1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Y-Titty und Daaruum…

Y-Titty und Daaruum: Landesmedienanstalt jagt Schleichwerber bei Youtube

Der Comedy-Gruppe Y-Titty und dem Youtube-Star Daaruum wird Schleichwerbung auf der Videoplattform vorgeworfen. Der Rechtsanwalt der Künstlergruppe weist die Vorwürfe zurück.

Über PC-Games lässt sich am besten ohne nerviges Gedöns oder Flamewar labern! Dafür gibt's den Freiraum!

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Gibt es deutsche Youtuber eigentlich auch in lustig? (Seiten: 1 2 ) 27

    blackout23 | 26.03.14 23:55 10.10.14 12:19

  2. 80¤ für Tausend Klicks... 1

    gaym0r | 31.03.14 13:45 31.03.14 13:45

  3. wer und wer? (Seiten: 1 2 ) 24

    ichbinhierzumflamen | 26.03.14 15:07 31.03.14 13:41

  4. Y-Tittys Anwalt lügt 7

    DerJochen | 27.03.14 19:15 29.03.14 22:02

  5. Das ist doch nichts neues! 3

    themarius | 27.03.14 14:35 28.03.14 16:25

  6. Report Mainz und die vermeintliche Schleichwerbung 1

    Strafakte | 28.03.14 12:15 28.03.14 12:15

  7. Schleichtwerbung ist Verboten? (Seiten: 1 2 3 ) 48

    DerGoldeneReiter | 26.03.14 15:44 28.03.14 10:03

  8. Mannomann, Youtube wird bald noch leerer sein 16

    M.P. | 26.03.14 17:01 27.03.14 14:04

  9. Produktempfehlungen verboten? 5

    TrudleR | 27.03.14 07:37 27.03.14 14:01

  10. Habe die keine anderen Sorgen? 6

    derdiedas | 26.03.14 16:00 27.03.14 12:35

  11. Wer nicht ?? 5

    JessicaOehmichen | 26.03.14 19:29 27.03.14 10:01

  12. "Wollen sie mitdiskutieren können die dies unter https://de-de.facebook.com/ARD‎ 1

    Kasabian | 27.03.14 07:50 27.03.14 07:50

  13. da gibt's deutlich schlimmere Schleichwerbung 3

    Tom85 | 26.03.14 23:21 27.03.14 03:29

  14. HA! Wer im Glashaus sitzt... 13

    Architekt | 26.03.14 16:50 26.03.14 23:20

  15. Was hat die Landesmedienanstalt mit Youtube zu tun? 4

    zenker_bln | 26.03.14 16:07 26.03.14 20:56

  16. Werbung in youtube clips? 2

    Anonymer Nutzer | 26.03.14 16:03 26.03.14 20:40

  17. Steuergelder 3

    Llame | 26.03.14 16:13 26.03.14 20:14

  18. ENDLICH 1

    redmord | 26.03.14 19:10 26.03.14 19:10

  19. 80¤ für 1'000 "klicks"... 4

    Eheran | 26.03.14 15:11 26.03.14 19:10

  20. INSM 1

    kurosawa | 26.03.14 18:08 26.03.14 18:08

  21. Na toll! Jetzt habe ich 2

    Keridalspidialose | 26.03.14 15:49 26.03.14 16:07

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. SPIER GmbH & Co. Fahrzeugwerk KG, Steinheim (Westfalen)
  2. Bürgerschaft der Freien und Hansestadt Hamburg, Hamburg
  3. Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, Nürnberg
  4. HARTING Stiftung & Co. KG, Espelkamp

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme