Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wochenrückblick: Wenig Daten von…

Der eigentliche Skandal ist nicht Facebook

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Der eigentliche Skandal ist nicht Facebook

    Autor: Hakuro 14.04.18 - 14:11

    Sondern die Zugeständnisse unserer Regierung an derartigen Geschäfsmodellen. Die finden nämlich solche Gebahren ökonomisch sinnvoll obwohl Big Data basierte Geschäftsmodelle nachweislich den Einzelhandel zerstören und den Mittelstand angreifen. Diese ganzen Vorladungen/Verhöhre sind doch nur die Brot und Spiele des 21 Jahrhunderts.

  2. Re: Der eigentliche Skandal ist nicht Facebook

    Autor: emdotjay 14.04.18 - 15:44

    Hakuro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sondern die Zugeständnisse unserer Regierung an derartigen
    > Geschäfsmodellen. Die finden nämlich solche Gebahren ökonomisch sinnvoll
    > obwohl Big Data basierte Geschäftsmodelle nachweislich den Einzelhandel
    > zerstören und den Mittelstand angreifen. Diese ganzen Vorladungen/Verhöhre
    > sind doch nur die Brot und Spiele des 21 Jahrhunderts.

    +1

  3. Re: Der eigentliche Skandal ist nicht Facebook

    Autor: ElMario 14.04.18 - 18:02

    Hakuro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sondern die Zugeständnisse unserer Regierung an derartigen
    > Geschäfsmodellen. Die finden nämlich solche Gebahren ökonomisch sinnvoll
    > obwohl Big Data basierte Geschäftsmodelle nachweislich den Einzelhandel
    > zerstören und den Mittelstand angreifen. Diese ganzen Vorladungen/Verhöhre
    > sind doch nur die Brot und Spiele des 21 Jahrhunderts.

    +303

  4. Re: Der eigentliche Skandal ist nicht Facebook

    Autor: Trockenobst 15.04.18 - 12:44

    Hakuro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Diese ganzen Vorladungen/Verhöhre
    > sind doch nur die Brot und Spiele des 21 Jahrhunderts.

    Nunja, die Firmen wollten in Europa sich nicht auf einen Stromanschluss an den Handys einigen, dann hat die EU gesagt, fuckt it, alle bekommen den 5V MicroUSB.

    Wenn man will geht das ja. Es ist nur nie der wirkliche Wille da, in einem kapitalistischen, merkantilen System wirklich in den Markt einzugreifen. Und wenn man es macht, wie in DE mit dem Löschgesetz, ist eher hanebüchen, fragwürdig und quatschig.

    Letztendlich ist eine mulitnationale Firma mit Milliarden auf dem Konto niemanden mehr Rechenschaft schuldig. Die angebliche Kontrolle über den Aufsichtsrat und Aktionären ist bei großen Anteileignern und systemischen Investments wie Großbanken und Rentenfonds auch nur eine Show.

    Amazon hat 10 Jahre keinen Cent Dividende bezahlt, aber keiner hat seine Kohle rausgenommen. Keiner hat Druck gemacht. Die haben einfach das Long Game mitgemacht weil Bezos genauso keinerlei Anstalten macht sich irgendwem zu beugen, auch nicht Verdi in Deutschland.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Entgelt und Rente AG, Langenfeld
  2. M-net Telekommunikations GmbH, München
  3. über duerenhoff GmbH, Stuttgart
  4. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, St. Wendel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)
  2. (u. a. The Hateful 8 Blu-ray, Hacksaw Ridge Blu-ray, Unlocked Blu-ray, Ziemlich beste Freunde Blu...
  3. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Paperino im Interview: "Am Ende ist es nicht so schwer, wie es aussieht"
Paperino im Interview
"Am Ende ist es nicht so schwer, wie es aussieht"
  1. Kickstarter Soundcam macht Geräusche in Echtzeit sichtbar
  2. Turris Mox Cz.nic plant modularen Router per Crowdfunding
  3. Light Phone 2 Das Mobiltelefon für Abschalter

A Way Out im Test: Knast-Koop mit tiefgründiger Story
A Way Out im Test
Knast-Koop mit tiefgründiger Story
  1. Spielemarkt Download-Anteil bei Games steigt auf 42 Prozent
  2. Mobbing Sponsoren distanzieren sich von Bully Hunters
  3. Analogue Super Nt im Test FPGA-Zeitmaschine mit minimaler Realitätskrümmung

IMSI Privacy: 5G macht IMSI-Catcher wertlos
IMSI Privacy
5G macht IMSI-Catcher wertlos
  1. DAB+ Radiosender hoffen auf 5G als Übertragungsweg
  2. Netzbetreiber 5G kommt endlich in die Umsetzungsphase
  3. Mobilfunk 5G-Frequenzen in EU ab 2020 für bis zu 20 Jahre verfügbar

  1. Verdi: Amazon-Lagerarbeiter wollen internationale Streiks
    Verdi
    Amazon-Lagerarbeiter wollen internationale Streiks

    Gewerkschafter bei Amazon wollen ihre Streiks für mehr Geld und bessere Arbeitsbedingungen global koordinieren. In den USA und Europa will man versuchen, zur gleichen Zeit zu kämpfen.

  2. Notebooks: Lenovos Business-Thinkpads mit Ryzen Mobile kommen
    Notebooks
    Lenovos Business-Thinkpads mit Ryzen Mobile kommen

    In den kommenden Wochen dürften die ersten Thinkpads für den professionellen Einsatz mit mobilen AMD-Prozessoren auf den Markt kommen. Zusätzlich zu zwei Displaygrößen gibt es zahlreiche Konfigurationen und Robustheit.

  3. Adblock Plus: Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern
    Adblock Plus
    Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern

    Der Bundesgerichtshof hat im Streit um die Nutzung von Werbeblockern entschieden: Eyeo verstößt mit Adblock Plus gegen keine Gesetze. Axel Springer hat nach dem Urteil angekündigt, Verfassungsbeschwerde einreichen zu wollen.


  1. 19:01

  2. 17:18

  3. 16:44

  4. 16:27

  5. 16:00

  6. 15:00

  7. 14:43

  8. 14:28