Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Youporn: Commerzbank kündigt…

Ich mag Youporn :-)

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich mag Youporn :-)

    Autor: HansWurschtReloaded 17.12.12 - 19:24

    Hihi.... :D

    Schon schöner Shice..... Seiten wie kath.net sind jahrelang aktiv und wahrscheinlich mit Konto bei Commerzbank...... oder auch der Papst bzw. die Kinderfickerkirche...... aber Youporn ist böse, jaja. Komische Welt. ^^



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.12.12 19:25 durch HansWurschtReloaded.

  2. Re: Ich mag Youporn :-)

    Autor: Charles Marlow 17.12.12 - 20:13

    Man merkt dabei mal wieder, aus welcher ideologischen Ecke heraus bei uns manipuliert wird.

  3. Re: Ich mag Youporn :-)

    Autor: Moe479 17.12.12 - 20:47

    das problem ist youporn ist ansich für lau ... werbelocker wie adblockplus eingesetzt vorausgesetzt.

    das passt nicht ins ansonsten nur abzockemilieu vom größerem rest, das allein macht verdächtig ... jeder mit einem breitbandanschluss ist raubkopierer, jeder der was ohne monetere kosten fail bietet ist steuerhinterzieher ... das ist die logik der fahnder die wir aus steuergelndern entlohnen.

    deutschland baut waffen - will den krieg.
    deutschland bevormundet - will keine münsigen bürger
    deutschland hört seine bürger ab - will keine freiheit.
    deuschland wird regiert - ohne legitimation durch die _einfache_ mehrheit (nicht einmal 50% bürger haben dafür gestimmt).

    was wollt ihr erwarten?

  4. Re: Ich mag Youporn :-)

    Autor: Garius 17.12.12 - 23:59

    Moe479 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > [...]
    > deutschland baut waffen - will den krieg.
    > deutschland bevormundet - will keine münsigen bürger
    > deutschland hört seine bürger ab - will keine freiheit.
    > deuschland wird regiert - ohne legitimation durch die _einfache_ mehrheit
    > (nicht einmal 50% bürger haben dafür gestimmt). [...]
    Vorsicht. Auch stetige Wiederholung gleicher Worte gehört zu den Manipulationstechniken ;)
    Ansonsten FULLACK

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. mobileX AG, München
  2. Ingentis Softwareentwicklung GmbH, Nürnberg
  3. afb Application Services AG, München
  4. Habermaaß GmbH, Bad Rodach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)
  2. 5,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf + 3€ Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kryptowährungen: Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
Kryptowährungen
Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
  1. Linux-Distributionen Mehr als 90 Prozent der Debian-Pakete reproduzierbar
  2. Die Woche im Video Strittige Standards, entzweite Bitcoins, eine Riesenkonsole
  3. Kryptowährung Bitcoin notiert auf neuem Rekordhoch

IETF Webpackage: Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
IETF Webpackage
Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
  1. IETF Netzwerker wollen Quic-Pakete tracken
  2. IETF DNS wird sicher, aber erst später
  3. IETF Wie TLS abgehört werden könnte

Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test: 240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test
240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
  1. LG 43UD79-B LG bringt Monitor mit 42,5-Zoll-Panel für vier Signalquellen
  2. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel
  3. Gaming-Bildschirme Freesync-Displays von Iiyama und Viewsonic

  1. Adobe: Die Flash-Ära endet 2020
    Adobe
    Die Flash-Ära endet 2020

    Adobe kündigt das Ende von Flash an. In drei Jahren wird es keine Fixes und Sicherheitsupdates für das Browser-Plugin mehr geben, von dem sich viele längst verabschiedet haben.

  2. Falscher Schulz-Tweet: Junge Union macht Wahlkampf mit Fake-News
    Falscher Schulz-Tweet
    Junge Union macht Wahlkampf mit Fake-News

    Im Gesetz gegen Hasskommentare warnte die Koalition vor der Gefahr durch strafbare Falschnachrichten. Nun liefert die bayerische Junge Union selbst ein Beispiel.

  3. BiCS3 X4: WDs Flash-Speicher fasst 96 GByte pro Chip
    BiCS3 X4
    WDs Flash-Speicher fasst 96 GByte pro Chip

    Vier statt drei Bit je Zelle: Der BiCS3 X4 genannte Flash-Speicher von Western Digital kommt so auf hohe 768 GBit. Vorerst wird der Hersteller aber nur Prototypen präsentieren.


  1. 21:02

  2. 18:42

  3. 15:46

  4. 15:02

  5. 14:09

  6. 13:37

  7. 13:26

  8. 12:26