1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows: 250 Millionen Euro des…
  6. Thema

Limux war KEIN Fehlschlag

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Limux war KEIN Fehlschlag

    Autor: Blackhazard 16.04.18 - 11:48

    du sprichst von Loddyismus und schickst einen Link von ARD....geiler Geht es nicht 1+

  2. Re: Limux war KEIN Fehlschlag

    Autor: RipClaw 16.04.18 - 12:01

    Blackhazard schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > also in den Behörden ist 2016 der letzte WinXP Rechner (Client) offline
    > genommen worden. die meisten sind Windows 7 ... einige wenige (IT-Behörden)
    > Windows 10
    >
    > Die meisten Server laufen auf Windows Server 2008 R2 und nur weniger auf
    > 2012.
    > Viele Linuxserver sind vorhanden (Webserver)
    >
    > Also eine Umstellung auf Windows 10 wird auf Landesebene und Bundesebene
    > für Ende 2019/2020 forciert

    Wieso wird eigentlich nie darüber berichtet was diese Umstellungen so kosten und was das für ein Aufwand ist ?

    Die Kosten für solche Umstellungen dürfte auch nicht gerade gering sein und auch Schulungen dürften nötig werden wenn sich z.B. mal wieder im Office was an der Oberfläche ändert.

    Ich glaube die meisten haben so die Vorstellung das die Upgrade in Firmen so ablaufen wie privat. Der alte Laptop mit Windows 7 wird entsorgt und der mit Windows 10 gekauft. Vielleicht noch ein paar Daten kopiert und Programme installiert und das war es dann auch.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.04.18 12:01 durch RipClaw.

  3. Re: Limux war KEIN Fehlschlag

    Autor: Mithrandir 19.04.18 - 13:33

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zuerst bitte eine Quelle für die Behauptung, es hätte enorme
    > Akzeptanzprobleme gegeben, die Grund für das Scheitern des Projektes waren.

    "Du zuerst!"
    "Nein, du!"
    "Nein, du!"
    "Nein, du!"

    Glückwunsch, so funktioniert das Internet. :)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deloitte, verschiedene Standorte
  2. SIZ GmbH, Bonn
  3. EOS GmbH Electro Optical Systems, Krailling
  4. Deutschland sicher im Netz e.V., Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

Fitnesstracker im Test: Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4
Fitnesstracker im Test
Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4

Alle kosten um die 30 Euro, haben ähnliche Funktionen - trotzdem gibt es bei aktuellen Fitnesstrackern von Aldi, Honor und Xiaomi spürbare Unterschiede. Als größte Stärke des Geräts von Aldi empfanden wir kurioserweise eine technische Schwäche.
Von Peter Steinlechner

  1. Wearable Acer und Vatikan präsentieren smarten Rosenkranz
  2. Apple Watch Series 5 im Test Endlich richtungsweisend
  3. Suunto 5 Sportuhr mit schlauem Akku vorgestellt

Elektroautos in Tiefgaragen: Was tun, wenn's brennt?
Elektroautos in Tiefgaragen
Was tun, wenn's brennt?

Was kann passieren, wenn Elektroautos in einer Tiefgarage brennen? Während Brandschutzexperten dringend mehr Forschung fordern und ein Parkverbot nicht ausschließen, wollen die Bundesländer die Garagenverordnung verschärfen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mercedes E-Econic Daimler elektrifiziert den Müllwagen
  2. Umweltprämie für Elektroautos Regierung verzögert Prüfung durch EU-Kommission
  3. Intransparente Preise Verbraucherschützer mahnen Ladenetzbetreiber New Motion ab

  1. Pakete: Neue DHL-Packstationen nur noch mit App nutzbar
    Pakete
    Neue DHL-Packstationen nur noch mit App nutzbar

    Die DHL testet an rund 20 neuen Packstationen den Betrieb nur mit der App. Die Packstationen haben kein Display mehr.

  2. P-CUP: Ultraschnelle Kamera bildet Ausbreitung von Schockwellen ab
    P-CUP
    Ultraschnelle Kamera bildet Ausbreitung von Schockwellen ab

    Sie ist zwar nur ein Zehntel so schnell wie die schnellste Kamera der Welt; aber dafür kann P-CUP schnelle Prozesse in transparenten Objekten erfassen und vielleicht auch die Kommunikation von Nervenzellen untereinander.

  3. Tarife: Noch kein genauer Starttermin für 5G bei Telefónica
    Tarife
    Noch kein genauer Starttermin für 5G bei Telefónica

    Das 5G-Netz der Telefónica wird bereits aufgebaut. Wann es losgehen soll, ist weiterhin unklar. Doch einige Informationen sind bereits verfügbar.


  1. 18:40

  2. 18:22

  3. 17:42

  4. 17:32

  5. 16:02

  6. 15:15

  7. 15:00

  8. 14:45