Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Zahlungsverkehr: Das Bankkonto wird offener

Ein Alexa Gesetz also?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ein Alexa Gesetz also?

    Autor: das_mav 18.01.18 - 09:18

    Interessant.

    Wann wird eigentlich das Finanzamt Auskunftspflichtig gegenüber Facebooks Fragen "wer wie viel" verdient? Damit kann man dann nämlich noch persönlicher Werbung machen, wenn man weiß wer was verdient. Was das an Müll sparen würde.... Liebe EU, da musst ihr unbedingt schnellstens was machen.


    @golem: "Zahlungsdiensterichtlinie" im ersten Absatz ist das Wort so wirklich richtig? Liest sich jedenfalls nur mit Aua.

  2. Re: Ein Alexa Gesetz also?

    Autor: Érdna Ldierk 18.01.18 - 09:22

    das_mav schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > @golem: "Zahlungsdiensterichtlinie" im ersten Absatz ist das Wort so
    > wirklich richtig? Liest sich jedenfalls nur mit Aua.

    Ja, das ist so richtig. Fast so ein schönes Wort wie "Festlandsockelbegrenzungskommission"... ;)

  3. Re: Ein Alexa Gesetz also?

    Autor: genussge 18.01.18 - 10:26

    67 Buchstaben:
    Grundstücksverkehrsgenehmigungszuständigkeitsübertragungsverordnung

  4. Re: Ein Alexa Gesetz also?

    Autor: Érdna Ldierk 18.01.18 - 10:42

    genussge schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 67 Buchstaben:
    > Grundstücksverkehrsgenehmigungszuständigkeitsübertragungsverordnung

    Ich liebe Dich!

    Nur Spaß, aber das Wort ist toll. Danke. ;)

  5. Re: Ein Alexa Gesetz also?

    Autor: jg (Golem.de) 18.01.18 - 10:44

    Uns gefällt es auch nicht besonders, aber Zahlungsdiensterichtlinie ist richtig: http://www.bundesfinanzministerium.de/Content/DE/Gesetzestexte/Gesetze_Verordnungen/2017-07-21-G-z-Umsetzung-d-Zweiten-Zahlungsdiensterichtlinie.html.
    Gruß, Juliane

  6. Re: Ein Alexa Gesetz also?

    Autor: das_mav 18.01.18 - 11:50

    Ohne dieses eingeschobene "e" zwischen dritter und vierter Silbe hätte ich da auch gar nix gegen - aber diese Wortschöpfungen neuheitlich belasten mich dann doch sehr...

    Wer überhaupt erlaubt hat "Normalerweise" in einem TKG zu Fakturieren gehört meines Erachtens wegen Hochverrat an Einstein mit exakt dem Nachnamen in Reinform bestraft. Einmal nur, voll gegen die Birne bitte. Vielleicht wacht dann da mal jemand auf. Kampf gegen den Terror darf auch mal gerne in Brüssel stattfinden.

  7. Re: Ein Alexa Gesetz also?

    Autor: piffpaff 19.01.18 - 08:30

    das_mav schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ohne dieses eingeschobene "e" zwischen dritter und vierter Silbe hätte ich
    > da auch gar nix gegen - aber diese Wortschöpfungen neuheitlich belasten
    > mich dann doch sehr...
    >
    Da ist kein "e" eingeschobene, sondern es ist ein zusammengesetztes Substantiv: https://de.wikipedia.org/wiki/Zahlungsdienste

  8. Re: Ein Alexa Gesetz also?

    Autor: das_mav 20.01.18 - 19:27

    Ja, stimmt natürlich, Zahlungsdienstrichtlinie wäre aber auch eins gewesen, kennt man, weiß man zu lesen, passt also auch.

    Naja, macht ja nichts :)

Neues Thema Ansicht wechseln


Dieses Thema wurde geschlossen.

Stellenmarkt
  1. Automotive Safety Technologies GmbH, Ingolstadt
  2. symmedia GmbH, Bielefeld
  3. über duerenhoff GmbH, München
  4. über duerenhoff GmbH, Raum Aschaffenburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,49€
  2. 59,99€
  3. (-72%) 13,99€
  4. (-78%) 7,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


EU-Urheberrechtsreform: Wie die Affen auf der Schreibmaschine
EU-Urheberrechtsreform
Wie die Affen auf der Schreibmaschine

Nahezu wöchentlich liegen inzwischen neue Vorschläge zum europäischen Leistungsschutzrecht und zu Uploadfiltern auf dem Tisch. Sie sind dilettantische Versuche, schlechte Konzepte irgendwie in Gesetzesform zu gießen.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht VG Media darf Google weiterhin bevorzugen
  2. EU-Verhandlungen Regierung fordert deutsche Version des Leistungsschutzrechts
  3. Fake News EU-Kommission fordert Verhaltenskodex für Online-Plattformen

Kryptographie: Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator
Kryptographie
Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator

Einer der schwerwiegendsten Fehler in der Geschichte der Kryptographie beschäftigte vor zehn Jahren Nutzer der Debian-Distribution. Wenn man danach sucht, findet man noch heute vereinzelt verwundbare Schlüssel.
Von Hanno Böck


    Xbox Adaptive Controller ausprobiert: 19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme
    Xbox Adaptive Controller ausprobiert
    19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme

    Microsoft steigt in den Markt der zugänglichen Geräte ein. Der Xbox Adaptive Controller ermöglicht es Menschen mit temporärer oder dauerhafter Bewegungseinschränkung zu spielen, ohne enorm viel Geld auszugeben. Wir haben es auf dem Microsoft Campus in Redmond ausprobiert.
    Von Andreas Sebayang

    1. Firmware Xbox One erhält Option für 120-Hz-Bildfrequenz
    2. AMD Freesync Xbox One erhält variable Bildraten
    3. Xbox One Streamer können Gamepad mit Spieler teilen

    1. Gaming: Apple blockiert Valves Steam Link App wegen Provisionen
      Gaming
      Apple blockiert Valves Steam Link App wegen Provisionen

      Fehlende Provisionen für In-App-Käufe und andere Gründe haben Apple veranlasst, die Steam Link App von Valve nicht im App Store zu belassen. Apples Marketingchef Phil Schiller hat in mehreren Medien dazu Stellung bezogen.

    2. Illegales Streaming: Vodafone erwartet bald Entscheidung zu Sperrung von Kinox.to
      Illegales Streaming
      Vodafone erwartet bald Entscheidung zu Sperrung von Kinox.to

      Im Frühsommer ist die mündliche Verhandlung des Widerspruchs angesetzt, den Vodafone gegen die Sperrung von Kinox.to eingelegt hat. Vodafone könne nach geltendem Recht nicht verpflichtet werden, Urheberrechtsverletzungen im Internet durch Sperren einzudämmen.

    3. FTTH/B: Bundesland verwirklicht Glasfaserausbau mit Stadtwerken
      FTTH/B
      Bundesland verwirklicht Glasfaserausbau mit Stadtwerken

      Kommunale Unternehmen erreichen den Glasfaser-Ausbau schneller und besser. Schleswig-Holstein liegt bundesweit an der Spitze und erklärt, wie das geschafft wurde. Doch es gibt noch Bedarf an Verbesserungen.


    1. 15:53

    2. 14:55

    3. 14:18

    4. 13:11

    5. 11:35

    6. 11:11

    7. 13:08

    8. 12:21