Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Youtube-mp3.org: Eine Million…

Man kann auch einfach Audacity dafür nehmen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Man kann auch einfach Audacity dafür nehmen

    Autor: Spaghetticode 26.07.12 - 15:42

    1. Auf Windows Vista und 7 Stereomix aktivieren (bei XP nicht notwendig)
    2. Alle Lärmquellen auf dem Rechner abstellen (Internetradio, Mediaplayer, Youtube, Instant Messenger, Windows Explorer, E-Mail-Programm)
    3. Audacity starten, Aufnahmequelle auf Stereomix
    4. Aufnahme starten
    5. Video starten und durchlaufen lassen
    6. Aufnahme stoppen
    7. Überstehende Enden markieren und mit Entf-Taste löschen
    8. Datei - Exportieren und speichern

  2. Re: Man kann auch einfach Audacity dafür nehmen

    Autor: SoniX 26.07.12 - 16:39

    Gut ja. Funktioniert.

    Ist aber wohl eher die letzte Lösung die man versucht.

    Dauert halt einfach sehr lange (mind. solange wie das Lied), schadet der Qualität (mehrfache Komprimierung) und ist Fehleranfällig (So ein Windows oder Programm macht schnell mal *ding* und das hat man dann in der Aufnahmen drin).

    Meine letzten PCs haben sich auch alle geweigert das eigene Signal aufzunehmen; da ist wohl ne Sperre verbaut die das digitale Mitschneiden verhindern soll. Zumindest bei den billigen integrierten Soundchips.

    Mein Weg: Ich lade das mp4 von Youtube und extrahiere den AAC Audiopart. Geht in Sekunden und die Qualität ist Youtubeoriginal.

  3. Re: Man kann auch einfach Audacity dafür nehmen

    Autor: lisgoem8 27.07.12 - 10:44

    Spaghetticode schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 1. Auf Windows Vista und 7 Stereomix aktivieren (bei XP nicht notwendig)
    ...
    > 8. Datei - Exportieren und speichern

    Ach es geht etwas einfacher. Wo man nicht ständig die Mixerquellen umstellen muss.
    Außerdem erlauben leider einige Treiber keine Aufnahme mehr vom Abgespielten :-(
    Deshalb hab ich für den Fall ein Optical Loopback gesteckt.

    Aber Ok die Alternative:

    1. Audacity Installieren
    2. LFFmpeg Import/Export und LameMP3 als Plugin installieren
    3. einen X-beliebigen YT-Downloader als Addon in Firefox installieren
    4. Die MP4 oder FLV ( leider noch nicht WebM ) Datei einfach in Audacity reinziehen
    5. Überstehende Enden markieren und mit Entf-Taste löschen
    6. MP3 Exportieren

    http://audacity.sourceforge.net/download/windows


    PS: Noch besser wäre natürlich direkt einen Demuxer zu nehmen, der einfach das Mp3 vom Video trennt. Aber gerade bei MP4 glaube ich ist glaube AAC und nicht MP3 in Verwendung, was manche Abspielgeräte nicht können.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.07.12 10:47 durch lisgoem8.

  4. Re: Man kann auch einfach Audacity dafür nehmen

    Autor: Anonymer Nutzer 27.07.12 - 21:28

    Ich nutze schon seit Jahren http://convert2mp3.net und war immer zufrieden damit. Vormals habe ich einfach das Video laufen lassen und via Audacity mitgeschnitten. Man kann ja das Mikrofon auf Stereomix umstellen.

    Wobei die Qualität bei dieser Methode natürlich leidet, merke ich immer, wenn ich mir so "alte Schätze" anhöre, die ich damit digitalisiert habe. :/

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Gladbacher Bank AG, Mönchengladbach
  2. Endress+Hauser Systemplan GmbH, Durmersheim
  3. Heraeus infosystems GmbH, Hanau
  4. CompuGroup Medical Deutschland AG, Koblenz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,99€
  2. (-40%) 17,99€
  3. (-66%) 16,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Microsoft: Großer Widerstand gegen US-Zugriff auf weltweite Cloud-Daten
Microsoft
Großer Widerstand gegen US-Zugriff auf weltweite Cloud-Daten
  1. Marktforschung Viele Android-Apps kollidieren mit kommendem EU-Datenschutz
  2. Loki App zeigt Inhalte je nach Stimmung des Nutzers an
  3. EOS Schweiz Daten von Zehntausenden Inkassokunden kompromittiert

Updates: Wie man Spectre und Meltdown loswird
Updates
Wie man Spectre und Meltdown loswird
  1. Hacker One Nur 20 Prozent der Bounty-Jäger hacken in Vollzeit
  2. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  3. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii

Ein Jahr Trump: Der Cheerleader der deregulierten Wirtschaft
Ein Jahr Trump
Der Cheerleader der deregulierten Wirtschaft
  1. US-Wahl 2016 Twitter findet weitere russische Manipulationskonten
  2. F-52 Trump verkauft Kampfjets aus Call of Duty
  3. Raumfahrtpolitik Amerika will wieder zum Mond - und noch viel weiter

  1. Fake News: Murdoch fordert von Facebook Sendegebühr für Medien
    Fake News
    Murdoch fordert von Facebook Sendegebühr für Medien

    Wie können Verlage von den hohen Gewinnen der IT-Konzerne profitieren? Verleger Rupert Murdoch macht einen Vorschlag, der eine Art Leistungsschutzrecht für Qualitätsmedien bedeuten würde.

  2. Diewithme: Zusammen im Chat den Akkutod sterben
    Diewithme
    Zusammen im Chat den Akkutod sterben

    Die Chat-App Diewithme steht nur Nutzern zur Verfügung, die fünf Prozent oder weniger Akkuladung auf ihrem Smartphone haben. Zusammen in einem Gruppen-Chat können sie reden, bis der Akkutod eintritt. Hinter der App steht ein Künstler.

  3. Soziales Netzwerk: Facebook sorgt sich um seine Auswirkungen auf die Demokratie
    Soziales Netzwerk
    Facebook sorgt sich um seine Auswirkungen auf die Demokratie

    Echokammern und Fake News: Ein hochrangiger Manager von Facebook hat sich auffallend kritisch zu den Auswirkungen des sozialen Netzwerks auf demokratische Prozesse geäußert. Samidh Chakrabarti präsentiert aber auch erste Lösungsansätze.


  1. 14:55

  2. 14:13

  3. 13:27

  4. 13:18

  5. 12:07

  6. 12:06

  7. 11:46

  8. 11:31