Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Zu früh gefreut?: Was die EU…

zero rating bei mobil durchaus praktisch

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. zero rating bei mobil durchaus praktisch

    Autor: My1 01.09.16 - 10:26

    jedoch muss gesichert werden dass es da keine vorteile für irgendein unternehmen gibt sondern dass der Kunde wenn er will alles mögliche zero raten kann, egal ob jetzt bspw bei musikplattformen, da es da ja früher schon zerorating gab) spotify, applemusic, google play music, oder auch juke oder dass eben sich n user der oft und gern in irgendeinem forum ist sich dieses zero raten lässt.

    es wäre jetzt auch nicht schlimm wenn man es nur auf bestimmte kategorien bestimmt bspw musikstreaming aber eben solange jeder in dieser kategorie gezerorated werden kann.

    bei dem was das volumen hier in De kostet und wenn man das mit den zero rating kosten von damals tmo/spotify vergleicht kann man da echt günstiger kommen



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.09.16 10:27 durch My1.

  2. Re: zero rating bei mobil durchaus praktisch

    Autor: RipClaw 01.09.16 - 10:44

    My1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > jedoch muss gesichert werden dass es da keine vorteile für irgendein
    > unternehmen gibt sondern dass der Kunde wenn er will alles mögliche zero
    > raten kann, egal ob jetzt bspw bei musikplattformen, da es da ja früher
    > schon zerorating gab) spotify, applemusic, google play music, oder auch
    > juke oder dass eben sich n user der oft und gern in irgendeinem forum ist
    > sich dieses zero raten lässt.

    Du glaubst doch nicht ernsthaft das es den Providern beim Zero Rating um Vorteile für ihre Kunden geht ? Oder das sie die Kunden irgendwas auswählen lassen ?

    Zero Rating hat nur den Zweck eine Bindung zu erzeugen. Spotify Nutzer sollen einen Vertrag bei der Telekom machen und Telekom Kunden sollen Spotify als Musikdienst nutzen. Zu diesem Zweck wurde zwischen beiden Unternehmen ein entsprechender Vertrag geschlossen.

    Und eine komplette Kategorie Zero Raten kann man auch nicht da man nicht alle Dienste kennt bzw. kennen kann. Wenn ich von meinem Server Musikstreaming z.B. via Ampache mache, und das womöglich sogar verschlüsselt, wie soll mein Provider wissen das hier gerade Musik läuft ?

  3. Re: zero rating bei mobil durchaus praktisch

    Autor: My1 01.09.16 - 10:50

    naja die komplette kategorie auf einmal zeroraten meinte ich auch nicht sondern dass anbieter bspw 1 beliebigen musikdienst zerorated oder eben ohne kategorie dass man eine bestimmte domain zerorated (gern auch mit niedrigerer geschwindigkeit. ich brauche keine 225mbit, wenn zuhause eh nur 2mbit upload sind was für den zweck auch reicht) so könnte man bspw sein owncloud eintragen und von home musikstreamen bspw.

  4. Re: zero rating bei mobil durchaus praktisch

    Autor: DooMMasteR 01.09.16 - 11:04

    dann will ich ZeroRating für meinen VPN-Tunnel :)

  5. Re: zero rating bei mobil durchaus praktisch

    Autor: My1 01.09.16 - 11:32

    also ganz ehrlich ist sowieso dieses werben mit geschwindigkeiten die man nur für wenige sekunden nutzen kann, bspw VF callys smartphone special* 750MB bei 225Mbit/s kann man nur ca 27 sekunden nutzen und landet dann mit gerade mal 32 kbit [omfg das ist ja noch schlimmer als die 64, kein wunder das es inzwischen fast unbenutzbar ist obwohl ich 64 kenne] bei sage und schreibe NULL KOMMA NULL EINS VIER PROZENT (0,014%) der geworbenen geschwindigkeit.

    Ich weiß das das ein billigtarif ist aber ich würde eine (deutlich) niedrige allgemeine geschwindigkeit und dafür die komplettabschaffung von diesem volumenrotz besser finden, vor allem da dies die auslastung der Türme über den monat auch besser balanciert.

    angenommen jeder fängt am monatsanfang an und bekommt da seine vollen 225Mbit, da lasten die türme sicherlich schnell genug aus aber nachdem das ganz kleine bisschen volumen aufgebraucht ist herrscht absolute flaute.

    wenn aber jeder bspw 6Mbit im LTE netz bekommt (für mobil idR mehr als ausreichend) und 1-2 Mbit im 3G dann läuft dass alles viel balancierter und besser für alle beteiligten, und mMn ist es besser gegen überlastete türme.


    *Infos: https://www.vodafone.de/infofaxe/4414.pdf

  6. Re: zero rating bei mobil durchaus praktisch

    Autor: RipClaw 01.09.16 - 12:01

    Ehrlich gesagt finde ich diese Argumentation: Ich habe Geschwindigkeit X also verbrauche ich mein Volumen Y in Z Sekunden schwachsinnig. Ich habe pro Monat 1 GB an Traffic in meinem Tarif und habe im August davon gerade mal die Hälfte verbraten.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.09.16 12:02 durch RipClaw.

  7. Re: zero rating bei mobil durchaus praktisch

    Autor: My1 01.09.16 - 12:43

    was ich meine ist dass die it einer geschwindigkeit werben die wenn man diese auch nutzt, das volumen in sekunden verbraten.

    somit is das werben mit geschwindigkeiten die aktuell teils weit über dem durchschnittlich verügbaren home internet anschluss ist mMn eher schwachsinnig vor allem da man diese geschwindigkeit in meinem fall (26 2/3 sec durch 28 tage) nur 0,001% nutzen kann und dann das Tempo auf 0,014% (wie gesagt von 225mbit auf 32 kbit) herabgesetzt wird *fast* schon betrug.

    insbesondere wenn auf Medien geworben wird wo es gar nicht MÖGLICH ist das kleingedruckte zu lesen (TV oder Große hoch hängende werbeplakate)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DEKRA SE, Stuttgart
  2. Rodenstock GmbH, Regen
  3. SCALTEL AG, Waltenhofen Raum Kempten
  4. LexCom Informationssysteme GmbH, Chemnitz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,22€
  2. 59,99€ für PC/69,99€ für PS4, Xbox (Release am 4. Oktober)
  3. 1,24€
  4. 7,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
    Final Fantasy 7 Remake angespielt
    Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

    E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

    1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
    2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
    3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

    Nuki Smart Lock 2.0 im Test: Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen
    Nuki Smart Lock 2.0 im Test
    Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen

    Mit dem Smart Lock 2.0 macht Nuki Türschlösser schlauer und Türen bequemer. Kritisierte Sicherheitsprobleme sind beseitigt worden, aber die Software zeigt noch immer Schwächen.
    Ein Test von Ingo Pakalski


      1. Graue Flecken: Kabelnetzbetreiber fürchten Überbauen durch gefördertes Glas
        Graue Flecken
        Kabelnetzbetreiber fürchten Überbauen durch gefördertes Glas

        Die Förderung des Ausbaus in grauen Flecken, wo schon ein Netzbetreiber Anschlüsse mit mindestens 30 MBit/s anbietet, alarmiert die Kabelnetzbetreiber. Sie fürchten einen Überbau mit Glasfaser, obwohl Koaxialkabel Gigabitdatenraten liefern kann.

      2. Störung: Google Kalender war weltweit ausgefallen
        Störung
        Google Kalender war weltweit ausgefallen

        Google hatte ein größeres Problem mit seinem Kalender: Nutzer berichteten, dass die Funktion weltweit ausgefallen war. Die Webseite und die Synchronisation zu mobilen Apps war ausgefallen, mittlerweile scheint aber wieder alles zu funktionieren.

      3. Netzbau: United Internet vor finalen Gesprächen mit 5G-Ausrüstern
        Netzbau
        United Internet vor finalen Gesprächen mit 5G-Ausrüstern

        United Internet sucht sich gegenwärtig einen 5G-Netzausrüster, die finalen Gespräche haben noch nicht begonnen. Doch ab wann kann das neu versteigerte Spektrum eigentlich genutzt werden?


      1. 18:14

      2. 17:13

      3. 17:01

      4. 16:39

      5. 16:24

      6. 15:55

      7. 14:52

      8. 13:50