1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wirtschaftsstreit: US-Regierung…

Man will falsche Aussagen von den US Buergern fernhalten.

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Man will falsche Aussagen von den US Buergern fernhalten.

    Autor: ChMu 06.08.20 - 12:15

    So so, was ist dann mit Facebook oder Twitter wo jeder und sein Hund die wildesten Luegen verbreiten kann wie zB der momentane Praesident? Luegen welche in der Realitaet Menschenleben kosten, Amerikanische Menschenleben? Das ist ok?

    Aber tanzende Hunde auf TikTok sind ein nationales Risiko?

    Na ja, Beweise braucht man ja nicht, man hat mit wilden Behauptungen schon echte Kriege angefangen und hundert tausende umgebracht, einfach so, die Waffenlobby muss ja ihre Teile irgendwo testen.

    China wird es ueberleben (das vom Boykott betroffene Huawei konnte seinen Umsatz und Gewinn STEIGERN) und derweil werden die Schlangen vor den Foodbanks in den USA laenger. Da sind Gefahren wie TikTok natuerlich wichtiger. Wen interessieren 44 Millionen Arbeitslose? Eh keine validen Waehler.
    Ups, Trump muss auf den Golf course. Morgen ist ein neuer Tag.

    It is what it is.

  2. Re: Man will falsche Aussagen von den US Buergern fernhalten.

    Autor: tomate.salat.inc 06.08.20 - 14:14

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So so, was ist dann mit Facebook oder Twitter wo ...

    ... Trump permanent falsche Aussagen verbreitet? Hat man vllt eher Angst davor, dass Wahrheiten ins Land kommen könnten oO?

  3. Re: Man will falsche Aussagen von den US Buergern fernhalten.

    Autor: ChMu 06.08.20 - 14:48

    tomate.salat.inc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ChMu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > So so, was ist dann mit Facebook oder Twitter wo ...
    >
    > ... Trump permanent falsche Aussagen verbreitet? Hat man vllt eher Angst
    > davor, dass Wahrheiten ins Land kommen könnten oO?

    Welche Wahrheiten waeren das? In den letzten drei einhalb Jahren war ja noch nichts. Inzwischen werden seine Geschichten ja immer wilder, nun ist es mit Warn Hinweisen nicht mehr getan, Facebook hat gestern ein Video von ihm ganz geloescht. Aber er wird Twitter verbieten wollen wenn sie ihn sperren. Irgend ein Chinese hat da bestimmt auch mal investiert.

  4. Re: Man will falsche Aussagen von den US Buergern fernhalten.

    Autor: tomate.salat.inc 06.08.20 - 15:13

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Welche Wahrheiten waeren das? In den letzten drei einhalb Jahren war ja
    > noch nichts.

    Ich glaub du missverstehst mich. Damit meinte ich das China sich ein Beispiel an Twitter nehmen könnte und plötzlich Fakten unter Trumps Twitterstuss postet ;-). Trump mag ja weder Fakten noch die Realität. Also schirmt man sich ab.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, München-Unterföhring
  2. Asseco Solutions AG, Karlsruhe
  3. nexnet GmbH, Berlin
  4. BROCKHAUS AG, Lünen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. für PC, PS4/PS5, Xbox und Switch
  3. 6,99€
  4. 16,29€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme