1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wikileaks: Julian Assange…

schuldig oder paranoid?

Expertentalk zu DDR5-Arbeitsspeicher am 7.7.2020 Am 7. Juli 2020 von 15:30 bis 17:00 Uhr wird Hardware-Redakteur Marc Sauter eure Fragen zu DDR5 beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. schuldig oder paranoid?

    Autor: Anonymer Nutzer 20.06.12 - 00:03

    Ich unterstelle ihm einfach mal, dass er das nicht getan hat, weil er Angst hat möglicherweise als Sexualstraftäter verurteilt zu werden. Ich glaube eher, er ist in seiner Rolle als Whistleblower inzwischen etwas paranoid geworden. Selbst wenn die USA ihn haben wollen, müsste ihm doch klar sein, dass man ihn nicht so einfach "verschwinden" lassen kann. Und die Amis kommen in GB noch leichter an ihn ran als in Schweden.

    Oder hat er etwas Angst, auf dem Weg nach Schweden zu "verschwinden"?

    Also von einem Helden hätte ich jetzt etwas mehr Bereitschaft erwartet "sich zu opfern", für die gute Sache und so :) Sein Verhalten ist jetzt nicht gerade heldenhaft.

  2. Re: schuldig oder paranoid?

    Autor: acid1 20.06.12 - 00:07

    Kachelmann kam auch frei, weil die Tante, mit der er sich gezofft hat, total unglaubwürdig vor Gericht und beim Polizeipsychologen war.

    Ach ja, ne schöne Sammlung SM-Spielzeug soll sie auch gehabt haben. So Reitgerte und das volle Programm.

    Nur mal so als Beispiel wie Promis oft von Frauen zu Fall gebracht werden. War wohl die Rache weil die beiden gerne mal mit mehr als einer Frau zeitgleich rumshakern.

  3. Re: schuldig oder paranoid?

    Autor: fiesemoepps 20.06.12 - 00:10

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich unterstelle ihm einfach mal, dass er das nicht getan hat, weil er Angst
    > hat möglicherweise als Sexualstraftäter verurteilt zu werden. Ich glaube
    > eher, er ist in seiner Rolle als Whistleblower inzwischen etwas paranoid
    > geworden. Selbst wenn die USA ihn haben wollen, müsste ihm doch klar sein,
    > dass man ihn nicht so einfach "verschwinden" lassen kann. Und die Amis
    > kommen in GB noch leichter an ihn ran als in Schweden.
    >
    > Oder hat er etwas Angst, auf dem Weg nach Schweden zu "verschwinden"?
    >
    > Also von einem Helden hätte ich jetzt etwas mehr Bereitschaft erwartet
    > "sich zu opfern", für die gute Sache und so :) Sein Verhalten ist jetzt
    > nicht gerade heldenhaft.

    Paranoid? Die Reaktion der USA, Paypal,.. hat doch wohl was anderes gezeigt.

  4. Re: schuldig oder paranoid?

    Autor: Anonymer Nutzer 20.06.12 - 00:13

    Ja, aber dann hätte er doch die Karten in der Hand die beiden Frauen vor Gericht so richtig vorzuführen. Warum tut er das nicht?

    Also wenn man MIR eine Vergewaltigung unterjubeln wollte, würde ich die Frau vor Gericht in der Luft zerreissen. Das ist doch die "normale" Reaktion eines Unschuldigen?

    Oder glaubt er nicht daran, hier ein faires Verfahren zu bekommen, weil in Schweden das Thema Vergewaltigung ein bisschen anders gehandhabt wird als im Rest der Welt?

  5. Re: schuldig oder paranoid?

    Autor: Uschi12 20.06.12 - 00:34

    Es steht doch im Artikel, dass er Angst hat wegen einer anderen Anklage an die USA ausgeliefert zu werden. Wird denn heute nichtmal so ein kleiner Artikel gelesen oder war der zu kompliziert formuliert?

  6. Re: schuldig oder paranoid?

    Autor: Sharra 20.06.12 - 00:42

    Du hast das Ganze nicht verfolgt oder?
    Er hat bereits zugegeben dass es Sex gab.
    Das Problem ist nur, dass es einvernehmlicher Sex ohne Gummi war.
    Einvernehmlich = Okay.
    Jetzt sind die 2 Mädels aber im nachhinein auf die tolle Idee gekommen, zu behaupten, es wäre nicht einvernehmlich gewesen, und DAS ist in Schweden eine Straftat.
    Da gibt es aber nichts zu beweisen, oder sonstwas.
    Da gibt es nur eine Aussage der jeweiligen Seite, und das Gericht entscheidet, wem sie mehr glaubt.
    Das hat absolut nichts mit klaren Straftatbeständen zu tun, sondern nur mit Treu und Glauben, und ob der Richter mehr der Wahrheit, oder den Lügen glauben schenkt.
    Russisches Roulette hat besseres Überlebenschancen.

  7. es hilft ungemein, die artikel zu den schlagzeilen zu lesen.

    Autor: fratze123 20.06.12 - 08:16

    dann kann man sich dumme fragen und spekulationen sparen.

  8. Re: schuldig oder paranoid?

    Autor: Falkentavio 20.06.12 - 08:37

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, aber dann hätte er doch die Karten in der Hand die beiden Frauen vor
    > Gericht so richtig vorzuführen. Warum tut er das nicht?
    >
    > Also wenn man MIR eine Vergewaltigung unterjubeln wollte, würde ich die
    > Frau vor Gericht in der Luft zerreissen. Das ist doch die "normale"
    > Reaktion eines Unschuldigen?
    >
    > Oder glaubt er nicht daran, hier ein faires Verfahren zu bekommen, weil in
    > Schweden das Thema Vergewaltigung ein bisschen anders gehandhabt wird als
    > im Rest der Welt?

    Schweden ist da sehr streng wenn es um Vergewaltigungsvorwürfe geht. Und die USA haben auch ein Interesse an Assange und wollen den umbedingt ausgeliefert bekommen. Also bei dieser Konstellation geht Assange ganz zu Recht von einem unfairen Verfahren aus.

  9. Re: schuldig oder paranoid?

    Autor: Flying Circus 20.06.12 - 09:13

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also wenn man MIR eine Vergewaltigung unterjubeln wollte, würde ich die
    > Frau vor Gericht in der Luft zerreissen.

    Mach mal. Es steht dann erstmal Aussage gegen Aussage. Mit Glück hat man noch Aussagen eines Sachverständigen bzgl. eventueller Verletzungen. FALLS die Frau zeitnah beim Arzt war. Ansonsten fällt das flach.

    > Das ist doch die "normale" Reaktion eines Unschuldigen?

    NEIN VERDAMMT! Das läßt KEINEN, ich wiederhole KEINEN Rückschluß darauf zu, ob jemand schuldig oder unschuldig ist. Wo habt Ihr eigentlich diese kruden Vorstellungen her? Steh Du mal vor Gericht wegen eines solchen Vorwurfs, der Dein ganzes Leben ruinieren kann. Ob Du dann immer noch so cool daherkommst, wage ich zu bezweifeln. OK, wenn Du für die Tatzeit ein wasserdichtes Alibi hast ... aber wenn einvernehmlicher Sex stattfand, geh Du nachher her und beweise (!), daß es keine Vergewaltigung war. Viel Freude dabei.

    > Oder glaubt er nicht daran, hier ein faires Verfahren zu bekommen, weil in
    > Schweden das Thema Vergewaltigung ein bisschen anders gehandhabt wird als
    > im Rest der Welt?

    Er hat wohl eher Angst, gen USA abgeschoben zu werden.

  10. Re: schuldig oder paranoid?

    Autor: samy 20.06.12 - 19:17

    Flying Circus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > azeu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------

    > > Das ist doch die "normale" Reaktion eines Unschuldigen?
    >
    > NEIN VERDAMMT! Das läßt KEINEN, ich wiederhole KEINEN Rückschluß darauf zu,
    > ob jemand schuldig oder unschuldig ist. Wo habt Ihr eigentlich diese kruden
    > Vorstellungen her?

    Frage mich eher woher du deine kruden Vorstellungen hast. Wenn jemand unschuldig angeklagt wird hat er in der Regel keinen Grund zur Flucht... in dubio pro reo - im Zweifel für den Angeklagten - das heißt er wird in Schweden nur verurteilt wenn ihm das Zweifelsfrei nachgewiesen werden kann...

    -------------------------------------------------
    Für offene Standards
    -------------------------------------------------

  11. Re: schuldig oder paranoid?

    Autor: phex 21.06.12 - 18:50

    Ich merke schon, dass der Vorwuf einer Sexualstraftat auch bei manchen von euch seine blendende Wirkung nicht verfehlt. Merkt ihr es jetzt auch selbst? Lest vielleicht nochmal den Artikel vollständig. In den USA kann er für deren Anklagepunkte zum Tode verurteilt werden. Ich finde, dass er da schon ein wenig "paranoid" (???!!!) werden darf. ;;;-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. itsc GmbH, Hannover
  2. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut
  3. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  4. Universitätsklinikum Münster, Münster

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-47%) 21,00€
  2. (-91%) 2,20€
  3. 58,48€ (PC), 68,23€ (PS4) 69,99€ (Xbox One)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Telekom, Vodafone: Wenn LTE schneller als 5G ist
Telekom, Vodafone
Wenn LTE schneller als 5G ist

Dynamic Spectrum Sharing erlaubt 5G und LTE in alten Frequenzbereichen von 3G und DVB-T. Doch wenn man hier nur LTE einsetzen würde, wäre die Datenrate höher.
Ein Bericht von Achim Sawall

  1. Telekom Große Nachfrage nach Campusnetzen bei der Industrie
  2. Redbox Vodafone stellt komplettes 5G-Netz in einer Box vor
  3. 5G N1 Telekom erweitert massiv das 5G-Netz mit Telefónica-Spektrum

Mehrwertsteuersenkung: Worauf Firmen sich einstellen müssen
Mehrwertsteuersenkung
Worauf Firmen sich einstellen müssen

Wegen der Mehrwertsteuersenkung müssen viele Unternehmen in kürzester Zeit ihre Software umstellen. Alle möglichen Sonderfälle müssen berücksichtigt werden, der Aufwand ist enorm.
Von Boris Mayer

  1. Raumfahrt Vega-Raketenstart während Corona-Ausbruchs verschoben
  2. Corona Google und Microsoft starten Weiterbildungsprogramme
  3. Kontaktverfolgung Datenschützer kritisieren offene Gästelisten

Schule: Hard- und Software allein macht keinen digitalen Unterricht
Schule
Hard- und Software allein macht keinen digitalen Unterricht

WLAN in allen Klassenzimmern reicht nicht, der ganze Unterricht an Schulen muss sich ändern. An den Problemen dabei sind nicht in erster Linie die Lehrkräfte schuld.
Ein IMHO von Gerd Mischler

  1. Kipping Linken-Chefin fordert Schul-Laptops mit SIM für alle Schüler
  2. Datenschutz Unberechtigte Accounts in Schul-Cloud
  3. Homeschooling-Report Wie Schulen mit der Coronakrise klarkommen