1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Youtube: Google lässt…

Mord

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mord

    Autor: PaytimeAT 15.09.12 - 17:21

    "Aus diesem Grunde haben Wir den Kindern Israel vorgeschrieben: Wer einen Menschen tötet - es sei denn als Sühne für einen Mord oder um Unheil stiften auf Erden zu verhindern -, dann ist es, als ob er die gesamte Menschheit getötet habe. Und wer einen Menschen am Leben erhält, dann ist es, als ob er die gesamte Menschheit am Leben erhalten hätte. Und obwohl zu ihnen bereits Unsere Gesandten mit klaren Beweisen gekommen waren, sind viele von ihnen nach alledem wahrhaft maßlos auf Erden geblieben." - Kuran, Maida 5:32

    Diesen Satz habe ich schon mehrmals von meinen Eltern gehört als ich klein war nur auf einer anderen Sprache!

    Mord ist wie in eigentlich jeder Religion mit wenigen Ausnahmen(bei denen man sich auch streiten kann) verboten und diese Ausnahmen beziehen sich weder an Geschlecht, Alter, Aussehen, Andersgläubigkeit etc. sondern eher an Selbstverteidigung bzw. VERTEIDIGUNG der eigenen Religion in Form eines Krieges = Dschihad (nur defensiv gültig| ja ich sage das zum 2. mal da es vielleicht so einige jetzt verstehen werden). Soviel zum Thema Mord im Islam!

    Und ich meine wieso muss man immer den Islam die Schuld geben wenn es irgendwo in der Türkei, Ägypten etc. einen Mord gibt oder besser gesagt wenn ihn ein Muslim begeht? Hier(bei uns) gibt es jedes Jahr mehrere Morde die nicht von Muslimen verursacht wurden, aber es wird nie das Christentum erwähnt!

    Okay ich verstehe es wenn der Islam erwähnt wird wenn dieser Mörder einen Koranvers zur Rechtfertigung dieser Tat benutzt, aber das heißt noch lange nicht, dass der Koran die Menschen auffordert zu töten, sondern dieser Vers wurde einfach falsch interpretiert/verstanden! Dies geschieht uns aber täglich wenn man z.B. die Zeitung liest, Fernsehen schaut etc. etc.

    Ironischerweise haben die ersten Muslime eben wegen möglichen Fehlinterpretationen den Koran nur als Original(also auf arabisch) als Gültig "erklärt"! Dies sieht man z.B. bei der Bibel(Im Islam übrigens auch heilig): Man vermutet ja, dass es nicht eine Jungfrau Maria, sondern eine junge Frau Maria war!

    ...und trotzdem gibt es dann Unstimmigkeiten! :(

    Und worauf ich eigentlich hinaus wollte ist, dass diese Morde somit mit dem Islam nichts zu tun haben. Menschen sind nur eben Menschen. Einige reagieren auf solche Sachen empört, einige finden es witzig.

    btw. Jeder getötete unschuldige Mensch - egal ob Muslim oder nicht - wird laut Koran und dem Propheten Muhammed s.a.v.s der Himmel versprochen!

  2. Re: Mord

    Autor: Lord Gamma 15.09.12 - 17:48

    > Und worauf ich eigentlich hinaus wollte ist, dass diese Morde somit mit dem Islam nichts zu tun haben.

    Indirekt schon. Originalsprache reicht nicht, um zu wissen, wie was gemeint war. In jedem Gehirn läuft nunmal eine eigene Kopie des Gesagten/Geschriebenen/Gesehenen und die Rechtfertigung von Ausnahmen zu irgendwelchen Grundsätzen ist nicht konkret genug formulierbar.
    Dass die Grundsätze in allen möglichen Religionen toll sind, ist klar.

    > Menschen sind nur eben Menschen. Einige reagieren auf solche Sachen empört, einige finden es witzig.

    Genau das. Und die Reaktion der Menschen auf solche Sachen kann positiv beeinflusst werden, wenn sie tolerant mit anderen Menschen und Kulturen zusammen aufwachsen oder zumindest sachlich an andere Kulturen herangeführt werden. Es gibt so viele verschiedene Religionen und Kulturen, die sich Menschen erdacht haben, da ist es nur von Vorteil, diese auch kennen zu lernen. Und das ist etwas, das in islamischen Ländern leider kaum geduldet wird. Islamische Kinder, die von einem Rabbi belehrt bzw. instruiert werden? Undenkbar! Und zwar gewiss auch meistens für den Rabbi. Aber dass muss auch nicht sein. Ein guter Theologe, kann auch alle möglichen Religionen und Kulturen beschreiben. Das wäre bestimmt schon ein großer Fortschritt, ohne dass islamische Traditionen und Rituale dafür abgelegt werden müssten; es sei denn die kategorische Ablehnung vom Islam verschiedener Formen zur Schaffung von Frieden, Moral, Erleuchtung usw. ist ein Bestandteil des Islams an sich, was wohl kaum so ist, aber Primitivlinge leider immer wieder vermitteln.

  3. Re: Mord

    Autor: Anonymer Nutzer 15.09.12 - 18:00

    Ja dann liegt es eben nicht am Koran, sondern an der islamschen Kultur die es schwer hat sich in der modernen Zivilisation einzugliedern.

  4. lang ist's her

    Autor: Anonymer Nutzer 15.09.12 - 18:04

    Auch gesprochene Sprache und deren Interpretation ändert sich. Das ist der Lauf der Welt.

    Sich an so alte Texte halten zu wollen ist eigentlich nicht sehr sinnvoll.

    Viel sinnvoller ist es die positiven, humanistsichen Werte zu wahren und zu pflegen.
    Und zu leben.

    Diese Texte können Quelle von Inspiration, Mysthik, Erkenntnis und Erleuchtung sein,
    aber sie können und dürfen keine normative Gesetzeskraft haben.

    Die Beschneidungsdebatte gehört in diesen Komplex auch hinein.

    Beschneidung mag mal seinen Sinn gehabt haben, heute hat es keinen mehr.
    Der Schritt zur nächsten Wasserleitung mit fließendem Wasser sind in unseren Gefilden meist nur ein paar Meter.

    Die Beschneidung zum Alles oder Nichts einer Religion bzw. der Zugehörigkeit eines Wertesystems zu erklären ist aus der Sicht der heutigen Welt einfach nur grotesk.

  5. Re: Mord

    Autor: Stresskeks 15.09.12 - 18:05

    Was hat denn die moderne Zivilisation zu bieten außer Industriefraß, Nutten, Scheindemokratie und iPhone5. Das ist doch alles nicht erstrebenswert...

  6. Re: Mord

    Autor: Lord Gamma 15.09.12 - 18:08

    Die moderne Zivilisation hat zum Beispiel Nischen für freie Künstler verschiedener Art zu bieten.

  7. Re: Mord

    Autor: Anonymer Nutzer 15.09.12 - 18:24

    Ein politisches System das es erlaubt auf Druck einer breiten denkenden Masse, die nicht durch ihre omnipräsente Religion und ihren fanatische Bindung dazu verblendet ist, mehr oder weniger rationale Entscheidungen zu treffen. Das ist der Aspekt, warum ich stolz bin deutscher zu sein. (ja so etwas gibt es, ja das darf mein sein, totz der deutschen geschichte)

    Daher ist es möglich, dass in einigen Jahren strombetriebene Airliner fliegen, welche nicht den Planten verpessten. Ohne dass der Industriegott alle Ebenbilder von Lithiumbatterien verteufelt. Daher ist es möglich, dass das freie Internet existiert (anders zB als im Iran) in dem man eine Revolution auslösen und gewinnen kann (Lybien, ob das ergebnis gut oder schlecht ist, sei dahin gestellt).



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 15.09.12 18:28 durch providus.

  8. Re: Mord

    Autor: grorg 15.09.12 - 18:35

    Stresskeks schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was hat denn die moderne Zivilisation zu bieten
    Konvertierung ohne Angst, vom nächsten Pöbel gehängt zu werden?

  9. Re: Mord

    Autor: Anonymer Nutzer 15.09.12 - 18:43

    > Nutten

    die gab's doch auch schon vor der Zivilisation, oder nicht?

  10. Re: Mord

    Autor: sttn 15.09.12 - 21:10

    Das ist eine nette Stelle aus dem Koran. Nur geht es hier nicht um Mord, sondern um Vergeltung weil der Prophet beleidigt wurde. Also etwas ganz anderes.
    Dazu muss man wissen das der Koran voller netter Stellen ist, aber auch weniger netter (.. hauen von Frauen). Ergänzend gilt das was Mohammed vorgelebt hat und dazu gibt es Hadidthsammlungen die von Islamgelehrte neben dem Koran als Basis der Rechtsprechung genommen werden (siehe dazu Sharia in Wikipedia)
    Was bdeutet das in diesen Fall? Es gibt verschiedene Hadithe in denen beschrieben ist wie Mohammed geurteilt hat wenn er beleidgt wurde. In einem Fall ging es zum Beispiel um eine Frau die von ihren Mann dehsalb brutal ermodet wurde. Mohammed befand das als gut.
    Und deshalb gibt es auch diese Reaktionen aus der islamsichen Welt. Wenn Mohammed, das große Vorbild, das so gesehen hat, dann müssen natürlich seine Anhänger das auch so machen und schon wird eine Botschaft gestürmt und es werden ein paar Menschen umgebracht. Mord ist das nicht, zumindest nicht aus islamischer Sicht.

    Infos zu den Hadithen gibt es viele. Es lohnt sich danach zu recherchieren, weil man dann besser versteht warum Muslime so handeln wie sie handeln. (Die Videos von "Unsichtbarer Geist" (ein kritischer Atheist der sehr gut und fundiert recherchiert) auf YouTube zum Beispiel siner hier auch sehr gut.)

    Viele Muslime in Europa wollen dazu nicht stehen, sie haben offen ein Problem das so zu sehen. Deshalb zitiert "PaytimeAt" auch den Koran, in der Annahme das sei so richtig. Aber auch weil er nicht weiß (oder nicht wissen will) wie viele Muslime außerhalb von Europa denken.
    Muslime wie PaytimeAt sind jetzt keine Lügner oder Ahnungslose. Wer in Europa aufgewachsen ist, denkt anders, eben weil hier ein anderes, christliches und von der Aufklärung geformtes Menschenbild vorherrscht. Aber dieses Menschenbild ist nicht islamisch und noch weniger das Menschenbild was Mohammed hatte.

    PS: Ich erkläre das hier etwas ausführlicher weil mir auffällt das viele Menschen nicht verstehen warum Musime in Europa so sprechen, aber in islamischen Ländern anders handeln. Europäische Muslime sind deshalb keine Lügner, aber doch ignorieren sie wesentliches der islamischen Glaubenswelt. Deutlich wird es bei einer Radikalisierung wenn aus dem netten türkischen Nachbarssohn plötzlich ein Salafist wird der einem abartiges über die Hölle erzählt und zu seiner Schwester Nutte sagt nur weil sie kein Kopftuch trägt. Dieser Salafist hat die europäischen Werte verlassen und ist in einer anderen Welt die man als Europäer kaum verstehen kann.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Sachbearbeitung IT-Strategie Gebäudemanagement
    Landeshauptstadt Düsseldorf, Düsseldorf
  2. Projekt- und Produktmanager (m/w/d) Finanzsoftware
    über Jobware Personalberatung, Berlin (Homeoffice)
  3. Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in für die Langzeitarchivierung genuin digitaler Daten
    Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e.V., Berlin
  4. IT-Admistratorin/IT-Admistra- tor File Services und Speichersysteme (m/w/d)
    Robert Koch-Institut, Wildau

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Hades PS5 für 15,99€, Doom Eternal PC inkl. Metal Plate für 14,99€,)
  2. 29,99€
  3. 4,89€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de