Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politischer Sumpf

Mal ganz im Ernst:

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mal ganz im Ernst:

    Autor: Mr.Lix 29.10.12 - 21:42

    Bin ich der einzige der verwundert ist, warum dem lieben Herrn Dotcom "eine Strafe von maximal 20 Jahren" droht, während in unserer kleinen Bananenrepublik die Höchststrafe(!) für eine Vergewaltigung bei 15 Jahren steht und selbst ein solch schwerwiegendes Verbrechen nach spätestens 20 Jahren verjährt?

    Ich will mich nicht immer nur beschweren, aber wirklich gerecht erscheint mir das nicht. Zumal Kim Schmitz nun wirklich keine bemerkenswerte Gefahr für die Gesellschaft/Menschen darstellt.

    Da würde mich eure Meinung mal interessieren ;)


    Quellen:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Vergewaltigung
    https://www.golem.de/news/mega-kim-dotcom-gibt-termin-fuer-neues-megaupload-bekannt-1210-95370.html
    http://de.wikipedia.org/wiki/Kim_Dotcom

  2. Re: Mal ganz im Ernst:

    Autor: nicoledos 31.10.12 - 19:56

    Das liegt eben daran, dass Strafen nicht als Vergeltung dienen.

    Man sollte auch keine Taten miteinander vergleichen, die nicht miteinander vergleichbar sind. Ob jetzt eine Vergewaltigung schlimmer ist, als ein eine ganze Branche um viele Millionen wirtschaftlich zu schädigen ist kann man nicht wirklich abwegen.

    Nebei wusste Kim_Dotcom genau was er tat mit einem Geschäftsmodell außerhalb der Legalität.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. STILL GmbH, Aschaffenburg, Hamburg
  2. NORDAKADEMIE gemeinnützige AG, Elmshorn
  3. Lufthansa Group, Norderstedt, Raunheim
  4. BWI GmbH, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 78,90€
  2. (aktuell u. a. HP 14-Zoll-Notebook für 389,00€, Asus ROG 27-Zoll-Monitor für 689,00€, Corsair...
  3. 26,99€ (Release am 26. Juli)
  4. 339,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPad OS im Test: Apple entdeckt den USB-Stick
iPad OS im Test
Apple entdeckt den USB-Stick

Zusammen mit iOS 13 hat Apple eine eigene Version für seine iPads vorgestellt: iPad OS verbessert die Benutzung als Tablet tatsächlich, ein Notebook-Ersatz ist ein iPad Pro damit aber immer noch nicht. Apple bringt aber endlich Funktionen, die wir teilweise seit Jahren vermisst haben.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablets Apple bringt neues iPad Air und iPad Mini
  2. Eurasische Wirtschaftskommission Apple registriert sieben neue iPads
  3. Apple Es ändert sich einiges bei der App-Entwicklung für das iPad

Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
Mobilfunktarife fürs IoT
Die Dinge ins Internet bringen

Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
Von Jan Raehm

  1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
  2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
  3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

Linux-Gaming: Steam Play or GTFO!
Linux-Gaming
Steam Play or GTFO!

Meine ersten Gaming-Eindrücke nach dem Umstieg von Windows auf Linux sind dank Steam recht positiv gewesen: Doch was passiert, wenn ich die heile Steam-(Play-)Welt verlasse und trotzdem Windows-Spiele unter Linux starten möchte? Meine anfängliche Euphorie weicht Ernüchterung.
Ein Praxistest von Eric Ferrari-Herrmann

  1. Project Mainline und Apex Google bringt überall Android-Updates, außer am Kernel
  2. Ubuntu Lenovo bietet Laptops mit vorinstalliertem Linux an
  3. Steam Play Tschüss Windows, hallo Linux - ein Gamer zieht um

  1. Gipfeltreffen: US-Konzerne wollen schnelle Antworten zu Huawei-Lizenzen
    Gipfeltreffen
    US-Konzerne wollen schnelle Antworten zu Huawei-Lizenzen

    Die Chefs von Cisco Systems, Intel, Broadcom, Qualcomm, Micron Technology, Western Digital und Google wollen endlich Klarheit zu Huawei. Trump hat am Montag eine schnelle Bearbeitung von Anträgen auf Lieferungen an Huawei zugesagt.

  2. Automated Valet Parking: Daimler und Bosch dürfen autonom parken
    Automated Valet Parking
    Daimler und Bosch dürfen autonom parken

    In Stuttgart können Besucher ohne Begleitung das automatisierte Parken eines Mercedes ausprobieren: Daimler und Bosch haben die Freigabe für das Automated Valet Parking erhalten.

  3. Textverarbeitung: Microsoft vereinfacht Aktivierungsprozess in Office 365
    Textverarbeitung
    Microsoft vereinfacht Aktivierungsprozess in Office 365

    Microsoft möchte es seinen Nutzern einfacher machen, neue Geräte oder einmal abgemeldete Geräte mit einer Office-365-Lizenz zu verknüpfen. Das soll jetzt größtenteils automatisiert und mit weniger Nutzerinteraktion funktionieren.


  1. 17:38

  2. 17:16

  3. 16:30

  4. 16:12

  5. 15:00

  6. 15:00

  7. 14:30

  8. 14:15