Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wikileaks: Die Befragung…

4 (VIER) Frauen brutal vergewaltigt + Piepmatz gezeigt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 4 (VIER) Frauen brutal vergewaltigt + Piepmatz gezeigt

    Autor: jones1024 14.11.16 - 19:53

    Ich habe mich mal informiert, was dem Mann nun vorgeworfen wird. Er soll vier Frauen auf einer Vortragsreise belästigt/vergewaltigt haben. Also das muss man erst mal schaffen. Die Vergewaltigung ist noch nicht verjährt. Die anderen drei Vorwürfe schon. Naja, ich denke jeder sollte sich seine eigenes Bild und seine eigene Gedanken zu solchen Vorwürfen machen und in welchem Kontext bzw. zu welcher Zeit die Vorwürfe in den Raum gestellt wurden.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.11.16 19:55 durch jones1024.

  2. Re: 4 (VIER) Frauen brutal vergewaltigt + Piepmatz gezeigt

    Autor: Sicaine 14.11.16 - 20:01

    Größenwahn vs. NSA/USA Regierung

    Halte beides für möglich

  3. Re: 4 (VIER) Frauen brutal vergewaltigt + Piepmatz gezeigt

    Autor: User_x 14.11.16 - 22:32

    er hat das schwedische tagungshotel vergegangbanged :D

  4. Re: 4 (VIER) Frauen brutal vergewaltigt + Piepmatz gezeigt

    Autor: Mavy 15.11.16 - 08:39

    ich find diese vorwürfe faszinierend ..
    vor allem weil es scheinbar überhaupt keine beweise dafür gibt - und auch keiner nach solchen fragt .. es basiert alles zu 100% auf den aussagen der frauen.

    Ich habe alle möglichen newsportale dazu durchgelesen ..
    nirgendwo findet man mehr als "assange hatte was mit ihr - sie hat im nachhinein gesagt sie wollte das nicht - und plötzlich ist das vergewaltigung" .. (wobei oft auch dabei steht "nötigung" und "minderschwere vergewaltigung" - wobei die definition davon schon sehr schwammig ist)
    Dazu kommt, dass es den anschein macht als ob, nachdem der erste
    vorwurf nicht hängen bleib, einfach immer weitere dazukamen.

    - ich weiß echt nicht was ich davon halten soll..



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.11.16 08:40 durch Mavy.

  5. Re: 4 (VIER) Frauen brutal vergewaltigt + Piepmatz gezeigt

    Autor: Trollversteher 15.11.16 - 08:47

    Vor allem sollte man sich nicht vorschnell Verschwörungstheorien hingeben, und ohne die geringsten Indizien der schwedischen Justiz eine gemeinsame Verschwörung mit US Geheimdiensten unterstellen.

  6. Re: 4 (VIER) Frauen brutal vergewaltigt + Piepmatz gezeigt

    Autor: madmanny 15.11.16 - 09:41

    Ich halte auch beides für möglich.

    Einerseits wäre es bei einem leicht narzisstischen Charakter wie Assange nicht allzu seltsam, wenn er solche Delikte begeht.
    Andererseits ist eine solche Unterstellung auch ein perfektes Mittel, um jemanden zu diskreditieren. Dazu ist noch nicht einmal eine Verurteilung nötig.

    Egal was davon die Wahrheit ist (vermutlich werden wir es nie erfahren), ist eines wichtig:
    Wikileaks ist eine wichtige Plattform und sollte separat von Assange betrachtet werden.

  7. Re: 4 (VIER) Frauen brutal vergewaltigt + Piepmatz gezeigt

    Autor: Trollversteher 15.11.16 - 09:49

    >Egal was davon die Wahrheit ist (vermutlich werden wir es nie erfahren), ist eines wichtig: Wikileaks ist eine wichtige Plattform und sollte separat von Assange betrachtet werden.

    Leider ist Assange unzertrennbar mit Wikileaks verbunden, und hat Wikileaks imho in seinem verzweifelten persönlichen Kampf gegen seine Hassfeindin Hillary in den Abgrund gezogen. Diese Agitationsplatform, die offen mit RT kooperiert und in den letzten Wochen und Monaten "Journalismus" auf aller unterstem Bild- oder Sun-Niveau betrieben hat für alle Zeiten diskreditiert und nicht mehr als halbwegs seriöse Quelle zu akzeptieren - ich hoffe, dass jetzt andere Plattformen hochkommen, die wissen, dass eine Whistleblower-Plattform nur dann funktioniert, wenn sie absolute Neutralität beibehält und keine eigene politische Agenda verfolgt und aktiv Agitation betreibt.

  8. Re: 4 (VIER) Frauen brutal vergewaltigt + Piepmatz gezeigt

    Autor: Eheran 15.11.16 - 10:19

    Wikileaks veröffentlich einfach Leaks. Ganz ohne Manipulation, selbst wenn dann gejammert wird, dass es böse Mailanhänge gibt.

    Wie kann das eine unseriöse Quelle werden bzw. jemals eine seriöse sein?
    Ist doch völlig wumpe was irgendwer unter dem selben Namen sagt. Die Veröffentlichungsplattform ist das entscheidende.

  9. Re: 4 (VIER) Frauen brutal vergewaltigt + Piepmatz gezeigt

    Autor: Eheran 15.11.16 - 10:21

    Man sollte nicht annehmen, dass die Ecuadorianer dämlich sind und den einfach so Jahrelang durchfüttern und schützen.
    Wenn die lage so einfach und klar wäre, dass man hier im Golemforum die Antwort findet, dann würde man soetwas in der Botschaft wohl auch hinbekommen.

  10. Re: 4 (VIER) Frauen brutal vergewaltigt + Piepmatz gezeigt

    Autor: Trollversteher 15.11.16 - 10:27

    >Wikileaks veröffentlich einfach Leaks. Ganz ohne Manipulation, selbst wenn dann gejammert wird, dass es böse Mailanhänge gibt.

    Nein, das tun sie eben schon lange nicht mehr. Sie betreiben auf ihrer facebook-site und über Twitter aktiv Meinungsmache, in dem sie eben nicht einfach nur geleaktes Material veröffentlichen, sondern auf dessen Basis auch Spekulationen, Mutmaßungen bis hin zu angedeuteten Verschwörungstheorien veröffentlichen, die weit über das, was die Quellen hergeben hinausgehen. Dazu kommt Assanges enge Zusammenarbeit mit RT (sowohl direkt, als auch über seine Produktionsfirma), die ebenfalls, gelinde gesagt, sehr bedenklich.

    >Wie kann das eine unseriöse Quelle werden bzw. jemals eine seriöse sein? Ist doch völlig wumpe was irgendwer unter dem selben Namen sagt. Die Veröffentlichungsplattform ist das entscheidende.

    Eben nicht, wenn die Veröffentlichung nicht mehr im Zentrum steht, sondern nur noch als Quelle für die eigene Agenda benutzt wird. Zumal ja mittlerweile selbst Kreml-nahe Quellen zugeben, dass sie Assange mit Material gefüttert haben. Glaubst Du ernsthaft, ein russischer Whistleblower oder einer aus dem engen Trump-Umfeld hätte sich tatsächlich noch an Wikileaks gewandt, nach der massiven Anti-Hillary Kampagne und Trump-Anhängern die in den Kommentaren Assange dafür als neuen Messias feiern, dass er ihrem Held an die Macht verholfen hat? Und nachdem Wikileaks offiziell mit dem russischen Staats- und Propaganda-Kanal RT zusammenarbeitet?

  11. Re: 4 (VIER) Frauen brutal vergewaltigt + Piepmatz gezeigt

    Autor: Trollversteher 15.11.16 - 10:32

    >Man sollte nicht annehmen, dass die Ecuadorianer dämlich sind und den einfach so Jahrelang durchfüttern und schützen.

    Die Ecuadorianer haben dadurch jahrelang Medienaufmerksamkeit bekommen, und natürlich hat man davon profitiert vorzugeben, jemanden vor DEM "Freiheitlich-Demokratischen Rechtsstaat überhaupt", dem bösen Bruder im Norden, schützen zu wollen. Die Ecuadorianer sind nämlich wirklich nicht dämlich und auch keine Heilsarmee, die einen weltweiten Prominenten wie Assange aus reiner Mitmenschlichkeit in ihrer Botschaft durchfüttern.

    >Wenn die lage so einfach und klar wäre, dass man hier im Golemforum die Antwort findet, dann würde man soetwas in der Botschaft wohl auch hinbekommen.

    Die findet man nicht im Golemforum, die findet man im Handeln der beteiligten Parteien. Es gibt in den USA kein VErfahren, geschweige denn ein Auslieferungsantrag gegen Assange. Sämtliche juristischen Experten in den USA sind sich einig, dass dafür auch keine Grundlage geben wird. Assange ist viel zu prominent, um ihm einfach, nach alter Geheimdienstmanier, einen plötzlichen Unfalltot sterben zu lassen. Es gibt derzeit keinen rationalen Grund für Assange, sichweiterhin in der Botschaft zu verstecken - außer dem, dass es seinem Image als Märtyrer dient.

  12. Re: 4 (VIER) Frauen brutal vergewaltigt + Piepmatz gezeigt

    Autor: Eheran 15.11.16 - 17:59

    >Sämtliche juristischen Experten in den USA sind sich einig
    Und das weißt du natürlich, weil... ää... ja.
    Juristen sind sich sowieso immer alle(!) einig.

  13. Re: 4 (VIER) Frauen brutal vergewaltigt + Piepmatz gezeigt

    Autor: Trollversteher 16.11.16 - 08:28

    >Und das weißt du natürlich, weil... ää... ja.
    >Juristen sind sich sowieso immer alle(!) einig.

    Nun ja, zumindest die, die sich öffentlich dazu geäußert haben sind sich einig. Ich denke aber das war durchaus auch so zu verstehen...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. PAUL HARTMANN AG, Heidenheim an der Brenz
  2. JOSEPH VÖGELE AG, Ludwigshafen
  3. Publicis Pixelpark Köln, Köln
  4. GEOMAGIC GmbH, Leipzig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. 4,99€
  3. 2,99€
  4. (-47%) 17,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Be emobil Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
  2. ACM City Miniauto soll als Kleintransporter und Mietwagen Furore machen
  3. Startup Rivian plant elektrochromes Glasdach für seine Elektro-SUVs

Whatsapp: Krankschreibung auf Knopfdruck
Whatsapp
Krankschreibung auf Knopfdruck

Ein Hamburger Gründer verkauft Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen per Whatsapp. Ist das rechtens? Ärztevertreter warnen vor den Folgen.
Von Miriam Apke

  1. Medizin Schadsoftware legt Krankenhäuser lahm
  2. Medizin Sicherheitslücken in Beatmungsgeräten
  3. Gesundheitsdaten Gesundheitsapps werden beliebter, trotz Datenschutzbedenken

  1. Videostreaming: Apple TV+ startet mit fünf Serien für 10 US-Dollar monatlich
    Videostreaming
    Apple TV+ startet mit fünf Serien für 10 US-Dollar monatlich

    Es gibt neue Details zu Apples eigenem Videostreamingdienst Apple TV+. Es wird ein Abopreis von monatlich 10 US-Dollar erwartet und die Auswahl an Inhalten wird im Vergleich zur Konkurrenz spärlich sein.

  2. Media Player: VLC-Player 3.0.8 bringt viele Neuerungen
    Media Player
    VLC-Player 3.0.8 bringt viele Neuerungen

    Der Videolan Client ist in der Version 3.0.8 erschienen. Auch wenn es sich nur um eine kleine Nummernerhöhung handelt, haben die Entwickler viel getan und nennen VLC 3.0.8 einen der größten Releases, die es je gab.

  3. Apple: Jailbreak für iOS 12.4 versehentlich möglich
    Apple
    Jailbreak für iOS 12.4 versehentlich möglich

    Apple hat indirekt einen Jailbreak für iOS 12.4 möglich gemacht. Die Lücke ist eigentlich mit iOS 12.3 geschlossen worden, bei iOS 12.4 jedoch wieder möglich. Das ist sofort ausgenutzt worden.


  1. 08:36

  2. 08:16

  3. 07:59

  4. 07:43

  5. 07:15

  6. 20:01

  7. 17:39

  8. 16:45