - 11:24

    KarimS schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie schön muss es sein, in einer solch einfachen und zweidimensionalen
    > Gedankenwelt zu leben.
    > Große, böse Banken und der unschuldige naive Bürger. Verbrecher auf der
    > einen Seite, Ungerechtigkeit auf der anderen. Banken stehlen den Menschen
    > das Geld. Politiker sind böse, Bürger werden ausgebeutet. Staat und Justiz
    > sind korrupt, Unterdrückung geißelt unsere Welt.
    >
    > Aber das jemandem im Sinn kommen könnte, dass die Welt nicht so einfach ist
    > und man es sich mit Pauschalisierungen zu einfach macht, ist wohl zu viel
    > verlangt. Man müsste dafür ja recherchieren und seinen Verstand einsetzen.
    > Stammtischparolen kommen da wesentlicher schneller aus dem Mund geschossen.

    Ohahaha... Es hat niemand behauptet, dass ALLE Banker böse Schweine sind. Aber Fälle wie korrupte Politiker die 9 Monate bedingt bekommen und 100.000¤ zahlen müssen obwohl sie 3.5 Millionen unterschlagen haben, während der kleine Dieb gleich mal ein paar Jahre bekommt, lassen unser (Un)Rechtssystem nicht gerade in gutem Licht da stehen.

  11. Re: Was soll es bringen bei dieser paralysierten Bevölkerung?

    Autor: burzum 27.12.12 - 00:36

    frischmilchpups schrieb:
    -------------------------------
    > Das ist das -----kompakte Unterdrückungssystem unserer Politiker und es
    > funktioniert.

    Nein, die Gesellschaft funktioniert so wie sie halt ist. Lies einfach "Von der Souveränität" und Du wirst schnell merken das unsere Demokratie eben keine ist sondern nur eine Herrschaft Begünstigter ist die von der dummen Herde legitimiert wird. Denn *irgendwer* ist ja so blöd und wählt das gleiche rot/schwarz/grün/gelbe Unheil alle vier Jahre aufs Neue anstatt auf die Straßen zu gehen. Der coole Trick und Unterschied zu früher ist halt nur das der Pöbel glaubt er habe Rechte zur Mitbestimmung.

    Eigentlich müßte man meinen sollten die Leute schon alleine wegen der explodierenden Energiekosten auf die Barrikaden gehen aber nein...

    Auch die Änderungen in Sachen Erziehung bzw. Kindergarten und Krippe nächstes Jahr sind übel. Eigentlich müßten zumindest alle Eltern und Erzieherinnen dagegen demonstrieren. Ach wie? Du hast davon noch nie gehört? Tja, das wäre z.B. ein Job für die ÖR, deren Auftrag u.A. ja die Information der Bürger ist. Noch ein Grund die ÖR abzuschaffen.

    Wie Du merkst stinkt hier einiges in Dummschland und kaum einer kriegt es überhaupt mit...

    Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul, ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.12.12 00:37 durch burzum.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Schweinfurt
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  3. DIS AG, Berlin-Wedding
  4. IAV GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (Arthouse Cnma, RTL Crime, StarzPlay jeweils 3 Monate für 0,99€/Monat)
  2. 649,00€ (Vergleichspreise ab 718,99€)
  3. (aktuell u. a. MSI Optik MAG271CP Gaming-Monitor für 279,00€, Corsair Gaming Void Pro 7.1...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Data Scientist: Ein Mann, der mit Daten Leben retten will
Data Scientist
Ein Mann, der mit Daten Leben retten will

Senfgelbes Linoleum im Büro und weniger Geld als in der freien Wirtschaft - egal, der Data Scientist Danilo Schmidt liebt seinen Job an der Charité. Mit Ärzten entwickelt er Lösungen für Patienten. Die größten Probleme dabei: Medizinersprech und Datenschutz.
Ein Porträt von Maja Hoock

  1. Computerlinguistik "Bordstein Sie Ihre Erwartung!"
  2. OpenAI Roboterarm löst Zauberwürfel einhändig
  3. Faceapp Russische App liegt im Trend und entfacht Datenschutzdebatte

Threadripper 3990X im Test: AMDs 64-kerniger Hammer
Threadripper 3990X im Test
AMDs 64-kerniger Hammer

Für 4.000 Euro ist der Ryzen Threadripper 3990X ein Spezialwerkzeug: Die 64-kernige CPU eignet sich exzellent für Rendering oder Video-Encoding, zumindest bei genügend RAM - wir benötigten teils 128 GByte.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ryzen Mobile 4000 (Renoir) Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
  2. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  3. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks

Galaxy Z Flip im Hands-on: Endlich klappt es bei Samsung
Galaxy Z Flip im Hands-on
Endlich klappt es bei Samsung

Beim zweiten Versuch hat Samsung aus seinen Fehlern gelernt: Das Smartphone Galaxy Z Flip mit faltbarem Display ist alltagstauglicher und stabiler als der Vorgänger. Motorolas Razr kann da nicht mithalten.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Isocell Bright HM1 Samsung verwendet neuen 108-MP-Sensor im Galaxy S20 Ultra
  2. Smartphones Samsung schummelt bei Teleobjektiven des Galaxy S20 und S20+
  3. Galaxy Z Flip Samsung stellt faltbares Smartphone im Folder-Design vor

  1. Renault City K-ZE: Dacia plant City-Elektroauto
    Renault City K-ZE
    Dacia plant City-Elektroauto

    Dacia will 2021 oder 2022 ein kleines Elektroauto auf den Markt bringen. Es könnte sich dabei um eine verbesserte Version des Renault City K-ZE handeln, der derzeit für China gebaut wird.

  2. Covid-19: Apple nimmt Umsatzprognose wegen Corona-Virus zurück
    Covid-19
    Apple nimmt Umsatzprognose wegen Corona-Virus zurück

    Apple hat wegen des in China grassierenden Corona-Virus seine Umsatzprognose für das laufende Quartal gesenkt.

  3. SpaceX: Falcon 9 scheitert am Versuch der 50. Landung
    SpaceX
    Falcon 9 scheitert am Versuch der 50. Landung

    Das Jubiläum fiel buchstäblich ins Wasser. Nach dem Start von 60 weiteren Starlink-Satelliten tat die erste Raketenstufe, was bei anderen Raketen normal ist: Sie landete im Meer.


  1. 07:39

  2. 07:22

  3. 18:11

  4. 17:00

  5. 16:46

  6. 16:22

  7. 14:35

  8. 14:20