Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wikileaks: USA wollen Assange…

Wundert mich nicht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wundert mich nicht.

    Autor: plastikschaufel 03.06.19 - 13:55

    Als ob er dort jemals einen Prozess bekommen würde.
    Der verschwindet einfach von heute auf morgen auf wundersame Weise.

  2. Re: Wundert mich nicht.

    Autor: M.P. 03.06.19 - 14:08

    Wäre für die CIA jedenfalls deutlich weniger heikel ...

  3. Re: Wundert mich nicht.

    Autor: Anonymer Nutzer 03.06.19 - 14:09

    nein, er wird gebraucht.

  4. Re: Wundert mich nicht.

    Autor: Trockenobst 03.06.19 - 14:22

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wäre für die CIA jedenfalls deutlich weniger heikel ...

    Ähm, wenn du 50% der "richtigen" Amis frägst ob das was die CIA/NSA macht 100% korrekt ist, werden die fast alles für richtig empfinden.

    Somit ist die ganze Position "der CIA ist irgendwas peinlich" absolute Selbsttäuschung. Die machen alles mit klarer Aggressivität und hoher Selbstüberzeugung. Redet doch mal mit interessierten Amerikanern. 50% finden den Drohnenkrieg absolut richtig, weil er eben nicht "at Home" stattfindet. Und billiges Benzin ist auch ganz ok.

    Bei den letzten x Skandalen gabs bis auf ein paar Congress-Hearings gar nichts. Niemand wurde versetzt, niemand hat irgendeinen Issue gehabt. Das passiert bestenfalls, wenn es einen Parteiwechsel im weißen Haus gibt und auch nur dann wenn man sich wirklich große Scheiße geleistet hat. Dann "muss" man leider mit 10000 "Rente" im Monat sofort "in den Ruhestand" bei einem der vielen Militär-Dienstleister.

    Wie häufig muss man von dem "Gotcha!" moment träumen, und der kommt nicht, bis man diese ganze Denkweise loswird? 50% der Amis sind scheiße und wir sind nicht bereit unsere Schlüsse darauf zu ziehen. Das ist das eigentliche Problem.

  5. Re: Wundert mich nicht.

    Autor: gaym0r 03.06.19 - 14:30

    Trockenobst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > M.P. schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wäre für die CIA jedenfalls deutlich weniger heikel ...
    >
    > Ähm, wenn du 50% der "richtigen" Amis frägst ob das was die CIA/NSA macht
    > 100% korrekt ist, werden die fast alles für richtig empfinden.

    Und wenn ich 100% der "richtigen" Amerikaner frage?

  6. Re: Wundert mich nicht.

    Autor: AllDayPiano 03.06.19 - 15:00

    Die kannst Du nicht fragen, weil "Scheiße" (sic!) nicht antworten kann ;-)

    Reduziert man die phantastischen Umfrageergebnisse von Trockenobst auf einen realen Kern wird eher dabei heraus kommten, dass ein Großteil auf Grund manelnder Bildung oder - viel schlimmer - mangelndem Interesse keine Ahnung davon haben, was der CIA ist, was er tut. Das meiste kennen die Einwohner durch Filme wie Bourne Verschwörung und haben aber überhaupt keine Ahnung, welche Kernaufgaben der Verein besitzt und in wie weit deren hochgelobte Freiheit der "Nationalen Sicherheit" zum Opfer viel. Oder es ist den meisten schlichtweg egal.

    Genauso wie sich unser eins hier niemals patriotisch in Höchstform geben würde, und eine Aussage wie "Ich möchte für mein Vaterland kämpfen" nicht treffen würde. Dort ist das etwas mehr oder minder selbstverständliches. Hier sind es vielleicht 1 aus 10.000 die soetwas sagen, dort eher 1 aus 100.

    Gut, ich gebe zu, auch meine Zahlen sind ausgedacht, aber die Mentalität ist dort drüben halt eine ganz andere.

  7. Richtigen Schluss ziehen.

    Autor: Oh je 03.06.19 - 15:07

    Der richtige Schluss wäre: dass hier ist ein derzeit amerikanischer Planet und Unterwerfung und Abwarten ist eine erfolgreiche Überlebensstrategie.

    Tote Helden sind zwar nützlich aber als toter Held hat man wenig Spass.

  8. Re: Wundert mich nicht.

    Autor: azeu 03.06.19 - 15:42

    > "Ich möchte für mein Vaterland kämpfen"

    Wenn Du das hier laut sagst, landest Du gleich in der AfD-Nazi-Ecke ;)

    DU bist ...

  9. Re: Wundert mich nicht.

    Autor: Oh je 03.06.19 - 15:54

    Die AfD ist doch ein Rentnerverein deren Masterminds das Kämpfen noch von den Geschichten der Eltern aus ww2 kennt.

    Aber dass die groß kämpfen würden ist nicht zu erwarten. Groß reden aber immer, und sicher auch gerne kämpfen lassen.
    Fühlst du dich zum Kanonenfutter berufen?

  10. Re: Wundert mich nicht.

    Autor: happymeal 03.06.19 - 16:03

    plastikschaufel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Als ob er dort jemals einen Prozess bekommen würde.
    > Der verschwindet einfach von heute auf morgen auf wundersame Weise.

    Ja, wie Chelsea Manning. Oh, warte.

  11. Re: Wundert mich nicht.

    Autor: blaub4r 03.06.19 - 16:46

    plastikschaufel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Als ob er dort jemals einen Prozess bekommen würde.
    > Der verschwindet einfach von heute auf morgen auf wundersame Weise.


    manche haben ein weltbild. ein mensch der öffentlich unterwegs ist. den die presse überall hin verfolgt. dessen gesicht so bekannt ist das man es überall erkennen wird.

    wenn der verschwindet würden alle länder und alle journalisten der welt nach ihm suchen. die USA bzw CIA hätte danach mehr probleme als alles andere was im Prozess passieren kann.

    leute nicht alles ist eine verschwörung und nicht alles ist von fiktiven mächten gesteuert. versucht doch einfach mal zu leben, das dinge einfach passieren weil es passiert und nicht weil jemand das lenkt.

  12. Re: Wundert mich nicht.

    Autor: Anonymer Nutzer 03.06.19 - 17:16

    ich habe mal gelernt, dass alles eine ursache hat, und das aller meiste nicht fundermental erklärbare ist sicher von menschen gemacht, d.h. nichts passiert einfach so, sondern weil sie passieren muss oder menschen es so wollen.

    die cia und nsa sind keine fiktiven organisationen, vault 7 zeigte erneut womit sie sich u.a. beschäften, aufklärung, manipulation, organisation und einsatz von rechtswiedrigen mitteln darunter sabotage, aufruhranstiftung, entführung, folter und mord.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 03.06.19 17:27 durch ML82.

  13. Re: Wundert mich nicht.

    Autor: eidolon 03.06.19 - 17:55

    blaub4r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > die USA bzw CIA hätte danach mehr probleme als alles
    > andere was im Prozess passieren kann.

    Und die da wären? Alle befreundeten Länder werden brav schweigen oder höchstens ein "Assange verschwinden lassen? Das geht gar nicht" sagen und das wars dann. Und der Rest? Der ist den USA ziemlich egal. Und für die meisten Amis ist Assange eh ein Verbrecher, da wird auch nichts passieren.

  14. Re: Wundert mich nicht.

    Autor: Yash 03.06.19 - 17:59

    happymeal schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > plastikschaufel schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Als ob er dort jemals einen Prozess bekommen würde.
    > > Der verschwindet einfach von heute auf morgen auf wundersame Weise.
    >
    > Ja, wie Chelsea Manning. Oh, warte.
    Ja, er wird bestimmt so frei sein wie Manning im Moment. Oh, warte.

  15. Re: Wundert mich nicht.

    Autor: Niaxa 03.06.19 - 19:44

    Aber sicher doch...

  16. Re: Wundert mich nicht.

    Autor: noop 03.06.19 - 21:24

    Und?
    Wen interessiert an so einem schoenen Morgen in Seattle ein Assange? Ob der weiter Luft verbraucht oder sich selbststaendig im Saeurefass aufloest, is doch eigentlich total egal.

  17. Re: Wundert mich nicht.

    Autor: Anonymer Nutzer 03.06.19 - 23:04

    also du nimmst es als egal/gleich an dass ggf. menschen in säurefässern zersetzt werden?

    wie wäre es wenn wir morgen genau _dich_ dafür ran holen, ist dir das dir auch egal und sollte es allen egal sein?

  18. Re: Wundert mich nicht.

    Autor: ElTentakel 04.06.19 - 06:45

    ML82 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > also du nimmst es als egal/gleich an dass ggf. menschen in säurefässern
    > zersetzt werden?
    >
    > wie wäre es wenn wir morgen genau _dich_ dafür ran holen, ist dir das dir
    > auch egal und sollte es allen egal sein?

    Naja - das Auflösen im toten Zustand ist ja schon egal. Der Mord passiert ja vermutlich vorher,

  19. Re: Wundert mich nicht.

    Autor: ko3nig 04.06.19 - 10:40

    Ausserdem interessiert Assange doch wirklich niemanden, Alter wichtigtuer

    Golem Pur?
    Klar, nennt sich (NoScript, True)

  20. Re: Wundert mich nicht.

    Autor: Anonymer Nutzer 04.06.19 - 17:01

    genau, deswegen hängst auch du hier ab.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. intersoft AG, Hamburg
  2. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  3. Bayerische Versorgungskammer, München
  4. ilum:e informatik ag, Mainz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 69,99€ (Release am 21. Februar 2020, mit Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (-50%) 14,99€
  3. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Akku-FAQ: Vergesst den Memory-Effekt - vorerst!
Akku-FAQ
Vergesst den Memory-Effekt - vorerst!

Soll man Akkus ganz entladen oder nie unter 20 Prozent fallen lassen - oder garantiert ein ganz anderes Verhalten eine möglichst lange Lebensdauer? Und was ist mit dem Memory-Effekt? Wir geben Antworten.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Müll Pfand auf Fahrrad-Akkus gefordert
  2. Akku-FAQ Wo bleiben billige E-Autos?
  3. Echion Technologies Neuer Akku soll sich in sechs Minuten laden lassen

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

iPhone 11 im Test: Zwei Kameras beim iPhone reichen
iPhone 11 im Test
Zwei Kameras beim iPhone reichen

Das iPhone Xr war der heimliche Verkaufsschlager der letzten iPhone-Generation, mit dem iPhone 11 bekommt das Gerät nun einen Nachfolger. Im Test zeigt sich, dass Käufer auf die Kamerafunktionen der Pro-Modelle nicht verzichten müssen, uns stört auch das fehlende dritte Objektiv nicht - im Gegensatz zum Display.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tim Cook Apple-CEO verteidigt die Sperrung der Hongkong-Protestapp
  2. China Apple entfernt Hongkonger Protest-App aus App Store
  3. Smartphone Apple bietet kostenlose Reparatur für iPhone 6S an

  1. Archer2: Britischer Top-10-Supercomputer nutzt AMDs Epyc
    Archer2
    Britischer Top-10-Supercomputer nutzt AMDs Epyc

    Der Archer2 soll 2020 die höchste CPU-Leistung aller Supercomputer weltweit erreichen und es dank Beschleunigerkarten in die Top Ten schaffen. Im System stecken fast 12.000 Epyc-7002-Chips und Next-Gen-Radeons.

  2. Corsair One: Wakü-Rechner erhalten mehr RAM- und SSD-Kapazität
    Corsair One
    Wakü-Rechner erhalten mehr RAM- und SSD-Kapazität

    Mit dem i182, dem i164 und dem i145 aktualisiert Corsair die One-Serie: Die wassergekühlten Komplett-PCs werden mit doppelt so viel DDR4-Speicher und doppelt so großen SSDs ausgerüstet.

  3. ChromeOS: Google zeigt neues Pixelbook Go und benennt Start von Stadia
    ChromeOS
    Google zeigt neues Pixelbook Go und benennt Start von Stadia

    Das Pixelbook Go ist ein Clamshell-Notebook mit ChromeOS, das eher eine Ergänzung als ein Nachfolger des Ur-Pixelbooks ist. Zumindest kostet es wesentlich weniger. Auch der genaue Starttermin für Stadia steht jetzt fest.


  1. 18:25

  2. 17:30

  3. 17:20

  4. 17:12

  5. 17:00

  6. 17:00

  7. 17:00

  8. 16:11