Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Youtube-mp3.org: Eine Million…

Man kann auch einfach Audacity dafür nehmen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Man kann auch einfach Audacity dafür nehmen

    Autor: Spaghetticode 26.07.12 - 15:42

    1. Auf Windows Vista und 7 Stereomix aktivieren (bei XP nicht notwendig)
    2. Alle Lärmquellen auf dem Rechner abstellen (Internetradio, Mediaplayer, Youtube, Instant Messenger, Windows Explorer, E-Mail-Programm)
    3. Audacity starten, Aufnahmequelle auf Stereomix
    4. Aufnahme starten
    5. Video starten und durchlaufen lassen
    6. Aufnahme stoppen
    7. Überstehende Enden markieren und mit Entf-Taste löschen
    8. Datei - Exportieren und speichern

  2. Re: Man kann auch einfach Audacity dafür nehmen

    Autor: SoniX 26.07.12 - 16:39

    Gut ja. Funktioniert.

    Ist aber wohl eher die letzte Lösung die man versucht.

    Dauert halt einfach sehr lange (mind. solange wie das Lied), schadet der Qualität (mehrfache Komprimierung) und ist Fehleranfällig (So ein Windows oder Programm macht schnell mal *ding* und das hat man dann in der Aufnahmen drin).

    Meine letzten PCs haben sich auch alle geweigert das eigene Signal aufzunehmen; da ist wohl ne Sperre verbaut die das digitale Mitschneiden verhindern soll. Zumindest bei den billigen integrierten Soundchips.

    Mein Weg: Ich lade das mp4 von Youtube und extrahiere den AAC Audiopart. Geht in Sekunden und die Qualität ist Youtubeoriginal.

  3. Re: Man kann auch einfach Audacity dafür nehmen

    Autor: lisgoem8 27.07.12 - 10:44

    Spaghetticode schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 1. Auf Windows Vista und 7 Stereomix aktivieren (bei XP nicht notwendig)
    ...
    > 8. Datei - Exportieren und speichern

    Ach es geht etwas einfacher. Wo man nicht ständig die Mixerquellen umstellen muss.
    Außerdem erlauben leider einige Treiber keine Aufnahme mehr vom Abgespielten :-(
    Deshalb hab ich für den Fall ein Optical Loopback gesteckt.

    Aber Ok die Alternative:

    1. Audacity Installieren
    2. LFFmpeg Import/Export und LameMP3 als Plugin installieren
    3. einen X-beliebigen YT-Downloader als Addon in Firefox installieren
    4. Die MP4 oder FLV ( leider noch nicht WebM ) Datei einfach in Audacity reinziehen
    5. Überstehende Enden markieren und mit Entf-Taste löschen
    6. MP3 Exportieren

    http://audacity.sourceforge.net/download/windows


    PS: Noch besser wäre natürlich direkt einen Demuxer zu nehmen, der einfach das Mp3 vom Video trennt. Aber gerade bei MP4 glaube ich ist glaube AAC und nicht MP3 in Verwendung, was manche Abspielgeräte nicht können.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.07.12 10:47 durch lisgoem8.

  4. Re: Man kann auch einfach Audacity dafür nehmen

    Autor: Anonymer Nutzer 27.07.12 - 21:28

    Ich nutze schon seit Jahren http://convert2mp3.net und war immer zufrieden damit. Vormals habe ich einfach das Video laufen lassen und via Audacity mitgeschnitten. Man kann ja das Mikrofon auf Stereomix umstellen.

    Wobei die Qualität bei dieser Methode natürlich leidet, merke ich immer, wenn ich mir so "alte Schätze" anhöre, die ich damit digitalisiert habe. :/

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, Verschiedene Standorte
  2. Cassini Consulting, Verschiedene Standorte
  3. BWI GmbH, München, Meckenheim, Hilden
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 399€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gigabit: 5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei
Gigabit
5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei

Fast täglich hören wir Erklärungen aus der Telekommunikationsbranche, was 5G erfüllen müsse und warum sonst das Ende der Welt drohe. Wir haben die Konzerngruppen nach Interessenlage kartografiert.
Ein IMHO von Achim Sawall

  1. Fixed Wireless Access Nokia bringt mehrere 100 MBit/s mit LTE ins Festnetz
  2. Funklöcher Telekom bietet freiwillig hohe 5G-Netzabdeckung an
  3. 5G Telekom hat ihr Mobilfunknetz mit Glasfaser versorgt

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    1. Bundesnetzagentur: Regierung will gemeinsames 5G-Netz auf dem Land durchsetzen
      Bundesnetzagentur
      Regierung will gemeinsames 5G-Netz auf dem Land durchsetzen

      Bei einem geheimen Treffen haben drei Unionsminister die Bundesnetzagentur unter Druck gesetzt, damit die Vergabebedingungen für 5G geändert werden. Doch die Auflagen sind sinnvoll.

    2. Hoher Schaden: Das passiert beim Einschlag einer Drohne in ein Flugzeug
      Hoher Schaden
      Das passiert beim Einschlag einer Drohne in ein Flugzeug

      Forscher haben im Labor simuliert, was beim Einschlag eines handelsüblichen Quadcopters in ein kleines Privatflugzeug passiert. Sie waren überrascht, wie groß der Schaden durch das relativ kleine Fluggerät war.

    3. Grafikkarte: Nvidia setzt RX 590 eine GTX 1060 mit GDDR5X entgegen
      Grafikkarte
      Nvidia setzt RX 590 eine GTX 1060 mit GDDR5X entgegen

      Als Reaktion auf die bald erscheinende Radeon RX 590 arbeiten Nvidia und dessen Partner offenbar an einer Geforce GTX 1060 mit GDDR5X-Videospeicher. Es wäre die fünfte Version der Grafikkarte.


    1. 16:31

    2. 13:40

    3. 11:56

    4. 10:59

    5. 15:23

    6. 13:48

    7. 13:07

    8. 11:15