Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wikileaks: Assange kommt nicht…

Assange versus Pressefreiheit

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Assange versus Pressefreiheit

    Autor: wat 16.09.19 - 00:16

    Das nennt sich dann wohl Pressefreiheit?!
    Freiheit ist immer Freiheit des anders Denkenden. (Zitat von Rosa Luxemburg-das ist die Frau, die deswegen ermordet wurde)
    Assange ist ein Journalist.
    Er hat lediglich Fakten veröffentlicht.
    Er ist wessen Staatsfeind?
    Warum?
    Hat er Menschen getötet?
    Hat er einen oder vielleicht sogar mehrere Kriege entfacht?
    Warum muss er als Journalist in den westlichen Gefängnissen so leiden (Einzelhaft etc.?)
    Menschenrechte?

    Freiheit für Julian Assange!

    Leute (ja,auch Journalisten), wacht doch bitte endlich auf!

  2. Re: Assange versus Pressefreiheit

    Autor: bofhl 16.09.19 - 11:10

    wat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das nennt sich dann wohl Pressefreiheit?!
    > Freiheit ist immer Freiheit des anders Denkenden. (Zitat von Rosa
    > Luxemburg-das ist die Frau, die deswegen ermordet wurde)
    > Assange ist ein Journalist.

    Seit wann? Ist dann jeder der eine Webseite betreibt ein "Journalist"?

    > Er hat lediglich Fakten veröffentlicht.

    Und wie hat er diese "Fakten" bekommen? Indem er Leute zum Diebstahl aufgefordert/verleitet hat.

    > Er ist wessen Staatsfeind?

    USA, Australien,......

    > Warum?
    > Hat er Menschen getötet?

    Ja, indirekt ist er an Aufdeckung von Agenten bzw. Bekanntmachung derer Tätigkeiten schuldig - und das entdeckte Agenten nicht höflich behandelt wurden/werden sollte klar sein, oder?

    > Hat er einen oder vielleicht sogar mehrere Kriege entfacht?
    > Warum muss er als Journalist in den westlichen Gefängnissen so leiden

    Wer leidet? Er sitzt in einem normalen Gefängnis - und woher die Mär er wäre in Einzelhaft um ihn zu quälen etc.? Der Kerl ist schlicht ein A... und so benimmt er sich auch anderen gegenüber! Und darum saß er eine Zeitlang alleine in einer Zelle.

  3. Re: Assange versus Pressefreiheit

    Autor: Oktavian 16.09.19 - 11:26

    > Wer leidet? Er sitzt in einem normalen Gefängnis - und woher die Mär er
    > wäre in Einzelhaft um ihn zu quälen etc.? Der Kerl ist schlicht ein A...
    > und so benimmt er sich auch anderen gegenüber! Und darum saß er eine
    > Zeitlang alleine in einer Zelle.

    In westlichen Gefängnissen gilt die Einzelzelle eher als Privileg und nicht als Strafe. Eine Einzelzelle bedeutet ja noch nicht, dass kein Kontakt zu Gefangenen möglich ist, es ist keine Isolationshaft. Man hat Kontakt zu anderen Insassen bei der Arbeit, in Freistunden, beim Umschluss, sofern das von beiden Seiten gewünscht wird. Dafür ist natürlich ein Mindestmaß an sozialer Verträglichkeit notwendig.

    Gefängnisse mit Isolationshaft über längere Zeit gibt es in westlichen Ländern eigentlich nur in den USA insbesondere für gewalttätige Kriminelle. In Europa gibt es das nur sehr zeitlich begrenzt als Disziplinierungsmaßnahme oder zum Schutz des Personals oder auch des Gefangenen vor sich selbst.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.09.19 11:39 durch Oktavian.

  4. Re: Assange versus Pressefreiheit

    Autor: Trockenobst 17.09.19 - 17:44

    wat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Er ist wessen Staatsfeind? Warum?

    Ich glaube das was du hast nennt sich Weltschmerz.
    Assange wurde von niemanden gewählt sich in die Politik von zwei oder mehreren Ländern einzumischen. Komisch, ich sehe keine Inder die sich die deutsche Politik einmischen wollen,
    oder Rumänen die in Chile rumrennen.

    Irgendwas scheint Leute bei den USA speziell zu triggern. Also immer schön brav bei McD essen, Iphones kaufen und Avengers schauen, damit es deutlich wird "Eure Politik wollen nicht, aber eure Mentalität finden wir spitzensuperklasse!"

    Welches "Spiel" Assange seit 10 Jahren spielt weiß ich nicht, aber ich kann zunehmend nicht entdecken dass er einen Zug gemacht hat der ihm wirklich hilft.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. INIT Group, Karlsruhe
  2. OEDIV KG, Bielefeld
  3. MorphoSys AG, Planegg
  4. GK Software SE, Schöneck, Jena, Köln, St. Ingbert, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Ghost Recon Wildlands Ultimate Edition für 35,99€, The Banner Saga 3 für 9,99€, Mega...
  2. (u. a. Predator - Upgrade, Red Sparrow, Specttre, White Collar - komplette Serie)
  3. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)
  4. 99,90€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minecraft Earth angespielt: Die Invasion der Klötzchen
Minecraft Earth angespielt
Die Invasion der Klötzchen

Kämpfe mit Skeletten im Stadtpark, Begegnungen mit Schweinchen im Einkaufszentrum: Golem.de hat Minecraft Earth ausprobiert. Trotz Sammelaspekten hat das AR-Spiel ein ganz anderes Konzept als Pokémon Go - aber spannend ist es ebenfalls.
Von Peter Steinlechner

  1. Microsoft Minecraft hat 112 Millionen Spieler im Monat
  2. Machine Learning Facebooks KI-Assistent hilft beim Bau von Minecraft-Werken
  3. Nvidia Minecraft bekommt Raytracing statt Super-Duper-Grafik

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

Medienkompetenz: Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?
Medienkompetenz
Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

Lesen, schreiben, rechnen und coden: Müssen Kinder programmieren lernen? Vielleicht nicht. Aber sie sollen verstehen, wie Computer funktionieren. Wie das am besten geht.
Von Jakob von Lindern

  1. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  2. Digitalpakt Schuldigitalisierung kann starten
  3. Whatsapp bei Lehrern Kultusministerkonferenz pocht auf Datenschutz

  1. Supply-Chain-Angriff: Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden
    Supply-Chain-Angriff
    Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden

    Ein Sicherheitsforscher zeigt, wie er mit Equipment für unter 200 US-Dollar mit einem Mikrochip eine Hardware-Firewall übernehmen konnte. Damit beweist er, wie günstig und realistisch solche Angriffe sein können. Vor einem Jahr berichtete Bloomberg von vergleichbaren chinesischen Spionagechips.

  2. IT an Schulen: Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
    IT an Schulen
    Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf

    Stabilo und der Bund wollen einen Stift entwickeln, der Kinder bei Defiziten mit der Handschrift unterstützt. Mit Hilfe von Machine Learning und einer mobilen App analysiert das System das Geschriebene und passt Übungen an. Das Projekt ist mit 1,77 Millionen Euro beziffert.

  3. No Starch Press: IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor
    No Starch Press
    IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor

    Der Fachverlag No Starch Press wirft Amazon vor, Schwarzkopien von Büchern aus seinem Verlagsangebot zu verkaufen. Dabei handele es sich explizit nicht um Drittanbieter, sondern Amazon selbst als Verkäufer. Das geschieht nicht das erste Mal.


  1. 16:54

  2. 16:41

  3. 16:04

  4. 15:45

  5. 15:35

  6. 15:00

  7. 14:13

  8. 13:57