1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wikileaks: Schweden nimmt…

Warum...

Am 17. Juli erscheint Ghost of Tsushima; Assassin's Creed Valhalla und Watch Dogs Legions konnten wir auch gerade länger anspielen - Anlass genug, um über Actionspiele, neue Games und die Next-Gen-Konsolen zu sprechen! Unser Chef-Abenteurer Peter Steinlechner stellt sich einer neuen Challenge: euren Fragen.
Er wird sie am 16. Juli von 14 Uhr bis 16 Uhr beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum...

    Autor: Anonymer Nutzer 13.05.19 - 13:56

    wurde Assange damals nicht einfach in der Botschaft zu den Vergewaltigungsvorwürfen befragt?

  2. Re: Warum...

    Autor: Bonarewitz 13.05.19 - 15:16

    Er hat es angeboten.
    Die schwedische Justiz hat das abgelehnt und auf eine Befragung in Schweden bestanden.
    Eine Garantie, nicht an die USA auszuliefern hat es aber nicht gegeben.

  3. Re: Warum...

    Autor: countzero 13.05.19 - 15:44

    Bonarewitz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Eine Garantie, nicht an die USA auszuliefern hat es aber nicht gegeben.

    Die wird es auch nie geben. Alle EU-Staaten haben ein Auslieferungsabkommen mit den USA. Nur wenn die Todesstrafe oder Folter droht, wird nicht ausgeliefert. Entgegen der Meinung vieler Verschwörungstheoretiker ist das im Fall Assange sehr unwahrscheinlich. Selbst Manning hat ja "nur" eine lange Haftstrafe bekommen.

    Außerdem entscheidet sowas ein Gericht, wer soll da bitte eine Garantie abgeben können? Zumal ja damals gar kein Antrag gestellt worden war.

    Ich konnte noch nie nachvollziehen, warum eine Auslieferung in Schweden wahrscheinlicher sein soll als in Großbritannien. Entsprechend haben die USA jetzt ja auch dort einen Auslieferungsantrag gestellt, wodurch die "Abschiebung in die USA mit Umweg über Schweden" noch unglaubwürdiger ist.

  4. unter 5 augen...

    Autor: jake 13.05.19 - 16:29

    genau! die uk ist immer noch einer der treuesten bündnispartner der usa, während ich die schweden für (noch) relativ gemässigt halte. ausserdem ist assange ja wie gesagt eine "öffentliche person", die nicht mal eben ohne begründung für längere zeit in irgendeinem dunklen kerker verschwinden kann.

  5. Re: Warum...

    Autor: Anonymer Nutzer 13.05.19 - 23:42

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wurde Assange damals nicht einfach in der Botschaft zu den
    > Vergewaltigungsvorwürfen befragt?
    Weil Rechtsstaat. Seit wann bestimmen Täter das Prozedere?

  6. Re: Warum...

    Autor: Yash 14.05.19 - 02:08

    countzero schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Selbst Manning hat ja "nur" eine
    > lange Haftstrafe bekommen.
    https://www.heise.de/tp/features/Die-vergessene-Whistleblowerin-Chelsea-Manning-3311021.html

    "Der Chaos Computer Club, dessen Ehrenmitglied Mannings ist fordert eine Begnadigung von Mannings und kritisiert ihre Haftbedingungen. In der Erklärung heißt es:

    Die unmenschlichen Haftbedingungen haben Chelsea Manning an den Rand des Selbstmords getrieben. Als Strafe für ihren Versuch sollen diese nun noch verschärft werden. Mannings Haftbedingungen wurden schon 2012 vom UN-Berichterstatter als Folter kritisiert. Wir fordern den scheidenden US-Präsidenten Barack Obama auf, Manning zu begnadigen und so den grausamen Bedingungen ein Ende zu bereiten. Das wäre endlich das langersehnte Zeichen für Whistleblower, auf das viele hoffen."

    Das war mehr als "nur" eine lange Haftstrafe.

  7. Re: Warum...

    Autor: zilti 14.05.19 - 02:20

    countzero schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur wenn die Todesstrafe oder Folter droht, wird nicht
    > ausgeliefert.

    Theoretisch ist das korrekt. Praktisch aber im Falle der USA irrelevant. Niemand will den USA eine Auslieferung aus diesen Gründen verweigern.

  8. Re: Warum...

    Autor: Anonymer Nutzer 14.05.19 - 09:32

    Täter != Beschuldigter != Verdächtiger

    Weil Rechtsstaat. ;)

  9. Re: unter 5 augen...

    Autor: plutoniumsulfat 18.05.19 - 20:00

    jake schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > genau! die uk ist immer noch einer der treuesten bündnispartner der usa,
    > während ich die schweden für (noch) relativ gemässigt halte. ausserdem ist
    > assange ja wie gesagt eine "öffentliche person", die nicht mal eben ohne
    > begründung für längere zeit in irgendeinem dunklen kerker verschwinden
    > kann.

    Man kann auch Journalisten in Botschaften ermorden. Da können die USA sowas schon lange.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. RSG Group GmbH, Berlin
  2. KfW Bankengruppe, Frankfurt am Main
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Unterhaching
  4. Hays AG, Ingolstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bluetooth-Hörstöpsel mit ANC im Test: Den Airpods Pro hat die Konkurrenz nichts entgegenzusetzen
Bluetooth-Hörstöpsel mit ANC im Test
Den Airpods Pro hat die Konkurrenz nichts entgegenzusetzen

Die Airpods Pro haben neue Maßstäbe bei Bluetooth-Hörstöpseln gesetzt. Sennheiser und Huawei ziehen mit True Wireless In-Ears mit ANC nach, ohne eine Antwort auf die besonderen Vorzüge des Apple-Produkts zu haben.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Googles Bluetooth-Hörstöpsel Pixel Buds 2 mit Echtzeitübersetzung kosten 200 Euro
  2. Bluetooth-Hörstöpsel Google will Klangprobleme beseitigen, Microsoft nicht
  3. Bluetooth-Hörstöpsel Aldi bringt Airpods-Konkurrenz für 25 Euro

KI-Startup: Regierung bestätigt Treffen mit Augustus Intelligence
KI-Startup
Regierung bestätigt Treffen mit Augustus Intelligence

Der CDU-Politiker Amthor fungierte als Lobbyist für das KI-Startup Augustus Intelligence. Warum sich die Regierung mit der Firma traf, ist weiter unklar.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Texterkennung OpenAIs API beantwortet "Warum ist Brot so fluffig?"
  2. Cornonavirus Instagram macht Datensatz für Maskenerkennung ungültig
  3. KI Software erfindet Wörter und passende Definitionen dazu

Alloy Elite 2 im Test: Voll programmierbare Tastatur mit Weihnachtsbaumbeleuchtung
Alloy Elite 2 im Test
Voll programmierbare Tastatur mit Weihnachtsbaumbeleuchtung

HyperX verbaut in seiner neuen Gaming-Tastatur erstmals eigene Schalter und lässt der RGB-Beleuchtung sehr viel Raum. Die Verarbeitungsqualität ist hoch, der Preis angemessen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Ergonomische Tastatur im Test Logitech erfüllt auch kleine Wünsche
  2. Keyboardio Atreus Programmierbare ergonomische Mini-Tastatur für unterwegs
  3. Keychron K6 Kompakte drahtlose Tastatur mit austauschbaren Switches