Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wikileaks: Die Befragung…

Eine DNA Probe? Wie albern

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Eine DNA Probe? Wie albern

    Autor: quineloe 14.11.16 - 19:37

    Der Sex ist meines Wissens unbestritten.

    Es ist aber so ein komischer Fall von "Frau entscheidet später, dass der einvernehmliche Sex nicht einvernehmlich war"

    Was hilft hier eine DNA Probe?

  2. Re: Eine DNA Probe? Wie albern

    Autor: Sharra 15.11.16 - 06:49

    Das dürfte sich hier um ganz alltägliche Routine handeln.
    Einerseits kann ich mir vorstellen, dass nur verifiziert werden soll, dass Verkehr stattgefunden hat.
    Andererseits wäre auch eine Routinemässige Erfassung der DNA bei Sexualdelikten denkbar.

    Dazu kenne ich aber das schwedische Rechtssystem nicht ausreichend.

  3. Re: Eine DNA Probe? Wie albern

    Autor: M wie Meikel 15.11.16 - 08:42

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das dürfte sich hier um ganz alltägliche Routine handeln.
    > Einerseits kann ich mir vorstellen, dass nur verifiziert werden soll, dass
    > Verkehr stattgefunden hat.

    Es gibt wohl zwei Kondome, eins davon mit DNA-Spuren. Um sicher zu stellen, dass die von Assange sind, brauchen die Behörden eine Vergleichsprobe.

  4. Re: Eine DNA Probe? Wie albern

    Autor: Walter Plinge 15.11.16 - 09:01

    Wozu will man das sicherstellen, wenn der Sexualverkehr an sich unstrittig ist?

  5. Re: Eine DNA Probe? Wie albern

    Autor: Trollversteher 15.11.16 - 09:07

    Weil man in Schweden generell wegen ungeschütztem Sex der minder schweren Vergewaltigung angeklagt werden kann. Afaik hat eine der Betroffenen ausgesagt, Assange hab den Kondom während des Verkehrs entfernt, vermutlich hängt das damit zusammen.

  6. Re: Eine DNA Probe? Wie albern

    Autor: Eheran 15.11.16 - 09:28

    Da kann man ja absolut jeden jederzeit anklagen, wenn man an ein Kondom kommt.
    So nach dem Motto: Hier ist das Kondom, das hat er dann aber weggemacht! Verhaftet ihn!
    Braucht man in dem Land überhaupt irgendwelche Beweise?

  7. Re: Eine DNA Probe? Wie albern

    Autor: Trollversteher 15.11.16 - 09:31

    Darum, exakt diese Beweise zu finden geht es ja - was schwierig ist, wenn der Verdächtige flieht und sich jeder Untersuchung/Befragung durch die Justiz entzieht. Er ist ja nicht verurteilt worden, es geht erst mal nur darum, ihn zu den Vorwürfen zu vernehmen und eine DNA-Analyse zu machen, was in einem Vergewaltigungsverfahren nun mal zum normalen Prozedere gehört.

  8. Re: Eine DNA Probe? Wie albern

    Autor: Eheran 15.11.16 - 10:14

    Wenn er den Akt nicht abstreitet... welchen Mehrwert bringen diese Beweise dann?
    Muss man auch den Beweis finden, dass es überhaupt an dem Datum war? (also auch hier unabhängig von irgendwelchen Aussagen sondern handfeste Beweise!)

    >wenn der Verdächtige flieht und sich jeder Untersuchung/Befragung durch die Justiz entzieht.
    Wenn ich gefahr laufe, vom eigenen Land ausgeliefert zu werden, würde ich das wohl ebenso machen. Egal ob es da stark nach bullshit riechende Vorwürfe gibt.

    Mal andersrum gefragt: Wenn sich ein "Mörder" nach einem Mordversuch stellt und alles gesteht, aber man hat keine Waffe/DNA/usw. gefunden... kommt er wieder frei, weil nur der Mörder und das Opfer aussagen?

    >eine DNA-Analyse zu machen, was in einem Vergewaltigungsverfahren nun mal zum normalen Prozedere gehört.
    Weil der Täter da im Allgemeinen unbekannt ist.

  9. Re: Eine DNA Probe? Wie albern

    Autor: Trollversteher 15.11.16 - 10:39

    >Wenn ich gefahr laufe, vom eigenen Land ausgeliefert zu werden, würde ich das wohl ebenso machen. Egal ob es da stark nach bullshit riechende Vorwürfe gibt.

    Sorry, und wenn ich einen sexuellen Übergriff begangen habe, dann darf ich auch einfach völlig aus der Luft gegriffene Geheimdienstoperationen gegen mich erfinden, um mich der Justiz zu entziehen? Steht Assange über dem Gesetz, nur weil er paranoide Anwandlungen hat?

    >Mal andersrum gefragt: Wenn sich ein "Mörder" nach einem Mordversuch stellt und alles gesteht, aber man hat keine Waffe/DNA/usw. gefunden... kommt er wieder frei, weil nur der Mörder und das Opfer aussagen?

    Wenn er gesteht, niemand Einspruch erhebt, und es keinen begründeten Verdacht dafür gibt, dass das Geständnis gelogen war, wird er wohl verurteilt werden. Verstehe aber nicht so ganz, was die Frage in diesem Zusammenhang soll?

    >Weil der Täter da im Allgemeinen unbekannt ist.

    Auch wenn es einen Verdächtigen gibt, ist das Standard.

  10. Re: Eine DNA Probe? Wie albern

    Autor: quineloe 15.11.16 - 18:01

    Dieses "ist Standard" ist genau der Grund, warum wir überall Datensammelwut haben.

  11. Re: Eine DNA Probe? Wie albern

    Autor: Trollversteher 16.11.16 - 08:27

    >Dieses "ist Standard" ist genau der Grund, warum wir überall Datensammelwut haben.

    Sorry, aber in einem Vergewaltigungsfall bei einem konkreten Verdacht DNA-Proben zu nehmen fällt für mich jetzt nicht unter die "allgemeine Datensammelwut", sondern zählt imho eher zu einem der Fälle, in denen die Erhebung von Daten tatsächlich Sinn ergibt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Frankfurt am Main
  2. Universität Hamburg, Hamburg
  3. Stadtwerke Bonn GmbH, Bonn
  4. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. (-47%) 17,99€
  3. 2,99€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Probefahrt mit Mercedes EQC: Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit
Probefahrt mit Mercedes EQC
Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit

Mit dem EQC bietet nun auch Mercedes ein vollelektrisch angetriebenes SUV an. Golem.de hat auf einer Probefahrt getestet, ob das Elektroauto mit Audis E-Tron mithalten kann.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Freightliner eCascadia Daimler bringt Elektro-Lkw mit 400 km Reichweite
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Mit der Lichtdusche gegen den Sekundenschlaf
  3. Elektro-SUV Produktion des Mercedes-Benz EQC beginnt

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Be emobil Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
  2. ACM City Miniauto soll als Kleintransporter und Mietwagen Furore machen
  3. Startup Rivian plant elektrochromes Glasdach für seine Elektro-SUVs

  1. Routerfreiheit: Vodafone will noch keine eigenen Glasfasermodems zulassen
    Routerfreiheit
    Vodafone will noch keine eigenen Glasfasermodems zulassen

    Vodafone streitet sich mit der Bundesnetzagentur, ob die Routerfreiheit in Glasfasernetzen auch für das Glasfasermodem (ONT) gilt. Ein Nutzer argumentiert dagegen, das öffentliche Glasfasernetz ende an der Glasfaser-Teilnehmeranschlussdose, wo man als Endkunde sein ONT verbinden kann.

  2. Mercedes EQV: Daimler zeigt elektrische Großraumlimousine
    Mercedes EQV
    Daimler zeigt elektrische Großraumlimousine

    Stilvoll elektrisch shuttlen: Daimler hat für die IAA die serienreife Version des Mercedes EQC angekündigt. In dem Elektro-Van haben sechs bis acht Insassen Platz.

  3. Fogcam: Älteste bestehende Webcam wird nach 25 Jahren abgeschaltet
    Fogcam
    Älteste bestehende Webcam wird nach 25 Jahren abgeschaltet

    Die Webcam Fogcam nimmt seit 1994 Bilder vom Gelände der San Francisco State University aus auf. Nach 25 Jahren wird die Kamera nun abgeschaltet, laut den Machern unter anderem wegen fehlender guter Aussicht.


  1. 18:01

  2. 17:40

  3. 17:03

  4. 16:41

  5. 16:04

  6. 15:01

  7. 15:00

  8. 14:42