Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Zahlungsverkehr: Das Bankkonto wird offener

Wird Zeit für "Fake Konten"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wird Zeit für "Fake Konten"

    Autor: dabbes 18.01.18 - 10:31

    die dann geschönte Kundendaten rausrücken.

  2. Re: Wird Zeit für "Fake Konten"

    Autor: Érdna Ldierk 18.01.18 - 10:40

    Tun sie nicht. Du glaubst doch nicht wirklich, dass Deinen Profilen bei Amazon, Beate Uhse, Viking Direkt o.ä. nicht innerhalb kürzester Zeit auch Dein Hauptkonto zugeordnet werden kann, oder? ;)

    Davon abgesehen: unsere Banken brauchen Kohle, leg Dir ruhig 10 Konten an und zahle die Gebühren dafür.

  3. Wer Gebühren zahlt...

    Autor: Marvin-42 18.01.18 - 11:08

    sollte dringend an seiner finanziellen Bildung arbeiten. Das tun definitiv nur Dumme oder diejenigen, die bewusst Gebühren zahlen, um zB die Sparkasse vor Ort zu erhalten.

  4. Re: Wer Gebühren zahlt...

    Autor: das_mav 18.01.18 - 11:16

    Marvin-42 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sollte dringend an seiner finanziellen Bildung arbeiten. Das tun definitiv
    > nur Dumme oder diejenigen, die bewusst Gebühren zahlen, um zB die Sparkasse
    > vor Ort zu erhalten.

    Und einen Einzahlungsautomaten und einen pers. Berater und den "Kontakt" mit Menschen und die CC Gebühren und die Handyversicherung und die Reiseversicherung und und und.

    Ich zahle meine 7,60¤ monatlich für all dieses jedenfalls gerne an meine gen.Volksbank - würde aber nicht unbedingt behaupten Dumm zu sein.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. parcIT GmbH, Köln
  2. Stadtwerke München GmbH, München
  3. ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Mannheim
  4. vwd - Vereinigte Wirtschaftsdienste GmbH, Kaiserslautern

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nissan Leaf: Wer braucht schon ein Bremspedal?
Nissan Leaf
Wer braucht schon ein Bremspedal?

Wie fährt sich das meistverkaufte Elektroauto? Nissan hat vor wenigen Monaten eine überarbeitete Version des Leaf auf den Markt gebracht. Wir haben es gefahren und festgestellt, dass das Auto fast ohne Bremse auskommt.
Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta

  1. e-NV200 Nissan packt 40-kWh-Akku in Elektro-Van
  2. Reborn Light Nissan-Autoakkus speisen Straßenlaternen
  3. Elektroauto Nissan will den IMx in Serie bauen

Ryzen 5 2600X im Test: AMDs Desktop-Allrounder
Ryzen 5 2600X im Test
AMDs Desktop-Allrounder

Der Ryzen 5 2600X ist eine der besten sechskernigen CPUs am Markt. Für gut 200 Euro liefert er die gleiche Leistung wie der Core i5-8600K. Der AMD-Chip hat klare Vorteile bei Anwendungen, das Intel-Modell in Spielen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Golem.de-Livestream Wie gut ist AMDs Ryzen 2000?
  2. RAM-Overclocking getestet Auch Ryzen 2000 profitiert von schnellem Speicher
  3. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs

Oneplus 6 im Test: Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis
Oneplus 6 im Test
Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis

Das Oneplus 6 hat einen schnellen Prozessor, eine Dualkamera und ein großes Display - mit einer Einbuchtung am oberen Rand. Der Preis liegt wieder unter dem der meisten Konkurrenzgeräte. Das macht das Smartphone trotz fehlender Innovationen zu einem der aktuell interessantesten am Markt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android-Smartphone Neues Oneplus 6 kostet ab 520 Euro
  2. Oneplus 6 Oneplus verkauft sein neues Smartphone auch direkt in Berlin

  1. Bundesbildungsministerin: Kein Geld für Schüler-Tablets im Fünf-Milliarden-Digitalpakt
    Bundesbildungsministerin
    Kein Geld für Schüler-Tablets im Fünf-Milliarden-Digitalpakt

    Das Bundesbildungsministerium will im Digitalpakt Schule kein Geld für Schüler-Tablets ausgeben. Für die Geräte sollen arme Familien Hartz-IV-Leistungen beantragen.

  2. Detroit und Dark Souls Remastered: Verkabelter oder fleischiger Golem?
    Detroit und Dark Souls Remastered
    Verkabelter oder fleischiger Golem?

    Golem.de Live Um 20 Uhr streamt Golem.de-Redakteur Michael Wieczorek Detroit: Become Human und schaut live in Dark Souls Remastered rein. Welches Spiel wird mehr Zuschauer gewinnen, "Team Verkabelt" (Detroit) oder "Team Fleischig" (Dark Souls)?

  3. Micro-LED: Auf dem Weg zum sehr hellen 4.000-ppi-Display
    Micro-LED
    Auf dem Weg zum sehr hellen 4.000-ppi-Display

    Displayweek 2018 Während Samsung und LG Displays für VR-Anwedungen über 1.000 ppi anbieten, wächst mit der Micro-LED-Technik ein wichtiger Konkurrent zur OLED. Mehrere Tausend ppi sollen schon bald möglich sein.


  1. 18:36

  2. 17:49

  3. 16:50

  4. 16:30

  5. 16:00

  6. 15:10

  7. 14:50

  8. 14:35