Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wikileaks offline: EveryDNS.net…

Wie kann man Wikileaks unterstützen?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie kann man Wikileaks unterstützen?

    Autor: Wikinger 03.12.10 - 10:07

    Ausser mit einer saftigen Spende?

    Man kann uber Assange denken was man möchte, aber Wikileaks ist die erste große Chance etwas mehr transparenz in unsere Regierenden zu bringen.

    Also will ich sie gerne unterstützen.

  2. Re: Wie kann man Wikileaks unterstützen?

    Autor: CrasherAtWeb 03.12.10 - 10:19

    Auch wenn ich deinen Eifer durchaus begrüße, muss ich darauf hinweisen, dass es noch andere Whistleblower-Plattformen gibt. Ein Beispiel wäre z.B. http://cryptome.org/ , eine Seite die immerhin schon seit 1996 und somit ganze 10 Jahre schon länger als WikiLeaks existiert. Wenn du derartige Arbeit unterstützen möchtest würde ich dir z.B. den Whistleblower-Netzwerk e.V. empfehlen. Infos findest du unter http://www.whistleblower-net.de/

  3. Re: Wie kann man Wikileaks unterstützen?

    Autor: Bouncy 03.12.10 - 10:48

    CrasherAtWeb schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auch wenn ich deinen Eifer durchaus begrüße, muss ich darauf hinweisen,
    > dass es noch andere Whistleblower-Plattformen gibt.
    Ja die gibt es, aber Wikileaks hat nunmal die Welt verändert - hat cryptome das auch oder arbeiten die "regierungskonform"? WL hat unzweifelhaft bewiesen, dass sie sich nicht einschüchtern oder lenken lassen, aber gilt das auch für die Anderen? Natürlich ist WL auf (teils übertriebene) mediale Aufmerksamkeit aus, aber ich denke gerade im Whistleblower-Sektor ist das auch absolut nötig - was nützt es der Welt "uninteressante" Dokumente zu veröffentlichen? Und deswegen ist verständlich, wenn man gezielt und ausschließlich WL unterstützen will und die Frage ist berechtigt, "wie"...

  4. Re: Wie kann man Wikileaks unterstützen?

    Autor: Supporter 03.12.10 - 11:12

    Guckst du hier: http://46.59.1.2/support.html

  5. Re: Wie kann man Wikileaks unterstützen?

    Autor: Wokinger 03.12.10 - 11:24

    Wikinger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ausser mit einer saftigen Spende?

    Am besten gar nicht.

    > Man kann uber Assange denken was man möchte, aber Wikileaks ist die erste
    > große Chance etwas mehr transparenz in unsere Regierenden zu bringen.

    Und vor allem auch eine Chance, um noch mehr Tote zu generieren, nicht wahr?

    > Also will ich sie gerne unterstützen.

    Tu, was Du nicht lassen kannst.

  6. Re: Wie kann man Wikileaks unterstützen?

    Autor: dasistdoch 03.12.10 - 11:28

    auch nur Deine Meinung - er hat ne Frage und Du hast genau keine Antwort!

  7. Re: Wie kann man Wikileaks unterstützen?

    Autor: Smeagol 03.12.10 - 11:29

    Wokinger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und vor allem auch eine Chance, um noch mehr Tote zu generieren, nicht
    > wahr?

    Ich kann diese Scheisse nicht mehr hören. Ohne einen Grund einen anderen Staat zu überfallen ist aber ok, ja? Und die öffentlichkeit hat ein Recht zu erfahren, was so korrupte Staaten wie die USA abziehen.

  8. Re: Wie kann man Wikileaks unterstützen?

    Autor: Wokinger 03.12.10 - 11:31

    Smeagol schrieb:

    > Ich kann diese Scheisse nicht mehr hören.

    Ich diese Scheiße auch nicht mehr hören:

    > Ohne einen Grund einen anderen
    > Staat zu überfallen ist aber ok, ja?

    Diese Rechtfertigungsscheiße nämlich.

  9. Re: Wie kann man Wikileaks unterstützen?

    Autor: CrasherAtWeb 03.12.10 - 11:33

    Der Unterschied zwischen WikiLeaks und anderen Whistleblower-Plattformen ist im Wesentlichen nur, dass WikiLeaks wesentlich mehr Energie in PR steckt um Aufmerksamkeit zu erwecken. Cryptome hat auch schon Sachen veröffentlicht, wo John (der Besitzer der Website) keine Probleme hatte sich mit US-Behörden anzulegen.

    Und ja, es ist verständlich, wenn Leute nur WikiLeaks unterstützen wollen. Es ist aber nicht unbedingt sinnvoll. Denn ein Problem an WikiLeaks ist z.B., wie Daniel Domscheit-Berg es auch angesprochen hat, dass es vielen Problemen die nicht so PR-wirksam sind, keine Aufmerksamkeit schenkt. Und daher ist es sinnvoll mehrere Plattformen zu unterstützen und nicht nur diese eine gehypte...

  10. Re: Wie kann man Wikileaks unterstützen?

    Autor: CrasherAtWeb 03.12.10 - 11:33

    Argumente hast du wohl keine, oder?

  11. Re: Wie kann man Wikileaks unterstützen?

    Autor: Wokinger 03.12.10 - 11:35

    CrasherAtWeb schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Argumente hast du wohl keine, oder?

    Doch, schon. Die habe ich im Forum aber schon genannt.

    Welche Argumente stecken in dieser Bemerkung hier von Dir?

    Vermutlich zwischen den Wörtern, richtig?

  12. Re: Wie kann man Wikileaks unterstützen?

    Autor: CrasherAtWeb 03.12.10 - 11:39

    Wo hast du Argumente genannt? Sorry, aber falsche Behauptungen sind keine Argumente. Argumente sind nur solche Aussagen die auch der Wahrheit entsprechen. Und dann bring doch bitte mal einen Beleg dafür, das WikiLeaks Tote zu verantworten hat. Und meine Argumente findest du hier von vielen vorgetragen. Nämlich, dass man mehr Transparenz braucht, weil die führende Politik sich immer mehr in eine Parallelgesellschaft verabschiedet. Das brauche ich bloß nicht immer wieder zu wiederholen, da es offensichtlich ist.

  13. Re: Wie kann man Wikileaks unterstützen?

    Autor: Elvenpath 03.12.10 - 11:41

    Wokinger schrieb:

    > Und vor allem auch eine Chance, um noch mehr Tote zu generieren, nicht wahr?

    Schön nachgeplappert, was Palin & Co. da für einen Schwachsinn von sich geben.

    Achja "noch mehr Tote". Wer hat die eigentlich "generiert"?


    So long...

  14. Re: Wie kann man Wikileaks unterstützen?

    Autor: Smeagol 03.12.10 - 11:48

    Haben die Informanten nicht auch geheime Informationen preisgegeben, und somit Menschenleben geopfert? Ach stimmt ja, das war ja im Interesse der USA. Und die sind ja die guten.

  15. Re: Wie kann man Wikileaks unterstützen?

    Autor: Wokinger 03.12.10 - 12:05

    CrasherAtWeb schrieb:

    > Und dann bring doch bitte mal einen Beleg dafür, das WikiLeaks
    > Tote zu verantworten hat.

    Lies doch selber mal nach. Und wenn Du zu faul bist, hier nachzulesen: Google hilft Dir dabei. Nimm "Taliban" und "Wikileaks".

    > Und meine Argumente findest du hier von vielen
    > vorgetragen.

    Das ist ja gerade das Problem. Dem neuen "Anführer" Wikileaks zu folgen, ohne nachzudenken, ist bedenklich.

  16. Re: Wie kann man Wikileaks unterstützen?

    Autor: Wokinger 03.12.10 - 12:06

    Elvenpath schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wokinger schrieb:
    >
    > > Und vor allem auch eine Chance, um noch mehr Tote zu generieren, nicht
    > wahr?
    >
    > Schön nachgeplappert, was Palin & Co. da für einen Schwachsinn von sich
    > geben.

    Vielleicht suchst Du auch mal bei Google. Palin selbst plappert nach. Die Information gab es schon viel früher auf VIELEN Seiten im Netz.

  17. Re: Wie kann man Wikileaks unterstützen?

    Autor: Tobia Berger HH 03.12.10 - 12:08

    Viell auch so: jeder für sich. will man die wahrheit hören oder sich weiterhin von vorne bis hinten belügen lassen-jeder sollte es sehen:

    http://www.amazon.de/WIR-ALLE-SIND-WIKILEAKS-Ringer-T-Shirt/dp/B004ESUEW8/ref=sr_1_cc_2?ie=UTF8&qid=1291370591&sr=1-2-catcorr

  18. Re: Wie kann man Wikileaks unterstützen?

    Autor: Hans Maulwurf 03.12.10 - 12:10

    Wokinger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Das ist ja gerade das Problem. Dem neuen "Anführer" Wikileaks zu folgen,
    > ohne nachzudenken, ist bedenklich.

    Ja wohin führt er uns denn? Werden wir dann alle wegen sexueller Nötigung verhaftet?

  19. Re: Wie kann man Wikileaks unterstützen?

    Autor: Wokinger 03.12.10 - 12:18

    Hans Maulwurf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wokinger schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Das ist ja gerade das Problem. Dem neuen "Anführer" Wikileaks zu folgen,
    > > ohne nachzudenken, ist bedenklich.
    >
    > Ja wohin führt er uns denn?

    Möglicherweise zu noch mehr Toten als wenn es keine Wikileaks-Veröffentlichungen geben würde? Das ist ja das Problem: Keiner weiß, was durch die Intervention von Wikileaks passieren wird.

    Fakt ist nur, dass sich Wikileaks in Sachen reinhängt und die Folgen nicht absehen kann. Das mag bei bestimmten Regierungen vielleicht auch so sein, aber EIN Brandherd sollte doch eigentlich reichen, oder?

    Wikileaks' Vorgehen ist mit Skepsis zu betrachten. Leider erkennen das hier die meisten im Forum nicht.

  20. Re: Wie kann man Wikileaks unterstützen?

    Autor: Böttcher 03.12.10 - 12:21

    recht hast du....und das sehe ich als original protest: mal sehen wenn amazon es merkt-was sie da verkaufen: schade-den wird es auch verboten/entfernt, wetten?

    http://www.amazon.de/WIR-ALLE-SIND-WIKILEAKS-Ringer-T-Shirt/dp/B004ESUEW8/ref=sr_1_cc_2?ie=UTF8&qid=1291370591&sr=1-2-catcorr

  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. OSRAM GmbH, Berlin
  2. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  3. ING-DiBa AG, Nürnberg
  4. Amprion GmbH, Dortmund

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. AMD Ryzen 7 2700X + Corsair H115i Pro für 369€ statt ca. 414€ im Vergleich...
  2. 39€ (Bestpreis!)
  3. 29,99€ (Bestpreis!)
  4. 44,90€ + Versand (Vergleichspreis 63,39€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    Dark Mode: Wann Schwarz-Weiß-Denken weiterhilft
    Dark Mode
    Wann Schwarz-Weiß-Denken weiterhilft

    Viele Nutzer und auch Apple versprechen sich vom Dark Mode eine augenschonendere Darstellung von Bildinhalten. Doch die Funktion bringt andere Vorteile als viele denken - und sogar Nachteile, die bereits bekannte Probleme bei der Arbeit am Bildschirm noch verstärken.
    Von Mike Wobker

    1. Sicherheitsprobleme Schlechte Passwörter bei Ärzten
    2. DrEd Online-Arztpraxis Zava will auch in Deutschland eröffnen
    3. Vivy & Co. Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

    5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
    5G-Auktion
    Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

    Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
    Eine Analyse von Achim Sawall

    1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
    2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
    3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben

    1. Landtag: Niedersachsen beschließt Ausstieg aus DAB+
      Landtag
      Niedersachsen beschließt Ausstieg aus DAB+

      Niedersachsen folgt einem Antrag der FDP und will DAB+ beenden. 5G sei ein besserer Übertragungsweg. Auf die UKW-Abschaltung soll aber verzichtet werden, sagte der Vorsitzende der FDP-Fraktion im Landtag Niedersachsen, Stefan Birkner.

    2. Airseas: Reederei stattet Schiff mit Kite von Airbus-Tochter aus
      Airseas
      Reederei stattet Schiff mit Kite von Airbus-Tochter aus

      Wenn der Wind zieht, soll das Schiff weniger Treibstoff verbrauchen und weniger Schadstoffe emittieren: Die japanische Reederei K-Line testet einen Windhilfsantrieb an einem ihrer Schiffe. Das Segel hat eine Airbus-Ausgründung entworfen.

    3. Pokémon Go mit Harry Potter: Magische Handy-Jagd auf Dementoren
      Pokémon Go mit Harry Potter
      Magische Handy-Jagd auf Dementoren

      Expelliarmus! Mit Smartphone statt Zauberstab kämpfen wir Muggel in der Welt des Harry Potter. Golem.de hat Wizards Unite, hinter dem die Entwickler von Pokémon Go stecken, ausführlich ausprobiert und zeigt echtes Gameplay im Video.


    1. 15:52

    2. 15:41

    3. 15:08

    4. 15:01

    5. 15:00

    6. 13:50

    7. 12:45

    8. 12:20