1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politischer Sumpf
  4. Thema

Immer diese Killerspiele

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Immer diese Killerspiele

    Autor: ichbins 20.08.09 - 07:14

    öhm,

    irgendwie kann ich mich der glaubhaftigkeit unsere TO nicht erwärmen. ich schätze eher das ist gebündelte ironie....
    tja und auch wenn die piratenpartei nicht über die 5% kommen, hat man die Gewissheit das man seine Stimme nicht für solche Tagträumer und Kleinhirnpolitiker vergeudet hat.
    Ich will nicht wissen was die Kinder/Enkel von denen so spielen....wäre aber doch mal ganz lustig zur einführung des Bundestrojaners werden sämtliche Rechner von Parteimitgliedern sowie deren Angehörigen gefilzt :D

    Grüße und schöne tag noch

  2. Re: Immer diese Killerspiele

    Autor: China-Mann 20.08.09 - 07:24

    Das Problem ist es nur - das wir als kleiner Bürger nichts mehr zu sagen haben. Wenn ich mir vorstelle, das jemand wie der für mich meine Entscheidungen im Bundestag treffen, kommt mir das blanke Kotzen.

    Ja. Wir können Petitionen an den Bundestag stellen - und weiter?

    Petition gegen Online-Sperren. Ich hab unterschrieben. Was hat es gebracht? Es wurde ein Ausschuss gebildet - und man hat nie mehr was davon gehört. Über 80000 haben unterschrieben. Das Gesetz wurde trotdem verabschieded.

    Die Petition gegen das Verbot von Killerspielen wird genau so enden. Steht glaub ich auch schon bei 70000 Unterschriften.

    Die Anträge sind den Politkern genaus so wichtig wie Petionen für ein "Gesetz gegen das zertreten von Ameisen auf dem Bürgersteig". Also völlig uninteressant.

    Wenn ich darüber nachdenke, hab ich in 5 Minuten mehr Aggressionspotenzial zusammen als nach 24 Stunden Counter Strike.

    Kleiner Tipp - Schaut mal nach Frankreich, was da die Leute machen, wenn sie mit der Obrigkeit nicht zufrieden sind. Was da an Gewaltpotenzial entsteht, wenn Leute wie der CDU-Wahlhelfer so einen Mist verzapfen.

    In diesem Sinne - immer auf dem Boden bleiben.

  3. Re: Immer diese Killerspiele

    Autor: r3v 20.08.09 - 07:46

    Ich finde es schade das die CDU/CSU Verfechter hier nicht auf die Argumente eingehen sondern sich eher an den emotionalen Sätzen der anderen hochziehen.

    wie wäre es mit einer Stellungnahme zur Aussage von Magic23. Amokläufe gibt es schon deutlich länger als es überhaupt PC Spiele oder PCs gibt.

    Waren damals Bücher schuld?

    Heutzutage vielleicht schwer vorstellbar wurden damals "Romane" verurteilt. Damals war es noch ein neues Medium und es gab viele Befürchtungen das die Phantasie in einem Maße angeregt werden könne das der geneigte Leser nicht mehr zwischen Realität und dem Buch unterscheiden könne.

    Die wirklichen Ursachen liegen aber oft im sozialen Umfeld. Eine Person wird von ihrer Umgebung ausgesondert, gemobbt und hat vielleicht noch andere existenzielle Probleme.
    Ein großes Problem ist für mich hier die Berichterstattung. Amokläufe finden einen wahnsinnig großen Anklang in der journalistischen Gemeinschaft. Immerhin lassen sich damit gleich mehrere Titelseiten füllen.. die Woche ist gerettet..

    Früher haben sich die armen gemobbten, vor dem existenziellen Aus stehenden Jugendlichen vielleicht einfach selbst umgebracht.. aber heutzutage bietet ihnen die Gesellschaft noch mal die Möglichkeit im Rampenlicht zu stehen.

    Wenigstens ein allerletztes Mal.. Spot an - its Showtime!

  4. Re: Immer diese Killerspiele

    Autor: Free Mind 20.08.09 - 07:53

    was für ein Schwachsinn die Sache mit dem Internetausweis doch ist. Zeugt von totaler Inkompetenz. Keiner ist im Internet anonym, jeder kann über die IP-Adresse zurückverfolgt werden. Was soll dann ein "Internetausweis" bitte sein? Es ist einfach eine neue Wortkreation, mit der man bei ahnungslosen und internetverdrossenen Menschen Stimmung machen kann. Einfach eine weitere Bauernfängeraktion der CDU.

  5. Re: Immer diese Killerspiele

    Autor: Olol-Troll 20.08.09 - 08:24

    Warum wird so offensichtlichen Getrolle eigentlich derart ausführlich geantwortet? Allein die Tatsache dass er definitiv mit 'f' statt 'v' schreibt sollte das dem letzten hier klar gemacht haben.

  6. Re: Immer diese Killerspiele

    Autor: mal_was_anderes 20.08.09 - 09:00

    CDU wahlhelfer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kann mir mal jemand erklären was an diesen Gewaltspielen so toll ist ? Am
    > Computer Menschen zu töten ist doch einfach nur noch pervers, warum finden
    > da so viele Leute gefallen dran ?
    >
    > Am 27ten CDU wählen für ein Verbot von Killerspielen !


    könnt ihr mal erklären was daran so toll ist echte soldaten zu verheizen?

    ihr beschwert euch wenn wir mit farbe aufeinander schiessen und/oder dumme pixel vom monitor auslöschen, schickt im selben atemzug aber neue leute zu "friedensmissionen" wo echte menschen getötet werden.

    also geht wähle, aber nicht die grossen parteien!

  7. Re: Immer diese Killerspiele

    Autor: No Name 20.08.09 - 09:04

    CDU wahlhelfer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Alle Amokläufer haben bisher Counterstrike gespielt, da besteht definitif
    > ein Zusammenhang.

    Alle Amokläufer waren irgendwann mal in der Schule... Da muss ein unverkennbarer Zusammenhang bestehen!

  8. Re: Immer diese Killerspiele

    Autor: Lachsmeister 20.08.09 - 09:44

    Seltsam das beim jüngsten Amoklauf des Rentners in NRW diese billige Polemik ums Killerspielverbot nicht aufkeimt...eben weil
    kein Zusammenhang besteht...
    Oder zeigt mir den Bericht in dem steht das der Mann sein Treiben vorher im Internet "trainiert" hat.

    Einfach lächerlich CDU-WÄHLER mögen DU und deine Partei möglichst Tief fallen.

  9. Re: Immer diese Killerspiele

    Autor: mal_was_anderes 20.08.09 - 09:44

    alle amokläufer essen brot.
    alle amokläufer atmen luft.
    alle amokläufer haben rotes blut.

    merkste was ?

    schön dass die cdu'ler nur bis zur nasenspitze denken und sich wundern warum bei solch einer kurzsichtigen politik keiner mehr wählen geht.

    p.s. die anderen grossen parteien sind nicht besser.

    vielleicht sollte die politik mal ihre "experten" überdenken.
    ich kann kein experte für das gaming sein, wenn ich nie selber gespielt habe.

    theorie und praxis sind zwei grundlegend verschiedene sachen.

    theoretisch kann ein mann mit mehreren samenergüssen die weltbevölkerung verdoppeln, praktisch unmöglich.

  10. Re: Immer diese Killerspiele

    Autor: tsts 20.08.09 - 23:03

    Da fällt meine Antwort leicht:

    [ ] CDU/CSU
    [X] PIRATEN

  11. Re: Immer diese Killerspiele

    Autor: Geschrieben am 21.08.09 - 13:50

    Naja, aber war da nicht diese Sache mit dem Sturm und Drang und zB Leiden des jungen Werther? Also einen kleinen Einfluss haben Medien einfach, das kann man so nicht sagen - aber insgesamt ist es dennoch alles sehr vage im Moment und ich denke es ist schwer zu analysieren

  12. Re: Immer diese Killerspiele

    Autor: Lifa 21.08.09 - 16:15

    Geschrieben am schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, aber war da nicht diese Sache mit dem Sturm und Drang und zB Leiden
    > des jungen Werther? Also einen kleinen Einfluss haben Medien einfach, das
    > kann man so nicht sagen - aber insgesamt ist es dennoch alles sehr vage im
    > Moment und ich denke es ist schwer zu analysieren

    Endlich mal ein guter Beitrag.

  13. Re: Immer diese Killerspiele

    Autor: potentieller Amokläufer in den augen der Politiker 02.09.09 - 19:45

    Ich selbst spiele seit ung. 5 Jahren diese sog. "Killerspiele" und zwar nicht nur 1 Stunde am Tag...
    Ebenso bin ich in einem Schützenverein und käme so leicht an Waffen um einen Amoklauf auszuüben...

    ABER!!!
    Ich erinnere mich gut an Winnenden vor nicht all zu langer Zeit bzw an Erfurt und diverse andere szenarien...
    Nur im Vergleich zu genau diesen Amokläufern habe ich ein starkes Soziales Umfeld, welches mich unterstützt... Ich bin teilweise Moralisch auch angeschlagen nur habe ich keine Psychischen Probleme, die mich zu so etwas veranlassen würden.
    Klar hatten die Medien - nicht zuletzt Counterstrike oder Call of Duty - einen Einfluss auf das handeln der Amokläufer. Allerdings !im zusammenspiel! mit Sozialen und Psychischen Problemen, welche nicht gelöst wurden.

    Deswegen finde ich es verdammt Falsch von ALLEN Killerspiel-gegnern immer nur die Schuld bei solchen Medien zu suchen anstatt erst mal die Gesellschaftlichen, Sozialen und Psychischen Probleme in Betracht zu Ziehen!!

    Verbot von Killerspielen. JA!! - Aber nur für solche die Kein starkes Soziales Umfeld haben bzw. von Grund auf Psychische Probleme haben!!!!

    In diesem Sinne. Einen schönen Abend noch!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fachhochschule Südwestfalen, Iserlohn
  2. HEGLA GmbH & Co. KG, Beverungen
  3. DMK E-BUSINESS GmbH, Berlin-Potsdam, Köln, Chemnitz
  4. Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Erlangen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Crucial MX500 2TB für 162,93€, WD Black SN750 1TB PCIe-SSD für 110,92€, LG OLED55CX9LA...
  2. 178,07€ (inkl. 16% Direktabzug - Bestpreis!)
  3. (u. a. PSN Card 18 Euro [DE] - Playstation Network Guthaben für 15,49€, Football Manager 2021...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberbunker-Prozess: Die Darknet-Schaltzentrale über den Weinbergen
Cyberbunker-Prozess
Die Darknet-Schaltzentrale über den Weinbergen

Am Montag beginnt der Prozess gegen die Cyberbunker-Betreiber von der Mittelmosel. Dahinter verbirgt sich eine wilde Geschichte von "bunkergeilen" Internetanarchos bis zu polizeilich gefakten Darknet-Seiten.
Eine Recherche von Friedhelm Greis

  1. Darkweb 179 mutmaßliche Darknet-Händler festgenommen
  2. Marktplatz im Darknet Mutmaßliche Betreiber des Wall Street Market angeklagt
  3. Illegaler Onlinehandel Admin des Darknet-Shops Fraudsters muss hinter Gitter

Differential Privacy: Es bleibt undurchsichtig
Differential Privacy
Es bleibt undurchsichtig

Mit Differential Privacy soll die Privatsphäre von Menschen geschützt werden, obwohl jede Menge persönlicher Daten verarbeitet werden. Häufig sagen Unternehmen aber nicht, wie genau sie das machen.
Von Anna Biselli

  1. Strafverfolgung Google rückt IP-Adressen von Suchanfragen heraus
  2. Datenschutz Millionenbußgeld gegen H&M wegen Ausspähung in Callcenter
  3. Personenkennziffer Bundestagsgutachten zweifelt an Verfassungsmäßigkeit

Shifoo: Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform
Shifoo
Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform

Beratung, die IT-Profis in Job & Karriere effizient und individuell unterstützt: Golem.de startet die Video-Coaching-Plattform Shifoo. Hilf uns in der Betaphase, sie für dich perfekt zu machen, und profitiere vom exklusiven Angebot!

  1. Stellenanzeige Golem.de sucht Verstärkung für die Redaktion
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht CvD (m/w/d)
  3. In eigener Sache Die 24-kernige Golem Workstation ist da