Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politischer Sumpf

Geht bitte nicht wählen!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Geht bitte nicht wählen!

    Autor: piratentölpel 18.02.17 - 09:04

    So schaut es aus, bleibt bei der nächsten kommenden Wahl einfach zu Hause. Nur so können wir der Führung mitteilen das wir mit ihrem Kurs nicht einverstanden sind. In einer echten Demokratie ist das ein legitimes Verhalten - leider wird uns das im staatlichen Bildungssystem verständlicherweise nicht beigebracht. Schaltet mal euer selbstständiges Denken ein, soll es wirklich so weiter laufen? Wie können bloß hier die Leute einverstanden sein mit der Rente bis 67? Wie können hier die Leute die vollständige Überwachung akzeptieren? Wie können hier die Leute akzeptieren das Deutschland die gesamten EU Schulden mit Steuergeldern begleicht? Wieso akzeptieren die Leute die bewusste Ahnungslosigkeit und die Lügen der Politiker? Genau das ist doch antidemokratisch wenn der demokratische Bürger seine Verantwortung ignoriert und einfach alles akzeptiert. Das ist doch der Traum aller Diktaturen, einen Bürger zu erschaffen der glaubt er lebe in einer Demokratie solange er jeden Missstand und Ungerechtigkeit akzeptiert. Ansonsten wäre er laut heutiger Regierungsdefinition ein Systemfeind..Es kann doch nicht sein, das die Menschen denken Sie leben in einer Demokratie nur weil sie jeden Tag arbeiten, Geld anhäufen und bedenkenlos konsumieren können. Sind das wirklich die einzigen Säulen einer echten Demokratie?

  2. Re: Geht bitte nicht wählen!

    Autor: StefanGrossmann 18.02.17 - 09:29

    Gerade das "nicht wählen" ist der verkehrteste Weg den Du machen kannst.
    Zur Wahl gehen und den Stimmzettel ungültig durch Smilies machen ist der richtige Weg.
    Ansonsten wird deine Stimme anteilsmäßig verteilt...
    Hat man doch mal in der Schule gelernt?

  3. Re: Geht bitte nicht wählen!

    Autor: violator 18.02.17 - 10:00

    Ist doch vollkommen egal was oder wie man wählt. Seit fast 70 Jahren gewinnen hier nur CDU oder/und SPD die Wahl und daran wird sich so schnell nichts ändern.

  4. Re: Geht bitte nicht wählen!

    Autor: SchrubbelDrubbel 18.02.17 - 13:46

    StefanGrossmann schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gerade das "nicht wählen" ist der verkehrteste Weg den Du machen kannst.
    > Zur Wahl gehen und den Stimmzettel ungültig durch Smilies machen ist der
    > richtige Weg.
    > Ansonsten wird deine Stimme anteilsmäßig verteilt...
    > Hat man doch mal in der Schule gelernt?

    Nö hat man nicht, denn es zählen nur gültige Stimmen. Hast du denn nicht abgepasst?
    http://www.wahlrecht.de/lexikon/ungueltig.html

  5. Re: Geht bitte nicht wählen!

    Autor: narfomat 18.02.17 - 14:04

    grober trollunfug. irgendeine minipartei findet sich immer die die eigenen interesen vertritt und die man waehlen kann, zb die piraten (mit sinnvollem nebeneffekt), die partei!, graue panther, pogo partei oder sonst was fuer unfug. wenn in deutschland auf einmal die partei! 10prozent oder mehr bekommt, dann ist das ne starke FU ansage an die grossen parteien, die auch international ankommt. machst du deinen stimmzettel ungueltig oder die wahlbeteiligung niedriger als sonst, ist das keine grosse erwaehnung in der presse wert. nebenbei kann etwas mehr spass im bundestag nicht schaden (ok, heiko mass gibts dafuer schon aber trotzdem...), etwas mehr digitales verstaendnis (piraten) erst recht nicht... :)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.02.17 14:06 durch narfomat.

  6. Re: Geht bitte nicht wählen!

    Autor: Anonymer Nutzer 18.02.17 - 16:15

    narfomat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > grober trollunfug. irgendeine minipartei findet sich immer die die eigenen
    > interesen vertritt und die man waehlen kann, zb die piraten (mit sinnvollem
    > nebeneffekt), die partei!, graue panther, pogo partei oder sonst was fuer
    > unfug. wenn in deutschland auf einmal die partei! 10prozent oder mehr
    > bekommt, dann ist das ne starke FU ansage an die grossen parteien, die auch
    > international ankommt. machst du deinen stimmzettel ungueltig oder die
    > wahlbeteiligung niedriger als sonst, ist das keine grosse erwaehnung in der
    > presse wert. nebenbei kann etwas mehr spass im bundestag nicht schaden (ok,
    > heiko mass gibts dafuer schon aber trotzdem...), etwas mehr digitales
    > verstaendnis (piraten) erst recht nicht... :)

    Leider bleibt es dann bei der FU Ansage und wir kriegen wieder eine bewährte Qualitätskoalition. Wegen "etwas mehr spass im bundestag" geh ich jedenfalls nicht abstimmen.

  7. Re: Geht bitte nicht wählen!

    Autor: plutoniumsulfat 18.02.17 - 16:30

    Sondern wählst lieber weiter die Qualitätskoalition?

  8. Re: Geht bitte nicht wählen!

    Autor: Anonymer Nutzer 18.02.17 - 16:40

    Genau, wegen der Alternativlosigkeit ;-)

  9. Nicht-Wählen bewirkt absolut gar nichts!

    Autor: azeu 18.02.17 - 18:51

    Nicht-Wählen ist wie, auf die Kantine zu verzichten. Dann bleibt halt mehr für die anderen übrig.

    Und, dass die Kantine irgendwann geschlossen wird, wenn keiner mehr hingeht, ist in der Politik eine reine Wunschvorstellung. Es wird IMMER jemanden geben, der sich das nimmt, worauf andere verzichten.

    Es gibt nur einen Weg, einer Partei den Stinkefinger zu zeigen, indem man ihre Konkurrenz wählt. Und dieser Stinkefinger wird 2017 wohl (leider) die AfD werden...

    ... OVER ...

  10. Re: Nicht-Wählen bewirkt absolut gar nichts!

    Autor: raphaelo00 18.02.17 - 21:26

    Denke ich auch. Entweder AfD oder Linke um den Stinkefinger zu zeigen. Die oben genannte Lösung kleinere Parteien wie Piraten oder Die Partei zu wählen, funktioniert ja wegen der undemokratischen 5%-Hürde nicht.

  11. Re: Geht bitte nicht wählen!

    Autor: sfe (Golem.de) 19.02.17 - 00:00

    Einen schönen Aufenthalt im politischen Sumpf.

    Sebastian Fels (golem.de)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.02.17 00:00 durch sfe (Golem.de).

  12. Re: Nicht-Wählen bewirkt absolut gar nichts!

    Autor: plutoniumsulfat 19.02.17 - 00:01

    raphaelo00 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Denke ich auch. Entweder AfD oder Linke um den Stinkefinger zu zeigen. Die
    > oben genannte Lösung kleinere Parteien wie Piraten oder Die Partei zu
    > wählen, funktioniert ja wegen der undemokratischen 5%-Hürde nicht.

    Aber auch nur, weil alle so denken wie du. Gingen alle Nichtwähler wählen, hätte man eine sehr starke Partei, die man nicht mehr ignorieren kann. Oder alternativ 5-6 kleine Parteien, die alle drüberkommen. Außerdem hilft eine Stimme an kleine Parteien bei der Finanzierung selbiger.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Meckenheim
  2. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Schweinfurt
  3. Securiton GmbH Alarm- und Sicherheitssysteme, Achern
  4. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,19€
  2. 2,99€
  3. 32,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
Transport Fever 2 angespielt
Wachstum ist doch nicht alles

Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
Von Achim Fehrenbach

  1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

  1. Nach Unfall: Wiener Verkehrsbetrieb stoppt autonome Busse
    Nach Unfall
    Wiener Verkehrsbetrieb stoppt autonome Busse

    Nachdem eine Fußgängerin in einen der autonom fahrenden Busse gelaufen ist, hat der Wiener Verkehrsbetrieb das Pilotprojekt erst einmal gestoppt: Die Passantin, die leicht verletzt wurde, ist offensichtlich aus Unachtsamkeit mit dem Fahrzeug kollidiert.

  2. Berliner U-Bahn: Bis Ende 2019 gibt es LTE auch für Vodafone und Telekom
    Berliner U-Bahn
    Bis Ende 2019 gibt es LTE auch für Vodafone und Telekom

    Bisher bietet nur Telefónica LTE- und UMTS-Zugang im Berliner U-Bahn-Netz. Ende 2019 werden auch erste Linien von der Deutschen Telekom und Vodafone versorgt.

  3. Satellitennavigation: Galileo ist wieder online
    Satellitennavigation
    Galileo ist wieder online

    Nach rund einer Woche funktioniert das europäische Satellitennavigationssystem Galileo wieder. Laut der zuständigen EU-Behörde GSA kann es aber noch zu Schwankungen kommen. Grund für den Ausfall waren technische Probleme in den beiden Kontrollzentren.


  1. 17:40

  2. 17:09

  3. 16:30

  4. 16:10

  5. 15:45

  6. 15:22

  7. 14:50

  8. 14:25