1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Youtube: Google lässt…
  6. Thema

Gibt es einen ernsthaften Mohammed-Spielfilm?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Gibt es einen ernsthaften Mohammed-Spielfilm?

    Autor: sttn 16.09.12 - 03:42

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sttn schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > RiDn schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > sttn schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Atheismus ist eine Religion, weil sie alle Anforderungen dazu
    > erfüllt.
    > > > Zum
    > > > > Beispiel Missionierung.
    > > > >
    > > >
    > > > Facepalm. Wie oft siehst du denn missionierende Atheisten auf der
    > > Strassen?
    > > Das öfteren, zum Beispiel als Gegendemonstranten zu Lebensschutz-Demos.
    > Unter den Gegendemonstanten sind nur Atheisten?
    Laut dem was die von sich geben ja,

    > Und unter den Lebensschutz-Demonstranten nur Relgioese vertreter?
    > das glaubst du doch selbst nicht?
    Doch. Ich habe noch nie einen Atheisten dort angetroffen. Vielleicht mal einen Muslim ... aber keinen der Nein zu Gott sagt.

    > Zumal es bei einer solchen Demo nichteinmal um Atheismus geht, sondern um
    > eine Meinung bezueglich eines Problems! Und dieses muss nichteinmal etwas
    > mit Religion zu tun haben!
    Doch es hat viel mit Atheismus zu tun, weil die Sicht auf den Menschen eine andere ist.
    Hier gibt es die Diskission über den Zellhaufen den Christen nicht zu führen brauchen weil wir wissen das jeder Mensch nur ein Zellhaufen ist und es keine hochwertigen oder minderwertigen Menschen geben kann. Alle Menschen sind gleich, das gilt für Menschen im Mutterleib genauso wie für Menschen im Pflegeheim und alle andere.
    Aber so denken Christen ... andere denken anders.

    > >
    > > Aber noch öfters erlebe ich sie im Internet, teilweise ziemlich agressiv
    > > und auch dümmlich. Meistens nach der Masche: Ich bin besser und klüger
    > als
    > > Du weil ich nicht an Gott glaube.
    > Und was hat das mit Missionieren zu tun?
    Wenn Du ungefragt angelabert wirst weil Dir jemand seine Religion aufdrängen will, dann nenne ich das Missionierung. Und das erlebe ich überwiegend bei Muslimen und Atheisten. Zeugen Jehovas sind hier vergleichsweise nett und nur selten nervig.

    > Dein Beispiel zeugt wohl eher von individueller Arroganz!
    Warum?

    > Was hat das bitte mit einer Religion zu tun?
    Atheismus heisst ja nicht Religionslos, sondern Gottlos.
    Atheismus bedeutet jetzt nicht nur das einem etws fehlt, sondern auch das man einer Gruppe angehört die ihre religöse Einstellung als Gottlose definiert. Also eine Religion.
    Viele Atheisten sind übrigens Esoteriker, glauben an Astrologie und Familienkreise und sonst irgendwas in der Art.

    > Solche Aussagen findet man im Bezug zu jedem Thema!
    Und was sagt uns das? Nichts.

    > > Manche kommen dann mit irgendeinen naturwissenschaftlichen Unsinn weil
    > sie
    > > meinen das man Religion und Naturwissenschaft nicht vereinen kann.
    > Etc...
    > Im uebrigen ist deine Wortwahl "naturwissenschaftlicher Unsinn" exakt das
    > gleiche, was du im Vorsatz bemaengelst ...
    > ein Versuch der Diskreditierung!
    Es wäre eine Diskreditierung wenn ich nicht nicht die ehrliche Antwort darauf geben würde. Und wenn Du meinst ich liege da falsch, gehe mal auf ein Atheistenblog. Wie oft fällt das "naturwissenschaftliche" Argument. Schau mal nach, Du wirst überrascht sein. Naturwissenschaft ist der Gottglaubersatz, Naturwissenschaft ist die Antwort auf alles etc...
    Das geht dann sogar so weit das Atheisten ja sagen das Gottgläubige nur an Gott glauben weil sie keine naturwissenschaftlichen Antworten kennen. Das es viele Naturwissenschaftler gitb die Christen sind ... kommt in deren Vorstellungswelt nicht vor.
    Dabei ergänzen sich die Naturwissenschaften sehr gut mit der Theologie, aber um das zu akzeptieren braucht man zuerst etwas Respekt vor der Theologie und danach den Willen sich damit zu beschäftigen.

    >
    > >
    > > > Oder kennst du irgendein Ritual der Atheisten, das sie gemeinsam oder
    > > > einzeln durchführen?
    > > Braucht es das?
    > Braucht Religion das Kriterium der Missionierung?
    > das hast du dir doch genau so nur ausgedacht!?
    Es gibt ettliche Religionen die nicht missionieren, aber den Auftrag (lat.: missio: ‚(Aus-)Sendung‘, übertragen ‚Auftrag‘) zu andere von der eigenen religiösen Überzeugung zu überzeugen haben nur Religionen. Deshalb ist Missionierung immer ein guter Hinweis auf eine Religion.

    > "Im uebrigen hat er recht, wenn man den Funktionalistischer
    > Religionsbegriff nimmt!
    > Durkheim definiert Religion als solidarisches System von Überzeugungen und
    > Praktiken, die sich auf heilige Überzeugungen und Praktiken beziehen, die
    > in einer moralischen Gemeinschaft, die Kirche genannt wird, alle Personen
    > vereint, die ihr angehören." - Wikipedia
    Nur sind Kirchen keine Gemeinschaften die sich auf eine gemeinsame Moral definieren, Moral ist nicht die Basis für eine Kirche oder Religion.
    In Religionen mit Kasten wird das sehr deutlich, aber auch bei uns Christen mit den Anspruch eine lebendlige Beziehung zu Gott haben zu können läuft das ziemlich daneben. Gott ist uns Christen wichtig, die Moral ist bestenfalls ein Randthema.

    > Praktiken ... also auch Rituale die die Gemeinschaft formt!
    Auch das stimmt nicht. Die Rituale zwischen den Orthodoxen und den Evangelischen Christen sind sehr sehr unterschiedlich und das obwohl die theologischen Glaubensunterschiede nicht allzu groß sind.

    > Natuerlich koenntest du sagen, neineinein, diese Definition meine ich
    > nicht!
    > Nehmen wir halt die zweite Definition, die des Substanzialistischen
    > Religionsbegriffs:
    > "Allgemeine substanzialistische Definitionen von Religion beziehen Religion
    > auf die Auseinandersetzung des Menschen mit einer numinosen Macht oder den
    > Glauben an übernatürliche Wesen." - auch Wikipedia
    > uebenatuerliches Wesen - auch Gott genannt!
    Das stimmt auch nur teilweise, weil es auch Religionen mit mehren Göttern gibt und auch welche ohne Götter.

    >
    > Ah ... das ist aber jetzt bloed gelaufen ... da Atheismus ja ganz klar die
    > Existenz eines solchen Gottes leugnet, oder simplerweise nicht annimmt
    > (nicht-Glaube).
    Eigentlich ist nur Dein Versuch blöd gelaufen zu umschreiben was Religion ist.

    > Nach keiner der beiden gaengigen Definitionen waere atheismus eine
    > Religion, meiner Meinung nach!
    Deine gängigen Definitionen sind ziemlich veraltet und kommen aus einer Zeit wo die Menschen dachten es gibt maximal zwei odre drei Religionen. Du solltest im Jahr 2012 ankommen, die Welt ist globaler geworden.

    > Die erste Definition ist allerdings teilweise so weit gehalten, dass man
    > selbst Kunst, Sport oder politische Überzeugungen als Relegion werten
    > koennte ...
    > klar, wenn man es unbedingt so weit ziehen moechte ...
    Nur ist - wie gesagt - die 1. Definition genauso falsch wie die 2.

    > >
    > > Es gibt aber Propheten (Dawkins) und heilige Bücher.
    > Ok, jetzt wirds erst richtig falsch!
    > "Als Prophetie bezeichnet man die Verkündigung von Botschaften einer
    > Religion durch Personen, die sich durch einen Gott berufen sehen."
    > weiter "Solche Propheten (von altgriechisch pro-phetes:
    > „Fürsprecher”, „Sendbote”) legitimieren ihre
    > Botschaft im Unterschied zu einer rational begründeten Prognose und zum
    > Wahrsagen durch den Auftrag einer Gottheit, [...]"! - Wikipedia
    > Welche Gottheit? Atheisten glauben an keine Gottheit, er KANN somit kein
    > Prophet sein!
    Ohje ... ist Wikipedia vielleicht provinziell. War Buddha kein Prophet? Der hat sich aber nicht auf Gott berufen. So ein Mist aber auch ... schon wieder nichts ....

    > Des weiteren gibt es fuer Atheisten besondere (heilige) Buecher, das ist
    > richtig!
    > Nicht aber heilig in dem Sinne, in dem heilig sonst noch verwendet wird:
    > "Im allgemeinen Sprachgebrauch ist heilig ein religiöser Begriff mit der
    > zugedachten Bedeutung zur göttlichen Sphäre zugehörig, einer Gottheit
    > geweiht." - Wiki halt
    > schon wieder Gottheit! welche Gottheit?
    Autsch ... viele religiöse Bücher sind keinen Gottheiten geweiht. Denk bitte an den Buddhismus, aber ich denke auch die jüdische Midrasch ist nicht geweiht.
    Dann sind sogar Bücher in der Bibel keiner göttlichen Sphäre zugehörig .... ohje.

    Ich liebe Wikiepdia, bin selber aktiver Autor, aber es steht auch viel Mist drinnen.

    > >
    > > Es gibt auch eine Art Gotteslästerung, wenn zum Beispiel Atheisten auf
    > > einen treffen der wie ich ein Ex-Atheist ist. Was man da so alles zu
    > hören
    > > bekommt...
    > Gotteslaesterung ist ein Kriterium fuer eine Religion?
    Nein auch nicht. Wie will ein Buddhist Gott lästern wenn es für ihn keinen gibt?

    > Wenn dir das unangenehm ist ... weshalb nutzt du dann bezeichnungen wie
    > "naturwissenschaftlichen Unsinn"?
    Weil es "naturwissenschaftlicher Unsinn" ist wenn jemand Naturwissenschaften als Religionsersatz verwendet. Dawkins und seine Jünger sind hier sehr anfällig.

    > Offensichtlich tust du Argumente und Ansichten da ja auch als Maerchen ab
    > ...
    Nein, warum?

    > eben so werden Atheisten Religioese gegebenheiten als Maerchen abtun ...
    Mir sind Fakten lieber als Märchen. Das ist ja gerde das was mich an vielen Atheisten nervt. Es fehlen Fakten...

    Das war auch etws was mich schon gestört hat als ich selber noch Atheist war. Nichts ist wirklich zu Ende gedacht, vieles hypothetisch und Sinn gibt es nicht.

    > Ich habe noch nie verstanden, weshalb Gotteslaesterung von
    > "aussenstehenden" ein Problem waere ... die kommen doch dann vermutlich eh
    > in irgend eine Hoelle ...
    Ist das auch für Dich ein Religionsbeweis?
    Sonst ... zumindest bei uns Christen kommst Du deshalb nicht in die Hölle. Aber um das zu wissen und zu begreifen müsstest Du mehr von Religion wissen als man mit einem Blick in Wikipedia begreifen kann.

    >
    > PS: Wenn Atheismus eine Religion ist, wuensche ich die gleichen
    > Sonderrechte bitte!
    Hast Du nicht genügend Rechte?

    > Ich moechte, da es mir meine Religion vorschreibt, Sonntags einkaufen
    > gehen!
    Kannst Du doch. Gibt es bei Dir keine Tankstellen?

    > WIR moechten noch ein paar Feiertage mehr, atheistische Feiertage
    > sozusagen!
    Du kannst Dir so viele Feiertage nehmen wie Du willst. Nur zu, Deinen Urlaub kannst Du nach belieben einteilen.

    > Ich wuerde auch gern laermende Bauten in Innenstaedten bauen, wo sich meine
    > atheistischen Brueder und Schwestern woechentlich treffen um
    > Naturwissenschaftlichen Vorlesungen beizuwohnen! Jede viertel Std. ertoent
    > Heavy Metall, und zu jeder vollen Std. Highway To Hell von AC DC laut und
    > deutlich!
    Nur zu, bau Dir so ein Haus. Du wirst die gleichen Auflagen zu erfüllen haben wie es Kircheneneubauten zu erfüllen haben. Hier gibt es keinen Unterschied.

    > Frauen in unserer Gemeinschaft wird auch ausdruecklich erlaubt knappe
    > Kleidungsstuecke zu tragen!
    Was Dir schnell den Vorwurf als lüsternen Sexisten bescheren kann.
    Wobei ich als Christ keine Probleme mit knappen Kleidugnsstücken habe. Warum auch? Ich sehe das als regelmäßiger Saunagänger das ganz ganz locker.

  2. Re: Gibt es einen ernsthaften Mohammed-Spielfilm?

    Autor: QDOS 16.09.12 - 04:07

    PaytimeAT schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > btw. Der eigentlich letzte im Koran erwähnte Gesandte/Prophete war Jesus
    > bzw. Isa s.a.v.s :)
    DAFUQ? Jesus kam etliche hundert Jahre vor Muhammad!?

  3. Re: Gibt es einen ernsthaften Mohammed-Spielfilm?

    Autor: QDOS 16.09.12 - 04:13

    Nebucatnetzer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Na ja Christen sind auch nicht nur die netten Nachbarn. Bei uns in der
    > Schweiz haben die zum Beispiel das Gefühl das Moslems ihre Minarette nicht
    > aufstellen dürfen weil die im nahen Osten keine Kirchen bauen dürfen. Frei
    > nach dem Motto: "Wie du mir so ich dir." Auch nicht gerade was man als
    > zivilisiertes Verhalten bezeichnen würde.
    Probier erst mal in islamischen Länder eine Kirche zu bauen...

  4. Re: Gibt es einen ernsthaften Mohammed-Spielfilm?

    Autor: QDOS 16.09.12 - 04:18

    PaytimeAT schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nur die gelten als die Erschaffer des Islam und wenn die beleidigt werden, wird ja zugleich der Islam beleidigt
    Klar, wenn man Herrn Gutenberg beleidigt, wird auch gleich die komplette Idee des Buchdrucks mit beweglichen Lettern beleidigt, man bin ich froh, dass Religion in meinem Leben keine Rolle spielt. Die Menge an Unlogik, die da in einer Stunde auf einem niederprasselt, ist schon unglaublich...

  5. Re: Gibt es einen ernsthaften Mohammed-Spielfilm?

    Autor: BLi8819 16.09.12 - 10:21

    Der Sammelaufwand bewegte sich aber nur in einen geringen Zeitraum, der meist vom Briefkasten bis zum Müll reichte. Aber das ist ein sehr intensive Zeit gewesen, mit Höhen und Tiefen.

  6. Re: Gibt es einen ernsthaften Mohammed-Spielfilm?

    Autor: Nebucatnetzer 16.09.12 - 10:28

    sttn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > taudorinon schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nebucatnetzer schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Na ja Christen sind auch nicht nur die netten Nachbarn. Bei uns in der
    > > > Schweiz haben die zum Beispiel das Gefühl das Moslems ihre Minarette
    > > nicht
    > > > aufstellen dürfen weil die im nahen Osten keine Kirchen bauen dürfen.
    > > Frei
    > > > nach dem Motto: "Wie du mir so ich dir." Auch nicht gerade was man als
    > > > zivilisiertes Verhalten bezeichnen würde.
    > >
    > > Toller Vergleich, aber die Schweizer haben das zumindest zivilisierter
    > in
    > > einem Volksentscheid beschlossen, anstatt Minarette zu stürmen.
    > ... und es ist keinen Muslim verboten in der Schweiz seinen Glauben zu
    > praktizieren. Man darf auch Moscheen bauen und vieles andere. Das ist
    > kilometer weit entfernt von dem was in islamsichen Ländern der Fall ist
    > wenn man - umgekehrt - kein Muslim sein möchte.

    Mit Glaubensfreiheit hat das trotzdem nichts mehr zu tun.
    Es gibt auch ganz viele Beispiele wo Christen richtig übel drauf sind. Ich durfte schon mal miterleben wie ein paar Idioten das Gefühl hatten sie müssten jetzt bei einem Kind das ADHS hat eine Teufelsaustreibung machen geschah in einem Jungscharlager..

  7. Re: Gibt es einen ernsthaften Mohammed-Spielfilm?

    Autor: Nebucatnetzer 16.09.12 - 10:54

    sttn schrieb:

    > Das war auch etws was mich schon gestört hat als ich selber noch Atheist
    > war. Nichts ist wirklich zu Ende gedacht, vieles hypothetisch und Sinn gibt
    > es nicht.

    Da hast du aber einen interessante Variante von Atheismus gelebt. Zudem stehst du mit dem Christentum vor genau dem gleichen Problem. Oder kannst du mir hieb und stichfeste Beweise für Gott liefern? Nicht mal für Jesus selbst gibt es 100%ge Beweise. Ganz zu schweigen von den verschiedenen Auslegungen der Bibel.

    >
    > > Ich habe noch nie verstanden, weshalb Gotteslaesterung von
    > > "aussenstehenden" ein Problem waere ... die kommen doch dann vermutlich
    > eh
    > > in irgend eine Hoelle ...
    > Ist das auch für Dich ein Religionsbeweis?
    > Sonst ... zumindest bei uns Christen kommst Du deshalb nicht in die Hölle.
    > Aber um das zu wissen und zu begreifen müsstest Du mehr von Religion wissen
    > als man mit einem Blick in Wikipedia begreifen kann.

    Stimmt in der Bibel stehts exakt. Wir wäre hier also die Ungbläubigen und Frevler somit kommen wir in die Hölle.

    Offenbarung 21,8

    Die Feigen aber und UNGLÄUBIGEN und Frevler und Mörder und Unzüchtigen und Zauberer und götzendiener und alle Lügner, deren Teil wird in dem Pfuhl sein,der mit Feuer und Schwefel brennt, das ist der ZWEITE TOD

    >
    > >
    > > PS: Wenn Atheismus eine Religion ist, wuensche ich die gleichen
    > > Sonderrechte bitte!
    > Hast Du nicht genügend Rechte?
    >
    > > Ich moechte, da es mir meine Religion vorschreibt, Sonntags einkaufen
    > > gehen!
    > Kannst Du doch. Gibt es bei Dir keine Tankstellen?
    >
    > > WIR moechten noch ein paar Feiertage mehr, atheistische Feiertage
    > > sozusagen!
    > Du kannst Dir so viele Feiertage nehmen wie Du willst. Nur zu, Deinen
    > Urlaub kannst Du nach belieben einteilen.
    >
    > > Ich wuerde auch gern laermende Bauten in Innenstaedten bauen, wo sich
    > meine
    > > atheistischen Brueder und Schwestern woechentlich treffen um
    > > Naturwissenschaftlichen Vorlesungen beizuwohnen! Jede viertel Std.
    > ertoent
    > > Heavy Metall, und zu jeder vollen Std. Highway To Hell von AC DC laut
    > und
    > > deutlich!
    > Nur zu, bau Dir so ein Haus. Du wirst die gleichen Auflagen zu erfüllen
    > haben wie es Kircheneneubauten zu erfüllen haben. Hier gibt es keinen
    > Unterschied.
    >
    > > Frauen in unserer Gemeinschaft wird auch ausdruecklich erlaubt knappe
    > > Kleidungsstuecke zu tragen!
    > Was Dir schnell den Vorwurf als lüsternen Sexisten bescheren kann.
    > Wobei ich als Christ keine Probleme mit knappen Kleidugnsstücken habe.
    > Warum auch? Ich sehe das als regelmäßiger Saunagänger das ganz ganz locker.

    Eigentlich nicht den es ist ja freiwilig.
    Du hast keine Probleme damit aber es gibt durchaus Zweige im Christentum wo Frauen noch lange Röcke zu tragen haben.

  8. Re: Gibt es einen ernsthaften Mohammed-Spielfilm?

    Autor: Wander 16.09.12 - 11:06

    sttn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Was hat das bitte mit einer Religion zu tun?
    > Atheismus heisst ja nicht Religionslos, sondern Gottlos.
    > Atheismus bedeutet jetzt nicht nur das einem etws fehlt, sondern auch das
    > man einer Gruppe angehört die ihre religöse Einstellung als Gottlose
    > definiert. Also eine Religion.

    Was fehlt mir?

    Ich glaube, die wenigsten Atheisten sind Atheisten, sondern vielmehr Agnostiker. Wenn morgen ein Gott vom Himmel steigt und mich mit ein paar lustigen Zaubertricks überzeugt, wäre ich der letzte der weiterhin seine Existenz anzweifelt. Ich definiere mich nicht als "gottlos", genauso wenig wie ich mich als "trolllos", "feenlos" oder "drachenlos" definiere. Nicht jede Ausgeburt der menschlichen Fantasie verdient meine Aufmerksamkeit.

  9. Re: Gibt es einen ernsthaften Mohammed-Spielfilm?

    Autor: Anonymer Nutzer 16.09.12 - 11:20

    sttn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Atheismus heisst ja nicht Religionslos, sondern Gottlos.
    > Atheismus bedeutet jetzt nicht nur das einem etws fehlt, sondern auch das
    > man einer Gruppe angehört die ihre religöse Einstellung als Gottlose
    > definiert. Also eine Religion.
    > Viele Atheisten sind übrigens Esoteriker, glauben an Astrologie und
    > Familienkreise und sonst irgendwas in der Art.

    Das ist so nicht ganz richtig und auch im Sprachgebrauch unüblich. Ich kenne keine Religion die nicht irgendein übernatürliches Wesen/Macht/Instanz verehrt. Genau das ist Gott. Also kannst du Releigion und Atheismus nicht wirklich vereinen. Und selbst wenn du es jetzt tatsächlich schaffen solltest mir eine Religion nennen zu können, die keine Instanz kennt die über allem irdischen steht, dann heißt das noch lange nicht, dass Atheisten so auch verstanden werden wollen.

    Zudem ist Naturwissenschaft und Gott nicht vereinbar. Naturwissenschaften folgen klaren Regeln. Therorien, die sich auf empirische Tatsachen beruft und jederzweit nachprüfbar sind. Religionen sind der reinste Zirkelschluss. Gläubige beweisen sich die Existenz Gottes durch den Glauben, am Ende behaupten sie sogar was zu "wissen". Ein Fataler Fehler, der eben nicht mit WIssenschaft vereinbar ist.
    Dann gibt es eben noch die schlupflöcher, wo versucht wird Gott in irgendwelche Nischen zu stopfen, die die Wissenschaft scheinbar nicht ausfüllen kann. Wie zum Beispiel das "Wunder" "unglaublicher" und für den Gläubigen oder sein Weltbild oft vorteilhaftes zusammenkommen von Ereignissen. zB morgens Verschlafen und dann den zug verpassen, der verunglückt wäre... das sind emotionale impulse, die in der wissenschaft ebensowenig verloren haben. Emotionen lügen und beweisen nichts. Fehlentscheidungen durch emotion sind ebenso empirisch, wissenschaftlich belegbar.

    Also:
    Atheismus != Religion
    Religion != Wissenschaft <- und auch im wissenschaftlichen sinne nicht vereinbar. mag sein das wissenschaftler gläubig sein können, aber das ist ein ganz anderes thema...

  10. Re: Gibt es einen ernsthaften Mohammed-Spielfilm?

    Autor: ObiWan 16.09.12 - 11:43

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > PaytimeAT schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > >
    > > Es ist Verboten Propheten/Gesandte sowohl bildlich als auch in einem
    > Film
    > > zu zeigen, da man sie sonst verspotten könnte etc.
    > Man moechte meinen, dass leuten, die einen direkten Draht zu einem Gott
    > haben entweder ueber dem Spott steht, oder selbst eine Moeglichkeit haben
    > darauf zu reagieren, immerhin scheinen sie ja direkte Freunde eines
    > allmaechtigen Wesens zu sein!
    > Das verstehe wer will ...


    Ich finde dass das Verbot den Propheten bildlich zu zeigen keinen Sinn (mehr) macht. Es wurde damals verboten, weil man Angst gehabt hat dass viele (fanatische) Leute ihn neben Gott stellen würden. Ich glaube nicht, dass heutzutage das passieren wird.

  11. Re: Gibt es einen ernsthaften Mohammed-Spielfilm?

    Autor: ObiWan 16.09.12 - 11:57

    sttn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > kee.kabes schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > "Ach ja, er kritisiert alle Religionen, auch den Atheismus."
    > >
    > > Wenn Atheismus meine 'Religion' ist dann ist 'keine Briefmarken sammeln'
    > > mein Hobby.
    > Atheismus ist eine Religion, weil sie alle Anforderungen dazu erfüllt. Zum
    > Beispiel Missionierung.

    Ich habe nie missionierende Atheisten gesehen. Wo lebst du denn?
    Übrigens, Aufklärung ist keine Missionierung!

    > Atheismus ist sogar eine sehr radikale und brutale Religion, wenn wir hier
    > über den schlimmen Islam diskutieren, übersehen wir das der Atheismus zum
    > Beispiel Staatsreligion in der UDSSR war und im Namen des Atheismus die
    > schlimmsten Verbrechen geschehen. Ähnlich auch in China, Kambotscha, Nord
    > Korea und der DDR.

    Ich weiss nicht warum dauernd Kommunismus für Atheismus gehalten wird? Das sind zwei unterschiedliche Dinge. Das einzige was Kommunismus mit z. B. Katholizismus nicht gemeinsam hat, ist Gott.

  12. Re: Gibt es einen ernsthaften Mohammed-Spielfilm?

    Autor: ObiWan 16.09.12 - 12:06

    QDOS schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nebucatnetzer schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Na ja Christen sind auch nicht nur die netten Nachbarn. Bei uns in der
    > > Schweiz haben die zum Beispiel das Gefühl das Moslems ihre Minarette
    > nicht
    > > aufstellen dürfen weil die im nahen Osten keine Kirchen bauen dürfen.
    > Frei
    > > nach dem Motto: "Wie du mir so ich dir." Auch nicht gerade was man als
    > > zivilisiertes Verhalten bezeichnen würde.
    > Probier erst mal in islamischen Länder eine Kirche zu bauen...

    Ich empfehle dir mal eine Reise nach Iran zu machen. Da wirst du erstaunt sein, wie viele Kirchen / Synagoge existieren und gebaut werden. Glaub nicht das was Stoiber dir erzählt. Ach ja, und da werden Kirchen so gebaut werden wie eine Kirche auszusehen hat. Ein Minarettenverbot kann nur ein aufgeklärten westlichen Demokratien geben.

  13. Re: Gibt es einen ernsthaften Mohammed-Spielfilm?

    Autor: neocron 16.09.12 - 13:13

    sttn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Laut dem was die von sich geben ja,
    achso, warte, sie gehoeren evtl. nicht deiner Religion an, kann das sein?
    deshalb sind sie denoch nicht Atheisten! (fuer dich vermutlich schon)

    > > Und unter den Lebensschutz-Demonstranten nur Relgioese vertreter?
    > > das glaubst du doch selbst nicht?
    > Doch. Ich habe noch nie einen Atheisten dort angetroffen. Vielleicht mal
    > einen Muslim ... aber keinen der Nein zu Gott sagt.
    Wunderbar, ich fuer meinen Teil habe noch nie irgend wo einen Gott gesehen!
    Folglich darf ich jetzt, (genau so wie du) zu recht behaupten, es gaebe keinen Gott!

    glaubst du mir das jetzt auch, so wie du erwartest, dass ich dir das abnehme?
    basiert ja auf der gleichen "Logik"!

    > > Zumal es bei einer solchen Demo nichteinmal um Atheismus geht, sondern
    > um
    > > eine Meinung bezueglich eines Problems! Und dieses muss nichteinmal
    > etwas
    > > mit Religion zu tun haben!
    > Doch es hat viel mit Atheismus zu tun, weil die Sicht auf den Menschen eine
    > andere ist.
    Wenn die Sicht eine andere ist, als deine, sind sie Atheisten?
    Oder meinst du weil viele Vertreter des Atheismus eine abweichende Meinung haben?
    Ok, dann gehoert ab jetzt jeder, der etwas auch nur annaehernd in die Richtung "Rettet die Baeume" sagt ein Greenpeace Aktivist!
    Jeder, der gerne braun traegt, muss ja auch ein Nazi sein, nicht wahr?

    > Hier gibt es die Diskission über den Zellhaufen den Christen nicht zu
    > führen brauchen weil wir wissen das jeder Mensch nur ein Zellhaufen ist und
    > es keine hochwertigen oder minderwertigen Menschen geben kann.
    > Alle
    > Menschen sind gleich, das gilt für Menschen im Mutterleib genauso wie für
    > Menschen im Pflegeheim und alle andere.
    Ich steige hier sicherlich nicht in diese (meiner Meinung nach) ueberfluessige Diskussion ein!

    > Aber so denken Christen ... andere denken anders.
    richtig, ein Pech aber auch, dass es noch andere gibt!

    > > >
    > > > Aber noch öfters erlebe ich sie im Internet, teilweise ziemlich
    > agressiv
    > > > und auch dümmlich. Meistens nach der Masche: Ich bin besser und klüger
    > > als
    > > > Du weil ich nicht an Gott glaube.
    > > Und was hat das mit Missionieren zu tun?
    > Wenn Du ungefragt angelabert wirst weil Dir jemand seine Religion
    > aufdrängen will, dann nenne ich das Missionierung. Und das erlebe ich
    > überwiegend bei Muslimen und Atheisten. Zeugen Jehovas sind hier
    > vergleichsweise nett und nur selten nervig.
    >
    > > Dein Beispiel zeugt wohl eher von individueller Arroganz!
    > Warum?
    >
    Weil jemand behauptet er waere besser und klueger al du, nur weil er nicht an gott glaubt. DAS ist Arroganz!
    Oder Hochmut, Ueberheblichkeit, kannst du so nennen wie du moechtest!


    > > Was hat das bitte mit einer Religion zu tun?
    > Atheismus heisst ja nicht Religionslos, sondern Gottlos.
    eben, und das reicht schon um gegen die zweite benannte Definition zu verstossen!
    Im Gegensatz zu deinen Ausfuehrungen konnte ich eine Definition nennen!
    Du, jedoch versuchst dir selbst etwas zusammenzureimen, um doch irgend wie Atheismus als Religion darstellen zu koennen...
    (warum auch immer)

    > Atheismus bedeutet jetzt nicht nur das einem etws fehlt, sondern auch das
    > man einer Gruppe angehört die ihre religöse Einstellung als Gottlose
    > definiert. Also eine Religion.
    es ist eine lose Gruppe, die lediglich eine Meinung vereint, diese ist nichteinmal gleich. Es gibt keine Rituale, nichteinmal einen gleichen Wortschatz. Es gibt keine weitere organisierte Meinungsbasis neben dem eines Punktes, naemlich dem, ob es einen Gott gaebe!
    Ist Fussball eine Religion? Ist die SPD eine Religion?
    Ist Umweltschutz eine Religion?

    > Viele Atheisten sind übrigens Esoteriker, glauben an Astrologie und
    > Familienkreise und sonst irgendwas in der Art.
    Was zu beweisen waere ...
    ich sehe du behauptest gern! Das tut mir leid, aber dazu fehlt mir einfach der blinde Glaube!

    > > Solche Aussagen findet man im Bezug zu jedem Thema!
    > Und was sagt uns das? Nichts.
    Es sagt uns, dass es in der Natur einer Diskussion/Meinungsverschiedenheit liegt! Und nichts mit Missionierung zu tun hat!
    eben weil es unabhaengig vom Thema ist!

    >
    > > > Manche kommen dann mit irgendeinen naturwissenschaftlichen Unsinn weil
    > > sie
    > > > meinen das man Religion und Naturwissenschaft nicht vereinen kann.
    > > Etc...
    > > Im uebrigen ist deine Wortwahl "naturwissenschaftlicher Unsinn" exakt
    > das
    > > gleiche, was du im Vorsatz bemaengelst ...
    > > ein Versuch der Diskreditierung!
    > Es wäre eine Diskreditierung wenn ich nicht nicht die ehrliche Antwort
    > darauf geben würde.
    "Als Diskreditierung bezeichnet man das gezielte Untergraben des in eine Person oder Sache gesetzten Vertrauens in der Öffentlichkeit." - wiki, yay!
    jetzt versuche mir nochmal zu sagen, was daran keine Diskreditierung war!?

    > Und wenn Du meinst ich liege da falsch, gehe mal auf
    > ein Atheistenblog.


    > Wie oft fällt das "naturwissenschaftliche" Argument.
    es gibt ein allgemeines naturwissenschaftliches Argument?

    > Schau mal nach, Du wirst überrascht sein.
    > Naturwissenschaft ist der
    > Gottglaubersatz, Naturwissenschaft ist die Antwort auf alles etc...
    "Natur (lat.: natura, von nasci „entstehen, geboren werden“, grch. semantische Entsprechung φύσις, physis, vgl. „Physik“) bezeichnet in der westlichen Philosophie als Vorstellung alles, was nicht vom Menschen geschaffen wurde."
    Die Naturwissenschaft ist demnach die Wissenschaft, die sich mit der Natur auseinander setzt! Sie ist nicht die Antwort auf alles, versucht aber die Antworten fuer alles (nicht vom Menschen geschaffene) zu erarbeiten, korrekt! Was ist da jetzt so grundlegend falsch?
    Dass es noch nicht alle Antworten hat? Dafuer gibt es ja Forschung!

    > Das geht dann sogar so weit das Atheisten ja sagen das Gottgläubige nur an
    > Gott glauben weil sie keine naturwissenschaftlichen Antworten kennen. Das
    > es viele Naturwissenschaftler gitb die Christen sind ... kommt in deren
    > Vorstellungswelt nicht vor.
    Das ist ja kein Widerspruch ... wie oben benannt haben auch die Naturwissenschaften nicht alle Antworten ...
    sprich auch Naturwissenschaftler kennt nicht alle Antworten der Natur ... sie koennten daher aus genau dem Grund auch Gottglaeubig sein!?
    Widerspricht sich doch nicht?
    (ich sage nicht, dass diese Theorie richtig ist ... )
    bitte keine Diskussion ueber Theorien anfangen ...

    > Dabei ergänzen sich die Naturwissenschaften sehr gut mit der Theologie,
    > aber um das zu akzeptieren braucht man zuerst etwas Respekt vor der
    > Theologie und danach den Willen sich damit zu beschäftigen.
    ich lass mich nicht in diese Diskussion verwickeln ... sie langweilt mich, und ist hier unangebracht!

    hier ging es darum ob Atheisten eine Religion waeren! nichts weiter!

    > Es gibt ettliche Religionen die nicht missionieren, aber den Auftrag (lat.:
    > missio: ‚(Aus-)Sendung‘, übertragen ‚Auftrag‘) zu
    > andere von der eigenen religiösen Überzeugung zu überzeugen haben nur
    > Religionen. Deshalb ist Missionierung immer ein guter Hinweis auf eine
    > Religion.
    kann ja sein, ein Hinweis ist aber kein Beweis ...
    Ich habe hier eine Kuenstliche Pflanze ... sie hat blueten, blaetter, riecht sogar gut, steht in einem Blumentopf mit Erde ...
    trotz dieser Hinweise ... ist es keine echte Pflanze!

    > Nur sind Kirchen keine Gemeinschaften die sich auf eine gemeinsame Moral
    > definieren, Moral ist nicht die Basis für eine Kirche oder Religion.
    ich habe dir 2 gaengige Definitionen geboten. Diese stammen nicht von mir, sondern aus der Wissenschaft!
    Diese hier passt dir nicht, ok, dann hast du noch die zweite, die aber fuer deine Argumentation nicht besser ist!
    Du kannst gern mir noch eine Definition zeigen ... aber bitte versuche nicht dir selbst eine zusammenzureimen!

    > In Religionen mit Kasten wird das sehr deutlich, aber auch bei uns Christen
    > mit den Anspruch eine lebendlige Beziehung zu Gott haben zu können läuft
    > das ziemlich daneben. Gott ist uns Christen wichtig, die Moral ist
    > bestenfalls ein Randthema.
    Ok, oben sagst du mir Lebensschutzgegener waeren ausschliesslich Atheisten. Und versuchst aus dieser moralischen Gruppe sogar eine Religion zu formen.
    aber hier passt dir genau dies nicht?
    ein bisschen Konsistenz wuerde der Glaubwuerdigkeit sicherlich gut tun!

    >
    > > Praktiken ... also auch Rituale die die Gemeinschaft formt!
    > Auch das stimmt nicht. Die Rituale zwischen den Orthodoxen und den
    > Evangelischen Christen sind sehr sehr unterschiedlich und das obwohl die
    > theologischen Glaubensunterschiede nicht allzu groß sind.
    Dann sind es halt 2 Religionen laut dieser Definition. Passt doch?
    2 unterschiedilche Gruppen mit gemeinsamer moralischer Basis!

    > Das stimmt auch nur teilweise, weil es auch Religionen mit mehren Göttern
    > gibt und auch welche ohne Götter.
    erstmal ist es voellig egal, ob ein oder mehrere Goetter, denn beides ist mit der Definition abgedeckt!
    Zudem nenn mir mal bitte eine Religion, die ohne uebernatuerlich Wesen auskommt!
    Und nenn mir bitte nicht den Buddhismus, in diesem wimmelt es genau so von Wesen, wie Devas, oder Nirayas, Asuras oder Titanen!

    > Eigentlich ist nur Dein Versuch blöd gelaufen zu umschreiben was Religion
    > ist.
    Es ist nicht meine Umschreibung, es sind gaengige Definitionen.
    Was ist daran bloed gelaufen?
    Du hast noch nichteinmal eine Definition gebracht, sondern lediglich einen "hinweis" benannt, der obendrein nur von dir selbst als Hinweis zur Religion angesehen wird!

    > Deine gängigen Definitionen sind ziemlich veraltet und kommen aus einer
    > Zeit wo die Menschen dachten es gibt maximal zwei odre drei Religionen. Du
    > solltest im Jahr 2012 ankommen, die Welt ist globaler geworden.
    Wow, schon wieder ein Versuch der Diskreditierung ...
    Was waere denn nochmal eine angemessene Definition?

    > Nur ist - wie gesagt - die 1. Definition genauso falsch wie die 2.
    Ah, ... na dann ...
    das wusste ich nicht! Mein Fehler!

    > Ohje ... ist Wikipedia vielleicht provinziell. War Buddha kein Prophet?
    korrekt!

    > Der
    > hat sich aber nicht auf Gott berufen. So ein Mist aber auch ... schon
    > wieder nichts ....
    hmm?
    siehst du das Wort Prophet da irgend wo?
    soweit ich weiss, wurde Buddha dies selbst gefragt, und er antwortete mit "Nein"!
    “Who are you, anyway? Are you a god?”
    “No,” the prince is said to have replied.
    “Are you a saint?” asked another.
    “No,” the prince replied.
    “Are you a prophet?”
    “No, not a prophet.”
    “Well, then,” all the pilgrims cried at once, “who are you, then?”

    >
    > > Des weiteren gibt es fuer Atheisten besondere (heilige) Buecher, das ist
    > > richtig!
    > > Nicht aber heilig in dem Sinne, in dem heilig sonst noch verwendet wird:
    > > "Im allgemeinen Sprachgebrauch ist heilig ein religiöser Begriff mit der
    > > zugedachten Bedeutung zur göttlichen Sphäre zugehörig, einer Gottheit
    > > geweiht." - Wiki halt
    > > schon wieder Gottheit! welche Gottheit?
    > Autsch ... viele religiöse Bücher sind keinen Gottheiten geweiht.
    du sagtest heilige ... nicht "religioese" Buecher!

    > Denk
    > bitte an den Buddhismus, aber ich denke auch die jüdische Midrasch ist
    > nicht geweiht.
    ok? und nun?

    > Dann sind sogar Bücher in der Bibel keiner göttlichen Sphäre zugehörig ....
    > ohje.
    und?

    > Ich liebe Wikiepdia, bin selber aktiver Autor, aber es steht auch viel Mist
    > drinnen.
    ah, richtig!

    > > Gotteslaesterung ist ein Kriterium fuer eine Religion?
    > Nein auch nicht. Wie will ein Buddhist Gott lästern wenn es für ihn keinen
    > gibt?
    und was sind dann die devas?
    mal abgesehen davon, danke ...
    Weshalb benennst du dann die Gotteslaesterung in einer Diskussion, wo es darum geht, ob Atheismus eine Religion ist?

    >
    > > Wenn dir das unangenehm ist ... weshalb nutzt du dann bezeichnungen wie
    > > "naturwissenschaftlichen Unsinn"?
    > Weil es "naturwissenschaftlicher Unsinn" ist wenn jemand
    > Naturwissenschaften als Religionsersatz verwendet. Dawkins und seine Jünger
    > sind hier sehr anfällig.
    >
    > > Offensichtlich tust du Argumente und Ansichten da ja auch als Maerchen
    > ab
    > > ...
    > Nein, warum?
    Ach keine Ahnung, vielleicht weil du sie als "naturwissenschaftlichen Unsinn" bezeichnest ... ich kann mich auch irren!

    >
    > > eben so werden Atheisten Religioese gegebenheiten als Maerchen abtun ...
    > Mir sind Fakten lieber als Märchen. Das ist ja gerde das was mich an vielen
    > Atheisten nervt. Es fehlen Fakten...
    Oje, ich haette beinahe meinen Kaffee ueber meinen Monitor gespuckt. Grossartig, bitte weiter so!
    *traene aus dem Auge wisch*

    >
    > Das war auch etws was mich schon gestört hat als ich selber noch Atheist
    > war. Nichts ist wirklich zu Ende gedacht, vieles hypothetisch und Sinn gibt
    > es nicht.
    aehm ... ja ... aehm ... wie war das mit der sprechenden Schlange nochmal?
    >
    > > Ich habe noch nie verstanden, weshalb Gotteslaesterung von
    > > "aussenstehenden" ein Problem waere ... die kommen doch dann vermutlich
    > eh
    > > in irgend eine Hoelle ...
    > Ist das auch für Dich ein Religionsbeweis?
    > Sonst ... zumindest bei uns Christen kommst Du deshalb nicht in die Hölle.
    > Aber um das zu wissen und zu begreifen müsstest Du mehr von Religion wissen
    > als man mit einem Blick in Wikipedia begreifen kann.
    ich verzichte gern, aber danke!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.09.12 13:17 durch neocron.

  14. Re: Gibt es einen ernsthaften Mohammed-Spielfilm?

    Autor: QDOS 16.09.12 - 13:59

    Ach deshalb wird in einigen Ländern untersagt, einen Kirchturm zu bauen...

  15. Re: Gibt es einen ernsthaften Mohammed-Spielfilm?

    Autor: Pumpy 16.09.12 - 16:08

    http://www.youtube.com/watch?v=bhFvasA18wo

    The Message mit Anthony Quinn (1977)

    -- Ist vom Regisseur der Halloween filme



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.09.12 16:15 durch Pumpy.

  16. Re: Gibt es einen ernsthaften Mohammed-Spielfilm?

    Autor: Himuralibima 16.09.12 - 16:12

    Wander schrieb:

    > Ich definiere mich nicht als "gottlos", genauso
    > wenig wie ich mich als "trolllos", "feenlos"
    > oder "drachenlos" definiere. Nicht jede
    > Ausgeburt der menschlichen Fantasie verdient
    > meine Aufmerksamkeit.

    Wenn Du mal versuchsweise Troll gleich Neandertaler setzt, brauchst Du nicht viel Phantasie zu bemühen. Die Trollsagen sind recht präsize in Bezug auf Sprache (eher ein Grunzen), Ernährung (Fleisch, Fleisch, Fleisch) und Sozialverhalten (Mann auf der Jagd, Frau hütet zu Hause die Kinder und läßt in Abwesenheit des Manns auch andersartige Spielgefährten für sich und die Kinder zu).

    Aus den Sagen geht auch klar hervor, daß das Riechvermögen der Trolle weit besser war als das der Menschen. Mal sehen, wann die Forscher diese (eigentlich bereits bekannte) Fähigkeit des Neandertalers nachweisen können.

  17. eine 3 teilige ZDF Doku

    Autor: Ach 17.09.12 - 09:10

    namens: "Morgenland - Ein Prophet ändert die Welt",
    gestern zufällig drüber gestolpert:

    http://www.youtube.com/watch?v=FJKHHVGZ16o

    oder in der ZDF Mediathek nach "Morgenland" suchen.

  18. Re: Gibt es einen ernsthaften Mohammed-Spielfilm?

    Autor: SITDnow 17.09.12 - 10:39

    Ich bin der Überzeugung das Wort dass euch in dieser Diskussion fehlt ist "Konfessionslos". Also wenn man man sich eben zur keiner Religion bekennt.

    Wie schon richtig genannt wurde ist Atheismus keine Religion. Richtiger ist es gibt atheistische Religionen (z.B. Satanismus nach LaVey oder einige buddhistische Strömungen*). Die Generalisierung "Atheisten missionieren" ist falsch. Als Beispiel ist hier der Buddhismus der sich sogar gegen solche ausspricht.

    Übrigens auch die "Naturwissenschaft" ist keine Religion - noch nicht einmal eine Institution. Und Atheisten - besser Konfessionlose - beten diese auch nicht an. Das Wort das hier fehlt ist "Rationalist" und ebenfalls keine Religion.

    Und wenn man jemanden Missionierung vorwerfen kann dann wohl den großen drei monotheistischen Religionen die alle an den selben Gott glauben.

    *Buddha ist kein Gott aber ein groß teil ist polytheistisch ähnlich dem Hinduismus.

  19. Re: Gibt es einen ernsthaften Mohammed-Spielfilm?

    Autor: MaLic3 17.09.12 - 11:41

    Die Menscheit ist einfach zu hohl. Immer wieder diese Grundsatzdiskussionen über ein Thema das schon seit Jahrzehnten nich mehr aktuell ist.

    Religionen und Führer sind halt nur für Idioten und faule Säcke, für zurückgebliebene und für Verrückte die eine psychiche Störung haben. Achja und für Leute die glauben sie seien so eine Art Gottheit xD.

    Leute die an so was glauben sind einfach nur schwach in alle Belangen :P

  20. Re: Gibt es einen ernsthaften Mohammed-Spielfilm?

    Autor: SITDnow 17.09.12 - 11:47

    MaLic3 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Menscheit ist einfach zu hohl. Immer wieder diese Grundsatzdiskussionen
    > über ein Thema das schon seit Jahrzehnten nich mehr aktuell ist.
    >
    > Religionen und Führer sind halt nur für Idioten und faule Säcke, für
    > zurückgebliebene und für Verrückte die eine psychiche Störung haben. Achja
    > und für Leute die glauben sie seien so eine Art Gottheit xD.
    >
    > Leute die an so was glauben sind einfach nur schwach in alle Belangen :P

    Ist das jetzt nicht ein Henne Ei Problem ;)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Junior Project Manager (m/w/d) IT
    SCHOTT AG, Mainz
  2. Softwareentwickler (m/w/d) Frontend / Backend / Fullstack
    AUSY Technologies Germany AG, verschiedene Standorte
  3. IT-Inhouse Consultant (m/w/d)
    Elkamet Kunststofftechnik GmbH, Biedenkopf
  4. Client-Hardware - Konzeption, IT-Asset-Lifecycle-Management und Support
    Universität Hamburg, Hamburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,79€
  2. (u. a. Desperados 3 für 15,99€, Phoenix Wright: Ace Attorney Trilogy für 14,99€, King's...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Microsoft: Xbox-Kühlschrank kostet 100 Euro
    Microsoft
    Xbox-Kühlschrank kostet 100 Euro

    Microsoft bringt wie angekündigt einen Minikühlschrank im Design der Xbox Series X auf den Markt, der auch nach Deutschland kommen wird.

  2. Silicon Valley: Apple entlässt #Appletoo-Aktivistin
    Silicon Valley
    Apple entlässt #Appletoo-Aktivistin

    Apple hat Janneke Parrish gekündigt, die sich für die Offenlegung von Diskriminierung in dem Unternehmen einsetzte. Auch Netflix entlässt offenbar eine Aktivistin.

  3. Drucker: Ohne Tinte kein Scan - Klage gegen Canon
    Drucker
    Ohne Tinte kein Scan - Klage gegen Canon

    In den USA wurde eine Sammelklage gegen Canon eingereicht: Klagegrund ist, dass einige 3-in-1-Geräte nur scannen, wenn Tinte vorhanden ist.


  1. 14:32

  2. 13:56

  3. 12:47

  4. 12:27

  5. 11:59

  6. 11:30

  7. 11:18

  8. 11:02