Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Zahlungsverkehr: Das Bankkonto…

Ein Alexa Gesetz also?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ein Alexa Gesetz also?

    Autor: das_mav 18.01.18 - 09:18

    Interessant.

    Wann wird eigentlich das Finanzamt Auskunftspflichtig gegenüber Facebooks Fragen "wer wie viel" verdient? Damit kann man dann nämlich noch persönlicher Werbung machen, wenn man weiß wer was verdient. Was das an Müll sparen würde.... Liebe EU, da musst ihr unbedingt schnellstens was machen.


    @golem: "Zahlungsdiensterichtlinie" im ersten Absatz ist das Wort so wirklich richtig? Liest sich jedenfalls nur mit Aua.

  2. Re: Ein Alexa Gesetz also?

    Autor: Érdna Ldierk 18.01.18 - 09:22

    das_mav schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > @golem: "Zahlungsdiensterichtlinie" im ersten Absatz ist das Wort so
    > wirklich richtig? Liest sich jedenfalls nur mit Aua.

    Ja, das ist so richtig. Fast so ein schönes Wort wie "Festlandsockelbegrenzungskommission"... ;)

  3. Re: Ein Alexa Gesetz also?

    Autor: genussge 18.01.18 - 10:26

    67 Buchstaben:
    Grundstücksverkehrsgenehmigungszuständigkeitsübertragungsverordnung

  4. Re: Ein Alexa Gesetz also?

    Autor: Érdna Ldierk 18.01.18 - 10:42

    genussge schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 67 Buchstaben:
    > Grundstücksverkehrsgenehmigungszuständigkeitsübertragungsverordnung

    Ich liebe Dich!

    Nur Spaß, aber das Wort ist toll. Danke. ;)

  5. Re: Ein Alexa Gesetz also?

    Autor: jg (Golem.de) 18.01.18 - 10:44

    Uns gefällt es auch nicht besonders, aber Zahlungsdiensterichtlinie ist richtig: http://www.bundesfinanzministerium.de/Content/DE/Gesetzestexte/Gesetze_Verordnungen/2017-07-21-G-z-Umsetzung-d-Zweiten-Zahlungsdiensterichtlinie.html.
    Gruß, Juliane

  6. Re: Ein Alexa Gesetz also?

    Autor: das_mav 18.01.18 - 11:50

    Ohne dieses eingeschobene "e" zwischen dritter und vierter Silbe hätte ich da auch gar nix gegen - aber diese Wortschöpfungen neuheitlich belasten mich dann doch sehr...

    Wer überhaupt erlaubt hat "Normalerweise" in einem TKG zu Fakturieren gehört meines Erachtens wegen Hochverrat an Einstein mit exakt dem Nachnamen in Reinform bestraft. Einmal nur, voll gegen die Birne bitte. Vielleicht wacht dann da mal jemand auf. Kampf gegen den Terror darf auch mal gerne in Brüssel stattfinden.

  7. Re: Ein Alexa Gesetz also?

    Autor: piffpaff 19.01.18 - 08:30

    das_mav schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ohne dieses eingeschobene "e" zwischen dritter und vierter Silbe hätte ich
    > da auch gar nix gegen - aber diese Wortschöpfungen neuheitlich belasten
    > mich dann doch sehr...
    >
    Da ist kein "e" eingeschobene, sondern es ist ein zusammengesetztes Substantiv: https://de.wikipedia.org/wiki/Zahlungsdienste

  8. Re: Ein Alexa Gesetz also?

    Autor: das_mav 20.01.18 - 19:27

    Ja, stimmt natürlich, Zahlungsdienstrichtlinie wäre aber auch eins gewesen, kennt man, weiß man zu lesen, passt also auch.

    Naja, macht ja nichts :)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. PSI Energie Gas & Öl, Essen
  2. Dataport, Verschiedene Standorte
  3. über duerenhoff GmbH, Mainz
  4. Basler AG, Ahrensburg bei Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. mit Gutscheincode PLAYTOWIN (max. 50€ Rabatt) - z. B. ASUS ROG Strix GeForce RTX 2070 Advanced...
  2. (aktuell u. a. Sony 65-Zoll-TV 789€)
  3. 5,00€
  4. 49,99€ (spare 4€ zusätzlich bei Zahlung mit Paysafecard) - Release am 15.3.


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raspberry Pi: Spieglein, Spieglein, werde smart!
Raspberry Pi
Spieglein, Spieglein, werde smart!

Ein Spiegel, ein ausrangierter Monitor und ein Raspberry Pi sind die grundlegenden Bauteile, mit denen man sich selbst einen Smart Mirror basteln kann. Je nach Interesse können dort dann das Wetter, Fahrpläne, Nachrichten oder auch stimmungsvolle Bilder angezeigt werden.
Eine Anleitung von Christopher Bichl

  1. IoT mit LoRa und Raspberry Pi Die DNA des Internet der Dinge
  2. Bewegungssensor auswerten Mit Wackeln programmieren lernen
  3. Raspberry Pi Cam Babycam mit wenig Aufwand selbst bauen

Mac Mini mit eGPU im Test: Externe Grafik macht den Mini zum Pro
Mac Mini mit eGPU im Test
Externe Grafik macht den Mini zum Pro

Der Mac Mini mit Hexacore-CPU eignet sich zwar gut für Xcode. Wer eine GPU-Beschleunigung braucht, muss aber zum iMac (Pro) greifen - oder eine externe Grafikkarte anschließen. Per eGPU ausgerüstet wird der Mac Mini viel schneller und auch preislich kann sich das lohnen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini (Late 2018) im Test Tolles teures Teil - aber für wen?
  2. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  3. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Ottobock: Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert
Ottobock
Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert

Es verleiht zwar keine Superkräfte. Bei der Arbeit in unbequemer Haltung zum Beispiel mit dem Akkuschrauber unterstützt das Exoskelett Paexo von Ottobock aber gut, wie wir herausgefunden haben. Exoskelette mit aktiver Unterstützung sind in der Entwicklung.
Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta


    1. Wochenrückblick: Kein Download vom Mars, kein Upload ins Netz
      Wochenrückblick
      Kein Download vom Mars, kein Upload ins Netz

      Golem.de-Wochenrückblick EU-Unterhändler bürokratisieren mit Leistungsschutzrecht und Uploadfilter das Internet. Am Mars geht Opportunity in Rente. Zurück auf der Erde fühlen wir uns eingeschnürt.

    2. Streaming: Netflix zahlt in deutsche Filmförderung ein
      Streaming
      Netflix zahlt in deutsche Filmförderung ein

      Netflix beendet den Rechtsstreit und zahlt einen Umsatzanteil an die deutsche Filmförderung. Die Filmabgabe, die neben den Kinos von der Videowirtschaft und dem Fernsehen erhoben wird, sollen nun alle Streaminganbieter zahlen.

    3. Netzbetreiber: Ericsson und Nokia könnten Huawei nicht ersetzen
      Netzbetreiber
      Ericsson und Nokia könnten Huawei nicht ersetzen

      Ein führender europäischer Netzbetreiber fürchtet um seinen 5G-Ausbau, sollte Huawei ausgeschlossen werden. Die beiden europäischen Ausrüster könnten hier nicht so einfach einspringen. Auch die GSMA warnt eindringlich.


    1. 09:02

    2. 19:17

    3. 18:18

    4. 17:45

    5. 16:20

    6. 15:42

    7. 15:06

    8. 14:45