1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows: Microsoft kontrolliert…
  6. Thema

Und wieder einmal ein Plus für Linux Distributionen !

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Und wieder einmal ein Plus für Linux Distributionen !

    Autor: JTR 04.02.15 - 12:54

    Ähm es geht hier um Firmen und nicht Privatpersonen. Da sind ganz andere Faktoren wichtig. Die paar tausend Euro die du bei Linux an Lizenz sparst, gibst du für den Support aus, was ja bei Microsoft einfach mit der Lizenz verbunden ist soweit ich weiss. Also bist du dort wieder gleich weit. Windows versteht jeder Nutzer. Linux hat nur schon für Verwirrung gesorgt weil es derart viel Distributionen gibt die was die GUI anbelangt grundlegend teils sich unterscheiden.

  2. Re: Und wieder einmal ein Plus für Linux Distributionen !

    Autor: nille02 04.02.15 - 12:54

    nicoledos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, den Vertragsfasching hat man MS auch. Nur weil jede kleine Bude MS
    > Support bietet, ist da noch lange keine Qualität dahinter. Den passenden
    > Partner zu finden gestaltet sich sogar schwieriger.

    Die Auswahl macht es. Im Microsoft Umfeld gibt es auch für fast alles nettes Klopapier, was nachweisen soll wer was kann.

    > Der Hauptvorteil unter Linux, man muss nicht die gesamte IT auswechseln,
    > nur weil MS den Support für eine bestimmte Version einstellt.

    Ach, und wenn du eine Software nutzt die auf RHEL Ausgelegt ist, und du nur auf RHEL Support bekommst, kannst du nicht einfach CentOS oder eine andere Distribution nutzen.

    > Oder Maschinen, deren Steuerungen nur auf alten XP oder gar DOS laufen.

    Das hat mit dem OS Hersteller ja erst mal weniger zu tun. Microsoft bietet aber recht lange Support für ihre embedded Systeme.

    > Da ist
    > man dann froh, wenn man manche Probleme in einer Linuxumgebung nicht hat.

    Weil es etwas entsprechendes oft nicht gibt oder es auch richtig teuer wird.

  3. Re: Und wieder einmal ein Plus für Linux Distributionen !

    Autor: plutoniumsulfat 04.02.15 - 12:56

    Die Lizenzen aus der Uni/Berufschule darf man weiter verwenden ;)

  4. Re: Und wieder einmal ein Plus für Linux Distributionen !

    Autor: nille02 04.02.15 - 12:58

    JTR schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die paar tausend Euro die du bei Linux an Lizenz sparst,
    > gibst du für den Support aus, was ja bei Microsoft einfach mit der Lizenz
    > verbunden ist soweit ich weiss.

    Support gibt es da nur von anderen Dienstleistern. Also nur mit den Lizenzen kommt man nicht weit. Auf dem Klienten ist Windows auch erst mal Spott günstig. Sobald du aber Windows Server noch betreibst, wird es richtig Teuer. Da wird dann Pro User kassiert. Zusätzlich kommt noch der Support.

    Bei Microsoft ist da nur das Komplettpaket mit allem drum und dran interessant.

  5. Re: Und wieder einmal ein Plus für Linux Distributionen !

    Autor: Andrej553 04.02.15 - 13:06

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Lizenzen aus der Uni/Berufschule darf man weiter verwenden ;)


    Die Lizenzen darf man benutzen ja, jedoch mit der Einschränkung sie AUSSCHLIEßLICH für Weiterbildung zu nutzen. Übrigends auch schon während des Studiums.
    Einmal kurz nen privates Youtube Video ansehen? -> Neustart und im Dualboot das private Windows wählen.

  6. Re: Und wieder einmal ein Plus für Linux Distributionen !

    Autor: ansi4713 04.02.15 - 13:08

    TechnikusDA schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... Man sieht es ja in München die hatten auch auf Linux
    > gesetzt und gehen davon wieder weg. ...

    Klar, aber nicht weil die Umstellung an sich zu teuer gewesen wäre, sondern wohl eher weil der neue OB ein MS Fan ist. Die Probleme, über die auch hier bei Golem berichtet wurde, wären wohl auch bei einer MS Infrastruktur aufgetreten.
    Und das der Umzug der Zentrale von MS-Deutschland so absolut gar nichts damit zu tun hat mag ich auch nicht so recht glauben.

    Bit denne...
    ansi4713

  7. Re: Und wieder einmal ein Plus für Linux Distributionen !

    Autor: FearTheMindKiller 04.02.15 - 13:12

    ChMu schrieb:
    > > Man muss keine lizenz kaufen ,keine zwangsregistrierung ,keine
    > > Zwangsaktiverung.
    >
    > Du redest von Deinem eigenen Bastelcomputer. Da ist das wohl richtig.
    Keine Ahnung was du meinst. Bsp. RedHat, die freie Version
    davon ist CentOS, die entspricht RH Bit für Bit. Die darfst du auch kommerziell
    benutzen. Egal ob mit freier SW (zB Postgresql) oder closed SW (zB Oracle DB).

    > eine Umstellung auf Linux richtig teuer. Bei kommerziellem Einsatz ist
    > Linux naemlich auf einmal gar nicht mehr so "frei" und die "community" kann
    Doch. Bei kommerziellem Einsatz ist Linux genau so frei. Du zahlst
    bei Linux immer nur für den Support. Und ob du Support
    kaufen willst entscheidest du selbst, zwingen kann dich dazu keiner.

    FearTheMindKiller

  8. Re: Und wieder einmal ein Plus für Linux Distributionen !

    Autor: -bongo- 04.02.15 - 13:13

    JohnnyMaxwell schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nugget32 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Man muss keine lizenz kaufen ,keine zwangsregistrierung ,keine
    > > Zwangsaktiverung.
    > > Das die Mehrheit der Anwender das nicht begreifen will das Sie bei
    > > Microsoft auf gedeih und Verderb denen ausgeliefert sind muss man nicht
    > > verstehen. So eine Firma muss man nicht Unterstützen. Schade das es noch
    > zu
    > > wenige Leute gibt die mit Linux Distributionen arbeiten. Hoffentlich
    > werden
    > > es mehr .
    >
    > Naja.. "Arbeiten" kann man das nicht nennen was man mit Linux macht,
    > "basteln" trifft es eher.

    wie viele andere Sachen auch ist Linux ist ein sehr komplexes Werkzeug mit dem erst umgehen lernen muss um damit effektiv arbeiten zu können, wenn man aber das einmal gelernt hat und die Effektivität um vielfaches höher als bei Windows :-)

    > Sorry das ich es so hart sage, leider ist es so. Ich sehe nullkommanull
    > Mehrwert eine Linux Distri einzusetzen, weder privat noch geschäftlich.

    dafür muss man sich doch nicht entschuldigen :-)
    daran ist auch nichts auszusetzen.

    Ich kenne paar Windows-Admins, die können mit Linux auch nichts anfangen, den fehlt einfach die Registry, Gruppenrichtlinien, AD, Explorer, Desktop usw.

    > Wenn man saubere MS Lizenzen hat, hört man von denen nie wieder was. So
    > einfach ist das.

    das stimmt (bis jetzt)

  9. Re: Und wieder einmal ein Plus für Linux Distributionen !

    Autor: janlange 04.02.15 - 13:15

    nille02 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    Auf dem Klienten ist Windows auch erst mal
    > Spott günstig. Sobald du aber Windows Server noch betreibst, wird es
    > richtig Teuer. Da wird dann Pro User kassiert.

    Richtig Teuer? Dann wird kassiert?
    Entschuldigung.. aber eine User CAL kostet auf Lebenszeit 30 ¤ pro User. Das ist doch wohl problemlos erwirtschaftbar.

  10. Re: Und wieder einmal ein Plus für Linux Distributionen !

    Autor: throgh 04.02.15 - 13:21

    Dann sucht man sich eben eine Distribution mit der passenden Oberfläche aus respektive beginnt selbst eine Anpassung vorzunehmen. Das ist mitnichten Hexenwerk oder gar mit riesigen Aufwänden verbunden. Schon längst kann Linux in kleinen Betrieben direkt zum Einsatz gebracht werden und ist ebenso produktiv wie Windows. Es geht hier schlicht um Vorbehalte auf Basis von Hörensagen. Den Ruf des "Bastelsystems" wird Linux wohlweislich noch lange inne haben. Aber was ist daran schlecht? Ob nun die Daten auf einem NTFS-Dateisystem oder einer ext4-Partition liegen macht welchen Unterschied? Oder vielleicht ZFS oder BRTFS, welche nochmals performanter für viele Dateioperationen sind? Es gibt auch nicht DAS Linux. Es gibt viele Distributionen, die sich damit beschäftigen. Und wo ist das Problem?

  11. Re: Und wieder einmal ein Plus für Linux Distributionen !

    Autor: nille02 04.02.15 - 13:21

    janlange schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Richtig Teuer? Dann wird kassiert?
    > Entschuldigung.. aber eine User CAL kostet auf Lebenszeit 30 ¤ pro User.
    > Das ist doch wohl problemlos erwirtschaftbar.

    Die dann auch für die unterschiedlichen Lösungen und Versionen kassiert werden.

  12. Re: Und wieder einmal ein Plus für Linux Distributionen !

    Autor: StarFire 04.02.15 - 13:22

    TechnikusDA schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    [snip]
    > Und die Lizenzen werden zurecht vom Hersteller überprüft. Wieviel ehemalige

    Wohl kaum! Ein Hersteller hat wohl kaum das Recht, sich in jedem Betrieb, der dessen Produkt einsetzt, rumzustöbern.
    MS kann, wenn sie einen Verdacht haben, den Betrieb einklagen. Dann müssen SIE aber auch den Beweis erbringen, dass zu wenig bezahlt worden ist.

    Ich finde die ganze Geschichte sowieso sehr merkwürdig!

    Gruss SF

  13. Re: Und wieder einmal ein Plus für Linux Distributionen !

    Autor: janlange 04.02.15 - 13:26

    nille02 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > janlange schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Richtig Teuer? Dann wird kassiert?
    > > Entschuldigung.. aber eine User CAL kostet auf Lebenszeit 30 ¤ pro User.
    > > Das ist doch wohl problemlos erwirtschaftbar.
    >
    > Die dann auch für die unterschiedlichen Lösungen und Versionen kassiert
    > werden.

    Eine neue Generation des Windows Server Betriebssystems benötigt eine neue User CAL, das ist richtig. Aber die User CAL ist komplett abwärtskompatibel.. und in der Praxis überspringen die meisten Unternehmen immer eine Generation, denn auch die Dienstleistung alles neu zu installieren muss finanziell abgewägt werden. (und natürlich ob die neue Version einen funktionalen Vorteil bietet)

    Kaufst du andere Produkte anderer Hersteller zahlst du auch Geld. Natürlich musst du pro Software Lizenzen bezahlen. Wenn dein Geschäftsbereich dies erfordert, dann sind die Kosten auch völlig legitim.

    Irgendwo muss man mal auf dem Boden der Tatsachen bleiben. Nen Zweitauto vom selben Hersteller bekommste auch nicht für Umme. Also überlegst du dir ob du es wirklich brauchst.. ob es dir einen Mehrwert gibt oder nicht.

  14. Re: Und wieder einmal ein Plus für Linux Distributionen !

    Autor: FearTheMindKiller 04.02.15 - 13:35

    nille02 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nugget32 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Man muss keine lizenz kaufen
    >
    > Das werden die Firmen distros wie RedHat anders sehen.

    RedHat bietet dir Support. Den musst du nicht kaufen.
    RH verkauft keine LizenZ, geht mit Linux nämlich nicht.
    Die Lizenz ist GPL.

  15. Re: Und wieder einmal ein Plus für Linux Distributionen !

    Autor: QDOS 04.02.15 - 13:37

    FearTheMindKiller schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > RH verkauft keine LizenZ, geht mit Linux nämlich nicht.
    Das macht Formal Microsoft auch nicht, sie verkaufen dir ein begrenztes(!) Nutzungsrecht…

  16. Re: Und wieder einmal ein Plus für Linux Distributionen !

    Autor: nille02 04.02.15 - 13:38

    FearTheMindKiller schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > RedHat bietet dir Support. Den musst du nicht kaufen.
    > RH verkauft keine LizenZ, geht mit Linux nämlich nicht.
    > Die Lizenz ist GPL.

    Daher kostet eine Workstation Lizenz ohne Support RHEL $179 im Jahr. Und Desktop $50 im Jahr.

    Und nur weil der Kernel unter GPL steht muss RHEL das nicht auch sein. So Viral ist die GPL nun nicht ;)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.02.15 13:39 durch nille02.

  17. Re: Und wieder einmal ein Plus für Linux Distributionen !

    Autor: Oldschooler 04.02.15 - 13:42

    JohnnyMaxwell schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Naja.. "Arbeiten" kann man das nicht nennen was man mit Linux macht,
    > "basteln" trifft es eher.
    >
    > Sorry das ich es so hart sage, leider ist es so. Ich sehe nullkommanull
    > Mehrwert eine Linux Distri einzusetzen, weder privat noch geschäftlich.

    Wie viele Administratoren habt ihr, die sich um die Wehwehchen nach einem Windows-Update kümmert, das nicht korrekt gelaufen ist?

    > Wenn man saubere MS Lizenzen hat, hört man von denen nie wieder was. So
    > einfach ist das.

    Dein Halbwissen ist ja erschreckend! Ich gebe dir mal eine Aufgabe: Aktualisiere über 400 Clients und 35 Server in ganz deutschland auf die neuste Version des eingesetzten Betriebssystems, ein mal für Windows und ein mal für Linux. Mal schauen ob 435 mal händisches Klicki-Bunti schneller ist als der einfache Linux-Script der ein mal durchläuft!

  18. Re: Und wieder einmal ein Plus für Linux Distributionen !

    Autor: violator 04.02.15 - 13:43

    Nugget32 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das die Mehrheit der Anwender das nicht begreifen will das Sie bei
    > Microsoft auf gedeih und Verderb denen ausgeliefert sind muss man nicht
    > verstehen.

    Man sollte aber verstehen, dass die meisten nicht Windows nutzen weils Windows ist, sondern weils unter Windows die meiste Software gibt, bzw. die die der Nutzer nutzen will. Da bringts einem nix, wenn man unter Linux keine Lizenz kaufen muss, wenn die gewünschten Programme gar nicht erhältlich sind.

  19. Re: Und wieder einmal ein Plus für Linux Distributionen !

    Autor: FearTheMindKiller 04.02.15 - 13:43

    nille02 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > FearTheMindKiller schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > RedHat bietet dir Support. Den musst du nicht kaufen.
    > > RH verkauft keine LizenZ, geht mit Linux nämlich nicht.
    > > Die Lizenz ist GPL.
    >
    > Daher kostet eine Workstation Lizenz ohne Support RHEL $179 im Jahr. Und
    > Desktop $50 im Jahr.
    Dich hindert niemand daran CentOS zu nehmen.

  20. Re: Und wieder einmal ein Plus für Linux Distributionen !

    Autor: kopfschüttel 04.02.15 - 13:50

    Oh, da hat einer mal einmal was getan und kann jetzt die ganze Welt erklären.
    Respekt!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Frontend Software Engineer (m/w/d)
    aconso AG, Bielefeld, Berlin
  2. SAP S / 4HANA Manufacturing Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum München
  3. Architect Data Center & Cloud (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  4. Professional Functional Data Management Material Master (m/w/d)
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Schweinfurt

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 153,11€ (Bestpreis!)
  2. 59,00€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Kingston NV1 TB SSD für 79,90€, SPC Gear SM950T Streaming-Micro für 42,99€, Edifier...
  4. (u. a. Sandisk Ultra M.2 1 TB SSD für 88,00€, WD SN850 500 GB SSD für 88,00€, WD My Passport...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


NUC11 Extreme (Beast Canyon) im Test: Intels Mini-PC ist ein Biest
NUC11 Extreme (Beast Canyon) im Test
Intels Mini-PC ist ein Biest

Hohe Performance bei acht Litern Volumen: Der Beast Canyon macht seinem Namen alle Ehre, allerdings brüllt das NUC-System entsprechend.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Atlas Canyon Intel plant 10-nm-Atom-NUC
  2. Phantom Canyon NUC11 startet mit Tiger Lake und RTX 2060

Form Energy: Eisen-Luft-Akku soll Energiespeicherprobleme lösen
Form Energy
Eisen-Luft-Akku soll Energiespeicherprobleme lösen

Mit Geld von Bill Gates und Jeff Bezos sollen große, billige Akkus Strom für mehrere Tage speichern. Kann die Technik liefern, was sie verspricht?
Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Förderprogramm Bund will Fachkräfte für Akkuindustrie ausbilden lassen
  2. Akkutechnologie Südkorea investiert 30 Milliarden Euro in Akkutechnologie
  3. CR2032 Airtags sind für Kleinkinder eine Gefahr

Burnout in der IT: Es ging einfach nichts mehr
Burnout in der IT
"Es ging einfach nichts mehr"

Geht es um die psychische Gesundheit ihrer Mitarbeiter, appellieren Firmen oft an deren Eigenverantwortung. Doch vor allem in der Pandemie reicht das nicht.
Von Pauline Schinkel