Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wikileaks: Assange kommt nicht…

NUr noch unglaublich

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. NUr noch unglaublich

    Autor: heikom36 15.09.19 - 13:20

    Wie man dem Terror- und Verbrecherstaat in den Arsch kriecht und dabei jede Moral, Anstand und Menschenrecht hinter sich lässt.
    Hoffentlich sind die Islandmonkeys bald aus der EU.

  2. Re: NUr noch unglaublich

    Autor: BlackSuit 15.09.19 - 14:05

    heikom36 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie man dem Terror- und Verbrecherstaat in den Arsch kriecht und dabei jede
    > Moral, Anstand und Menschenrecht hinter sich lässt.
    > Hoffentlich sind die Islandmonkeys bald aus der EU.


    Lass mich raten: Du hast nur die Überschrift gelesen und dann sofort eine Gelegenheit gesehen die Welt mit plumpen Antiamerikanismus zu beglücken??

  3. Re: NUr noch unglaublich

    Autor: Eheran 15.09.19 - 14:17

    >Assange könne sich dem Auslieferungsverfahren durch eine Flucht entziehen, für diese Annahme gebe es "substanzielle Gründe", erklärte die Richterin.
    >"Vielleicht nicht überraschend angesichts Ihrer Fluchtgeschichte in diesem Verfahren."

    Das ist kein Antiamerikanismus. Wenn die Richtierin so einen Unsinn ablässt, dann ist das schon heftig peinlich. Hier nochmal die Fakten:

    Er hat sich gestellt und wurde mitte 2010 in Schweden verhört. Dann am 7. December 2010 hat er sich erneut, nach dem wieder-aufrollen, der Polizei in GB gestellt und wurde von denen wieder innerhalb von 10 Tagen auf Kaution freigelassen.

    Wie passt diese Vergangenheit zu den Aussagen der Richterin?

  4. Re: NUr noch unglaublich

    Autor: dilaracem 15.09.19 - 16:14

    Eheran schrieb:

    > Das ist kein Antiamerikanismus.

    Die USA als "Terror- und Verbrecherstaat" zu bezeichnen? Doch, schon. Das ist Antiamerikanismus. Ein sehr plumper, der nicht aus dem Kopf, sondern nur noch wütend aus dem Bauch kommt.

  5. Re: NUr noch unglaublich

    Autor: Tommy-L 15.09.19 - 16:26

    Schön ausgedrückt war das nicht aber vielleicht muss das auch nicht immer. Tatsache ist, dass sich die USA in 93% ihres Bestehens in einem Krieg befinden. Das ist schon ganz ordentlich und lässt vermuten, wie Probleme bevorzugt gelöst werden.

  6. Re: NUr noch unglaublich

    Autor: Eheran 15.09.19 - 16:42

    Mit Drohnen Zivilisten zu töten ist Terror. Oder auch Reporter mit Kampfhubschraubern.

    Menschen foltern usw. ist klar ein Verbrechen. Und doch bleibt die (mindestens eine) Einrichtung erhalten und scheinbar juckt es niemanden.

  7. Re: NUr noch unglaublich

    Autor: mnementh 15.09.19 - 19:23

    dilaracem schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eheran schrieb:
    >
    > > Das ist kein Antiamerikanismus.
    >
    > Die USA als "Terror- und Verbrecherstaat" zu bezeichnen? Doch, schon. Das
    > ist Antiamerikanismus. Ein sehr plumper, der nicht aus dem Kopf, sondern
    > nur noch wütend aus dem Bauch kommt.
    Die USA hat viele ihrer politischen Probleme mit Krieg gelöst (nicht gerade originell, das haben andere auch, aber sie haben eben auch keinen höheren Standard). Die USA hat derzeit die militärische Vorherrschaft der Welt und setzt sie zum einseitigen Vorteil ein. In US-Präsidentschaftskandidatenrennen (nicht zu lange her) wurde ernsthaft argumentiert, dass man nicht auf die Option eines nuklearen Erstschlags verzichtet, als wäre diese Drohung irgendwie wirksam.

    Viele Mitglieder der amerikanischen Gesetzgebung nehmen Finanzierung von Firmen an um Gesetze zuungusten der Bevölkerung aber zu Gunsten der Sponsoren zu beeinflussen. Bestes Beispiel ist Joe Biden, der derzeit im demokratische Rennen um die Kandidatur zum nächsten Präsidenten führt: Biden brachte das Gesetz zur Bankrotts voran, dass Kreditkartenfirmen aus seinem Staat Delaware die seinen Wahlkampf finanziert hatten half. Der aktuelle Präsident der USA ist in mehrere Gerichtsfälle verwickelt.

    Die Attribute Terror- und Verbrecherstaat sind damit meines Erachtens durchaus abgedeckt, obwohl die USA da mit Sicherheit nicht alleine da steht. Das ist kein Antiamerikanismus, das ist schlichter Realismus. Und glaub mir, Deutschland kommt bei Verbrecherseite kaum besser weg und bemüht sich stark sich in Anlehnung an seine Geschichte auch wieder im Terrorbereich zu etablieren.

  8. Re: NUr noch unglaublich

    Autor: dilaracem 15.09.19 - 22:45

    mnementh schrieb:

    > Die Attribute Terror- und Verbrecherstaat sind damit meines Erachtens
    > durchaus abgedeckt

    Sorry. Nein.

    > Das ist kein Antiamerikanismus

    Das ist glasklarer Antiamerikanismus.

  9. Re: NUr noch unglaublich

    Autor: chapchap 15.09.19 - 22:52

    Apologetisches rumgelaber. Man kann auch ruhig mal auf seinen Gesprächspartner eingehen. Im Sinne dieses Themas ist sowas zwar überspitzt, aber dennoch treffend.

  10. Re: NUr noch unglaublich

    Autor: thorw4ld 16.09.19 - 00:48

    Ist Antiamerikanismus nicht ein sehr allgemeiner Begriff? Wenn man die USA kritisiert ist das schon Antiamerikanismus? Und wo ist überhaupt das Problem mit Antiamerikanismus? Klingt so als wäre das was Schlimmes. Das ist so als würde man sagen, das ist glasklare Kritik an den USA!! Ja und? Ist das verboten?



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 16.09.19 00:49 durch thorw4ld.

  11. Re: NUr noch unglaublich

    Autor: mnementh 16.09.19 - 01:17

    dilaracem schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mnementh schrieb:
    >
    > > Die Attribute Terror- und Verbrecherstaat sind damit meines Erachtens
    > > durchaus abgedeckt
    >
    > Sorry. Nein.
    >
    > > Das ist kein Antiamerikanismus
    >
    > Das ist glasklarer Antiamerikanismus.
    Und mein Antigermanismus, weil ich Deutschland für die gleichen Dinge kritisiere nicht zu vergessen. Aber nein, die heilige USA darf nie kritisiert werden, schon gar nicht für Dinge die wahr sind.

    Komm runter Mann, Staaten sind keine Heiligen, wenn ich Staaten für Dinge kritisiere die shitty sind, dann ist das kein Antigermanismus, kein Antiamerikanismus, kein Antirussismus, kein Antifrankismus, kein Antibritonismus. Es ist Kritik. Etwas womit man leben. Speziell diejenigen, die einen hohen Standard an andere anlegen wenn es ihnen in den Kram passt - so wie die USA.

  12. Re: NUr noch unglaublich

    Autor: FreiGeistler 16.09.19 - 07:24

    dilaracem schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eheran schrieb:
    >
    > > Das ist kein Antiamerikanismus.
    >
    > Die USA als "Terror- und Verbrecherstaat" zu bezeichnen? Doch, schon. Das
    > ist Antiamerikanismus. Ein sehr plumper, der nicht aus dem Kopf, sondern
    > nur noch wütend aus dem Bauch kommt.

    Keine Ahnung, was du für "alternative Fakten" hast...
    Der Vergleich passt doch zur Faktenlage? Passt dir wohl nicht?

  13. Re: NUr noch unglaublich

    Autor: ibsi 16.09.19 - 08:30

    Und wo ist das Problem? Muss man die USA nun lieben nur weil sie die USA sind? Sie SIND ein Terror- und verbrecherstaat. Nenn mich "antiamerikanist" oder was weiß ich, aber es ist so. Beispiele wurden genug genannt.

  14. Re: NUr noch unglaublich

    Autor: jacki 16.09.19 - 08:31

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie passt diese Vergangenheit zu den Aussagen der Richterin?

    Haha dass er sich Jahrelang in die Botschaft geflüchtet hat und auch nicht freiwillig rausgekommen ist, lässt du einfach weg. Genau darauf bezieht sich die Richterin bezüglich Fluchtgefahr.

  15. Re: NUr noch unglaublich

    Autor: Dorsai! 16.09.19 - 09:27

    I) Antiamerikanismus machen (auch) die Nazis.
    II) Die Nazis sind böse.
    => Gegen Amerika zu sein ist böse.
    => Amerika ist gut.

    Hier mal der Gedankengang von Leuten aufgeschlüsselt die das "Argument" des "Antiamerikanismus" benutzen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.09.19 09:28 durch Dorsai!.

  16. Re: NUr noch unglaublich

    Autor: Eheran 16.09.19 - 09:48

    Okay, also nochmal:
    Er hat sich immer gestellt. Bis die USA ihn, nun bewiesen(!) und nicht mehr nur Spekulation, durch ein Geheimgericht verklagen wollten und ihm eine Auslieferung drohte mit XXX Jahren Haft. Dann war er in der Botschaft und zu allem bereit, außer rausgehen, aus genanntem Grund.
    Es kam Jahrelang keine Anklage usw. usf. und jetzt sofort, als er raus kam, wurde alles bestätigt.
    In den Jahren in der Botschaft, die GANZ SICHER nicht besser waren als eine Haft, ist er nie geflüchtet oder sonstiges und hätte sich mit Garantien, dass er nicht ausgeliefert wird, auch draußen befragen lassen usw. Die hat man ihm nicht gegeben. Aber da eine Fluchtgefahr zu unterstellen ist schon krass dreist.

  17. Re: NUr noch unglaublich

    Autor: bofhl 16.09.19 - 11:04

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Assange könne sich dem Auslieferungsverfahren durch eine Flucht entziehen,
    > für diese Annahme gebe es "substanzielle Gründe", erklärte die Richterin.
    > >"Vielleicht nicht überraschend angesichts Ihrer Fluchtgeschichte in diesem
    > Verfahren."
    >
    > Das ist kein Antiamerikanismus. Wenn die Richtierin so einen Unsinn
    > ablässt, dann ist das schon heftig peinlich. Hier nochmal die Fakten:
    >
    > Er hat sich gestellt und wurde mitte 2010 in Schweden verhört. Dann am 7.
    > December 2010 hat er sich erneut, nach dem wieder-aufrollen, der Polizei in
    > GB gestellt und wurde von denen wieder innerhalb von 10 Tagen auf Kaution
    > freigelassen.
    >
    > Wie passt diese Vergangenheit zu den Aussagen der Richterin?

    Gut - denn was du komplett verschwiegen hast ist die Tatsache, dass er aus Schweden entgegen Auflagen nach GB geflohen ist und dort floh er dann in die Botschaft von Ecuador und blieb dort jahrelang (bis denen sein Verhalten zu viel wurde...)

  18. Re: NUr noch unglaublich

    Autor: heikom36 16.09.19 - 13:55

    BlackSuit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Lass mich raten: Du hast nur die Überschrift gelesen und dann sofort eine
    > Gelegenheit gesehen die Welt mit plumpen Antiamerikanismus zu beglücken??

    Lass mich raten, du hast das Thema ganz und gar nicht verfolgt und weisst auch rein gar nichts über die Politik der USA.

    ;-)

  19. Re: NUr noch unglaublich

    Autor: heikom36 16.09.19 - 13:56

    dilaracem schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eheran schrieb:
    >
    > > Das ist kein Antiamerikanismus.
    >
    > Die USA als "Terror- und Verbrecherstaat" zu bezeichnen?

    Ja, ist doch belegbar.
    Die USA sind ein Terror- und Verbrecherstaat - schlag mal Geschichtsbücher auf!

  20. Re: NUr noch unglaublich

    Autor: heikom36 16.09.19 - 14:00

    dilaracem schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mnementh schrieb:
    >
    > > Die Attribute Terror- und Verbrecherstaat sind damit meines Erachtens
    > > durchaus abgedeckt
    >
    > Sorry. Nein.
    >
    > > Das ist kein Antiamerikanismus
    >
    > Das ist glasklarer Antiamerikanismus.

    Das ist KEIN Antiamerikanismus.
    So Hilflos, dass keine Argumente kommen sondern nur die plumpe Aussage? Ist ja schon wie bei Kritik an Israels POLITIK, die dann auch reflexartig mit "Antisemitismus" beantwortet wird.
    Den eigenen Kopf aber lieber nicht nutzen.... gell... immer schön auf Linie bleiben.

    Das die US-Politik echte Verbrechen sind, IST BELEGT! Einfach mal Geschichtsbücher aufschlagen, lesen und staunen wie schäbig die vorgehen.
    Iran, Irak, Korea, Panama, Vietnam.... schwerste Verbrechen, aufgebaut auf fiesen Lügen - alles belegt und noch VIELE Schandtaten mehr.

    Und aktuell... Drohnenangriff auf Saudiarabien, die USA beschuldigen ohne Belege und kommen heute mit Vergeltung, wo sie selbst ja gar nicht angegriffen worden sind - es wurde ein Kriegstreiber, Menschenrechtsverletzer, Mörder und Kriegsverbrecher angegriffen für die die USA nun Vergeltung üben wollen - echt, die USA sind keine Verbrecher... lächerlicher geht es kaum noch.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Friedrich Schütt + Sohn Baugesellschaft mbH & Co. KG, Lübeck
  2. Allgeier Experts Pro GmbH, Essen
  3. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  4. INIT Group, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Ghost Recon Wildlands Ultimate Edition für 35,99€, The Banner Saga 3 für 9,99€, Mega...
  2. (u. a. Predator - Upgrade, Red Sparrow, Specttre, White Collar - komplette Serie)
  3. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)
  4. 99,90€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Telekom Smart Speaker im Test: Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht
Telekom Smart Speaker im Test
Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Die Deutsche Telekom bietet derzeit den einzigen smarten Lautsprecher an, mit dem sich parallel zwei digitale Assistenten nutzen lassen. Der Magenta-Assistent lässt einiges zu wünschen übrig, aber die Parallelnutzung von Alexa funktioniert schon fast zu gut.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Smarte Lautsprecher Amazon liegt nicht nur in Deutschland vor Google
  2. Pure Discovr Schrumpfender Alexa-Lautsprecher mit Akku wird teurer
  3. Bose Portable Home Speaker Lautsprecher mit Akku, Airplay 2, Alexa und Google Assistant

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

  1. Supply-Chain-Angriff: Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden
    Supply-Chain-Angriff
    Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden

    Ein Sicherheitsforscher zeigt, wie er mit Equipment für unter 200 US-Dollar mit einem Mikrochip eine Hardware-Firewall übernehmen konnte. Damit beweist er, wie günstig und realistisch solche Angriffe sein können. Vor einem Jahr berichtete Bloomberg von vergleichbaren chinesischen Spionagechips.

  2. IT an Schulen: Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
    IT an Schulen
    Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf

    Stabilo und der Bund wollen einen Stift entwickeln, der Kinder bei Defiziten mit der Handschrift unterstützt. Mit Hilfe von Machine Learning und einer mobilen App analysiert das System das Geschriebene und passt Übungen an. Das Projekt ist mit 1,77 Millionen Euro beziffert.

  3. No Starch Press: IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor
    No Starch Press
    IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor

    Der Fachverlag No Starch Press wirft Amazon vor, Schwarzkopien von Büchern aus seinem Verlagsangebot zu verkaufen. Dabei handele es sich explizit nicht um Drittanbieter, sondern Amazon selbst als Verkäufer. Das geschieht nicht das erste Mal.


  1. 16:54

  2. 16:41

  3. 16:04

  4. 15:45

  5. 15:35

  6. 15:00

  7. 14:13

  8. 13:57