Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Zitis: Bundeshacker im Verzug

Vorsicht, persoenliche Meinung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Vorsicht, persoenliche Meinung

    Autor: bombinho 09.09.17 - 15:23

    Das ist jetzt ein wenig kontrovers, aber wie bitteschoen stehen die bisherigen Mittel zur Ueberwachung nicht mehr zur Verfuegung, so dass man jetzt unbedingt Ueberwachungsmittel braucht, mit denen man schnell und flexibel auch sehr grosse Gruppen ueberwachen kann? Was ist aus Richt/Lasermikrofonen geworden?
    Raumueberwachung? Oder generell erst einmal den Aufenthalt der Person im Blick zu behalten. Die Klassiker scheinen ploetzlich Alle wirkungslos geworden zu sein.

    Wenn Jemand Kommunikation fuer Dritte uneinsehbar gestalten will, dann geht das sogar ueber Plakate in der Oeffentlichkeit, da braucht es kein Skype/Whatsapp etc.

    Was passiert, wenn Verbrecher und Terroristen schlicht auf die traditionelle Art kommunizieren? Werden dann Mikrofone und Kameras bei der Geburt im Schaedel implantiert, bei jedem Neugeborenen?

    Was passiert mit bisher noetigen richterlichen Anordnungen, werden die aus technischen Gruenden dann nicht mehr benoetigt?

    Wir kriegen es nicht hin, landesweit vernuenftige Kommunikationsanbindungen zu gewaehrleisten, aber dafuer wollen wir bei der Ueberwachungstechnik an der Weltspitze operieren?
    Wird unsere Telekommunikation in Zukunft von den Geheimdiensten abgewickelt, weil die als Einzige eine ausreichende Versorgung der Bevoelkerung mit Zugangspunkten in das Internet gewaehrleisten koennen?

    Irgendwie stellt sich mir hier unweigerlich die Frage nach Prioritaeten.
    Wie nennt sich eine Gesellschaftsform, in der man Alles ueber die Bevoelkerung weiss?
    Demologie? Der Abbau von Demokratie ist eine Sackgasse fuer uns.
    Schaffen wir hier Bedeutungen fuer Begriffe wie Demographie und Demoskopie?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Heidemark GmbH, Ahlhorn
  2. Öffentliche Versicherung Braunschweig, Braunschweig
  3. ENERCON GmbH, Aurich
  4. UDG United Digital Group, Ludwigsburg, Herrenberg, Karlsruhe, Hamburg, Mainz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 152,00€
  2. 79,00€
  3. 59,99€
  4. ab 17,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck


    Jobporträt: Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
    Jobporträt
    Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht

    IT-Anwalt Christian Solmecke arbeitet an einer eigenen Jura-Software, die sogar automatisch auf Urheberrechtsabmahnungen antworten kann. Dass er sich damit seiner eigenen Arbeit beraubt, glaubt er nicht. Denn die KI des Programms braucht noch Betreuung.
    Von Maja Hoock

    1. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
    2. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
    3. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet

    Swobbee: Der Wechselakku kommt wieder
    Swobbee
    Der Wechselakku kommt wieder

    Mieten statt kaufen, wechseln statt laden: Das Berliner Startup Swobbee baut eine Infrastruktur mit Lade- und Tauschstationen für Akkus auf. Ein ähnliches Geschäftsmodell ist schon einmal gescheitert. Dieses kann jedoch aufgehen.
    Eine Analyse von Werner Pluta

    1. Elektromobilität Seoul will Zweirad-Kraftfahrzeuge und Minibusse austauschen
    2. Rechtsanspruch auf Wallboxen Wohnungswirtschaft warnt vor "Schnellschuss" bei WEG-Reform
    3. Innolith Energy Battery Schweizer Unternehmen entwickelt sehr leistungsfähigen Akku

    1. Quartalsbericht: Amazons Umsatz steigt nicht mehr so stark
      Quartalsbericht
      Amazons Umsatz steigt nicht mehr so stark

      Amazon macht im ersten Quartal 3,6 Milliarden US-Dollar Gewinn. Doch das Umsatzwachstum fällt von 43 auf 17 Prozent.

    2. Partner-Roadmap: Intel plant 10-nm-Desktop-Chips nicht vor 2022
      Partner-Roadmap
      Intel plant 10-nm-Desktop-Chips nicht vor 2022

      Roadmaps von Dell zufolge wird Intel in den kommenden Jahren primär das Mobile-Segment mit Prozessoren im 10-nm-Verfahren bedienen. Im Desktop-Bereich müssen Comet Lake und Rocket Lake mit zehn Kernen und 14 nm gegen AMDs Ryzen 3000/4000 mit 7(+) nm antreten.

    3. Mobilfunk: Nokia macht wegen 5G-Sicherheitsbedenken Verlust
      Mobilfunk
      Nokia macht wegen 5G-Sicherheitsbedenken Verlust

      Nokia kann von der US-Kampagne gegen Huawei nicht profitieren, sondern verbucht einen unerwarteten Verlust. Investitionen seien erforderlich, erklärte Konzernchef Rajeev Suri.


    1. 23:51

    2. 21:09

    3. 18:30

    4. 17:39

    5. 16:27

    6. 15:57

    7. 15:41

    8. 15:25