Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wikileaks: Britisches Gericht…

Todesstrafe

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Todesstrafe

    Autor: Baptist 02.05.19 - 12:20

    Ich glaube nicht, dass sich die USA die Blöße geben würden und Assange hinrichten lassen. Selbst wenn man ihm entsprechende Taten anlasten und "beweisen" würde, was ja sowieso noch gar nicht entschieden ist. Dass man ihn im Zweifel im Gefängnis versauern lässt, das glaube ich schon eher. Da ist man in den Staaten bekanntlich nicht so zimperlich.

    Aber selbst Frau Manning hat man insgesamt relativ glimpflich davon kommen lassen. Für die USA wäre es wahrscheinlich schon genügsam, wenn man sich damit profilieren könnte, dass man Assange zur Strecke gebracht hat und man sich so als der moralisch Überlegene präsentieren kann. Würde man Assange hinrichten, würde man ihn damit zum Märtyrer machen, was man wohl nicht riskieren wird. Wobei man unter Donald natürlich nie weiß....

  2. Re: Todesstrafe

    Autor: PerilOS 02.05.19 - 12:23

    Glaube der absolute Großteil der Todeskandidaten stirbt eh in Haft. Hinrichten ist in den USA sehr aufwendig. Das wird nur noch halb regelmäßig in 2-3 Bundesstaaten gemacht.

  3. Re: Todesstrafe

    Autor: Quantium40 02.05.19 - 12:43

    Baptist schrieb:
    > Aber selbst Frau Manning hat man insgesamt relativ glimpflich davon kommen
    > lassen.

    Mit Frau Manning ist man doch noch lange nicht fertig.
    Und wenn eine Haft von einem UN-Sonderberichterstatter als "cruel, inhuman and degrading" bezeichnet wird, war das wohl auch nicht wirklich glimpflich.

  4. Re: Todesstrafe

    Autor: Sicaine 02.05.19 - 13:12

    'ist man doch noch lange nicht fertig'. Auf was beziehst du dich den hier realistisch betrachtet?

    Sie wurde freigelassen. Nachdem Sie sehr viele Informationen geleaked hat. Das ist schon krass positiv.

    Im worst case wird sie unerenhaft entlassen. Das ist ja wohl alles andere als 'doch noch lange nicht fertig'.

  5. Re: Todesstrafe

    Autor: chefin 02.05.19 - 14:09

    Manning IST entlassen. Die Strafe ist VERBÜSST. Das sie nun wieder sitzt liegt an ihrem eigenen Verhalten aktuell. Sie ist nun Zeuge und als solcher hat mit einen Mitwirkungspflicht. Schliesslich will man doch auch zb als Geschädigter das die Zeugen mitarbeiten und aussagen. Diese Pflicht gehört zu den Rechten die man hat.

    Aber leider kennen viele Menschen immer nur die Rechte, die draus gewachsenen Pflichten möchten sie nicht erfüllen. Nehmen ist angenehmer als geben.

  6. Re: Todesstrafe

    Autor: LASERwalker 02.05.19 - 14:13

    Manning ist wieder in Haft.

  7. Re: Todesstrafe

    Autor: nixidee 02.05.19 - 17:23

    Quantium40 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mit Frau Manning ist man doch noch lange nicht fertig.
    > Und wenn eine Haft von einem UN-Sonderberichterstatter als "cruel, inhuman
    > and degrading" bezeichnet wird, war das wohl auch nicht wirklich
    > glimpflich.
    Stimmt, wenn Berufsbetroffene sich aufregen, dann ist es natürlich ganz ungewöhnlich.

  8. Re: Todesstrafe

    Autor: nixidee 02.05.19 - 17:27

    LASERwalker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Manning ist wieder in Haft.
    Sie hat wohl noch immer nicht gelernt, wann man zu reden und wann zu schweigen hat.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, Bremen, Hamburg, Altenholz bei Kiel
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden, Meckenheim, Berlin
  3. H&D - An HCL Technologies Company, Gifhorn
  4. Giesecke+Devrient Currency Technology GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

Ocean Discovery X Prize: Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee
Ocean Discovery X Prize
Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Öffentliche Vergaberichtlinien und agile Arbeitsweise: Die Teilnahme am Ocean Discovery X Prize war nicht einfach für die Forscher des Fraunhofer Instituts IOSB. Deren autonome Tauchroboter zur Tiefseekartierung schafften es unter die besten fünf weltweit.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. JAB Code Bunter Barcode gegen Fälschungen

Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
Doom Eternal angespielt
Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

  1. Sigil John Romero setzt Doom fort

  1. AT&T: Testnutzer in 5G-Netzwerk misst 1,7 GBit/s
    AT&T
    Testnutzer in 5G-Netzwerk misst 1,7 GBit/s

    Das Branchenevent AT&T Shape sollte die Filmindustrie für 5G begeistern. Oft wurden auf dem Gelände von Warner Bros. in Los Angeles bis 1,7 GBit/s gemessen.

  2. Netzausbau: Städtebund-Chef will 5G-Antennen auf Kindergärten
    Netzausbau
    Städtebund-Chef will 5G-Antennen auf Kindergärten

    Der Deutschen Städte- und Gemeindebund spricht ein Tabuthema an: 5G-Antennen auf Schulen und Kindergärten. Der Mast strahle nicht auf das Gebäude, auf dem er steht.

  3. Ladesäulenbetreiber Allego: Einmal vollladen für 50 Euro
    Ladesäulenbetreiber Allego
    Einmal vollladen für 50 Euro

    Nach und nach stellen die Ladesäulenbetreiber auf verbrauchsgenaue Abrechnungen bei Elektroautos um. Doch eichrechtskonform sind die Lösungen teilweise immer noch nicht. Dafür aber bei Anbietern wie Allego recht teuer.


  1. 19:45

  2. 19:10

  3. 18:40

  4. 18:00

  5. 17:25

  6. 16:18

  7. 15:24

  8. 15:00