Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wikileaks: Schweden nimmt…

Warum...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum...

    Autor: azeu 13.05.19 - 13:56

    wurde Assange damals nicht einfach in der Botschaft zu den Vergewaltigungsvorwürfen befragt?

    DU bist ...

  2. Re: Warum...

    Autor: Bonarewitz 13.05.19 - 15:16

    Er hat es angeboten.
    Die schwedische Justiz hat das abgelehnt und auf eine Befragung in Schweden bestanden.
    Eine Garantie, nicht an die USA auszuliefern hat es aber nicht gegeben.

  3. Re: Warum...

    Autor: countzero 13.05.19 - 15:44

    Bonarewitz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Eine Garantie, nicht an die USA auszuliefern hat es aber nicht gegeben.

    Die wird es auch nie geben. Alle EU-Staaten haben ein Auslieferungsabkommen mit den USA. Nur wenn die Todesstrafe oder Folter droht, wird nicht ausgeliefert. Entgegen der Meinung vieler Verschwörungstheoretiker ist das im Fall Assange sehr unwahrscheinlich. Selbst Manning hat ja "nur" eine lange Haftstrafe bekommen.

    Außerdem entscheidet sowas ein Gericht, wer soll da bitte eine Garantie abgeben können? Zumal ja damals gar kein Antrag gestellt worden war.

    Ich konnte noch nie nachvollziehen, warum eine Auslieferung in Schweden wahrscheinlicher sein soll als in Großbritannien. Entsprechend haben die USA jetzt ja auch dort einen Auslieferungsantrag gestellt, wodurch die "Abschiebung in die USA mit Umweg über Schweden" noch unglaubwürdiger ist.

  4. unter 5 augen...

    Autor: jake 13.05.19 - 16:29

    genau! die uk ist immer noch einer der treuesten bündnispartner der usa, während ich die schweden für (noch) relativ gemässigt halte. ausserdem ist assange ja wie gesagt eine "öffentliche person", die nicht mal eben ohne begründung für längere zeit in irgendeinem dunklen kerker verschwinden kann.

  5. Re: Warum...

    Autor: Anonymer Nutzer 13.05.19 - 23:42

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wurde Assange damals nicht einfach in der Botschaft zu den
    > Vergewaltigungsvorwürfen befragt?
    Weil Rechtsstaat. Seit wann bestimmen Täter das Prozedere?

  6. Re: Warum...

    Autor: Yash 14.05.19 - 02:08

    countzero schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Selbst Manning hat ja "nur" eine
    > lange Haftstrafe bekommen.
    https://www.heise.de/tp/features/Die-vergessene-Whistleblowerin-Chelsea-Manning-3311021.html

    "Der Chaos Computer Club, dessen Ehrenmitglied Mannings ist fordert eine Begnadigung von Mannings und kritisiert ihre Haftbedingungen. In der Erklärung heißt es:

    Die unmenschlichen Haftbedingungen haben Chelsea Manning an den Rand des Selbstmords getrieben. Als Strafe für ihren Versuch sollen diese nun noch verschärft werden. Mannings Haftbedingungen wurden schon 2012 vom UN-Berichterstatter als Folter kritisiert. Wir fordern den scheidenden US-Präsidenten Barack Obama auf, Manning zu begnadigen und so den grausamen Bedingungen ein Ende zu bereiten. Das wäre endlich das langersehnte Zeichen für Whistleblower, auf das viele hoffen."

    Das war mehr als "nur" eine lange Haftstrafe.

  7. Re: Warum...

    Autor: zilti 14.05.19 - 02:20

    countzero schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur wenn die Todesstrafe oder Folter droht, wird nicht
    > ausgeliefert.

    Theoretisch ist das korrekt. Praktisch aber im Falle der USA irrelevant. Niemand will den USA eine Auslieferung aus diesen Gründen verweigern.

  8. Re: Warum...

    Autor: azeu 14.05.19 - 09:32

    Täter != Beschuldigter != Verdächtiger

    Weil Rechtsstaat. ;)

    DU bist ...

  9. Re: unter 5 augen...

    Autor: plutoniumsulfat 18.05.19 - 20:00

    jake schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > genau! die uk ist immer noch einer der treuesten bündnispartner der usa,
    > während ich die schweden für (noch) relativ gemässigt halte. ausserdem ist
    > assange ja wie gesagt eine "öffentliche person", die nicht mal eben ohne
    > begründung für längere zeit in irgendeinem dunklen kerker verschwinden
    > kann.

    Man kann auch Journalisten in Botschaften ermorden. Da können die USA sowas schon lange.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. LIDL Stiftung & Co. KG, Neckarsulm
  2. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  3. Diehl Connectivity Solutions GmbH, Wangen im Allgäu / Nürnberg
  4. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 49,70€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  2. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
  3. Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test Picasso passt

Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
Verkehrssicherheit
Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
  2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
  3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

Surface Hub 2S angesehen: Das Surface Hub, das auch in kleine Meeting-Räume passt
Surface Hub 2S angesehen
Das Surface Hub, das auch in kleine Meeting-Räume passt

Ifa 2019 Präsentationen teilen, Tabellen bearbeiten oder gemeinsam auf dem Whiteboard skizzieren: Das Surface Hub 2S ist eine sichtbare Weiterentwicklung des doch recht klobigen Vorgängers. Und Microsofts Pläne sind noch ambitionierter.
Ein Hands on von Oliver Nickel

  1. Microsoft Nutzer berichten von defektem WLAN nach Surface-Update
  2. Surface Microsofts Dual-Screen-Gerät hat zwei 9-Zoll-Bildschirme
  3. Centaurus Microsoft zeigt intern ein Surface-Gerät mit zwei Displays

  1. COD: Activision erklärt Crossplay für Modern Warfare
    COD
    Activision erklärt Crossplay für Modern Warfare

    Kurz vor dem Start eines Betatests für alle Plattformen erklärt Activision das neue Crossplay-Modell. Spieler von Call of Duty: Modern Warfare auf Windows-PC, PS4 und Xbox One können auch dann miteinander spielen, wenn sie unterschiedliche Eingabegeräte nutzen.

  2. Firefox 69.0.1: Mozilla beseitigt Captive-Portal-Problem
    Firefox 69.0.1
    Mozilla beseitigt Captive-Portal-Problem

    Wer Probleme mit Captive Portals hat, dürfte sich über das aktuelle Wartungsupdate von Firefox 69 freuen. Parallel wurden einige andere kleine Fehler beseitigt und das Hijacking von Mauszeigern unterbunden.

  3. Google: Youtube bringt große Werbebanner auf den Fernseher
    Google
    Youtube bringt große Werbebanner auf den Fernseher

    Google überarbeitet seine Youtube-App für Smart-TVs und Streaminggeräte. Es wird künftig ein großes Werbebanner auf der Startseite der Youtube-App geben - inklusive Autostart.


  1. 10:11

  2. 09:56

  3. 09:41

  4. 09:26

  5. 08:33

  6. 07:58

  7. 07:46

  8. 07:36