1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wikileaks offline: EveryDNS.net…
  6. Thema

Wie kann man Wikileaks schaden?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Wie kann man Wikileaks schaden?

    Autor: Unke 08.12.10 - 22:53

    Ich kann nicht verstehen wieso es so viele treudoofe Schafe hier im Land gibt.

    Gerade die Deutschen sollten mit sowas Erfahrung haben ... naja scheiße halt, dass sich Geschichte immer wiederholt.

    Menschen wie Wokinger wird es immer geben. Menschen die sich so verhalten:

    http://www.vorwaerts.ch/wordpress/wp-content/uploads/2009/05/3affen1.jpg

    Glücklicher Weise aber auch genug Menschen die für die Wahrheit einstehen.

  2. Re: Wie kann man Wikileaks schaden?

    Autor: unke 08.12.10 - 22:56

    momomomomo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    Wikileaks
    > selbst behauptet ja für mehr Transparenz sorgen zu wollen. Soweit so gut.
    > Ferner behaupten sie ja, dass sie einen ungefilterten Zugang zu der
    > Realität ermöglichen wollen. Ebenfalls gut. Aber warum werden dann, mit
    > riesigem Medientamtam (den man ja im Vorfeld schon mit einkalkuliert hat,
    > wie die Ankündigung seitens Wikileaks ja gezeigt hat) vorrangig die USA
    > "demontiert"? Weil das "ach-so-Böse" sind, die's verdient haben? Mit
    > welchem Recht denn bitte? Insofern kann ich Wokinger auch hier nur wieder
    > zustimmen. Und was den NSDAP-Vergleich angeht: der hinkt dann auch gar
    > nicht mehr sooooo sehr. Ich halte für Wikileaks zumindest für stark
    > fragwürdig. Und das sowohl in der Praxis als auch in der dahinterstehenden
    > Ideologie.


    in einem Stall in dem viel geschissen wird muss der Bauer auch oft ausmisten.

    Deswegen gibt es so viele Dokument über USA. Aber es gibt auch genug über andere Länder, einfach mal die Mühe machen und danach googeln.

    Außerdem ist die USA selbst SChult wenn Sie ach so sensible Daten so vielen Menschen zur Verfügung stellt, denen man offensichtlich nicht vertrauen kann.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Informatiker / Maschinenbauingenieur (m/w/d) Digital Manufacturing
    SKF GmbH, Schweinfurt
  2. Anwendungsbetreuer ITWO SITE (m/w/d)
    Wesemann GmbH, Syke
  3. IT-Serviceverantwortliche*r für den Bereich Netzwerk
    Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e. V., München
  4. (Junior) System Engineer (m/w/d) Information Security
    Controlware GmbH, Meerbusch

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 32,99€ (Bestpreis!)
  2. mit bis zu 30% Rabatt
  3. (u. a. Greenland, The 800, Rampage, Glass, 2067: Kampf um die Zukunft)
  4. (u. a. Planet Zoo für 13,49€, NieR Replicant ver.1.22474487139... für 33,99€, Landwirtschafts...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Förderung von E-Autos und Hybriden: Wie viel Geld bekomme ich für den Kauf eines Elektroautos?
Förderung von E-Autos und Hybriden
Wie viel Geld bekomme ich für den Kauf eines Elektroautos?

Ein E-Auto ist in der Anschaffung teurer als ein konventionelles. Käufer können aber Zuschüsse bekommen. Wir beantworten zehn wichtige Fragen dazu.
Von Werner Pluta

  1. Lordstown Chefs von Elektro-Truck-Firma nach Betrug zurückgetreten
  2. Elektromobilität Rennserie E1 zeigt elektrisches Schnellboot
  3. Elektromobilität Green-Vision gibt Akkus aus Elektroautos neuen Zweck

Telefon- und Internetanbieter: Was tun bei falschen Auftragsbestätigungen?
Telefon- und Internetanbieter
Was tun bei falschen Auftragsbestätigungen?

Bei Telefon- und Internetanschlüssen kommt es öfter vor, dass Verbraucher Auftragsbestätigungen bekommen, obwohl sie nichts bestellt haben.
Von Harald Büring


    Lois Lew: Die berühmteste Sekretärin, die IBM je hatte
    Lois Lew
    Die berühmteste Sekretärin, die IBM je hatte

    Lois Lew war Sekretärin bei IBM, als sie die Chance bekam, auf eine große Werbetour zu gehen. Dabei stellte sich heraus: Sie ist ein Gedächtnisgenie.
    Ein Porträt von Elke Wittich

    1. Kyndryl IBMs aufgespaltenes Unternehmen bekommt einen neuen Namen
    2. Programmiersprache IBM will mit Cobol in die Linux-Cloud
    3. IBM Deutschland IBM-Beschäftigte wehren sich in Webex gegen Kündigungen