Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wikileaks: Julian Assange…

Auch Obama muss sich unterwerfen

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Auch Obama muss sich unterwerfen

    Autor: beaver 27.09.12 - 19:21

    Gerade FBI, CIA usw. sind meistens von Republikanern bevölkert und bei denen war er schon die letzten Jahre sehr vorsichtig, sie nicht zu sehr zu verärgern. Ich schätze auch mal genau deswegen ist Guantanamo noch da.

  2. Re: Auch Obama muss sich unterwerfen

    Autor: jupie 27.09.12 - 19:48

    Das klingt wie eine billige Rechtfertigung für die Unterdrückung durch das 0bama-Regime.
    Geht es um die Freiheit der Menschen oder um Rücksichtnahme auf die CIA-Folterknechte ?
    Der VS-Diktator unterdrückt und schikaniert alle, die seine Macht in Frage stellen. Sei es die 0ccupy-Bewegung, Julian Assange oder andere Freiheitskämpfer. Sie werden drangsaliert, verprügelt, gefoltert oder ins Gefängnis gesteckt.

  3. Re: Auch Obama muss sich unterwerfen

    Autor: beaver 27.09.12 - 22:35

    Er hat keine Macht dazu. Ganz einfach. Ein Präsident kann nicht alles im Alleingang machen.

  4. Re: Auch Obama muss sich unterwerfen

    Autor: Soley 27.09.12 - 22:46

    Jo, ein Präsident ist letzen Endes nichts weiter als eine Marionette der Leute, die "hinter" ihm stehen. Ich bezweifle, dass wahlen grundsätzliche Dinge ändern können <.<

  5. Re: Auch Obama muss sich unterwerfen

    Autor: Linguist 27.09.12 - 23:34

    jupie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 0bama
    > 0ccupy

    Warum?

  6. Re: Auch Obama muss sich unterwerfen

    Autor: bofhl 28.09.12 - 10:24

    jupie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das klingt wie eine billige Rechtfertigung für die Unterdrückung durch das
    > 0bama-Regime.
    Welches Obama-Regime? Obama ist blos der Präsident - damit nur eine einzige Figur in einem Staat mit tausenden Personen, die alle verschiedene Entscheidungsgewalten besitzen!Der US-Präsident kann höchstens im Fernsehen sich hinstellen und sagen und tun, das der Mainstream-Meinung entspricht!

    > Geht es um die Freiheit der Menschen oder um Rücksichtnahme auf die
    > CIA-Folterknechte ?
    > Der VS-Diktator unterdrückt und schikaniert alle, die seine Macht in Frage
    > stellen. Sei es die 0ccupy-Bewegung, Julian Assange oder andere
    > Freiheitskämpfer. Sie werden drangsaliert, verprügelt, gefoltert oder ins
    > Gefängnis gesteckt.
    Schwachsinn! Assange ist ein Dummkopf und kein Freiheitskämpfer - das wäre eher Manning, denn der riskierte was! Assange hat bisher nur eines gezeigt, das er verschwinden kann, wenns wirklich darauf ankommt, zu seinen Taten zu stehen.
    Und die 0ccupy-Bewegung sind und waren Idioten, die einfach sich irgend wo hinstellten und wegen was eigentlich demonstrierten? Gegen die Globalisierung?
    Wo waren diese Leute vor 5 oder 10 Jahren - als sie durch ihre Jobs noch an der Globalisierung (mit)verdienten?
    Die demonstrierten schlicht&ergreifend weil nun ihre Jobs weg sind - no na, Geiz ist eben geil und das geht eben nur wenn auch mal die "anderen Leute" (d.h. Ozeanien, Asien, auch Afrika) Arbeit bekommen! In einigen Jahren siehts wieder anders aus...

  7. Re: Auch Obama muss sich unterwerfen

    Autor: lottikarotti 28.09.12 - 10:52

    > Schwachsinn! Assange ist ein Dummkopf und kein Freiheitskämpfer - das wäre
    > eher Manning, denn der riskierte was! Assange hat bisher nur eines gezeigt,
    > das er verschwinden kann, wenns wirklich darauf ankommt, zu seinen Taten zu
    > stehen.
    Was hätte Assange oder der Kampf für die Meinungsfreiheit davon, wenn Assange sich einfach stellen und ggf. in den Knast wandern würde? Nichts! In meinen Augen wird Assange massiv daran gehindert, seinen Kampf für die Meinungsfreiheit fortzuführen und er selbst tut sein bestes, nicht vollständig im System (gegen das er sich einsetzt) unterzugehen. Der Ganze Fall ist doch ein Paradebeispiel dafür, was mit Leuten passiert, die sich gegen das System auflehnen.

    > Und die 0ccupy-Bewegung sind und waren Idioten, die einfach sich irgend wo
    > hinstellten und wegen was eigentlich demonstrierten? Gegen die
    > Globalisierung?
    > Wo waren diese Leute vor 5 oder 10 Jahren - als sie durch ihre Jobs noch an
    > der Globalisierung (mit)verdienten?
    > Die demonstrierten schlicht&ergreifend weil nun ihre Jobs weg sind - no na,
    > Geiz ist eben geil und das geht eben nur wenn auch mal die "anderen Leute"
    > (d.h. Ozeanien, Asien, auch Afrika) Arbeit bekommen! In einigen Jahren
    > siehts wieder anders aus...
    Nett pauschalisiert. Auf welchen Demonstrationen darf man dich denn antreffen?

    R.I.P. Fisch :-(

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Continental AG, Regensburg
  2. MEKRA Lang GmbH & Co. KG, Ergersheim
  3. Bechtle IT-Systemhaus GmbH, Düsseldorf / Krefeld
  4. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,99€
  2. 6,99€
  3. 22,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


MX Board Silent im Praxistest: Der viel zu teure Feldversuch von Cherry
MX Board Silent im Praxistest
Der viel zu teure Feldversuch von Cherry
  1. Patentantrag Apple denkt über Tastatur mit Siri-, Emoji- und Teilen-Taste nach
  2. Kanex Faltbare Bluetooth-Tastatur für mehrere Geräte gleichzeitig
  3. Surface Ergonomic Keyboard Microsofts Neuauflage der Mantarochen-Tastatur

Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test (Teil 2): 4K-Hardware ist nichts für Anfänger
Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test (Teil 2)
4K-Hardware ist nichts für Anfänger
  1. Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test (Teil 1) 4K-Filme verzeihen keine Fehler
  2. Deutsche Verkaufszahlen Unberechtigter Jubel über die UHD-Blu-ray
  3. 4K Blu-ray Sonys erster UHD-Player kommt im Frühjahr 2017

Everywhere: Ex-GTA-Producer heuert Ex-Crytek-Entwickler an
Everywhere
Ex-GTA-Producer heuert Ex-Crytek-Entwickler an
  1. Rockstar Games Weitere 5 Millionen verkaufte GTA-5-Spiele in drei Monaten
  2. Leslie Benzies GTA-Chefentwickler arbeitet an neuem Projekt
  3. Rockstar Games Spieleklassiker Bully für Mobile-Geräte erhältlich

  1. Chevrolet Bolt: GM plant Tests mit Tausenden von autonomen Elektroautos
    Chevrolet Bolt
    GM plant Tests mit Tausenden von autonomen Elektroautos

    General Motors (GM) will laut einem Medienbericht zusammen mit seinem Partner Lyft ab 2018 Tausende von automatisiert fahrenden Chevrolet Bolt auf die Straßen schicken. Bisherige Testflotten sind deutlich kleiner.

  2. Konkurrenz zu Amazon Echo: Hologramm-Barbie soll digitale Assistentin werden
    Konkurrenz zu Amazon Echo
    Hologramm-Barbie soll digitale Assistentin werden

    Auch der Spielzeughersteller Mattel will auf den Markt der digitalen Assistenzsysteme - mit Barbie. Eine Box mit Hologramm soll Fragen beantworten und Kinder unterhalten. Bei der Sicherheit soll es besser laufen als bei anderem Spielzeug.

  3. Royal Navy: Hubschrauber mit USB-Stick sucht Netzwerkanschluss
    Royal Navy
    Hubschrauber mit USB-Stick sucht Netzwerkanschluss

    Im Jahr 2017 kann das britische Militär mit den neuesten Hubschraubern keine Daten per Funk austauschen. Nach der Aufklärung heißt es für die Crew also: Landen, Daten auf den USB-Stick kopieren und in die Zentrale tragen.


  1. 07:22

  2. 14:00

  3. 12:11

  4. 11:29

  5. 11:09

  6. 10:47

  7. 18:28

  8. 14:58